Basijyie Vamundeh, Nesfe Batum Jamundeh | Du übrig gebliebener Basiji, die Hälfte des Knüppels ist noch nicht in deinem Arschloch gestopft | Iraner ficken den Arsch von Allah blutig

Hojatoleslam Mohamadzareh  Moajeri saghat shod

Hojatoleslam Mohamadzareh  Moajeri wurde vom Iranischen Widerstand abgeschlachtet. Wie wir auf dem oberen Bild sehen können war er Axund und Basiji in einem. Als Axund predigte er den friedlichen Islam und mit seinem Scharfschützengewehr feuerte er aus sicherer Distanz in das Herz und Kopf von Iranischen Jugendlichen. Alleine an seinem Blick ist die ganze Bosheit seiner muslimisch-allahistischen Existenz ersichtlich.

Die Deutsche Presse berichtet übrigens so über diesen Axund und Terroristen: „Laut iranischen Medien kamen zwei Mitglieder der Revolutionsgarden und ein schiitischer Geistlicher ums Leben.“. Wieso sollte auch der Deutsche Dschournalist recherchieren oder sein Arbeitgeber jemanden einstellen, der des Persischen mächtig ist? Die Deutschen sind genug mit der islamistisch-türkischen Inklusion beschäftigt. Da wird der Kindermörder und Basiji-Terrorist einfach zum Geistlichen erklärt. Die Iraner hingegen haben diesen Nicht-Iraner und Torktazi-Hure des arabischen Gottes Allah einfach abgeschlachtet, so wie sie es mit jeden einzelnen Basiji, Sepahi und Axund tun sollten. Unten ist ein weiterer fetter Axund abgebildet, die Iranische Jugendliche ins arabische Paradies zu seinem Billighuren-Gott Allah geschickt haben. Takbir!

Wie man sieht, trug er nicht nur die Kluft seines Kinderfickerpropheten Muhamed, sondern war auch Sepahi/Basiji. Die wertlose Existenz von diesem Türkisch-Arabischen Kuni haben die Iraner ebenfalls ein Ende gesetzt. Der blutige Aban ist reich an toten Axund und Torktazi und Axundkoshi eine beliebte Beschäftigung der Iranischen Jugend, denn wir Iraner ficken der islamischen Religion selbst in den Arsch. Wir sind alle Mohareb und stolz drauf. Jeder Moslem ist eine Scheisshure des Billigflittchens Allah und das werden wir Iraner der ganzen Welt klarmachen.

Über das untere Video bin ich um ehrlich zu sein ein wenig enttäuscht, denn der Basiji schmunzelt, anstatt um seine Allahistische Existenz zu fürchten. Die Parole lautet: „Du übrig gebliebener Basiji, die Hälfte des Knüppels ist noch nicht in deinem Arschloch gestopft“. Was nur bedeutet, dass wir Iraner Basiji und Sepahi lediglich als Fickloch für ihre Knüppel betrachten und, dass der Knüppel gänzlich im arabisch-türkischen Arschloch dieser Bestien verschwinden muss. Danach müssen Füße und Hände verstümmelt werden und beide Augen geblendet. So geht man mit Nicht-Iranischen Torktazi um, die Iran besetzt halten.

Die guten Nachrichten wollen einfach nicht abreissen, denn auch Moscheen brennen landesweit. Daneben brennen auch Hosseinyies und Hozeye Elmiye, die als Stätte der Zusammenkunft für Torktazi gelten. Am vierzigsten Tag des Todes von Jina Amini wurden diese Orte offiziell zu Folter-Gefängnissen erklärt, wo Iranische Kinder und Jugendliche festgehalten werden. Im unteren Video sehen wir nur einige dieser Brände, die seit gestern stattgefunden haben. Aber die Nazi-Hure und deutscher Dschournalist wird partout nicht darüber berichten, denn er will die Gefühle seines türkischen Völkermord-Mitbürgers nicht verletzen. Auf diesem Blog allerdings wird kein Rücksicht auf die Gefühle des Türken genommen und es wird auf seinem Teller geschissen, denn Murat der Scheissefresser, muss alles aufessen.

Währenddessen hören wir viele Torktazi und frühere Regime-Anhänger ebenfalls von der Iranischen Wiedergeburt sprechen und davon, dass Iran ein besetztes Land ist. Allerdings ist ihre Definition eine ganz andere. Die Iranische Wiedergeburt bedeutet zum einen den Islam abzulegen und ein vollwertiger Mensch und Iraner zu werden und zum zweiten sich nicht mehr Tork zu nennen, sondern Azari. Wenn beide teuflischen Ideologien abgelegt werden, kann von einer wahren Wiedergeburt gesprochen werden.

Iranzamin wiederum ist seit 1400 Jahren besetzt und zwar von Arabern und Türken zugleich, aber einige sehen in den Besatzern lediglich die islamischen Kleriker und nicht etwa die Völkermordenden Türkischen Schahs, die Iran verbluten liessen. Zu beiden Gruppen gehören natürlich auch ihre Fußtruppen, die die Iraner terrorisieren und ermorden. Der unten abgebildete Türk-Mongole ist ein Monarchist, also ein Saltanattalab und Schaholahi. Er erscheint auf dem Kanal von Sharam Homayun, der ebenfalls Shaholai und ein ekelhafter Antiiraner ist.

Im oben verlinkten Video faselt dieser Sohn von Cengiz Khan und Teymoure Lang davon, dass Iran besetzt ist, aber das erst seit 520 Jahren, also mit dem Aufkommen der Türkischen Safaviden, die einen Millionenfachen Mord und Völkermord gegen Zoroaster in Iran begangen und die Schiitischen Religion zur Staatsreligion erhoben haben. Die Arabische Invasion, den Völkermord der Türk-Mongolen gegen Iraner und Jahrhundertelange Besatzung der Iraner durch Türken lässt dieser Bastard einfach unter den Tisch fallen.

