Danke lieber Recep Ziegenficker Erdogan

erdoscheissLieber Recep Ziegenficker Erdogan, ich grüße dich großer Rais, osmanischer Wichser und türkischer Hurensohn. In der Vergangenheit habe ich oftmals gegen dich ausgeteilt und vor dem faschistischen Türkentum gewarnt. Jetzt aber unterstütze ich dich Tayip. Du bist genau der ungebildete Türke ohne Hochschulabschluss, den die Türken als Führer und Volksdiktator brauchen. Eyval großer Rais und Ziegenficker Erdogan.

Als Kurden, Aleviten und Zazas in der Türkei vergewaltigt, verfolgt, gefoltert und umgebracht worden sind, haben die Türken dies begrüßt und lauthals Tärürist gewiehert. Nun wendet sich das Pendel gegen sie selbst und ihnen bleibt nichts anderes als zu schweigen und es mit sich geschehen lassen. Die Rede ist von türkischen Diplomaten und Armeeangehörige, als auch Unternehmer und jene, die sich nicht als türkische Muslimbrüder sehen.

Nun sind auch sie Tärürist, Yildirim, Iiihh-Ahhh, Iiiih-Ahhh. Die FAZ schreibt voller Mitgefühl über die Frauen von Nato-Soldaten, die vor dem „nichts“ stehen, sich fürchten in die Türkei zurück zu kehren und sogar ihre Wohnungen wechseln mussten. Den Kindern wird aufgetragen in der Öffentlichkeit nicht Türkisch zu sprechen und ich muss ehrlich zugeben, dass ich diese Tatsache besonders witzig finde. Hierbei handelt es sich nämlich um besser gestellte Torks, die einen auf modern und gar nicht islamisch tun, dabei aber Atatürk bewundern und dem türkischen Faschismus zeitlebens verpflichtet waren. Nicht umsonst sind sie bei der Nato gelandet.

Besonders witzig fand ich den Artikel vom Türken-Prostituierten Rainer Hermann, der vom armen türkischen Unternehmer schrieb, der enteignet und nach Deutschland fliehen musste:

Andere enteignete Unternehmen bestehen weiter. Bei ihnen setzte der Staat einen „Treuhänder“ ein, in der Regel einen lokalen AKP-Funktionär, der die Branche nicht kennt, sich dafür aber das Vielfache des Gehalts des nun Enteigneten auszahlen lässt. „Sie nehmen die Firmen eine Zeitlang aus, dann gehen diese pleite“

Hahaha, nun können diese stolzen Torks erleben wie es seit Jahrhunderten den Minderheiten in Anatolien ergangen ist. Als sie und ihre Vorfahren früher Armenier, Griechen und Iranerstämmige töteten und sich ihr Besitz aneigneten, dachten sie wohl nicht daran, dass eines Tages sie selbst dran sein würden, wenn mangels Minderheiten, sich der Tork gegen seinesgleichen wendet. Und wieder bewahrheitet sich der Spruch: „Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“

Ja, das tut es tatsächlich nicht. Man kann keine Identität auf Völkermord, Vergewaltigung und Raub aufbauen und denken nach dem Verschwinden der Opfer und der Spuren der Verbrechen, man seelenruhig ein „normales“ Leben führen kann. Jetzt fresst und fickt ihr Torks euch gegenseitig und selbst im Ausland seid ihr Brut von Dschingis Khan und Timur Lenk nicht sicher. Selbst die im Ausland ausgebildeten Kampfjetpiloten sitzen in türkischer Haft und müssen sich unter Zwang wieder ins Cockpit setzen um Zivilisten in Syrien zu bombardieren. Ich verspüre übrigens null Mitleid mit diesen Torks, die Atatürk anhimmeln und nun von den türkischen Muslimbrüdern verfolgt werden. Sollen sie alle verrecken.

