Echtheit von Ashley Bidens Tagebuch bestätigt | Joe Biden, das katholisch-pädophile Inzestschwein

Bereits zuvor habe ich auf dem Blog berichtet, dass das Tagebuch der Tochter vom Kinderschnüffler Joe Biden gefunden wurde, in der Ashley davon berichtet, dass ihr Vater mit ihr unangemessen geduscht hat, als sie ein kleines Mädchen war. Die Echtheit des Tagebuchs konnte ich damals noch nicht bestätigen. Nun aber hat das FBI die Wohnungen der Journalisten der investigativen Gruppe Project Veritas durchsucht.

Project Veritas konnte zuvor die Echtheit des Tagebuches nicht bestätigen und sah von einer Veröffentlichung ab, woraufhin sie zuerst den Anwalt von Ashley Biden selbst kontaktierten um ihm das Tagebuch zu übergeben. Dieser weigerte sich und daraufhin übergab Project Veritas das Tagebuch der Polizei. Nun stellt sich heraus, dass es sich bei dem Tagebuch tatsächlich um das Tagebuch von Ashley Biden handelt, denn bereits im Jahr zuvor wurde eine Untersuchung zum Fall vom damaligen Justizminister Barr eröffnet. Die Staatsanwaltschaft vom Southern District of New York führt ausserdem den Fall als Diebstahl zu Lasten von Ashley Biden. Ihr könnt euch sicher sein, dass keine Medien darüber berichten werden. Und damit alle Vorwürfe des Missbrauchs an Kindern, gleich in die dunkle verschwörungstheoretische Ecke gestellt wird, müssen die Geheimdienst-Konstruktionen Pizzagate und Qanon herhalten.

Dass der Missbrauch eigener und fremder Kinder bei katholischen Gläubigen eine normale Angelegenheit ist, zeigt die Zahl von über 300.000 missbrauchter Kinder in der Katholischen Kirche in Frankreich in den letzten 70 Jahren. Bei 80% der Opfer handelt es sich um Jungen, was bedeutet, dass die Katholische Kirche der Hort für homosexuelle Pädophilie ist, was nicht heisst dass sonstige pädophile Machenschaften verdammt werden. Bloß die homosexuellen Straftäter sind in der überwiegenden Mehrheit. Wer regelmäßig die katholische Kirche besucht, verkehrt also in einem pädophil-kriminellen Millieu und wird auch irgendwann selbst Kindesmissbrauch nur als eine Lappalie ansehen.

Worüber ebenfalls nicht in Deutschen Medien berichtet wird, ist die offizielle Durham-Untersuchung, die nun zweifellos festgestellt hat, dass die ganzen Vorwürfe gegen Donald Trump ein russischer Agent zu sein und an Pipispiele mit russischen Prostituierten beteiligt gewesen zu sein, erfunden waren. Das ganze wurde von Mitarbeitern der Demokratische Partei bewerkstelligt, die Hillary Clinton unterstanden. Es ist eine Schande wie die perversen Rassisten der demokratischen Partei die Amerikanische Demokratie zerstören:

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Christliche Verbrechen, Globale Aufklärung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Echtheit von Ashley Bidens Tagebuch bestätigt | Joe Biden, das katholisch-pädophile Inzestschwein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s