Völkermord und Zwangstürkisierung als Tabu

armenian-genocide-memorialUm die Frage zu beantworten warum der armenische Völkermord, und andere von Türken begangenen Völker- und Massenmorde in Zentralasien, Iran und Anatolien tabuisiert sind, gilt es weit zurück in die Geschichte zurück zu gehen. Unsere Eltern haben es vermieden über türkische Gräueltaten zu berichten. Seit dem großen mongolisch-türkischen Völkermord an Iranern, ausgeführt durch Cengiz Khan und Timur Lenk, sind viele türkische Stämme gen Westen gewandert und haben sich gewaltsam in Iran und Anatolien festgesetzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Türkische Unkultur, Völkermord | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Die vielen Gesichter des Türkentum (5)

“Le_Rire”,_Number_134,_May_29,_Paris,_1897 |  Sultan Abdülhamid IIDie Massaker an den Armeniern von 1894–1896 wurden durch die osmanische Regierung – namentlich von Sultan Abdülhamid II. – veranlasst. Die Massaker begannen in der Region Sason und wurden dann auf alle armenischen Siedlungsgebiete ausgeweitet. Die Zahl der Todesopfer lag zwischen 200.000 und über 300.000. Robert F. Melson bezeichnete die antiarmenischen Ausschreitungen als „partiellen Genozid“. Obwohl sich die Massaker hauptsächlich gegen die Armenier richteten, wandelten sie sich zu allgemein antichristlichen Pogromen, wie bei dem Massaker von Diyarbakır. William Mitchell Ramsay beschrieb 1897 ausführlich das Massaker und schloss: „Die Armenier werden mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit ausgerottet werden, soweit sie nicht in andere Länder entkommen können.“ Sowohl in Europa wie auch in Amerika empörte man sich, sah der Verfolgung aber letztendlich tatenlos zu. — Immer noch sind Armenier dem unbändigen Hass und Zerstörungswillen der Türken ausgesetzt. Der armenische Völkermord ist im vollem Gang und nun ist es “Azerbaijan”, das im Auftrag der Türkei, den armenischen Statt endgültig liquidieren soll und fast täglich armenisches Gebiet militärisch angreift.

Veröffentlicht unter Antiiraner, Türkische Unkultur, Völkermord | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Zendebad Armanestan Baraye Fardaye Behtar – Better Days

Long live Armenia

Veröffentlicht unter Baraye fardaye behtar | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die restlichen Armenier werden wir auch noch ausrotten

Der türkische Wunsch die Armenier endgültig auszurotten ist allgegenwärtig zu vernehmen. So wie Cengiz Khan und Timur Lenk, die keine Überlebende hinterliessen und selbst Frauen und Kinder abschlachteten und versklavten, so tun es Türken, denn sie wähnen sich im Stammbaum der Mongolen und eifern der Tradition des eliminatorischen Völkermordes nach. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Türkische Unkultur, Völkermord | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Deutsche Vergangenheitsbewältigung

Veröffentlicht unter Christliche Verbrechen, Völkermord | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Türkische Kulturzerstörung und Geschichtsfälschung

“AzerGayjan” ist eine schändliche pantürkische Diktatur, die nicht nur die Armenier restlos ausrotten möchte und armenisches Land besetzt hält, sondern darüber hinaus ohne kulturelle Identität ist, und nach Vorbild des islamischen Staates Kulturstätte zerstört. In diesem Fall wurden die persischen Verse am Grab von Nezami Ganjavi zerstört und durch türkische Zeilen ersetzt. Nezami selbst wurde zu seinen Lebzeiten darum gebeten ein Gedicht auf türkisch zu verfassen, woraufhin er folgende Antwort gab: “Türkisches Verhalten passt uns nicht. Die türkische Sprache entspricht nicht unseren Werten. Derjenige, der nobel ist, sollte auch eine noble Sprache nutzen.” Trotz dieser offenkundigen Verachtung von Nezami gegenüber Türken und ihre Unkultur, hören die Türken nicht auf sein Andenken zu entehren, sein Grab durch die türkische Esel-Sprache zu entweihen und zu behaupten er sei Türke.