Im deutschen Ausland hingegen sind türkische Todesschwadronen unterwegs, die Mitglieder von Minderheiten ermorden sollen. Natürlich sind die blödesten Esel im türkischen Geheimdienst unterwegs. Selbst ehemalige Dönerverkäufer werden als türkische Jämes Bünd angeworben. Sie schauen ihrem Opfer in die Augen und wissen sofort welche Döner-Sauce es begehrt. Dieser Art von Menschenkenntnis ist es was den türkischen Geheimdienst so gefährlich und professionell macht.

Aber auch das türkische Schulsystem wird auf Vordermann gebracht, um in Zukunft noch blödere und fanatischere Esel zu erziehen, IIIH-AHHH, IIIHH AHHHH:

Das neue Maßnahmenpaket, das nächsten Monat in Kraft treten wird, enthält Passagen in Religionsbüchern, die Begriffe wie „Säkularismus“, „Positivismus“, „Wiedergeburt„, „Nihilismus“ und „Atheismus“ unter dem Überbegriff „problematische Überzeugungen“ versammeln und als „Krankheiten“ bezeichnen.

Sich der eigenen Identität bewusst zu sein und sich diese nach der Zwangstürkisierung wieder anzueignen ist natürlich eine Krankheit in den Augen der Torks. Diese Überzeugung teilen die türkischen Muslimbrüder übrigens mit den sogenannten „säkularen Türken“, die genauso ein Haufen Scheisse sind, wie die Esel, die in der AKP werkeln. Ich verstehe auch gar nicht wieso Türken ausserhalb der Türkei Asyl beantragen, so oft wie sie hier auf meinem Blog bekräftigten, dass die Torks gastfreundlich und friedlich beseelt sind.

Jetzt erst traute sich auch endlich Özdemir davon zu berichten wie er von türkischen Taxifahrern bedroht und beschimpft wird. Özdemir verdient übrigens null Mitleid, da er bisher gegenüber dieser Art von Bedrohung seitens der Türken geschwiegen hat, um bloß keine Türkenfeindlichkeit aufkommen zu lassen. Derselbe Özdemir übrigens, der im Fernsehen behauptet sich für Säkularismus einzusetzen und dabei Immanuel Kant als Vertreter der Aufklärung aufzählt. Hahaha, was für ein blöder türkischer Esel, der auch noch behauptet Deutschland wäre ein säkularer Staat, als wären die Verträge der Nazis mit den Christen nicht immer noch in Kraft. Hoffentlich kriegt Özdemir demnächst von seinen lieben Landsleuten kräftig auf die Fresse. Ich gönne es diesem türkischen Bastard.

Die deutsche Rolle bei Zwangstürkisierung und türkischem Ethnozid

Der deutsche Volkskörper kann stolz auf sich sein. Seit einem Jahrhundert unterstützt es mit allen Mitteln die verbrecherische türkische Politik des Genozid und Zwangstürkisierung. Von den Folterungen und Vertreibungen der Kurden, die gerade im Moment stattfinden, liest man nur selten in deutschen Medien und wenn, dann heisst es: „sollen gefoltert worden sein“. Immer schön im Unbestimmten lassen, als ob es gar nicht passiert ist. Danke christliche Schwanzlutscherpresse. Bitte schiebt euch das Kruzifix  noch hinterher. Ach ne, da steckt ja schon euer Heiland drin.

Deniz Yücel wurde in der Türkei inhaftiert, obwohl es schon vor seiner Reise dorthin ein Haftbefehl gegen ihn gegeben hat. Nun läuft wegen diesem Journalist der Springer-Presse eine Kampagne zu seiner Befreiung, als wären vor ihm nicht tausende andere Journalisten getötet und inhaftiert worden. Ich habe übrigens mal Yücel bei Twitter neutral angeschrieben wie er zu Atatürk und Zwangstürkisierung steht. Seine Antwort war eloquenterweise „Geh bügeln“. Also eine typisch türkisch-eselige Antwort.

