The bimbofication of minorities for political and corporate interests | Diversity is the new racism

Dotore Jill BidenWir leben in Zeiten in der die Welt von deutschen Ideologien der Umverteilung, Klassenkampfes zwischen Geschlechtern/Ethnien und Kriminalisierung der Meinungsfreiheit verseucht ist. Darunter leidet insbesondere die USA. In dieser Welt wird jede Kritik an Frauen als Frauenfeindlichkeit und Sexismus diffamiert „Frankfurter Rundschau: Dr. Jill Biden, wird in einer Kolumne eines US-Journalisten Zielscheibe von Sexismus“, wie im Falle der ungebildeten Tattergreisin Jill Biden, Ehefrau des illegitimen Möchtegern-Präsidenten und Antiiraner Creepy Joe, die darauf besteht als Doktor bezeichnet zu werden. Liest man ihre Dissertation, die sie im Alter von 55 geschrieben hat, kommt man aus dem Lachen nicht heraus. In ihrer Welt werden wir Ausländer und Minderheiten missbraucht, damit man in unserem Namen weiterhin Rassismus und Chauvinismus betreiben kann. Auszug aus der Arbeit von „Dr.“ Jill Biden: „Three quarters of the class will be Caucasian; one quarter of the class will be African American; one seat will hold a Latino; and the remaining seats will be filled with students of Asian descent or non-resident aliens.“

Wie man am obigen Zitat der Tattergreisin Jill Biden erkennen kann, geht es nur um Identitätspolitik und der rassischen Zugehörigkeit und nicht etwa um Qualifikation und Persönlichkeit des Individuum. Der ermordete Bürgerrechtler Martin Luther King Jr. der einen legitimen Doktor-Titel besaß und niemals darauf bestand mit diesem Titel angesprochen zu werden, formulierte seinen ikonischen Traum, dass eines Tages seine Kinder nicht anhand ihrer Hautfarbe beurteilt werden, sondern anhand ihres Charakters: „I have a dream that my four little children will one day live in a nation where they will not be judged by the color of their skin but by the content of their character.“

Der weissen Schlampe Jill Biden, die mit einem mehrfach überführten Plagiator und Sexual-Straftäter verheiratet ist und genauso bis ins Mark korrupt ist wie ihr Ehemann, ficht das aber nicht. Sie benutzt Rasse und Geschlecht, um über eben jene Eigenschaften ihrer Familie und sich selbst abzulenken. Sie ist das Paradebeispiel einer weissen Rassistin, die uns Ausländer und Minderheiten für ihre eigenen perversen Zwecke missbraucht. Besonders sticht ihr Rassismus heraus, wenn sie die „unhomogene“ Struktur von Studenten dafür verantwortlich zeichnet, dass nicht alle denselben Grad von akademische Befähigung aufweisen: „Although there is strength in diversity as a classroom component, the lack of homogeneity in academic ability makes it difficult to teach to a single standard.“

Unterstützung findet Jill Biden durch die Bimbo-Schlampe Michelle Obama, die eine Fresse hat wie ein Profi-Boxer, die sich aber ihre krausen Haare glätten lässt, um das Bild einer weissen Frau zu entsprechen.

Im übrigen folgt Jill Biden mit ihrer Rhetorik den rassistischen Äußerungen ihres Ehemannes nach, der davon sprach, dass arme Kinder genauso intelligent sein können wie weisse Kinder. Damit impliziert er, dass nicht-weisse Menschen grundsätzlich in armen Verhältnissen leben und nicht den Standard von weissen Menschen entsprechen können: „Poor Kids’ Are Just as Bright as ‘White Kids“. Das weisse Stücke Scheisse Joe Biden ist für seine rassistischen Ausfälle berühmt. Obama bezeichnete er als ersten Afro-Amerikaner, der sauber und sich gut ausdrücken kann: „I mean, you got the first mainstream African-American who is articulate and bright and clean and a nice-looking guy.“

