Navid Kermani und die Bananenrepublik Deutschland

Navid KermaniDoppelpässler, deutsche Muslime, genauso auch wie die Deutschtürken sind begeistert. Der Traum aller Grünen, Kommunisten und Christen geht in Erfüllung. Erst verkündet der Bundespräsident Gauck, dass sich die Deutschen neu erfinden müssen, und dann spricht der Deutsch-Muslime Navid Kermani vom besten Deutschland, dass es je gegeben hat, verwirft die Idee des Nationalismus und fordert mehr Einwanderung.

Die Ereignisse der letzten Wochen waren mehr als erhellend, um festzustellen, dass etwas faul ist im deutschen Lande. Nachdem Grubenunglück in Soma/Türkei wurde der Spiegel-Journalist Hasnain Kazim von der AKP und ihren Mitgliedern mit Todesdrohungen überdeckt, bis er aus Sicherheitsgründen die Türkei verlassen musste. Die Bundesregierung blieb inaktiv, bis sich die Schreiber aus Hamburg eines besseren besannen, denn für Hasnain wird es im von Türken bereicherten Deutschland nicht besser aussehen.

So titelte SPON über „Team Erdogan“ und liess die Fans des Erdoschwein Liebeshymnen auf den Premier aus Kleinasien singen. Die Faz liess sich ebenso wenig lumpen und titelte „Der unfehlbare Löwe“. Balsam für die geschundene Seele der türkischen Islamisten, die immer noch Mitglied in der NATO sind und auch sonst die Demokratie aushebeln dürfen, ohne, dass ihnen jemand Paroli bieten würde. Nachdem Erdogan den SPON auf Linie getrimmt hatte, wurde es Zeit auch der Bundesregierung Bescheid zu sagen. „Provokateure“ wollte Erdoschwein provozieren und die Aufgabe des deutschen Staates ist es dies zu unterbinden. Deshalb kritisierten die Türken bis zuletzt, dass Gegendemos zu Erdowahn in Köln zugelassen wurden.

Also tat der Tork in dieser Situation das was er auch sonst tut. Er wird proaktiv! und so geschah es, dass ein Trupp türkischer Arbeiter mit Hubwagen, in der Nacht vor Ankunft Erdoschweins und im Auftrag der AKP, kritische Plakate in Köln abhängten, als sei Deutschland ein rechtsfreier Raum und bereits Teil des neuosmanischen Reiches. Dass man es mit demokratischen Gepflogenheit auch unter deutschen Demokraten nicht so ernst nimmt, zeigen die Grünen, die frech Plakate der AFD abhängten und es nicht einsehen sich als Partei von so einem Verhalten zu distanzieren.

Im Kleinen macht sich die Aushöhlung der Demokratie bemerkbar und gerade die Grünen zeigen mit diesem Verhalten, dass als ihr Gerede um Demokratie tatsächlich Geschwätz ist und sie sich im Ernstfall gar nicht an Recht und Ordnung halten, da sie sich auf der Seite der Selbstgerechten sehen.

Vielleicht sind diese Zustände auch nur die ersten Vorzeichen des neuen Deutschen, der nach Aussagen von Gauck, erst durch Einwanderung geschaffen werden muss und derjenige der weiss welche Gruppe mit Einwanderung gemeint ist, weiss, dass es sich hierbei um einen Appell handelt die Türkisierung und Islamisierung der hiesigen Gesellschaft nicht aufzuhalten.

Was die Türken und Islam angeht, so ist der deutsche Staat schon lange nicht mehr der Souverän, aber das Elend hört hier nicht auf, denn ausgerechnet Navid Kermani, seines Zeichen dreckiger Antiiraner, wird das Privileg zuteil vor dem Bundestag das deutsche Grundgesetz zu ehren. Natürlich zitiert er bloß Willy Brandt als er sagt: „Ein guter Deutscher kann kein Nationalist sein.“. Das „Weltbürgertum“ soll als Gegenentwurf zur nationalen Idee dienen und genauso wenig wie Navid Kermani weiss was der Islam ist, kann er darlegen was das Weltbürgertum sein soll, ausser die Auslöschung nationaler Identitäten zugunsten der religiösen Identität der Muslime und der Umma, in den Arabern und ihrer „Kultur“ das nonplusaultra des menschlichen Schaffensdranges zu sehen.

