Die christliche Nazi-Nutte Björn Höcke aus Westdeutschland: „Über das Christentum ist die Aufklärung hinweggegangen“

Ganz anders als es Nazis und christliche Kinderficker behaupten, hat Aufklärung nichts mit Aberglaube, Geschichtsfälschung und Demokratiefeindlichkeit zu tun. Vielmehr ist der Faschismus der Endpunkt der europäischen Aufklärung und die Antwort der christlichen Kirchen auf die demokratische Zeitenwende und die Ausbreitung der Idee der Menschenrechte, Demokratie und Säkularismus gewesen. Die Bestrebungen der Spanier die Kirche zu enteignen, resultierten im spanischen Bürgerkrieg. Die italienischen Faschisten schenkten der Kirche den Vatikan, woraufhin die katholische Kirche zum stattlichen Akteur wurde und nicht zuletzt wäre Nazi-Deutschland nicht ohne die tatkräftige Unterstützung der beiden Kirchen so mächtig und beliebt im deutschen Volk gewesen.

Den geistigen Fundament des deutschen Faschismus, legten die Kirchen mit ihren antidemokratischen Predigten bereits im Umfeld des ersten Weltkriegs an, um nach der Machtergreifung der Nazis, sich ihr direkt als natürliche Alliierte anzudienen. Die Kriege gegen Frankreich und Russland wurden von den Kirchen als vaterländische und heilige Kriege propagiert und der Holocaust wäre ohne die Rolle der Kirchen niemals denkbar gewesen. Nach Ende des zweiten Weltkriegs wurden die Kirchen, nach dem Abschlachten der deutschen, demokratischen Intelligenz während der Nazi-Zeit, neuer Tonangeber und zementierten ihre usurpatorische Macht in diesem angeblichen Rechtsstaat, wo bis heute sich alle Parteien, inklusive der AFD, gegen den Verfassungsauftrag und der Verwirklichung des Artikel 140 des Grundgesetzes aussprechen. Selbst die SPD musste sich ihres antiklerikalen und säkularen Kerns nach 45 entledigen

Solche Dinge werdet ihr selbstverständlich nicht in deutschen Bertelsmann-Zeitungen lesen. Vielmehr hören wir von den etablierten Kräften, dass die Bertelsmann-Stiftung politisch unabhängig ist. Dafür haben sie sogar eine der ihren dazu gebracht sich die Harre hip zu färben und so zu tun als sei er jung und betriebe kritische Aufklärung. Bananenrepublik Deutschland halt.

Wie gebärdet sich der moderne deutsche Faschismus?

Nun zurück zu Björn Höcke, der als westlicher Nazi nach Ostdeutschland migriert ist, um dort die Köpfe der Menschen mit Christnazitum zu infizieren. Seine eskalative Sprache als auch sein Sprachduktus, offenbaren den Geist eines ängstlichen Bettnässers, der immerzu Zuflucht in der chrtistlich-nationalszialistischen Ideologie gesucht hat, weil er sich nie Zeitlebens gegen andere Männer behaupten konnte. Die Wahlerfolge der AFD haben nun die Nazichristen in den deutschen Medien aufgeschreckt, dass diese Dinge schreiben und veröffentlichen, die in dieser Form schon vor Jahren auf diesem Blog geschrieben wurden.

Auf Presseclub beispielsweise wurde davon gesprochen wie fast alle wichtigen Posten im Osten von christlich-nationalsozialistisch geprägten Westdeutschen bekleidet werden. Das was übrigens auf diesem Blog schon seit Jahren geschrieben wird und die Ostdeutschen seit langem am eigenen Leib spüren. Der christliche Faschismus ist im Westen beheimatet, was uns auch die untere Karikatur illustriert. Da musste die AFD erst knapp 30% Stimmenanteile im Osten erhalten bis diese christlichen Cretins ihre Ostdeutschen Brüder ernst nehmen, aber auch das nur als Pose und nicht aufrichtig.

Nazis sind westdeutsch

Der Hass  gegen die Meinungsfreiheit und demokratische Teilhabe gehört zum Genom des Westdeutschen, dessen Elite christlich-nationalistisch denkt und handelt. Umso mehr wird er seine Mentalität auf den Ostdeutschen projizieren und diese als Nazis bezeichnen, wohingegen die Nazis ganz klar die Kinderschänder und Demokratiefeinde in den deutschen Parteien, Presse, Verbände und ihre Unterstützer zu finden sind.

Der Unterschied zwischen einem alten Nazi und einem modernen Nazi ist die Tonlage und natürlich, dass Pervitin inzwischen verboten ist. Es wird nicht mehr aggressiv gebrüllt, sondern lächelnd erklärt, warum Völkermord, Kinderschändung und Genitalvestümmelung mit christliche Toleranz begegnet werden sollten. Illustrer Vertreter des neuen deutschen Faschismus ist der Bundespräsident Steinmeier, der den armenischen Genozid leugnet und bis heute ein treuer Freund des Mullah-Regimes ist.

