Antiiraner: Katajun Amirpur und ihr Gatte Navid Kermani

Katajun AmirpurAhmadinejad hat nie behauptet dass Israel von den Seiten der Geschichte getilgt werden soll, gemeint war das Besatzungsregime in Jerusalem. In der deutschen Gesellschaft hingegen schlagen den Moslems Feindseligkeiten entgegen dass sie sich kaum noch aus dem Haus trauen, und im Fernsehen benutzt man wieder das Wort „Ausländer“, ansonsten darf man bejubeln dass in Iran gehängt statt gesteinigt wird.

Das zumindest sind einige der Aussagen die die unsägliche Ehefrau des depperten Navid Kermani tätigt. Beide Vollblut-Muslime, Islam-„Wissenschaftler“ und ständig über die Deutschen und ihre Gesellschaft am jammern. Wenn es aber um Iran und den Islam geht, handelt es sich rundweg um Falschübersetzungen und Verzerrungen. Dies scheint  übrigens Voraussetzung dafür zu sein um in Deutschland Karriere zu machen und Preise samt Preisgelder einzuheimsen. Katajun AmirpurDas Mannsweib Amirpur mit den maskulinen Gesichtszügen, die sie als möglichen Abkömmling der Türkokajaren auszeichnet, kennt mit ihrem debilen Muselmannen-Ehemann nur eine Heimat: Den Islam. Dafür tut sie auch was sie kann. Sie schreibt mit an Briefe an den Bundespräsidenten, um sich darin zu beklagen wie schlimm es Muslemmanen in der Schule und auf der Arbeit haben, und mag es so gar nicht wenn man Nichtdeutsche Ausländer nennt. Wahrscheinlich wird sie es auch nicht mögen dass sie für mich eher wie eine Tunte aussieht, denn wie eine Frau, (wobei ich da zwischen Transsexuell und Tunte schwanke) aber soweit wollen wir nicht gehen hier persönliche Eindrücke  über dieses Mannsweib zum Besten zu geben. Wer einmal lügt, tut dies öfters und hat darin naturgemäß Übung und Erfahrung. Davon kann auch Mathias Künzel eine Melodie summen, der Opfer der katajounschen Lügenattacken wurde. Ich empfehle jedem den Bericht von Küntzel über die Unterstellungen und Verleumdungen dieser Antiiranerin  ihm gegenüber zu lesen. Darin wird schnell klar dass wir es bei Amirpour mit einer notorischen muslemanischen Lügnerin zu tun haben, die kein Versuch auslässt das islamische Regime und den Islam in Schutz zu nehmen. Die Debatte um Sarrazins Thesen hat dieses Dreckstück sofort dazu animiert einen Brief an den Bundespräsidenten zu schreiben, im Falle der Iranerinnen die gerade in Haft sitzen, hat sie aber keine Lust verspürt aktiv zu werden.

Bei Lizas Welt erfahren wir mehr über ihren familiären Hintergrund:

„Henryk M. Broder brachte Sinn und Unsinn dieser Übung mit einem historischen Vergleich auf den Punkt: „Der ‚Führerbefehl’ zur Endlösung der Juden- und Zigeunerfrage ist bis heute nicht gefunden worden. [Hitler] hat nur dazu aufgerufen, die Welt von den Juden zu befreien. Von Vernichtung war keine Rede. So wie Ahmadinedjad sich heute eine ‚World without Zionism’ wünscht.“ Über Katajun Amirpur urteilte er deshalb: „Sie hat sich darauf spezialisiert, die verlorene Ehre des Mullah-Regimes wiederherzustellen.“ Und das sei sozusagen ein Familienanliegen, denn Mahmud Ahmadinedjad sei „ein guter alter Bekannter ihres Vaters“.“ und weiter:

„Im Online-Lexikon Wikipedia war eine Zeit lang zu lesen, er sei Kulturattaché sowohl unter dem Schah als auch unter dem Ayatollah Khomeini gewesen; diese biografische Angabe ist inzwischen entfernt worden, sie findet sich allerdings noch auf diversen anderen Websites. Zudem hat Amirpur-Arandjani 1986 das Buch „Der Koran im Islam“ übersetzt und 2000 ein „Wörterbuch der Islamwissenschaft“ veröffentlicht – beides für die Kulturabteilung der iranischen Botschaft in Deutschland. Ein Oppositioneller ist er also gewiss nicht.“

