Esrafil Shafizadeh „the rapist“ verkauft die Fauna Irans an Amerikaner und Co.

Seit mehr als 20 Jahren präsentiert sich Esrafil Shafizadeh als Tourismus-Experte und Klimaschützer. „an expert who is also the managing director of one of the biggest tourism companies in the country, ‚Iran Tourist Co.'“ Nachdem die Journalistin Modaresi die Machenschaften von Shafizadeh aufgedeckt hatte, ruft dieser sie an, beschimpft sie als Hure, bedroht sie mit Vergewaltigung und kündigt an ihren Arsch aufzureissen. Im unteren Clip sehen wir amerikanische und westliche Touristen in Iran, die vom Aussterben bedrohte Arten „jagen“ und der Diktatur in Iran Devisen einbringen. Das sind die wahren Tragödien in Iran, nicht die erfundenen Geschichten einer Katajun Amirpur, die von angefahrenen amerikanischen Hunden in Iran erzählt.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Islam, Türkische Unkultur, Völkermord abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s