Navid Kermani spricht codiert. Wenn er mehr Einwanderung einfordert, dann meint er keine Japaner, Norweger oder US-Amerikaner und genausowenig meint er EU-Europäer. Ihm geht es lediglich um seine Religionsgemeinschaft des Islams, das für ihn ganz persönlich seine iranische Identität ersetzt hat (Wenn er und seiner allahistisch geprägte Sippschaft jemals welches besessen haben)

In seinem Vortrag spricht Kermani von der „Vollkommenheit“ des Grundgesetzes, das wohl nach seiner Meinung eine ewigliche Wahrheit beinhaltet. Er kritisiert vor allem die Änderungen am Asylgesetz, sich dessen Gewahr, dass hauptsächlich Wirtschaftsflüchtlinge sich dieses Gesetzes zunutze machten. Im Denken Kermanis kann es nur vollkommene Schriften geben und indem er das Grundgesetz islamisch erhöht, entwürdigt er es auch. Denn kein von Menschen geschaffener Text kann vollkommen sein und sollte immer Gegenstand von Diskussion und auch Änderungen sein. Deshalb auch ist eine drei-viertel-Mehrheit notwendig um Änderungen an der Verfassung vorzunehmen.

Das weiss natürlich auch Navid Kermani, der hiermit indirekt die Mehrheit der Deutschen als xenophobe Gesellen brandmarkt, die sich der Offenheit der Kulturen widersetzen. Es ist wirklich unfassbar, dass anscheinend nur mir auffällt wie Kermani das Grundgesetz wie den Koran überhöht und dies von keinem einzigen Bundestagsabgeordneten kritisiert wird. Dabei spricht Kermani zu anderen Gelegenheiten vom Deutschland, dass keine Wertegemeinschaft ist und von der Duldung von Massenmord an Muslimen durch deutsche Soldaten in Bosnien. Alles gar nicht so lange her.

Wer sich die Liste der Preise anschaut, dass Kermani mit seiner antiiranischen Arbeit bisher eingheimst hat, sieht deutlich, dass in Deutschland lediglich islamisch verseuchte Pseudo-Iraner gewürdigt und gefördert werden:

Auszeichnungen

  • 2000 Ernst-Bloch-Förderpreis
  • 2003 Jahrespreis der Helga-und-Edzard-Reuter-Stiftung
  • 2004 Europa-Preis der Heinz-Schwarzkopf-Stiftung
  • 2009 Hessischer Kultur Preis
  • 2011 Buber-Rosenzweig-Medaille
  • 2011 Hannah-Arendt-Preis
  • 2012 Ein Ehrenpreis des Kölner Kulturpreises 2012 für seine gesellschaftliche Auseinandersetzung mit den Religionen sowie den von ihm betriebenen Dialog der Kulturen
  • 2012 Kleist-Preis
  • 2012 Cicero-Rednerpreis
  • 2014 Gerty-Spies-Literaturpreis
  • 2014 Joseph-Breitbach-Preis

Der Kerl füttert seine muslimischen Kinder also ausschließlich durch Preisgelder durch. Navid Kermanis Weitblick zeigte sich übrigens auch in Ägypten, als er inmitten von Muslimbrüdern marschierte und von der „Zärtlichkeit der Massen“ sprach. Dass von diesen Massen sexuelle Gewalt ausging und viele Ägypterinnen mitten in der Menge massenvergewaltigt wurden, ignoriert Kermani bis heute, genauso wenig hat er sich von den Muslimbrüdern in Ägypten distanziert. Steinbrück war am Ende der Rede Kermanis sogar so gerührt, dass er weinte, und ich weinte mit, als ich sah welche professionellen Schauspieler im Bundestag ihr Tageswerk verrichten.

Tage später hielt Erdogan seine Rede in Köln, bezichtigte Deutschland als Staat der Sabotage und wiederholte seine Aufforderung, nach der die Türken in Deutschland Türken bleiben sollen. Der deutsche Staat und die deutschen Politiker hielten auch hierbei abermals die Fresse, denn der Souverän in Deutschland ist anscheinend der türkische Ministerpräsident.

Bürger aus der Türkei sollen also weiterhin dazu angehalten werden ihre ihnen aufgezwungene Identität als Türke zu behalten, ohne, dass ein freiheitlicher Staat wie Deutschland dagegen einschreitet und denjenigen Schutz bietet, die sich ihrer künstlichen Identität entledigen wollen. In den letzten Jahrzehnten gab es soviele Integrationsprogramme und Kulturvereine und Moscheen wurden staatlicherseits finanziell gefördert. Es gab zig Medienkampagne um Kopftuch und Muslime in ein sympathisches Bild zu setzen, aber wenn es um christliche „Türken“ ging, Aramäer, Armenier, Tscherkesen, Kurden, Zazas und andere, so wurde diesen Gruppen eine eindeutige Botschaft gesendet: Deutschland stellt sich nicht gegen Ethnozid und Zwangstürkisierung und ist sogar enger Verbündeter der Türkei und das ununterbrochen seit dem ersten Weltkrieg. Den armenischen Völkermord durch Türken hat Hitler sogar als Vorbild für den Holocaust genommen, denn wenn der Holocaust einen Ursprung hat, dann eine türkische und völkermordende.