Interessant ist, dass die türkisch-kurdische deutsche Journalistin Mely Kiyak Yücel einen Freund nennt und einen dreiseitgen Artikel über ihn geschrieben hat. Obwohl sie im Text behauptet Yücel seit Jahren zu kennen und mit ihm eng befreundet zu sein, weiss sie nicht einmal was Yücel ist und spekuliert im Text ob er wohl Kurde ist. Das sind natürlich aufrichtige Freundschaften wo man noch nicht einmal die ethnische Identität des Freundes kennt. Aber Kiayk ist schon früher wegen blödem faschistoidem Gelaber aufgefallen. Diese Scheissfotze ist keineswegs eine Kurdin, sondern eine türkische Analhure. Ich lasse mich übrigens auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie im Text den Eindruck vermittelt gegenüber Atatürk kritisch gewesen zu sein. Scheiss auf diese elende Antiiranerin, die genauso zum deutsch-faschistischen Establishment gehört wie Yücel selbst, der öfters auch mal von mir abschrieb.

Die nächste Analschlampe, die ich hier vorstellen möchte heisst Jens Joachim und schreibt für die SPD-Postille Frankfurter Rundschau, die mangels Leserschaft insolvent wurde und dann von der FAZ übernommen werden musste. Schaut euch die feiste Fresse dieses emotionsgestörten Wichsers an, der dort arbeitet.

jens-joachim

In seinem Artikel über die Türkei schreibt er: „Wie umgehen mit der Türkei?“ Unter dieser Frage stand die Veranstaltung der Frankfurter Rundschau, der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) und der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, die von Andreas Schwarzkopf, dem Leiter des FR-Ressorts Meinung, moderiert wurde.

Es wundert nicht, das neben der Hurenpostille FR noch die katholische Kirche ihre Finger im Spiel hat und es wundert nicht, dass die Frankfurter Rundschau ohne Umschreibungen die Existenz des Kunststaates Türkei als europäisches Projekt bezeichnet, das unter allen Umständen zu erhalten sei. Daran sieht man, dass die EU die Fortsetzung des Nazi-Projektes zur Unterwerfung Europas ist und die Deutschen immer weniger Aufhebens darum machen ihre christlich-faschistoide Politik hinter einer humanen Fassade zu verstecken. Sie tun natürlich weiterhin so, aber niemand nimmt es ihnen ab. Und machen wir uns nichts vor. Es sind nicht bloß die CDU und die SPD, sondern auch sämtliche andere deutsche Parteien, die sich im Schweigen zu türkischem Genozid und Zwangstürkisierung üben und den Erhalt des Kunststaates Türkei zum Ziel haben.

Telepolis, als türkisches Analloch

Ein besonderes Beispiel für Kriecherei vor türkischen Faschismus bildet Telepolis. Dort schrieb ein Blogger-Kollege von mir unter dem türkischen Begriff Türkleştirme, das Zwangstürkisierung bedeutet. Obwohl dieser nur Quellen aus den „Qualitätsmedien“ zitierte, wurden seine Kommentare aufgrund des türkischen Terrors dort gelöscht. Unter anderem waren es Artikel, die darlegten, dass Hitlers größtes Vorbild Atatürk war und, dass der Holocaust den armenischen Genozid zum Vorbild hatte.

Die sogenannten „Rechtskonservativen“ von PI und co. hingegen trauen sich nicht die türkische Gefahr beim Namen zu nennen und versteifen sich auf den Islam, weil auch sie eben zum deutschen Volkskörper gehören und sich nicht trauen die türkische Autorität in Frage zu stellen. So lutschen sie weiterhin die Schwänze der imaginierten „türkischen Zivilgesellschaft“ und können lediglich Videos der öff-re verlinken.

Das obere Video ist aber tatsächlich ein Augenöffner, denn mit Zitaten konfrontiert, dass die Türken nur auf Befehl ihres Rais warten, um aus Deutschland Kleinholz zu machen, lacht der Imam nur und bezeichnet das ganze als absurd. Lachen tun auch die umstehenden Türken, weil sie genau wissen, dass dieser Tag irgendwann kommen wird und die Deutschen nichts zu lachen haben werden.