In früheren Zeiten gebärdete sich sein Rassismus noch widerlicher, in der er Schwarze als Raubtiere „Predators“ bezeichnete und die Aussicht auf ethnisch gemischte Schulklassen als rassischen Dschungel bezeichnete in der er seine Kinder nicht aufwachsen sehen möchte. Später war er stolz darauf Gesetze auf den Weg gebracht zu haben, die bis heute, hunderttausende Schwarze und Mitglieder von Minderheiten, wegen nicht-gewalttätige Delikte, für Jahrzehnte hinter Gittern brachte. Ebenjene Opfer der Justiz, für die sich Präsident Donald Trump mit seinem Gefängnisreform einsetzte. Derselbe Donald Trump, der von der deutschen Nazi-Presse immer wieder als Rassist und Anhänger der „Weissen Vorherrschaft“ diffamiert wird.

Der Rassismus von Creepy Joe hört aber hier nicht auf, denn kurz vor der Wahl 2020 sagte er, dass Schwarze, die ihn nicht wählen, gar keine richtigen Schwarzen wären. So änderte sich das Narrativ vom Raubtier zum Raubtier, die gar keine sind, wenn sie ihn nicht unterstützten.

Kamala Harris, sein designierter Vize, zeigt uns aber wie man Rassismus auf die Spitze treiben kann. Mütterlicherseits stammt sie aus einer privilegierten indischen Familie, die sich dem indischen Kastenwesen verpflichtet fühlt und väterlicherseits stammt sie aus einer Sklavenhalter-Familie aus Jamaika und entsprechend hat sie sich zeitlebens verhalten. Als Staatsanwältin behielt sie entlastende Beweise zurück, die zur Freilassung unschuldiger Angeklagter geführt hätte und hat sich geweigert unschuldige Gefängnisinsassen zu entlassen, die sie stattdessen zur Sklavenarbeit zwang. U.a mussten sie die gefährliche Arbeit übernehmen in Kalifornien Waldbrände für 1 Dollar die Stunde zu bekämpfen.

Kamala Harris loves and protects sexual abusers of children

Was aber insbesondere ekelerregend ist, dass Kamala Harris persönlich über Jahre hinweg von Opfern sexuellen Missbrauchs im Kindes- und Jugend-Alter kontaktiert wurde, gegen Sexual-Täter in der katholischen Kirche vorzugehen. Sie ignorierte in ihre Rolle als Staatsanwältin diese Vorwürfe und deckte die Täter des internationalen Kinderfickerclubs der katholischen Kirche, bis diese Taten verjährt waren. Bis heute weigert sie sich dazu Stellung zu beziehen, ausser, dass ihr Team die Lüge in die Welt setzt, sie hätte sich für die Opfer sexuellen Missbrauchs eingesetzt.

Piscitelli says Harris never responded to him when he wrote to tell her that a priest who had molested him was still in ministry at a local Catholic cathedral. And, he says, she didn’t reply five years later when he wrote again, urging her to release records on accused clergy to help other alleged victims who were filing lawsuits.

Nicht weiter verwunderlich, dass Kamala Harris die Kritik an Jill Biden ein Doktor genannt zu werden als unamerikanisch verurteilt. Harris is eine Nigger-Hasserin, Rassistin und zutiefst erbärmliche Bitch, die ihre Karriere auf den Rücken von sexuell missbrauchten Kindern aufgebaut hat. Die rassistische deutsche Nazi- und Nutten-Presse kann aber nicht aufhören uns Ausländer und Minderheiten dazu zu missbrauchen Biden und Harris als die Erfüllung unserer Träume zu verkaufen.

Sie behauptet sogar Biden hätte als erster Präsident einen offen zu seiner Homosexualität stehenden Minister (Pete Buttigieg) ernannt, wohingegen Präsident Trump die Ehre zuteil wird Rick Grenell als ersten Homosexuellen in verantwortliche Stelle ernannt zu haben, aber den sesselfurzenden deutschen Medien-Konsumenten kann man ruhig jeden Stuss erzählen. Die Scheiss-Schwuchtel Buttigieg ist übrigens ein ganz unaufrichtiger Politiker, der etwas weniger widerlich ist als die Ekelschwuchtel Dotore David Berger aus Deutschland. Im obigen Video sieht man wie Buttigieg ein PR-Stunt versucht, indem er sich für fünf Minuten zu schwarzen Demonstrierenden hinzugeseelt und das Lied des kommunistisch inspirierten „Black lives matter“ singt, um daraufhin davon gejagt zu werden und schnellen Schrittes die Flucht in sein Auto sucht.