Veröffentlicht unter Türkische Unkultur | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Christlicher Fanatismus und Sensationsgeilheit

Michael Mannheimer German Wings - Lügen und Unwahrheit eines ChristendeppenChristen sind Fanatiker und ihre Ideologie lässt ihnen keine andere Wahl als Rassismus zu betreiben und gegebenenfalls zu Lügen und Dinge zu erfinden, die ihre Geisteskrankheit stützen. Nachfolgend sollen zwei Beispiele präsentiert werden, um zu illustrieren wie gefährlich ihr rassistischer Fanatismus ist und, dass sie auch Unglücksnachrichten, wie die des Absturzes der Germanwings-Maschine, dazu nutzen mit Falschinformationen gegen den Islam zu hetzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antiiraner, Christliche Verbrechen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 16 Kommentare

Türkischer Pomadenprinz Sultan Mirza Kadschar revisited

Pomadenprinz Sultan Mirza Khan KadscharNach der liebevollen Vorstellung des türkischen Pomadenprinzen Sultan Mirza Khan Kadschar (Prinz von Pomadistan), durch unseren Kuschelblog, fühlt sich unser Prinz gemüßigt sich zu erklären: “Liebe Freunde! Seit einiger Zeit werde ich Zielscheibe von Volksverhetzung und Verunglimpfung… Es ist so traurig, da ich ganz genau weiss wer dahinter steckt.” Und nutzt sogleich diese Gelegenheit sich in Szene zu setzen und uns allen von seinem friedlichen Anliegen zu überzeugen: “Ich bin sowohl Pazifist als auch Anhänger der Friedensbewegung!”. Deshalb auch verzichtet er darauf sich in martialischer Pose mit Schwert zu zeigen. Das oben gezeigte Bild ist daher nicht von seinem Profil bei Google+, sondern ein manipuliertes Bild dieses Hetzerblogs, mit der Absicht das Volk zu verhetzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antiiraner, Iran, Schmock des Tages, Türkische Unkultur, Völkermord | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Fuck all Shaholahis, Qajar & Afshar 4 Better Days – BFB

Fuck all Shaholahis, Qajar & Afshar

Veröffentlicht unter Baraye fardaye behtar | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Türkische Witzfigur bezeichnet sich als persischen Prinz

“Babek Peter Padar” nennt sich der Kadschartürke, der sich nicht nur einen deutschen Mittelnamen gegeben hat, sondern auch den persischen Namen Babak türkisch verhunzt trägt. Seine Ehefrau sieht wie ein fettes Hängebauchschweinchen aus, und seine Kinder sind nicht attraktiver. In den 50er Jahren ist der Baba unseres Pomaden-beschmierten Türkenprinzen aus Iran nach Deutschland ausgereist und hat auch sogleich ergaunertes iranisches Volksvermögen ausser Landes geschafft, das nun die Schweinefamilie Padar im Westen auf den Kopf haut. Der NDR hat nun extra wegen diesem Abkömmling der türkischen Fremdherrscher in Iran, ein Lied zu Ehren dieser Schweinefamilie in Auftrag gegeben, das im Eingangs geposteten Video zu hören ist. Nicht weiter verwunderlich, dass unser Möchtegernprinz keine Silbe Persisch spricht und auf Facebook grundsätzlich türkisches Zeug schreibt. Ein Dank geht an die öffentlich-rechtliche NDR für dieses Stück antiiranische Propaganda, im Auftrag torkischer Großmannssucht. Nachtrag: Es überrascht nicht, dass dieser Tork ebenfalls ein Fan unseres allseits beliebten Al-Hazrats ist.