Navid KermaniSoviel zu Frau Aminpour über die es noch mehr solche unappetitlichen Geschichten zu erzählen gibt, jetzt aber wollen wir uns ihrem nichtsnutzigen Ehegatten zuwenden, der auf Bildern wie ein ängstlicher Schulversager aussieht, der kurz davor steht Prügel zu kassieren. Nun, den verbalen Prügel wird er hier gleich abkriegen. Dieser Milchbubi der anscheinend auf männliche Frauen steht, hat doch tatsächlich diese Frau geehelicht. Nun mag sich so mancher denken, dass jeder so sein Fetisch pflegen darf ohne gleich dafür schräg angesehen zu werden. Dem stimme ich prinzipiell zu, daher wird es im folgenden auch nicht um das Sexleben dieser beiden Turteltäubchen gehen, sondern um die gesellschaftliche Rolle Kermanis und seiner Verdienste um Iran. Der Bettnässer Kermani hält sich für einen Publizisten und Schrifsteller und aus diesem Antrieb heraus schreibt er Bücher mit Titeln wie „Deutschland und seine Muslime“, und das linkextremistische Establishment in Deutschland kann es ihm nicht genug danken und überhäuft ihn mit Preisen. Bei der Frankfurter Rundschau sinniert er mit einem Kollegen darüber „warum Migranten in Deutschland ethnisiert werden“. Ich hätte hier gerne erklärt was mit diesem Unsinn gemeint ist, aber auf der anderen Seite fehlt mir der Nerv dieses Interview zu Ende zu lesen. Manchmal reicht nur die Überschrift und die ersten Zeilen, um aus Selbstschutz vom weiteren Lesen Abstand zu nehmen.

Im Eurozine parliert er 2007 mit einem Schmockiraner, der den entlarvenden Namen Ali Fathollah-Nejad trägt, über Gott und die Welt und beklagt sich darin über die Behandlung von Ausländern in Europa. Er zeichnet das Bild von einem Deutschland, das keine Wertegemeinschaft ist, und weiterhin sagt er dass deutsche Soldaten in Sebrenica zugesehen hätten wie 7000 Muslime getötet worden sind. Wie man sieht ist für diesen Antiiraner nur muslimisches Leben von Bedeutung, die anderen Opfer dieses Krieges dagegen sind ihm scheissegal. Wer für seine Toten am lautesten trommelt, kriegt eben auch die größere Aufmerksamkeit und auf diesem Feld sind Muslime  nun einmal führend. Kermani findet ausserdem dass „eine islamische Religion auch in Deutschland und Europa ihre eigenen Strukturen herausbilden muss…“ und wie jeder guter Moslem weiss er gar nicht wovon die Rede ist wenn man vom Islam redet: „Wer oder was soll „der Islam“ sein?“. Darüber hinaus findet er Debatten „frustrierend“und mag viel lieber Lesungen, wo nur er selbst zu Wort kommt, denn er verabscheut Fernsehdebatten bei der Islamkritiker zugegen sind.Auf den Spiegel ist er und seine Frau so gar nicht gut zu sprechen, weshalb auch beide ganz „offensive Briefe“  an dessen Adresse geschrieben haben, als diese den Islam zum Thema gemacht hat. Unter anderem wurde dem Blatt vorgeworfen sich kein „anständiges Redigat“ zu leisten. Nachdem ich diesen Eintrag zu Ende geschrieben habe, werde ich als erstes nachschlagen was Redigat bedeutet. Davon abgesehen mag der Spiegel in vielen Fällen wirklich ein Käseblatt sein, aber wenn ich sowas lese, empfinde ich wiederum ein wenig Sympathie für die Schreiber aus Hamburg. Das Interview schliesst Kermani mit folgendem Satz ab:

„Im Spiegel-Diskurs tauchen Leute wie ich nicht auf, weder als Schriftsteller, noch als Intellektueller. Da hat man als Muslim nur Platz, wenn man seine eigene Religion anklagt. Aber den Onkel Tom spiele ich nicht.“

Allzu verständlich wenn man bedenkt dass unser Navid nicht mal weiss was mit „dem Islam“ eigentlich gemeint ist, und daher hat sich unser Held dazu entschlossen lieber sein Bett einzunässen, als im Spiegel den Onkel Tom zu spielen.

Nachtrag: Beim verfassen dieses Textes kamen keine Transsexuellen oder Tunten zu Schaden. Nachträglich möchte ich mich bei beiden Gruppen dafür entschuldigen sie mit Katajun Amirpur verglichen zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Islam abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu Antiiraner: Katajun Amirpur und ihr Gatte Navid Kermani

  1. amirkabir schreibt:

    Ich wusste schon lange, dass die beiden richtige Arschloecher sind. Von Navid Kermani hab ich u.a. das Buch „IRAN: Die Revolution der Kinder gelesen“ und mich hinterher so geaergert, dass ich das Buch gekauft habe und diesem Tuerken noch Geld fuer den Unsinn den er schreibt nachgeworfen habe. Das Bild auf seinem neuen Buch ist sehr passend: Ein Muslim, der die Frechheit besitzt sich Iraner zu nennen, auf dem dem Boden sitzt und wahrscheinlich auch vom Boden frisst wie ein Beduine und scheinbar weiss er nicht, dass man in Iran vor 2.500 Jahren Stuehle und Tische kannte. Und jetzt noch kurz zu dieser haesslichen, unerotischen Kreatur von Ehefrau: Diese Antiiranerin ist sehr wahrscheinlich, genau wie ihr am dreckigen Boden sitzender Ehemann von der Islamischen Republik bezahlt um solchen Unsinn zu verbreiten, denn anders kann man sich die Unwahrheiten die beide zu Gunsten des Islam verbreiten gar nicht erklaeren.