In diesem Beitrag benutze ich wie gewohnt viele türkische Redewendungen rund um das Thema Analverkehr, was einige Leser verstimmen dürfte. Aber diese Leute und Sprüche gehören genauso zum deutschen Multikulti und ich werden den Teufel tun euch damit zu veschonen. Hier sind übrigens einige Vergewaltiger-Sprüche von türkischen Kommentaren, die in den letzten Tagen auf meinem Blog getätigt worden sind:

Bis wohin kannst du deinen Stammbaum zurück verfolgen? Irgendwann wurden weibliche Familienmitglieder von dir, spätestens zu den Zeiten der Afschariden, von Türken vergewaltigt. Kommt dein Hass daher du Möchtegern Perser?

Die Türken haben wesentlich mehr erreicht als die Deutschen, und ohne die 2millionen Türken wäre deutschland nicht überlebensfähig.
2 weltkriege haben diese Leute euch beschützt und gedeckt.
JEder deutsche der Türkenhass schiebt ist ein hurenkind. (was sogar bei den meisten zutrieft, oder denkt ihr eure singlemama lutscht keine 5 schwänze am tag?)

Das ist euer europäisches Projekt stolze christliche Deutsche, die eure Gegner ständig als Sozialisten, Marxisten und links-grün-versifft beschimpft. Und auch die Zuwanderung in Deutschland geschieht lediglich unter christlicher Flagge und mit christlichen Sprüchen aus der Bibel. Solange ihr euch das nicht eingesteht, verdient ihr jeden mongolisch-afghanischen und torkischen Vergewaltiger im Land.

Christliche Propaganda

Ich habe bisher noch nie einen weltlichen, nachvollziehbaren Argument für die Zuwanderung gehört. Stets geht es um Nächstenliebe oder sonst irgendeine andere Jesus-Kacke. Es gibt kaum ein Volk, das so christlich-indoktriniert ist wie die Deutschen. Ihr seid eine weltweite Gefahr und Eindämmung und Sanktionen sind der einzige Weg um Deutschland zur Vernunft zu bringen.

Zum Schluss möchte ich euch aber einen ganz besonders unansehnlichen und depperten Schwachkopf vorstellen. Sein Name ist Dieter Kosslick und ist Präsident der Berlinale und nicht nur tut er so als sei Yücel ein Dissident und nicht etwa ein Speichellecker der Springerpresse, er missbraucht und verhöhnt auch noch die ikonische Geste der Black Panther für einen türkischen Drecksfaschisten, der sich als Stimme der türkischen Zivilgesellschaft verkauft.

Berlinale Director Dieter Kosslick verhöhnt die afroamerikanische Protestkultur

Deutschland, was für ein verkacktes, erbärmliches Land voller Christ-Faschisten, wo selbst die Migranten, die sich dem Establishment anschliessen, sich auch dem Christ-Faschismus unterwerfen. Rais Erdogan, du Held aller Vergewaltiger und Meuschelmörder weisst wie man mit den Allemanen umzugehen hat. Bitte fahre damit fort die Kanzlerin zu erniedrigen und türkische Esel gegen türkische Esel zu hetzen. Eyval Recep, Eyvall! Derweil zeigt dein verhurter Minipräsident Yildirim ganz offen den faschistischen Gruß der Grauen Wölfe im Parlament. Dreimal dürft ihr raten ob deutsche Medien über dieses offene Bekunden des türkischen Faschismus berichtet haben.

yildirim

P.S. Wundert euch nicht, dass die sogenannte freie syrische Armee, die kürzlich Al Bab in Syrien erobert hat, hauptsächlich aus Türken und Turkmenen besteht, die solche Namen tragen: “Fatih Sultan Mehmet”.  Hahaha, welch eine Eselei!