Anbetracht der Geschichte Deutschlands und seiner Komplizenschaft beim armenischen Völkermord, muss man feststellen, dass der Geist des Kadaver-Gehorsams und des kolaborativen Völkermords in Deutschland nicht nur nicht Geschichte ist, sondern ganz im Gegenteil vollkommen intakt ist, denn nur eine kleine Minderheit an Deutschen stemmt sich tatsächlich gegen Zwangsassimilierung und Zwangstürkisierung, mögen noch soviele ungewaschene Möchtergerns „Nie wieder“ rufen, indem sie aber Plakate niederreissen und demokratische Versammlungen akustisch stören, zeigen sie, dass sie genauso welche Nazidrecksäue sind, wie ihre Väter und Großväter es waren, denn demokratische Grundsätze sind ihnen scheissegal, solange sie sich im Recht wähnen.

Aber vielleicht sind das schon die ersten Anzeichen des neuen Deutschen. Navid Kermani ist in Deutschland geboren worden und hat auch hauptsächlich in Deutschland gelebt. Bitte nennt diesen dreckigen hurenhaften Moslem keinen Iraner, denn auch seine Voraussage in Iran würde bald ein religiöser Mensch eine Rede halten, zeigt den Horizont dieses Mannes, denn wieso zum Teufel sollte man den Menschen bloß nur nach seiner Religion definieren. Die Idee des Nationalismus sollen die Menschen aufgeben, aber gleichzeitig der Religion des Islams ihren Respekt zollen, der Araber, ihre Sprache und Religion privilegiert und Rassismus (Vor allem Hautfarbenrassismus) propagiert und dies in den letzten 14000 Jahren zu großen Teilen zu verantworten hat.

Es geht hierbei eben nicht um Einwanderung, sondern um muslimische Einwanderung und es geht nicht um das Weltbürgertum, sondern um eine neue Welt in der die Menschen sich nur noch durch ihre Religionszugehörigkeit definieren. Dies natürlich nur als Dhimmy unter der Oberherrschaft der Moslems. Kermanis Rede ist das selbstbewusste Vertreten des islamischen Herrschaftsdenken, die ihre bevorstehende Landnahme stolz verkündet.

Auch in Iran drücken es die Islamisten nicht anders aus: Persische Feste sind Sünde, genauso wie die persische Sprache, denn himmlich ist nur die Arabische. Landesweit wird der „iranischen Kultur“ und dem „Iranertum“ eine Absage erteilt und historische und archäologische Spuren der Perser zerstört. Die Idee die nationale Identität der Menschen durch eine religiöse zu ersetzen ist nicht neu. Erst die Christen praktizierten es und dann die Moslems, denn nichts ist für eine Ideologie, die auf Weltherrschaft aus ist, gefährlicher, als Menschen, die sich ihrer Identität bewusst und darauf stolz sind. Insofern ist es wichtig den Islam UND das Christentum zu kritisieren, denn beide im Verbund machen Reden wie die des Deutschmuslimen Kermani möglich.

Das Grundgesetz konnte nicht auf eine üblere Art und Weise entehrt und beschmutzt werden, als das man es als vollkommenes Werk bezeichnet und es somit als religiöses Schrifterzeugnis verklärt, das sakrosant ist. Ehre ist gut, aber übersteigerte Ehrdarbietungen sollte nicht die Domäne des rational denkenden und vor allem demokratisch gesinnten Menschen und Deutschen sein.

Was wir im Bundestag erlebten war eine schwarze Stunde für den Parlamentarismus und der Demokratie. Die Rede Kermanis war eine politische, insofern als, dass Kermani seinen Sponsoren nachplapperte und nur die Muslime repräsentierte. Migranten sind aber nicht nur Türken und Muslime, wenn aber Deutschland nur diesen beiden Gruppen Gehör verschaffen möchte, dann sollten die anderen Migranten sich dieser beginnenden deutsch-türkisch-islamischen Symbiose nicht in den Weg stellen. Bitte unterlasst es aber den Namen Iran in den Dreck zu ziehen, indem ihr Navid Kermani einen Iraner nennt, denn objektiv gesehen ist er ein Deutscher und Muslim.

Und bitte vergesst nicht liebe Deutsche. Vor historisch gar nicht so langer Zeit brachte dieses Land Giganten wie Feuerbach und Nietzsche hervor und die Literatur der Aufklärung wäre ohne die Deutschen nicht vollständig gewesen, heute aber sind die Intellektuellen dieses Landes Männer wie Navid Kermani, als deutliches Zeichen für den Niedergang Deutschlands als das Land der Dichter und Denker. Der Souverän in Deutschland sind weder die Wähler, noch die Politiker, es sind türkische Potentaten und Muslimwissenschaftler, die bestreiten, dass Deutschland eine Wertegemeinschaft ist und als Nation eine Daseinsberechtigung hat. Arme Bananenrepublik Deutschland!