Dr. David Berger: Ekelschwuchtel im Dienst des internationalen Kinderfickervereins der Katholischen Kirche

Genauso rassistisch ist auch die untere Umfrage der SPD-Postille FR, die die ganze Unverfrorenheit der Nazi- und Schwanzlutscher-Presse aufzeigt, die Identitätspolitik Bidens als progressive Wohltat zu verkaufen:

die rassistische deutsche Nazi- und Nuttenpresse.jpg

Die genannten Kandidaten Bidens sind Vertreter der Rüstungsindustrie, Banken-Konglomerats, und des Wallstreet-Establishment, aber Hauptsache diese haben einen Nicht-Weissen Als Ur-Ahn. Auch schön anzusehen wie es in der Umfrage keine Option gibt diese Identitätspolitik abzulehnen. Alle Antwortoptionen zielen darauf, dass Biden ein anti-rassistischer Samariter ist, insofern darf die Bildmanipulation nicht fehlen, den perversen Frauenbelästiger Creepy Joe mit Heiligenschein zu zeigen. So werden wir Minderheiten zutiefst verhöhnt und wiederholt auf nationalsozialistischerweise entrechtet, denn wir dunkelhäutigen und progressiven Menschen haben kein Recht uns gegen den nationalsozialistischen status quo der Weissen Vorherrschaft auszusprechen.

Abseits aller Nominierungen Joe Bidens, fällt eine anti-Iranische Entscheidung besonders ins Auge und das ist die Nominierung des Lobbyisten des Mullahs-Regimes und der Besatzer-Torktazi in Iran Trita Parsi als Koordinator der Aussenpolitik des Nahen Osten, im designierten Kabinetts des perversen Joe Biden. In diesem Zusammenhang möchte ich auf einen Artikel in der „Zeit“ aufmerksam machen, der sich kritisch mit der Identiätspolitik Bidens auseinandersetzt. Dieser darf in der Zeitung des fetten Söldners des US-Establishments Josef Joffe aber nicht als normaler Artikel erscheinen, sondern lediglich als Essay, also als persönliche Auseinandersetzung des Autors. Der Autor Jörg Wimalasena hat augenscheinlich ein Migrationshintergrund und hat daher persönliche Erfahrung mit deutschem Rassimsus gemacht und ist daher auch kritisch wenn es um derlei Symbolpolitik geht. Ich warte nur darauf, dass er befördert wird, um dann der Leitlinie der deutschen Nazis zu folgen, aber die Hoffnung darf man nicht verlieren, dass er womöglich seine persönliche Integrität nicht wegen der Karriere aufgibt.

Plagiat-Schlampe Franziska Giffey

Die Deutsche Nazi-Regierung, die türkischem Völkermord seit mehr als einem Jahrhundert ununterbrochen Vorschub leistet darf in dieser Aufzählung nicht fehlen. Franziska Giffey, deren Doktor-Arbeit wegen Plagiats entlarvt wurde und im Moment Familienministerin ist, finanziert einen Millionen-schwere Kampagne gegen Rassismus, um von ihrem Plagiat-Skandal abzulenken, das nichts anderes ist als geistiger Diebstahl. Kein Wunder, dass diese Drecksschlampe in der SPD beheimatet ist. In Verkennung der wahren Probleme mit denen wir Ausländer in Deutschland konfrontiert sind, werden schwarze Menschen in Lederhose gezeigt. Das Ganze dient nur als Provozierung des einen Teils der weissen Bevölkerung gegen die andere, mit den wahren Problemen von Mindehreiten in Deutschland hat das Ganze aber nichts zu tun. Wenn ich nur an meine eigenen Erfahrung mit Rassismus in Deutschland denke, lässt es mein Blut gefrieren.