    • Tangsir schreibt:

      Eine weitere Frechheit aus dem hier zitierten Interview mit Kermani ist folgende Passage: „Im Spiegel-Diskurs tauchen Leute wie ich nicht auf, weder als Schriftsteller, noch als Intellektueller.“ Ich weiss nicht was diese pseudoiranischen Moslem-Arschlöcher reitet sich ständig als Geistesgrößen, Philosophen und Üntülüktüälle anzusehen, anstatt als das was sie wirklich sind, nämlich Einviertelmenschen, denen man Menschlichkeit und Ratio mit Hilfe dieses Todeskultes wegvegögelt hat.

      • Zahal schreibt:

        wenn man sieht, wozu sich Katajun Amipur verplichtet hat, weiss man doch auch, woher der Wind weht oder?

        Im “Netzwerk Fachjournalisten islamische Welt” haben sich Autoren zusammengeschlossen, die mit langjähriger Erfahrung, wissenschaftlichem Hintergrund und fremdsprachlicher Kompetenz über den Islam und seine Geschichte berichten – im Nahen und Mittleren Osten wie in Europa:

        http://www.nefais.net/

        Und wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing, übrigens passt es wieder einmal:

        – Mahmud Adolfinedschad redete wieder Klartext, als er den Dorktator besuchte: „Im Nahen Osten gibt es keinen Platz für Israel.“ Deutlich genug für Katajun Amirpur? Oder wieder falsch übersetzt?

        http://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/194337

        Ansonsten stimme ich deiner Einschätzung zu.

  2. Abu Moslem schreibt:

    haha schaff du dir erstmal eine bessere frau an!
    das wirst du nie hinkriegen, denn akademikerfrauen wollen mind. einen gleichgestellten und du bist nur ein armseliger blogger mit ,höchstens, gesamtschulabschluß.

    viel spaß bei den gesprächen mit deiner verwelkenden frau, so du eine kriegen wirst.. haha

    • Tangsir schreibt:

      Immer wieder der selbe Kerl aus Hamburg mit dem Provider Alice. Die Nicks wechseln von Borat Cohan bis Alex Jones. Bis jetzt hast du bedauernswerte Kreatur, bestimmt um die 50 Kommentare hier abgesondert, und als Moslem dich immer wieder hinter einem anderen Nick versteckt. Dieser Blog scheint für dich fast eine Obsession geworden zu sein. Was wird bloss dein Allah-Gott dazu meinen dass du dich mehr mit mir als mit seinem heiligen Buch beschäftigst? Abu Moslem passt übrigens, bleib also bei dem Nick, sonst lösche ich ab jetzt ausnahmslos alles von dir. Achte aber darauf dass du wenigstens ein wenig Substanz bringst, denn was du bist jetzt gebracht hast war nur Judenhass und dümmliche Gehässigkeiten wie in diesem Post. Wenn du wenigstens stillvoll beleidigen könntest, aber noch nicht einmal dazu bist du wertloser Moslem-Basiji fähig.

    • Tork schreibt:

      Ich protestiere gegen diesen Sozialdarwinismus.
      Das ist unislamisch. Aber es ist islamisch zu sagen,
      dass der Blogger ein kleiner Elendswicht ist.

      • Tangsir schreibt:

        Lieber Tork,

        Bitte behalte deine Nick-Identität bei, wenn du bei mir auf dem Blog schreibst. Denkt nicht, dass wenn ihr euren Nick ändert, man euch anhand des Schreibstils nicht erkennen könnte. Achja, und füge deinen Beiträgen einen gewissen Inhalt bei, ansonsten wird es genauso gelöscht werden, wie dein vorletzter Comment.