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Islam, Türkische Unkultur, Völkermord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Danke lieber Recep Ziegenficker Erdogan

  1. Tangsir schreibt:

    Nochmals ein Dank an Erdogan und seinen Anhängern die wenigen gebildeten Torks ins Abseits zu stellen, dass diese sogar aufhören torkisch zu reden. Ich habe herzlich gelacht als ich den folgenden Beitrag gelesen habe. Eyval Ziegenficker Erdogan:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkische-nato-soldaten-wenn-du-westliche-werte-hast-wirst-du-zur-zielscheibe-1.3410564-2

  2. Enrico Reinke schreibt:

    Erdogan ist so gesehen ein Nazi

  3. Notürk schreibt:

    Über Ziegenficker ist jeder Kommentar überflüssig……

  4. SuperQuerdenker schreibt:

    Dieser drecks Basstard, Erdogan, was denkt der eigentlich was der ist? Der alte Ziegenficker Wobei Gut, schon fast verständlich wenn da so ne senile, Hirngewaschene, verwelkte Schachtel bei uns am Drücker sitzt, Die Merkel kann mann als Muslim Wahrscheinlich überhaupt nicht ernst nehmen, nichtmal mit bestem Willen. Aber dennoch eine Frechheit da wünscht mann sich echt mal nen(paar) Oberhaupt(er) mit Eiern.
    Türkei würde ähnlich wie Nordkorea und paar andere Staaten, ganz wunderhübsche Parkplätze abgeben.

    Bitte, Trump, bitte mach doch einfach parkplätze draus!!! Die welt braucht deutlich mehr Parkplätze!

    • Tangsir schreibt:

      Die Lösung ganze Länder platt zu machen ist wohl die einfachste. Schwer wird es, wenn es einem wichtig ist nicht ganze Länder und Völker auszurotten.

  5. Ali Karabeli schreibt:

    Die Inzucht-Perser, welche 1000 Jahre die Sklaven der glorreichen Türken waren rächen sich wohl als Internet-Mullahs. Schön anzusehen, wie die persisch.mesopotamischen Eseln sich in diesem Monat selbst aufschlitzen :))

    • Tangsir schreibt:

      Tja du Ali,

      Wärst du nicht so blöd, hättest du gemerkt, dass hier gegen den Islam und den Mullahs geschrieben wird. Kann man aber wirklich von einem eselgesichtigen Türken erwarten, dass er sein Hirn anstrengt?

      Und noch was zu den Eseln. Ihr werdet so genannt weil eure Gesichtskonturen und Physiognomie die eines Esels ähnelt und ihr euch oftmals stur wie einer benimmt | Ihhh-Ahhh Ihhh-Ahhhh. Tja da werden Erinnerungen an deine Kindheit wach was? 😀 . Die Beleidigung einfach umzukehren, funktioniert also nicht und zeigt nur einmal mehr, dass ihr Türken nur imitieren und richtige Menschen nachmachen könnt und sonst zu nichts fähig seid.

      Die Kunst der türkischen Imitation sehen wir immer wieder. Ein frischer Fall ist die Antwort auf die USA, die keine Visa mehr an Türken vergeben:

      https://www.welt.de/politik/ausland/article169433300/USA-und-Tuerkei-schraenken-beidseitig-die-Visa-Vergabe-ein.html

      Die Türkei ergreift dieselben Maßnahmen und begründet es mit dem selben Wortlaut, das die Amis vorher benutzt haben.

      So ist es wenn man keine Identität hat und auf Vergewaltigung, Zwangsassimillation, Kulturvernichtung und Völkermord stolz ist.

      Deine IP-Adresse lautet übrigens 193.175.20.4 und gehört nach München. Genau genommen zum „Verein zur foerderung eines deutschen forschungsnetzes“.
      Mal schauen ob ich dort jemanden anschreibe und darauf aufmerksam mache, dass sie sich einen arschvergewaltigten, faschistischen Türken ins Haus geholt haben. Dir noch eine prächtige Woche du Atatürk-Analhure 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s