Corporate diversity

Nicht nur in der Politik werden wir Minderheiten als Lastessel des etablierten Rassismus missbraucht, sondern auch verstärkt in der Wirtschaft. Die Baseball-Mannschaft der Cleveland Indians aus den USA soll wegen des politischen Drucks umbenannt werden. Hierbei sehen wir, dass diese ganze Symbolpolitik nur eine Auseinandersetzung zwischen Weissen ist und darüberhinaus die Belange der Betroffenen Minderheiten komplett ignoriert, denn letztendlich ist es eine Ehre, wenn eine Mannschaft den Namen von Minderheiten trägt. Dieselbe Meinung vertritt auch der Vertreter des eingeborenen Apache-Stammes Mark Yancey, der sich gegen die Umbenennung ausspricht. Der einzige Sender, der den Eingeborenen eine kritische Stimme gibt, ist Newsmax, der nach Meinung der arschgefickten Nazi-Presse aus Deutschland ein rechter Sender ist. Aber so ist es, wenn Nazis Antirassismus spielen und dafür sorgen, dass Minderheiten im öffentlichen Bewusstsein unsichtbar werden. Der Hauptgrund für solche Umbenennungen ist aber die multiethnische Tradition Amerikas in den Dreck zu ziehen und das durch solche Drecksrassisten und Serien-Sexualstraftäter wie Creepy Joe Biden.

Tommy Hilfiger the racist brand for piece of shit mutherfuckers misusing minorities for corporate interests 

Ein weiterer Fall eines multinationalen Konzerns, der Minderheiten als Bimbos einsetzt um seine überteuerten Dreck mit übergroßem Logo drauf an den Mann zu bringen ist Tommy Hilfiger. Bisher hielt ich jeden, der diesen überteuerten Dreck trug für ein Stück Scheisse und Rassisten und durch seine Werbekampagne zu Weihnachten hat sich nun dieser Eindruck bei mir gefestigt. Im Moment werden diese Werbe-Videos im Internet gezeigt. Das erste Video zeigt ein Paar. Ein schwarzer Mann und eine blonde weisse Frau mit gemeinsamen Kindern, die glücklich Weihnachten feiern, ganz in Verkennung dessen, dass solche bi-nationalen Paare besonders oft von Trennung betroffen sind. Das aber wird nicht thematisiert, sondern es sollen Menschen provoziert werden, indem man einen Schwarzen zeigt, der eine blonde Frau geschwängert hat. Das zweite Video zeigt eine schwarze Frau, die anscheinend ein Kaugummi im Mund trägt und dementsprechend undeutlich Englisch spricht. Das finden wohl die weissen Entscheider dieses Werbeclips als „cute“, wenn der Bimbo nicht richtig Englisch sprechen kann.

Darüber hinaus lässt man diese Frau vor der Kamera tänzeln und dümmliche Sprüche aufsagen, nach der sie eine neue Tradition zu Weihnachten entdeckt hat, nämlich mit Freunden und Familie Feste zu feiern. Man fragt sich wie sie es denn bis jetzt gehalten hat. Da hat sie wohl ihre Feste nur mit Obdachlosen und Unbekannten gefeiert. Es tut einem in der Seele weh, wie man hier Schwarze als dumme Idioten vorführt und das für eine weisse Mode-Firma, dessen Verantwortliche mit Sicherheit keinen einzigen Nicht-Weissen in ihrem Freundschaftskreis haben. Das ist die neue Welt der Diversity in der Nicht-Weisse grundsätzlich in jede Werbung auftauchen, aber im richtigen Leben niemals Zugang zu diesen Kreisen haben.