Veröffentlicht unter Antiiraner, Iran, Türkische Unkultur | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Schaholahis lieben Verschwörungstheorien und ihren Al-Hazrat

Shah of Iran hand kissingSchah Mohammed Reza oder Al-Hazrat (Seine Heiligkeit), wie er gerne genannt wurde, führte zu seiner Zeit die demütigende Tradition des Handkusses und Fußkusses ein. Da wo sein iranischer Vater auf solche Gesten keinen Wert legte und den Islam zurückdrang, spielte sein halb-türkischer Sohn die islamische Karte aus und führte sich wie seine türkischen Ahnen und Fremdherrscher in Iran, wie ein Feudalherr auf. In diesem Beitrag soll es aber hauptsächlich um seine Anhänger (Schaholahis) und ihre antiwestlichen und antiamerikanischen Verschwörungstheorien gehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antiiraner, Iran, Islam, Türkische Unkultur | Verschlagwortet mit , , , , | 30 Kommentare

Netanyahu: Der legitime Vertreter des iranischen Volkes

Das eine Gebilde nennt sich islamischer Staat, das andere islamische Republik in Iran. Beide vertreten den fanatischen Islam, und sollte sich der islamische Staat eines Tages konsolidieren, werden sie nicht mehr Menschen auf der Strasse köpfen und foltern, sondern in den dafür vorgesehen muslimischen Institutionen, so wie es heute Saudi-Arabien und die Torktazi-Diktatur in Iran praktizieren. Benjamin Netanjahu ist momentan der einzige westliche Politiker, der die Gefahr einer atomar bewaffneten Torktazi-Diktatur in Iran richtig einschätzt und sich klar gegen die Diktatur in Iran positioniert. Zendebad Netanyahu!

Veröffentlicht unter Iran, Iranische Helden | Verschlagwortet mit , | 13 Kommentare

Mohammedanische Kulturzerstörung (7)

Diesmal wieder mohammedanische Kulturzerstörung der Spitzensorte, in Teil 7 unserer beliebten Reihe. Diesmal nicht in Iran, sondern in Mossul, was es nicht weniger spannend macht. Die Torktazi tun wieder das was ihr Prophet ihnen vorgelebt hat. Schon die Kaaba hat Mahumel von Götzenfiguren gesäubert, und im Koran wird an 91 Stellen dazu aufgefordert Mohammed nachzuahmen und zu gehorchen. Daher sollte es auch nicht überraschen, dass der Islamische Staat genau das in Mossul tut.

Veröffentlicht unter Islam | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

The eternal Persian fire will last forever

11

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fuck Cenk Uygur 4 Better Days – Baraye Fardaye Behtar

Dont love Cenk Uygur

Veröffentlicht unter Baraye fardaye behtar | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Fat fucking Tork Cenk Uygur | Greatest cocksucker of all time

Cenk Uygur ist ein widerlicher Türke, der in Amerika Webvideos veröffentlicht. Die Sendung selbst ist nach den faschistischen und völkermordenden türkischen Jungtürken benannt. soweit, so unsympathisch. Cenk Uygur, dessen Vorname die Kurzform von Cengiz Khan ist, bezichtigt gerne Kinder der Lüge und der Manipulation, wie im Falle des Mädchens Nada al-Ahdal, die sich gegen ihre Zwangsheirat wehrte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antiiraner, Türkische Unkultur | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Irane man

Ein Clip aus dem neusten Film Taxi von Jafar Panahi und Gewinner des Goldenen Bären der Berlinale. In dem gezeigten Clip spielt ein Lied, das ein Kriegsgesang satirisch aufs Korn nimmt. Im selben Film entbreitet sich ein Gespräch, das viele Iraner führen, die in Iran produzierte Filme und Serien sehen. Dass nämlich die Bösen stets persische Namen tragen, wohingegen die Guten muslimische. Nachtrag 18.2.15: Der hier gezeigte Clip ist leider nicht aus dem Film Taxi von Jafar Panahi. Hier findet sich ein Trailer aus dem Film. Die deutsche Presse, die über Panahis Film berichtete, zeigte wie wenig Wissen und Interesse die Journalisten an dem Film und Iran haben. Aus der berühmten Anwältin Nasrin Sotudeh wurde einfach eine Menschenrechtsaktivistin, und auch sonst vermied es die deutsche Presse penibelst darüber zu schreiben, wie die islamische Diktatur in ihren Filmen den Islam bewirbt und dabei die iranische Kultur verneint.

Veröffentlicht unter Iran, Islam | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Solidarität mit Lars Vilks: Jesus, Mohammed & Buddha vereint

Jesus, Mohammed und Buddha feiern eine Party

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare