Another Qajar-Tork and „Persian prince“ who couldn’t speak Persian

Hamid Mirza QajarThis is Hamid Mirza, the heir to the Qajar dynasty and British citizen serving as an officer in the Royal Navy. Living in England, He used the name „David Drummond“. After the British and Soviets overthrew Reza Shah, they sought to restore the Qajars with Hamid Mirza as the new Shah, but he could not speak Persian. Realizing this, the British reluctantly agreed to Mohammad Reza Pahlavi taking the Peacock Throne.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Schmock des Tages, Türkische Unkultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Another Qajar-Tork and „Persian prince“ who couldn’t speak Persian

  1. Ecrin schreibt:

    WARUM SOLL ER EINE SKLAVEN SPRACHE SPRECHEN?
    wir ficken euch seit >1000jahren und es gefällt euch.
    schau genau hin wie wir gerade Bergkarabach allein mit unseren überlegenen drohnen zurückerobern. danach holen wir uns südazerbaycan zurück.
    die ganze welt fürchtet uns.

    Meine IP-Adresse lautet 37.120.217.86

    • Tangsir schreibt:

      Ich war so freundlich deine IP-Adresse zu veröffentlichen, auch wenn es die eines Proxys ist, aber auch das ist aussagekräftig du arschvergewaltigte, eselgesichtige Völkermord-Nutte. Trotz knapper Ressourcen und einer gegnerischen Armee an fanatischen Torktazi, die von der Endlösung der Armenier beseelt sind, schlachten euch Armenier in Massen ab:

      Bald wirst du in Kazaschstan als Hure deiner anderen Landsmänner aufwachen und dann gibts auch nicht mehr die Huren-Türkyie du vergewaltigungsgeiler Eselboy. Hahaha

      • Ecrin schreibt:

        [Von Tangsir editiert]

        Ich arschvergewaltigter Bastard verstecke mich hinter einem Proxy, weil ich Angst vor Tangsir habe. Wir Türken verstecken uns grundsätzlich, ob nun hinter Proxys oder hinter islamistischen Söldnern, denn das einzige was wir können, ist es Hunde und Kinder zu vergewaltigen.

        Ich Ecrin, fresse jeden Tag die Kafir-Scheisse von Tangsir und ich habe immer noch nicht genug.

  2. Ecrin schreibt:

    Ich männliche Türkennutte verstecke mich weiterhin hinter einem Proxy, weil wir Hurentürken grundsätzlich eierlose angsterfüllte Esel sind.

    Und immer noch fresse ich Ecrin die Scheisse der Ungläubigen und wiehere vor Glück.

  3. Ecrin schreibt:

    Der einzige Weg für mich abgefuckte Türkenschlampe ist Selbstmord, denn wir Huren Turans trachten nur nach Vernichtung von Völkern, Kultur und alles Schöne auf der Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s