Putin and Medwedew have to die as soon as possible

Putin and Medwedew

Medwedew, als folgsamer Hund seines Meisters Putin, wiederholt erneut die Drohungen die ganze Welt atomar zu vernichten, falls der Westen sich zu weiteren wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland entschliesst. Dies geschieht kurz vor der Zusammenkunft europäischer Staaten mit den USA, um über das weitere Vorgehen im Ukraine-Krieg zu beraten. Sowohl Mewedew als auch Putin müssen so schnell wie möglich getötet werden. Das perverse pädophile Inzestschwein Joe Biden und seine Schwäche haben es zugelassen, dass die Situation nun so eskaliert ist, vor allem weil Biden schon seit jeher ein ängstlicher Versager gewesen ist, der 1997 sogar gegen gegen die Aufnahme der baltischen Staaten in die Nato gewesen ist.

Zu den halbherzigen Sanktionen gegen Russland musste er erst vom amerikanischen Kongress und Senat gezwungen werden und hinter den Kulissen drängt Biden die Ukraine den Forderungen Russlands nachzugeben. Hinzu kommt, dass Biden durch seine Korruption in Russland, der Ukraine und China kompromittiert ist und nicht so frei und unabhängig handeln kann wie es Trump tat. Nachdem die Beweise dieser Korruption auf dem Laptop von Bidens Sohn Hunter vor den Wahlen 2020 erschienen sind, kam es zur Zensur durch Bigtech, so dass die amerikanischen Wähler nichts davon erfuhren. Der Deep-state, in Gestalt früherer CIA-Chefs, logen und behaupteten diese Beweise seien lediglich russische Desinformation und alle etablierten Medien verbreiteten diese Lüge, bis nun vor wenigen Tagen, die antisemitische und antiamerikanische New York Times kleinlaut die Authentizität des Laptops zugab (Zwei Jahre nachdem sie diese Informationen unterdrückt hatten). Durch diesen Wahlbetrug kam Incest-Joe Biden, das perverse und korrupte Scheisshaufen an die Macht. Als erste Amtshandlung liess er den Bau der Pipeline XL Keystone stoppen, die Sanktionen gegen Nordstream 2 aufheben und verfügte ausserdem ein Fracking-Stopp auf Bundesland. Ausserdem erteilte er kaum noch Erlaubnisse für Bohrungen. Nachdem Trump die USA zur Öl-Export-Nation gemacht hatte, muss die USA nun bei Venezuela und Iran betteln um Öl betteln.

Die Dämonisierung von Öl und Gas und die Industrie, die dahinter steckt, ist festes Program der DNC, so wundert es nicht, dass Gretchen Withmer, während dieser brisanten Zeit, sich für die Abschaltung einer großen Öl-Pipeline einsetzt. Whitmer ist übrigens Gouverneurin von Michigan. Vor einem Jahr kam ein Plot heraus, dass sie angeblich von Trump-Anhängern entführt und ermordet werden sollte. Schliesslich kam heraus, dass die Hälfte der Gruppe, die Whitmer angeblich ermorden wollte, aus FBI-Agenten bestand, die die restlichen Mitglieder zu Straftaten drängten.

Das Januar 6 Komplott des Deepstate

Steven M. D’Antuono war damals Chef der Detroiter FBI und verantwortlich für diesen Komplott. Nachdem die Gruppe aufflog, wurde D’antuono befördert und beaufsichtigt seitdem die Ermittlungen zum Sturm auf das Kapitol am 6. Januar. Die Angeklagten werden seit mehr als einem Jahr ohne Anklage festgehalten und einer hat schon Selbstmord begangen.

Steven M. D’Antuono

Der 6. Januar wurde von der FBI und den FEDS inszeniert, um Trump zu diskreditieren und die Einsprüche gegen Biden’s Wahl zum Präsidenten zu sabotieren. Seitdem werden sogar Kongress-Abgeordnete ins Visier genommen und ihre Kommunikation widerrechtlich und entgegen den Rechten der Amerikanischen Verfassung angezapft und den Medien zugeschanzt.