Präsident Donald Trump, Der letzte Mohikaner

Präsident Donald Trump, Der letzte Mohikaner, der Bewahrer und Verteidiger der amerikanischen Seele. Donald Trump ist nicht nur der erste Präsident, der die Belange der Iranischen Nation vertritt, sondern auch der Anwalt der Menschen weltweit, seien sie Chinesen, Afrikaner oder die Minderheiten aus Südamerika. Deshalb auch haben die Minderheiten in den USA überproportional Trump zum Präsidenten gewählt.

Sollten die Rassisten und Vertreter der Sklaverei rund um den gläubigen Katholiken creepy pervert Joe Biden und Kamala Harris die Macht erhalten, stirbt damit auch der amerikanische Traum und Amerika verwandelt sich in ein weiteres langweiliges europäisches Land, das zur Domäne der organisierten Kinderficker der katholischen Kirche verkommt. Amerika ist der letzte Hort der Freiheit und die Hoffnung der Entrechteten dieser Welt. Mein selbst gewählter Name ist Tangsire Axundkosh und ich scheisse in die Fresse derjenigen, die den Namen Irans missbrauchen und sich als Zierde den Namen Parse, Pesare Parsig und Shir o Xorshid geben, aber ihre hässlichen Nuttenfresse halten, wenn ihre Landsleute in Iranzamin massakriert werden, um das schöne ungetrübte Leben im friedlichen Westen zu geniessen.

Am 6. Januar heisst es:

FIGHT FOR TRUMP!

SAVE AMERICA!

SAVE THE WORLD!

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Christliche Verbrechen, Globale Aufklärung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu The bimbofication of minorities for political and corporate interests | Diversity is the new racism

  1. Tangsir schreibt:

    Kamala Harris, das stinkende Scheisshaufen , die Afroamerikaner im Gefängnis verrotten liess und sie zur Sklavenarbeit zwang, lügt darüber, dass ihre Familie das traditionelle Kwanzaa-Fest feierte.

    https://thepostmillennial.com/kamala-talks-about-kwanzaa-celebrations-that-never-happened

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kwanzaa

    „Kwanzaa ist kein religiöses Fest, sondern ein kulturelles, das praktische und weltanschauliche Elemente aus unterschiedlichen afrikanischen Erntezeremonien enthält. Afrikanische Erntefeste, andere Jahresfeste und Krönungszeremonien sollen den Zusammenhalt der gesellschaftlichen Gruppe festigen, indem sie im kosmogonischen Mythos eine Verbindung zu den Urahnen herstellen. Kwanzaa wurde bewusst in die Zeit des christlichen Weihnachtsfestes gelegt, um die panafrikanische Idee dem Christentum entgegenzustellen, das für Kolonisation und Sklaverei mitverantwortlich gemacht wird.“

    Hierbei sieht man, dass diese kinderlose Schlampe , die der christlichen Tradition anhängt, zu jede Lüge greift. Falschheit ist ihre Natur und es sollte niemanden verwundern, wenn sie, falls der perverse Joe Biden wirklich Präsident wird, sie ihn in wenigen Monaten beerben wird.

  2. Tangsir schreibt:

    Präsident Trump hat, trotz aller Manipulationen, seinen Stimmanteil unter Schwarzen, Lateinamerikaner und Asiatisch-stämmigen Amerikaner 2020 verdoppelt:

    https://justthenews.com/politics-policy/elections/hispanic-asian-vote-shifted-hard-gop-2020-presidential-election

  3. Tangsir schreibt:

    Youtube fängt mit der Zensur auf meinem Youtube-Kanal an und hat das im Beitrag geposteten Video „Fight for Trump“ entfernt. Daher habe ich es bei Vimeo hochgeladen:

    Unser Team hat deine Inhalte geprüft und festgestellt, dass sie gegen unsere Richtlinien zu Spam, irreführenden Praktiken und Betrug verstoßen. Die folgenden Inhalte wurden von YouTube entfernt:

    Video: Fight for Trump

    Das steht in den Richtlinien

    Inhalte, in denen fälschlicherweise behauptet wird, flächendeckende Betrügereien, Unregelmäßigkeiten oder Pannen hätten den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen 2020 beeinflusst, sind auf YouTube nicht erlaubt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s