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Navid Kermani und die Bananenrepublik Deutschland

  1. Tangsir schreibt:

    Das verlinkte Bild am Anfang des Beitrags führt zu einem 1-Minütigen Interview mit Kermani, in der er stolz bekennt Freund und Laudator von Martin Mosebach zu sein.

    Mosebach wiederum fordert, dass Blasphemie gegen die christliche Religion stärker bestraft werden sollte, bis hin, dass es ein Verbrechen ist.

    http://hpd.de/node/13590

    „Es wird das soziale Klima fördern, wenn Blasphemie wieder gefährlich wird“

    Dabei verwies er darauf, dass dem Grundgesetz der Bezug auf einen Gott vorangestellt wurde und er meinte dazu: „Es war der Gott des Christentums, an einen anderen dürfte man Ende der 1940er Jahre schwerlich gedacht haben.“

    Wie wir sehen schliesst sich hiermit der Kreis, denn Mosebach hat gar nicht so Unrecht, dass der Gott im Grundgesetz der christliche ist und Kermani Unrecht, wenn er behauptet das Grundgesetz sei vollkommen. Würde der Mensch auf die Stufe verharren auf der er sich befindet und das Erreichte bereits für das Vollkommene halten, würde es zu einer Regression des Geistes kommen, so wie wir es übrigens im Islam oder bei Navid Kermani beobachten können. Der Kerl hat echt nur muslimische Gülle im Hirn, aber das nur am Rande.

    Entlarvend ist jedoch zu erkennen, dass die Rede Kermanis zum Geburtstag des Grundgesetzes nur eine Dankesrede an die Sponsoren war, und, dass er gerne christliche Fanatiker wie Mosebach zu seinen Freunden zählt. Die Leichtigkeit mit der Mosebach die Meinungsfreiheit zu Gunsten des Christentum bereit ist zu opfern, beflügelt natürlich auch den Moslem Navid Kermani dies für seine Geisteskrankheit Islam einzufordern.

    Deshalb richtet sich unser Kampf gegen beide Religionen, die die Weltherrschaft beanspruchen. Wenn es eine Quelle für Leid und Ungerechtigkeit gibt, dann die von Ideologien, die die Weltherrschaft beanspruchen und jeden einzelnen Menschen nach ihrem Bild und ihren erfunden Richtlinien formen wollen.

    Fuck both! Jesus and Muhammed!
    Es lebe die Blasphemie!

  2. Tangsir schreibt:

    Deppen vom Rechten Rand werden dem Mosebach zujubeln. Gleichzeitig sollen sie aber erkennen, dass sie sich dadurch nicht von Moslems unterscheiden. Meinungsfreiheit und Menschenrechte insbesondere ist es wofür wir kämpfen und nicht dafür, dass die christliche Ordnung weiter besteht, so wie man es von Kindesbein an gewohnt war. Es braucht tatsächlich einen neuen Deutschen, und zwar den, der sich vom Aberglaube des Christentum befreit und wieder ein vollwertiger Mensch wird, denn alles andere hiesse auf die letzten 300 Jahre deutscher Kultur zu scheissen.

  3. Störtebekker schreibt:

    Er meint mehr islamische Konquista. So wie einst im christlichen Ägypten. Wohin Ägypten durch den Islam hinverkommen ist können wir tagtäglich sehen. Bettelarm und selbstverschuldet! Wie fast alle islamischen Länder die kein Öl zu verkaufen haben. Was hat je ein islamisches Land erfunden? Die „arabischen“ Ziffern? Irrtum – selbst die stammen aus den hinduistischen Indien!

  4. Slub schreibt:

    Danke für diesen Beitrag, Tangsir !

    Der Kermani ist die Ikone des post-demokratischen Establishments. Es ist ein krasser Skandal, dass ein nichtgewählter Fazke im Bundestag, dem Haus der VOLKSVERTRETER, seine persönliche Weltanschauung propagieren darf. Frechheit !! Pseudo-menschelndes Gesabbel im eigenen islamischen Stammes-Interesse, wie offensichtlich soll es eigentlich noch werden ?

    Immer wenn es menschelt, ist Widerspruch böse und darum geht es auch. Wer „Menschheit“ sagt, will betrügen. Dem geht es nämlich entweder um Geld (Integrationsindustrie), oder um die eigenen Leute (Kermanis islamische Umma). „Die“ Menschheit interessiert niemanden. Lügner !!!

    Der Anblick des flennenden Steinbrück nach dieser Rede gehört mit zum Erbärmlichsten, was ich je gesehen habe !! Diese „Republik“ ist nicht mehr die meine !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s