Interessant ist es die Vorgehensweise des Deepstate, durch die ihnen unterstehende FBI zu betrachten. Alex Jones war am 6. Januar in der Nähe des Kapitols und ermahnte mit Megaphon die Demonstranten eindringlich davor in das Gebäude zu gehen. Roger Stone, ein Alliierte Trumps, war an dem Tag in einem Hotel, in der Nähe des Kapitols, als er ein Anruf der FEDs bekam, dass Regierungsbeamte und Sicherheitskräfte ihn zum Kapitol begleiten würden. Nur, dass er nichts dergleichen geplant hatte und das Angebot ablehnte.

Dennoch werden beide von der korrupten 6. jan committee vorgeladen und als Mittäter verdächtigt. Interessant ist der folgende Podcast von Alex Jones. Alex Jones interviewet John D. Shirley, der ein ehemaliger Mitglied der Oathkeepers war. Er beschreibt die ursprünglichen Ziele dieser Gruppe, die nicht aus Gewalt bestand und lediglich Polizisten und anderen Sicherheitskräften darin schulen sollte, sich gemäß der amerikanischen Verfassung zu verhalten, um nicht Handlanger des Deepstate zu werden.

Person number 10 aka Whip

Shirley trat aus der Gruppe aus, als er merkte, dass die Gruppe fremdgesteuert und zu Gewalt gedrängt wurde. Vor allem Sprechen Shirley und Jones über „Person number 10“ aka „Whip“, der schon vor dem Sturm auf das Kapitol, sowohl Shirley als auch Jones versuchte zu Gewalt anzustacheln. Unten sehen wir ihn vermummt neben Roger Stone und interessant ist, dass er lediglich den Spitznamen Whip trug und seinen wahren Namen nicht offenbarte.

Person number 10 aka Whip

Nun stehen offiziell die Oathkeepers unter Anklage am Sturm auf das Kapitol beteiligt gewesen zu sein, obwohl dies nur ein offensichtlicher Versuch ist die Mitglieder dieser zivilrechtlichen Gruppe als rechtsextreme gewaltbereite Gruppe zu diffamieren.

Sozialdemokraten und Linke als Handlanger der Russen und Bolschewisten

Nach diesem Abstecher in das korrupte FBI, widmen wir uns den Gruppen zu, die von Russland finanziert wurden und noch weiterhin werden. Diese Gruppen sind NGOs und Stiftungen, die sich für „Umweltschutz“ und „gegen Rassismus“ wenden. Unter anderem ist hier die Rosa-Luxemburg-Stiftung der Partei „Die Linke“ zu nennen, die ein Büro in New York hat. In dem unteren Video klärt der Kongress-Abgeordnete Randy Weber darüber auf, dass Putin seit Jahren Gruppen finanziert, die gegen das böse Öl und Fracking polemisieren und die Amerikanische Gesellschaft zu spalten versuchen. Genauso finanziert Putin auch in Frankreich solche „Umweltschützer“.

Beim Fracking, werden anders als der Mainstream es uns glauben lässt, nicht Unmengen von Chemikalien in die Umwelt gepumpt. Wer sich mit dieser Technik beschäftigt, entdeckt, dass sogar recht wenig Chemie eingesetzt wird und diese Technik bei weitem umweltschonender ist, als die Bohrmethoden der Russen. Aber dennoch geben sich Schwachköpfe wie Matt Damon dafür her Hollywood-Filme zu drehen, die nur aus Propaganda bestehen, um Fracking zu dämonisieren.