Senator Chris Van Hollen, Marjan Horst Ehsassi, Canadian Member of Parliment Ali Ehsassi.

Auch in Zukunft werden wir sehen wie diese Feinde Iranzamins sich der populären Begriffe der Iranischen Wiedergeburt und der Besatzung der Iraner durch ausländische Mächte bemächtigen werden, um sie dann arabisch-türkisch umzuinterpretieren. Zwei weitere Türkische Harumzadehs sind Marjan und Ali Ehsassi, die wir auf dem oberen Bild sehen. Beide sind Geschwister, stammen vom Türkischen Adel der perversen Qajar-Dynastie und eng mit der Mullah-Lobby-Truppe NIAC verbandelt. Der Ali ist sogar Mitglied des Kanadischen Parlaments und in dieser Rolle stemmte er sich bis heute gegen die Einstufung der Revolutionsgarden in Iran als Terror-Organisation.

Es ist wirklich egal wie viele Generation vergangen sind und mit wie vielen Nicht-Türken diese Kreaturen kopulieren. Ihre ekelhaften Qajar-Visagen dringen immerzu durch und daran können wir Iraner diese widerwärtigen Türken erkennen. Die junge Generation der Iraner ist eher bereit diese Wahrheiten zu akzeptieren, wohingegen die ältere Generation der Iraner schon bei den obszönen Parolen der Jugendlichen weghören, geschweige denn sich zugestehen, dass die ach so zivilisierten Iraner mit ihrer achso reichen Geschichte und Kultur, sich 14000 Jahre lang haben von Türken und Araber in den Arsch ficken lassen.

Diese Zeiten sind vorbei. Der Großgrundbesitz des Türkischen Adels und der Islamisch-Arabischen Kleriker wird immerzu ein freies Iranzamin verhindern, daher müssen die Torktazi enteignet werden und Gestalten wie Ali Ehsassi in Iran zum Tod verurteilt werden. Das nenne ich Iranische Wiedergeburt und nicht etwa die Hände zusammenfalten und freundlich dem Türken mit seinen mongoloiden Augen zulächeln.

Dieser Beitrag wurde unter Counterjihad, Iran veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Basijyie Vamundeh, Nesfe Batum Jamundeh | Du übrig gebliebener Basiji, die Hälfte des Knüppels ist noch nicht in deinem Arschloch gestopft | Iraner ficken den Arsch von Allah blutig

  1. Basiji-Schwuchtel schreibt:

    Lacht der eine da die demonstranten aus? Gehören die beiden zu den mullhis? Wieso werden die nicht attackiert?

    • Tangsir schreibt:

      Die IP-Adresse dieser allahistischen Hure lautet 78.94.168.21.
      Interessant ist die Vorgehensweise sich als kompletter Idiot aufzuführen, Dinge falsch zu schreiben oder Fragen zu eindeutigen Videos stellen, in der Hoffnung dann von mir beschimpft zu werden.
      Lest und lernt wie schmutzig der Türke und Allahist ist. Er wird euch täuschen, euch eine Identität vortäuschen, die er nicht hat und sich naiv benehmen, und das alles für seinen Gott Turan und Allah.

      Die Natur des Torktazis ist es eine versiffte Hure zu sein und das kann man sehr klar am Geschriebenen erkennen.

      • Tangsir schreibt:

        Interessant an der IP-Adresse ist es, wie scheinbar derselbe Typ, täglich von einem anderen Ort aus sein Schund postet. Wie man sieht herrscht Arbeitsteilung und das Talent und Niveau dieser Allah-Bastarde ist eben nicht sehr ausgeprägt.

        Ein weiterer Fall von einem Basiji in Frauenkleider hatte ich hier auf dem Blog schon einmal:

        The fat of the Torktazi

  2. Tangsir schreibt:

    In diesem Beitrag wurden nicht die vielen Fälle von Brandstiftung an den Büros, Autos und Wohnungen von „Paralemntsangehörigen“ erwähnt. Die Videos sind sehr schön anzusehen.

    • Du huren schreibt:

      Du hurensohn denkst auch alle Iraner hätten Abitur und kommst dir wichtig vor, weil du diesen Blog führst und deine Informationen aus Twitter klaust… traust dich nicht in die Öffentlichkeit wie die von der EWO oder diese exMuslime…

      Bist eine kranke schwuchteln ohne Kraft… geh nach Persien, wenn du dein Land so liebst

      • Tangsir schreibt:

        Die IP-Adresse dieses Basiji-Schwuchtels lautet 46.114.148.33.
        Na, wie gefällt es die wie ich dir regelmäßig dein Mohammedaner-Hirn durchficke? Ich bring dich dazu, dass du Selbstmord begehst. Warts ab du Allah-Hure.

  3. Tangsir schreibt:

    Die im Beitrag erwähnte Marjan Ehsassi war Board-Direktorin von NIAC, dem Mullah-Lobby-Verein in den USA. Sie schrieb im Washington Post 2015 einen hetzerischen Artikel über Donald Trump in der sie behauptet, dass sie sich als Muslimin unter Donald Trump als Bürgerin zweiter Klasse sieht:

    https://www.washingtonpost.com/opinions/middle-eastern-by-birth-american-by-choice-and-terrified-of-trump/2015/12/14/6cc565ca-a2aa-11e5-b53d-972e2751f433_story.html

    Da könnt ihr sehen welch schmutzige Gestalten diese Qajar-Torks sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s