German Schwachkopf Harald Schmidt

Harald Schmidt: „Meine Informationen hole ich aus der Zeitung, den Fernsehnachrichten und aus dem Radio, damit bin ich voll ausgelastet“. Der streng gläubige Katholik Harald Schmidt  steht stellvertretend für viele Deutsche die im Tal der Ahnungslosen leben. Diese sind obrigkeitsgläubig, verbohrt und verlassen sich nur auf etablierte und staatsnahe Medien, um sich zu informieren, als ob es Soziale Medien und das Internet nicht geben würde. Es wundert daher nicht wie es den deutschen Medien gelingt ihr Narrativ unters Volk zu bringen. Als Beispiel hierfür ist Elon Musk zu nennen, der jetzt, nachdem er Twitter erwerben möchte, zum Ziel bösartiger Attacken wurde. Im verlinkten Artikel der FAZ ist das besonders deutlich zu beobachten, vor allem auch an den Kommentaren unter dem Artikel, in der der Deutsche seinen Neid mit seinem Antiamerikanismus paart und als Kleingeist und Teil des Mobs gegen Elon Musk austeilt. Der Fanatismus der Deutschen hat nicht mit dem Ende des Nationalsozialismus geendet, sondern findet seine Fortsetzung in der Herrschaft des Mobs, seien diese nun christlich oder kommunistisch beseelt.

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Verbrechen, Schmock des Tages veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s