Nun sehen wir, dass die heutigen militanten und fanatischen Umweltschutz-Gruppen aus verkappten Sozialsiten/Kommunisten bestehen, denen es am naturwissenschaftlichen Wissen mangelt und Hauptsache was gegen das „Kapital“ unternehmen wollen. Sie alle folgen bewusst oder unbewusst der Agenda des Kremls, den Westen vom schmutzigen russischen Öl abhängig zu machen. Deshalb auch setzt Putin Energie als Waffe ein.

In Deutschland ist die Situation noch eklatanter. Wir haben eine ehemalige Zonen-Hure und Protestantisch-kommunistisch verseuchte Angela Merkel, die dafür gesorgt hat, dass bald alle Kohle- und Atom-Kraftwerke stillgelegt werden. Flankiert wurde diese Politik von etlichen Sozialdemokraten, Grünen und Linke, die sozialistisch verseucht, den autoritären Putin zugejubelt haben und sogar noch jetzt, während des Massakers der Russen in der Ukraine, vor „Hochrüstungsplänen“ der Bundesregierung warnen:

Unter den Erstunterzeichnern sind die Gewerkschafterin Annelie Buntenbach, der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele, der stellvertretende GEW-Vorsitzende Andreas Keller und die Theologin Margot Käßmann. „Ich unterstütze den Appell, weil sich Friedenssicherung nicht durch Hochrüstung erzwingen lässt“, teilte Andrea Ypsilanti dazu mit. Überdies falle das geplante Sondervermögen „nicht vom Himmel“. „Es muss finanziert werden und wird mit Sicherheit den Weg in eine sozial-ökologisch-kulturelle Transformation verstellen. Die daraus entstehenden Konsequenzen müssen auf den Tisch und debattiert werden“, so die hessische SPD-Politikerin.

Die Unterwanderung und Fanatisierung „linker“ und sozialistischer“ Kräfte gehörte schon immer zur Vorgehensweise der Sowjetunion und der KGB. Nach 1989 übernahm dann Russland diese Vorgehensweise, denn die Russen haben ausser Macho-Kultur und Großmannssucht wenig der Welt zu bieten. Sozialisten, Sozialdemokraten und sogenannte Linke waren schon immer die Fünfte Kolonne der Bolchewisten, bzw. der Russen.

Willy Brandt verlängerte mit seiner sogenannten „Entspannungspolitik“ lediglich die Lebensdauer der Sowjetunion, genauso wie Strauss und Kohl, durch ihre Millionenkredite an die DDR, ebenfalls zur Verlängerung des Unrechtsregimes in Ostdeutschland beitrugen. Ronald Reagan beendete dann den kommunistischen Alptraum in Ost-Europa. Die Gehirnwäsche, die aber die Ossis bekommen haben, ist noch bis heute spürbar. Spricht man mit ehemaligen DDR-Bewohnern, werden sie nur in den besten Tönen von Sozialismus und Russland sprechen, gar die überragende Wissenschaft Russlands preisen.

Wenn wir pazifistisch geseelte Deutsche erleben, die die Bundeswehr abschaffen wollen oder „Umweltaktivisten“ die keine Ahnung von Klima haben, aber die ganze Energie abschaffen wollen, dann wissen wir, Dass Bildung und Aufklärung hierzulande kein Wert besitzen, lediglich Fach-Idiotentum, deshalb auch haben es die Russen in Deutschland immer leicht gehabt diese christlich-verseuchten Gesellschaft zu unterwandern.

Norman Paech

In diesem Zusammenhang möchte ich den Sozialisten Norman Paech von der Partei „die Linke“ vorstellen, der Russland als Opfer sieht und der Ukraine die Kapitulation empfiehlt. Diese ekelhaften Unmenschen stilisieren sich als Friedensengel mit sozialem Gewissen, dabei sind sie nur Zersetzer und Landesverräter, die von einem MCcarthy für Jahrzehnte ins Gefängnis geschmissen werden sollten. Vom Antisemitismus dieses Cretins will ich gar nicht anfangen. Aber was solls, so ist nunmal Deutschland. Die Logik der Deutschen funktioniert auch nur innerhalb ihrer eigenen Grenzen. Ausserhalb von Deutschland verachten die Menschen zurecht Deutschland und die Deutschen.

Und nun kommen die ganzen Deutschen Diplomaten AD aus ihren Löchern herausgekrochen und halten ein Plädoyer für Russland ab, um ihre Lebenslügen zu rechtfertigen. Nun, die meisten Menschen wünschen den Russen Demokratie und Wohlstand, aber wir scheissen auf das Plädoyer von arschgefickten deutschen Nuttengestalten, die noch weiterhin Wasserträger der Diktatur in Moskau sind.

Russland und Iran

Mit jedem russischen General und Offizier, der in der Ukraine liquidiert wird, bessert sich auch die Situation der Iraner in Iran. Wie bereits auf dem Blog aufgeführt und spätestens nachdem klar ist, dass Russland die Atomverhandlungen im Namen Irans mit den USA und EU führt, sollte jedem klar sein, dass Iran Kolonie der Russen ist, denen sogar untersagt wird eigene Öl-Felder in Iran auszubeuten. Russen, neben den Engländern, sind seit 100 Jahren die großen Finanziers der Mullahs und Axund und heute bestimmt Putin was Khamenei tun darf und was nicht. Die russische Botschaft in Teheran ist ein Spionen-Nest und Russland Feind der Iranischen Nation.

Bereits Armenien hat Putin an die Türken verscherbelt und Iran ist Beute der Russen. Wir Iraner stehen hinter der Ukraine, aber vor allem muss die Internationale Gemeinschaft vereint gegen Russland stehen. Medwedew und Putin sind bereits tot, denn niemandem sollte es erlaubt sein wirtschaftlichen Handel anderen Ländern aufzuzwingen und ihnen ansonsten mit dem Einsatz von Atomwaffen zu drohen.

Biden möchte mit den Atom-Verhandlungen mit Iran dafür sorgen, dass noch ein beschisseneres Regime über Atomwaffen verfügt und auch diese werden der Welt drohen, wenn sie über genug Atomwaffen verfügen, aber die beschissenen Deutschen wollen ja unbedingt einen Abschluss und mit ihnen der pädophile Kinderbelästiger Joe Biden.

Vergessen wir aber nicht, dass der britische 007 und einmeterfufzig Christopher „Pipi“-Steele. derjenige war, der russische Desinformation verbreitete nach der Trump von Putin gelenkt wird. Nun stellt sich heraus, dass dieser Gnom und britischer Bastard, schon seit 2012 für den russischen Oligarchen Oleg Deripaska arbeitete. Die Rolle von Deripaska beschreibt ein Bericht des amerikanischen Senats folgendermassen: “conducts influence operations, frequently in countries where he has a significant economic interest,” and “the Russian government coordinates with and directs Deripaska on many of his influence operations.” .

der britische 007 und einmeterfufzig Christopher "Pipi"-Steele

Es geht also um Einflussnahme in Ländern wo Russland ein wirtschaftliches Interesse hat und diese Operationen und Kampagnen werden staatlicherseits dirigiert und befehligt. Also wurde Biden mit Hilfe Putins und den Lügenkampagnen der DNC illegitim an die Macht gebracht, während die Präsidentschaft Trumps durch diese russischen Desinformationskampagnen sabotiert wurde. Das ganze kulminierte schliesslich in den gefälschten Wahlen von 2020. Nun hat Putin genau den richtigen an der Macht, denn er weiss Biden ist ein Haufen Scheisse, der von der Mehrheit der Amerikaner verachtet und gehasst wird.

Fazit

Die Ukraine braucht militärische Hilfe und Putin, als auch Medwedew müssen so schnell wie möglich liquidiert werden, aber einen Ass haben Putin und Medwedew noch in der Hinterhand und das ist der perverse Kinderbelästiger Incest-Joe Biden.

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Verbrechen, Globale Aufklärung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s