  3. Abu Moslem schreibt:

    [Alles gelöscht]

    • Νέμεσις schreibt:

      Ich misch mich da mal ein:
      Du begehst den Irrtum den Islam mit dem Iran gleichzusetzen.
      Du kennst sicher Pierre Vogel? Das ist dieses Arschloch hier:

      Der ist ein waschechter Deutscher, ebenso wie sein bärtiges Äffchen Lau. Beides sind Salafiten und wollen Deutschland islamisieren, kriecht man jetzt in irgend welche Ärsche, weil man die Wahrheit ausspricht das dies verachtungswürdige Psychopathen sind und ihre Ideologie irgendwo zwischen Scientology und einem Schlachthof anzusiedeln ist? Das sie der Kultur an sich, der Gesellschaft und der Entwicklung Deutschlands, Europas, und der Welt schaden und dafür eine große Gefahr darstellen? Ich würde als Deutscher Deutsche wie Vogel und Lau auch dann verachten, wenn ich in den Niederlanden, in den USA, in Russland, in Südkorea oder Kambodscha im Exil wäre und Vogel Bundeskanzler wäre! Der Begriff Antideutsche würde auf diese Deutschen auch dann zutreffen wenn es ihnen gelingen sollte, die Macht hier an sich zu reißen und aus Deutschland einen Gottesstaat machen würden und dann mit Bundeswehr-Raketen zum Beispiel die Ukraine oder Spanien bedrohen würden. Und sie sind nicht nur Antideutsche, sondern auch Antieuropäer, antikulturell, antizivilisatorisch, inhuman und kämpfen in einem Wahn des Todes und der Destruktivität gegen das Leben und gegen die Menscheit. Ich würde ich mich an die Seite der Ukraine und Spaniens stellen, gegen diese Verrückten, und nur weil man mit jemandem inhaltlich übereinstimmt, kriecht man ihn deswegen nicht in den Arsch. Der Arschkriecher bist du, weil du dir von deinen Mullahs das Denken abnehmen lässt.

      Ich frage mich: Wie kann man nur so dumm sein und für jede xbeliebige Regierungsform sein, nur weil sie gerade im eigenen Land herrscht? Du weisst das die derzeitige iranische Regierung eine Kriegsideologie betreibt, die das Ziel hat, einen militärischen Konflikt herbei zu führen, bei dem viele Zivilisten im Iran ihr Leben lassen würden, in der Hoffnung es würde ihrem Machterhalt nützen, findest du das etwa gut? Was sagst du zu der Verfolgung der Bahai im Iran?

      Was sagst du zu der gegen die Kultur deines Landes gerichtete Religion im Iran, eine Kultur die auf Augenhöhe mit der griechischen Antike ist und von ein paar religiösen Spinnern in deinem Land bekämpft wird?

      Was sagst du dazu, das die Tagträume deiner Lieblingsregierung immer damit enden, das die Mullahs die Atombombe bekommen und damit einen atomaren Selbstmordangriff auf Israel starten? Weisst du denn überhaupt was Atomkrieg bedeutet? Weisst du wieviele Opfer ein Atomkrieg mit sich bringt? Nicht nur Israel wäre dann „von der Landkarte gewischt“ und ausgelöscht, auch im Iran würde es die selben verherenden Zerstörungen und die selben Opfer geben, und als ob das nicht schlimm genug wäre, in den Resten würden sich Saudi Arabien mit seinen Terror-Milizen und die Taliban breit machen und dort die Macht übernehmen, es gäbe nach einem Atomschlag niemanden der sie aufhalten könnte, die Taliban die immer wieder „Death to Iran“ brüllen, würde dann niemand daran hindern ihr „Islamisches Emitrat“ bis an die irakische Grenze auszudehnen und einen salafistischen Gottesstaat auszurufen.

      Ich vermute du weisst wie Salafiten und Wahabiten sind, die sind genau so irre wie ihr und sie hassen euch wie Fußpilz, so unbeliebt sind nicht mal wir Harbi, wir können immerhin noch als Schutzbefohlene paktieren und dürfen sp ein paar Monate am leben bleiben. Denn wir sind nur Feinde von denen man nichts anderes ertwartet, ihr dagegen seid eine Gefahr für die reine Lehre und nach Ansicht der Sunniten diejenigen, die den Islam zersetzen. In Saudi Arabien kriegt ihr einen Knüppel auf den Kopf und dürft euch dann erstmal die Welt durch Gitterstäbe ansehen, wenn ihr zum Beten einen Stein aufhebt oder ein Grab berührt. Du weisst das du als Schiit wegen der Sache mit Ali („Allah = Ali“ wird von den Sunniten zurecht gelästert) für die immer Kuffr sein wirst, der nach deren Ansicht umgebracht werden muss, weil er ihre religiöses Gefühle und Allah beleidigt, und du weisst was die mit deinen schiitischen Glaubensbrüdern im Irak machen, falls du es nicht weisst:

      Vorsicht das Bild ist hart, aber ich halte es für wichtig, das er sich die Konsequenzen und die Realität vor Augen führt. Es ist das, was Schiiten passiert, wenn sie auf arabische Kulturbringer treffen:
      http://therearenosunglasses.files.wordpress.com/2009/04/parachinar-beheading1.jpg?w=320&h=240

      Wünschst du das etwa deinem Volk nach einem Atomkrieg, deiner Familie und deinem Land? Das die Reste zwischen Salafiten aus dem Irak und den Taliban zerdrückt werden, ist es das was du willst? Bist du nun für den Iran oder für den Islam? Beides geht nicht, genau so wenig wie ein Deutscher für Pierre Vogels Salafiten und gleichzeitig für das Leben seines Volkes und seiner Kultur sein kann, beides schließt einander aus. Der Islam ist der Tod und nicht das Leben. Also was bist du mit deiner kulturellen Autoagression für ein Iraner? Warum unterstützt du die selbsternannten Botschafter des Todes, die dem Iran nur Verderben bringen werden, wenn sie nicht gestürzt werden?

      Denk lieber zuerst erstmal über die Konsequenzen nach, bevor du dir die Lobesgesänge deiner Prediger reinziehst! Du weisst das deine Lieblinge den Iran in den Abgrund steuern! Und sag nicht das du es nicht weisst! Und euch würde Allah in dieser Hölle genau so wenig beschützen oder helfen wie den irakischen Schiiten, die hat er auch sich selbst überlassen, nicht einmal den Kindern hat er geholfen, so ist dein Gott! Wie findest du das eigentlich wie Allah euch behandelt? Ist das gerecht?

      Allah wird euch nicht helfen, Ali wird euch nicht helfen und Khomeini wird euch nicht helfen, denn die sind nicht die Lösung sondern das Problem, der Islam ist die Wurzel des Übels, egal ob salafitisch, schiitisch, wahabitisch!

      Du hast ein Gehirn und sicher weisst auch du was Zweifel sind, also warum lässt du Andere für dich denken? Die Mullahs können froh sein das es die Juden und Israel, die Ungläubigen und die Bahai gibt, mit einem Sündenbock kann man nämlich ganz gut von Selbstzweifeln ablenken! Ohne Sündenböcke würde es den Islam heute garnicht mehr geben, ohne Sündenböcke ist er garnicht überlebensfähig, seid uns Ungläubigen lieber dankbar dafür, das wir als Projektionsfläche für eure Defizite herhalten! Warum lässt du Leute für dich denken, denen der Tod wichtiger ist als das Leben, und sagst dann das du für den Iran bist? Befindet sich der Iran im Dieseits oder im Jenseits? Also was hast du mit dem Dieseits zu tun außer das deine Religion alles ins Jenseits befördern möchte? Also tu nicht so, als ob du für ein Land oder eine Community wärst, beides spielt für deine Religion keine Rolle, Mohammed sagte sogar das diejenigen Moslems die in den Länder der Ungläubigen leben einmal in der Hölle landen werden, da weisst du ja was dir mal nach deinem Tod blüht. Lies auch einmal etwas anderes außer den Schund deiner Prediger, lies das:

      http://www.amazon.de/Untergang-islamischen-Welt-Eine-Prognose/dp/3426275449

      • Tangsir schreibt:

        Er ist viel zu dumm um deiner Argumentation zu folgen. Genauso wie er uneingeschränkt seinem Allah folgt, erwartet er dass andere genauso unkritisch und uneingeschränkt der USA oder Israel folgen müssen, nur weil sie sich mit dessen Menschen und Werten identifizieren. Die Option einen unabhängigen Standpunkt einzunehmen kennen sie nicht, weil es so etwas im Islam einfach nicht gibt. Solche Typen wie er gehören auf der Stelle aus Deutschland ausgewiesen.

        • Νέμεσις schreibt:

          Ich fürchte du hast recht, diese Todesreligion hat ihren Zombie ähnlichen Anhängern vollends das Gehirn weg gefressen. Man könnte ein Gesetz erlassen, das dem der zut Hadsch fährt auf dier Rückreise die Einreise verweigert und der Pass eingezogen wird. Dazu noch die Kopflumpen-Steuer, wie es Geert Wilders vorgeschlagen hat und dann dürfte sich deren Zahl hier schonmal drastisch verringern. Das wäre auch eine Idee für den Iran, dazu könnte man dann die vielen leeren Moscheen hier und dort sinnvoll verwenden, einfach ein großes gelbes M daran befestigen und Big Mac mit Schweinefleisch zum Verzehr anbieten und die vielen Koranschulen werden zu Getränkemärkten mit vieeelen Bierkästen und Weinflaschen oder zu Brauereien. Muslim-Bräu oder Halal-Korn. 😀 Es wäre viel zu schade das einfach abzureißen, dafür macht es viel zu viel Spass mit den „Heiligtümern“ der Todesreligion zu spielen, wenn man sie in seiner Gewalt hat. 😀 Siehe:

          Bei dem Video wird man von Youtube vorgewarnt, weil es „beleidigende Inhalte“ hat. 😀

          Das hat mich gleich zu etwas inspiriert:

          http://greenprotest.wordpress.com/2010/09/19/eine-botschaft-an-die-islamisten-an-obama-clinton-an-merkel-und-an-die-islamlobby/

        • Tangsir schreibt:

          Sehr gute ausbaubare Ideen. 😀

        • Νέμεσις schreibt:

          Ich habs noch ein bisschen überarbeitet und aus dem „Burn A Koran Day“ ein Banner gebastelt:

          Wenn Leute wie „Abu Moslem“ auf meinen Blog kommen, sollen die ja gleich wissen woher der Wind weht. 😀

  4. Νέμεσις schreibt:

    Und wieder Eine für die Kategorie Taliban auf Stöckelschuhen. Wenn sich Muslime nicht mehr aus dem Haus trauen, liegt das in 100% aller Fälle daran das sie weiblich sind und zurecht Angst vor den vor Hass und Gewalt strotzenden Morddrohungen ihrer sexuell frustrierten Cousins und der Prügel ihrer Familienangehörigen haben.

    Islamwissenschaftlerin… war das die mit der Fatwa gegen Islamkritiker? Oder war das eine andere Irre?

    Da fällt mir ein, Moslems beten Buchstaben ja wie Götzen an, da habe ich aus Langerweile ein bisschen mit dem Google Übersetzer gespielt und schöne kaligrafische Kunstwerke hergestellt:

    😀

  5. exguti schreibt:

    Hallo Tangsir!
    Danke für die Aufklärung über diese beiden weiteren „muslimischen Intellektuellen“. Die werden sicher bald auch aus der Glotze in die Wohnstuben daherquatschen. Mittlerweile führt die bloße Erwähnung des Wortes Islamwissenschaftler o.ä. bei mir nur noch zu heftigstem Weiten der Nasenflügel und schnellem rhythmischen Keuchen („Unnnnd Pressen!“).
    Die Aufgabe dieser sog. Islamwissenschaftler und aufgeklärten Talkshow-Muslime ist immer nur diese eine: Die Leute so lange belügen, bis die Lüge nicht mehr nötig ist.

    • Tangsir schreibt:

      Hi Exguti,

      Ich möchte mich auf jeden Fall in aller Form bei den Deutschen dafür entschuldigen, dass diese beiden Türkoaraber sich für Iraner ausgeben. Wenn der Iran frei ist wird ihnen ohnehin die Einreise verwehrt, Ihr wollt sie sicher auch nicht gerne hier haben. Fragt sich bloß wo man so ein Abschaum entsorgt.

  6. Abu Moslem schreibt:

    [Alles gelöscht]

    • Shir o Xorshid schreibt:

      Pass auf, Du kleiner muslemischer Hosenscheisser. Ich habe mir jetzt lange genug Deine Frechheiten in original stinkender islamischer Art angehoert.
      Und ich denke, ich rede hier nicht nur fuer mich, wenn ich Dir sage, dass Du kleine islamische Ratte hier nervst. Du kleines verlogenes Drecksstueck, Du gehoerst zerrissen. Du blaest Dich hier auf mit Deinen stinkenden Mundgeruch, indem Du Dir um die Frau des Bloggers Gedanken machst? Kleines stinkendes Etwas, WER BIST DU, dass Du Dich erdreistest, uns hier was ueber Juden erzaehlen zu wollen. Jeder Jude ist mir lieber als so ein verlogenes Stueck Dreck wie Du!
      Hoer zu, kleiner Stinker, Deine Sorte kenne ich besser als Du selbst Dich kennst. Mag sein, dass es hier einige Deutsche mit ihrer gutmuetigen Art noch immer versuchen, Dir mit Argumenten entgegenzukommen. Aber wir alle hier wissen, Du kleines Arschloch, Du bist resistent gegenueber Argumenten. Deine ganze Art der Nichtsnutzerei beschmutzt hier diesen Blog. DU hast nichts aufzuweisen. DU hast null Ahnung, weder von Iran, noch von Iranern, noch von der iranischen Geschichte. Du bist vollgepumpt mit dem Gestank Deiner faschistischen Ideologie, und willst uns hier reine Verraeter noch als die Irankenner aufschwatzen? Die Leute hier bringen Dir noch den Respekt und die Geduld entgegen, um Dir zu antworten. Du kleines Arschloch, glaube gar nicht, dass Du hier Dein schmutziges Spiel ewig weiterspielen kannst. Arschloecher wie Dich verspeise ich zum Fruehstueck und spucke sie wieder in einem Stueck aus.
      Also, kleiner Muselmann, dass Du hier NULL Interesse an Diskussionen hast, sondern lediglich den Blogger hier diffarmieren willst, war schon nach zwei Worten von Dir erkennbar. Wenn Du hier weiter den dreckigen Muselverteidiger wie die Stinker da oben abgeben willst, nur zu. Aber spiel hier nur nicht das Spiel, warum man nicht mehr mit Dir diskutiert. DU gehoerst in die islamische Tonne, tokhmezag!

      Und was das Spalten angeht, JEDER IRANER MUSS SICH VON WUERSTEN WIE DIR SPALTEN. Sonst waeren wir weder Iraner, noch Iranliebhaber.

      Und jetzt verpiss Dich, kleiner schmutziger Muslemann!

      Fuck islamistische Arschloecher for better days!

      • jackdaw schreibt:

        Faszinierend, wenn die Schwerkraft überraschend zuschlägt!

        • Tangsir schreibt:

          Sie schaut sich so einiges an, aber wenn sie zuschlägt, dann Gnade den Muselmannen 😀

          Unser Basiji hatte nun oft genug eine Chance sich ernsthaft einzubringen. Ab jetzt bleibt er draussen vor der Tür, und die letzten Aussetzer von ihm werden auch gelöscht.
          Genauso werden wir auch in Zukunft mit ihnen verfahren: Keine Diskussion und keine Verhandlungen. Die einzige Option lautet: Raus aus Iran!

  7. The Editrix schreibt:

    Ich lach mich schlapp! Endlich erkennt jemand dieses Pärchen mal als das, was es ist!

    Das ist eventuell interessant.

  8. Abu Moslem schreibt:

    Tangsir sagt: [Alter, das wars. Ab jetzt hast du hier Hausverbot]. Kommst hiä nit rein. 😀

  9. Ich bin kein richtiger iraner schreibt:

    [Von Tangsir auf diesen erbärmlichen entlarvenden Rest gekürzt. Nick ebenfalls korrigiert]

    Shalom Zionistensklaven

    Ihr Grünen Zionistischen falschen Perser seit einfach nur lächerlich,betet mal weiter eurer Shitkoksshit Fahne vom Shah an und heult weiter über die einzige freihe demokratische islamische Republik im Nahen Osten namens Iran rum.

  10. Ich bin immer noch kein richtiger Iraner schreibt:

    [Von Tangsir editiert. Nick ebenfalls korrigiert]

    Ich war in Isfahan, in qom in Tehran besonders ,in mashhad ich hab mir das ganze land angeschaut, aber am besten gefiel es mir in Ghazvin. Dort haben mir die Mullahs eine besondere Art der Moslemliebe gezeigt.
    Wo ist denn hier die Meinungsfreiheit wenn ich hier nicht von meinen süßen Labat-Erlebnissen mit meinen Basiji-Brüdern berichten kann.

    • Tangsir schreibt:

      Kannst du doch Häschen 😀 Wir lachen uns hier immer noch schlapp. Hauptsache Ihr folgt nicht dem Beispiel von Khoimeini und lasst die armen Tiere in Ruhe.

    • Pesare-Pârsig schreibt:

      Hey Batche Moslem, Ich habe mir gerade eine BBC Diskussionsrunde über Religion angesehen, eine der Debattanten war eine weibliche Rabbi, die irritierenderweise überaus attraktiv war, also als gesunder Mann kann Ich nur sagen, dass Ich viel eher mit dieser attraktiven Rabbi Frau den Berg von Zion erklimmen würde als eine im Einpersonenzelt umherwandelte Muslima, die mir allenfalls eine Fledermausphobie verschafft.

      Doroud

  11. Joel schreibt:

    Frau? Amipur .Sie, die sie sich gerne in gewissen pseudoelitären deutschen Gutmenschen-Zirkel als Deutsch-Iranerin bezeichnen,nein eine wahrhaftige Iranerin sind sie nicht, Sie betreiben Lobbyarbeit für dieses antiiranische turkoarab Mullahregime.
    Und eins merken sich Sie sich, das 1000 jährige blutige islam. turkoarab Besatzungsregime in Jerusalem nahm endgültig 1967 sein Ende.
    Jerusalem die Stadt Davids, war die Hauptstadt der Kinder Israels, ist die Hauptstadt der Kinder Israels und wird sie für ewig bleiben .Versprochen

  12. The Editrix schreibt:

    Ja! Gudrun und ich sind ganz große Fans.

  13. Gudrun Eussner schreibt:

    Das geht mir ja alles runter wie Öl! Hier ist noch mehr Navid Kermani:

    http://tinyurl.com/34sqqjk

    Und was die Übersetzung des Spruches von Mahmud Ahmadinejad angeht, so sieht man ihn hier:

    Persisch und englisch: isra´il bajad az safhe-e ruzgar mahw schawad. Israel should be wiped out of the face of the world.

  14. Gudrun Eussner schreibt:

    Hier steht’s, was Katajun Amirpur immer bestreitet:
    isra´il bajad az safhe-e ruzgar mahw schawad. Israel should be wiped out of the face of the world. Winds of Djihad. By Sheik Yer´mami

    Auf meiner Site ist noch mehr Navid Kermani, beispielsweise seine schöpferische Nutzung des Buches von Hellmut Ritter: „Das Meer der Seele“ zwecks Erlangung einer Habilitation.

    Bei Interesse einfach mal Navid Kermani in die Suchfunktion eingeben, bitte!

  15. Frank schreibt:

    Hab aber schon kapiert, hier ist das verbale Schlachthaus 🙂

  16. The Editrix schreibt:

    Bitte mal drüberschauen, ob ihr euch hierdurch angemessen beschrieben seht: http://morefromtheeditrix.blogspot.com/2010/09/antiiraner.html

  17. Tangsir schreibt:

    Nur mal als Info. Jeder der in den Beiträgen thematisiert wird, darf sich hier melden und Kritik üben. Ich bin der letzte der nichts zurücknehmen würde, aber da möchte ich vorher gerne vom „Gegentum“ überzeugt werden.

  18. dasda schreibt:

    Ich bin auf deinen Blog gestoßen. Definitiv sehr interessant aber mindestens genauso dumm. Dein persischer Nationalismus wurde bestimmt ganz sensibel durch deine eigene Erfindung, der eines Tork (weiss der Geier was du damit meinst) , getroffen und kriecht bestimmt weinend weiter. Wird mal Zeit sich einen Job zu suchen anstatt Unsinn im Internet zu fabrizieren.

    Aber hey! Trotz dem dummen Content muss Mensch dir eines lassen: Du schneidest interessante Debatten an , landest aber im Endeffekt in unsachlichen Halbwahrheiten und Eigenerfindungen die kein korrektes Bild vermitteln.z

    Bitte verstehe das als konstruktive Kritik, denn ich finde es teilweise thematische schon interessant, was hier wiedergegeben wird. Das was mir gegen Strich geht, ist die hetzerische Art

    • Tangsir schreibt:

      Damit dich Kosxol die Leute besser einschätzen können, wäre es besser dein Nick eindeutig zu wählen. Du hast dich hier mit dem Namen Omid angemeldet und bist wahrscheinlich so ein Halb- oder ein Vierteltork, der es nicht versteht, dass sich hier welche mit dem Nick Tork anmelden. Deine eigene Worte muss man dann noch einmal für dich übersetzen, denn du selbst konntest es selbst einfach nicht adäquat genug ausdrücken, was insgesamt auch zeigt was von „Kritik“ solcher Junevaras und Torklingen wie dir zu halten ist. Tja, ist halt alles bei dir.. alles für den Arsch, was für die Nachfahren der turkomongolischen Cengiz Khan und Teymoure Lang kein Wunder ist, und bitte überbringe deinen dayuisistischen Eltern die besten Grüße, ich glaub beide sind noch größere Kosxols als du selbst. 😀

    • Jahângir schreibt:

      Tork ist ganz einfach das persische Wort für Türke. Ein einfacher Blick in ein Wörterbuch hätte genügt, um das herauszufinden. Viele Wörter aus dem gemeinsamen Wortschatz, die im Persischen oder Arabischen mit o oder u geschrieben bzw. ausgesprochen werden, haben im Türkischen einen Umlaut. Was natürlich dazu führt, das selbst arabisch-islamische Wörter im Türkischen noch beschissener klingen als im Original.

      • Tangsir schreibt:

        Vielleicht ist es auch ein verbitterter Mensch, der gänzlich kein Iraner ist und hier auch nicht aufmerksam liest, dem ich aber kürzlich den Kopf gewaschen habe 😀 Zumindest weiss er jetzt was Tork bedeutet und so sind wir unserem Bildungsauftrag nachgekommen.

  19. Khashtrapavan schreibt:

    Was mir als Muster bei diesen hirnlosen Torks sofort auffällt, daß sie hier angeradelt kommen, alles als Lüge und Desinformation markieren, aber NIE ein Thema herauspicken um zu diskutieren, WAS nun eine Lüge oder Unsinn sein soll. Merken die nicht, daß sie genau mit diesem Verhalten das Kritisierte bestätigen?

    • dasda schreibt:

      [Von Tangsir editiert]

      Ich dummer Kosxol namens Omid Arzani habe es nicht verdient auf diesem Blog zu schreiben (Ja, es heisst Blog und nicht Block), denn ich kann nichts inhaltlisches beitragen und werde auch noch vulgär dabei. Deshalb hat Tangsir entschieden, dass ich ein Dummkopf bin, der hier nicht schreiben darf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s