Ein aktueller Fall eines deutschen Faschisten ist der FAZ-Schreiberling Thomas Gutschker. Nachdem der türkische Volksdiktator Fotzogan abermals Europa mit einem Flüchtlingssturm gedroht hat, damit er in Nord-Syrien einmarschieren kann und die dortige kurdische Bevölkerung vertreiben und terrorisieren kann, äussert der Nazi-Gutschker Verständnis für ethnische Säuberung nach dem Vorbild von Afrin. Ethnische Säuberung ist im Übrigen nichts anders als Völkermord. So definiert es die UN-Konvention gegen Völkermord. Deutschland, Völkermord, Kinderfickificky, gut gut!

Verständnis hat der deutsche Journalist für Vertreibung, Vergewaltigung und Zwangstürkisierung und verniedlicht die Politik der Türkei indem er nicht von ethnische Säuberung spricht, sondern davon die „ethnische Zusammensetzung im Grenzgebiet zu verändern“. Hört sich auch viel freundlicher an als Mord und Vertreibung. Ein dadaistisches Argument liefert der Deutsche auch noch für die türkische  Mordlust: „Auch hier gilt das Argument, dass Flüchtlinge immer möglichst nah ihrer Heimat untergebracht werden sollen.“. Weiterhin behauptet der deutsche Nazi Thomas Gutschker, dass die Türkei die syrischen Flüchtlinge gut behandelt und nicht etwa minderjährige Syrer offen in die Prostitution verkauft und auch die Zahl der knapp vier Millionen syrischen Flüchtlinge, die angeblich in der Türkei leben, verändert sich auch nach einer halben Dekade nicht. So gut geht es ihnen bei den türkischen Völkermördern.

The German happy kinderfickyficky-Smile

The German happy kinderfickyficky-Smile

Nun kommen wir zu Pater Tobias Zimmermann SJ, Rektor des katholischen Canisius-Kollegs in Berlin. Die Schule beschreibt sich selbst als Gymnasium „mit christlich-humanistischer Prägung“. Das ist auch der Grund warum der Pater eine Kopftuchfrau als Lehrerin einstellt und auch sonst nichts dagegen einwendet, dass Kinder in der Schule Kopftuch tragen und unterstützt hierbei die Frühsexualisierung von Kindern, das in der katholischen Kirche traurige jahrtausendealte Tradition hat. Umso schlimmer, dass dieser christlicher Irrsinn als humanistisch bezeichnet wird.

Kinderfickficky-Smile mit gelben Zähnen

Kinderfickficky-Smile mit gelben Zähnen

Ludwig Greven verteidigt in der Zeit die islamischen Kinderehen und ist gegen ein Verbot von Ehen mit Kindern unter 16 Jahren: „Alle Kinderehen unter 16 Jahren aufzuheben, ist falsch.“ Charmant blickt er uns mit seinen gelben christlichen Zähnen an und die Frisur erinnert an Tingletanglebob nach einem Friseurtermin im Knast für Pädokriminelle. Hierbei sehen wir, dass die Islamisierung des Abendlands just von den christlich-nationalsozialistischen Kreisen ausgeht, die uns so alarmistisch vor der faschistischen Gefahr durch die AFD warnen.

Aber nun zum Begriff Aufklärung. Um mich darüber zu informieren was Aufklärung ist, habe ich die katholische Wikipedia besucht: „Die „Dialektik der Aufklärung“ hat dem 20. Jahrhundert rd. 200 Millionen Todesopfer beschert.“ Ohne sich zu schämen werden Opfer der Nazis und des Bolschewismus zu Opfern der Aufklärung erklärt. Hierbei bedienen sich die Christen zweier Juden und zwar Theodor W. Adorno und Max Horkheimer.

Jüdische Huren Theodor W. Adorno, Max Horkheimer

Beide jüdischen Ratten sind für das Schmierwerk „Dialektik der Aufklärung“ verantwortlich. Grundthese dieser beiden Huren und jüdischen Fanatikern ist, dass der Kern der Intoleranz in der Aufklärung begründet ist und diese sich bis in die frühe Menschheitsgeschichte zurückverfolgen lässt. Im Grunde ist diese Erkenntnis genausoviel Wert wie die „Entdeckung“ eines jüdischen Arztes, dass die Beschneidung des Penis Gebärmutterhalskrebs vorbeugt. Diese Mär ist im Übrigen noch heute populär, wohingegen Wikipedia darüber aufklärt, dass es eine Impfung dagegen gibt und man nicht mehr das Genital eines Kleinkinds verstümmeln muss. Im Übrigen ist Körperhygiene der beste Schutz.

Von dem Geseiere der beiden jüdischen Schlampen, ist 70 Jahre danach nichts mehr relevant. Liest man sich die Werke dieser beiden „Philosophen“ durch, entdeckt man nichts als Dummheit, Ressentiments und den Willen die Moderne selbst als Böse zu diffamieren. Zu den herausragendsten Arbeiten dieser beiden Juden gehört übrigens die kritische Analyse der damaligen Pop-Musik. Hahaha. Das nennt man dann jüdische Philosophie.

Was wir hier allerdings beobachten können ist, dass Juden, Muslime und Christen gemeinsam gegen Demokratie und Moderne hetzen. Kurz nach Ende der nationalsozialistischen Terrorherrschaft, haben Adorno und Horkheimer dafür gesorgt, dass die Kirchen und die wahren Nazis als Täter des nationalsozialistischen Irrsinns rehabilitiert wurden. Stattdessen wurde das Opfer  und Ziel des Faschismus, die westliche Aufklärung, zum eigentlichen Uhrheber desselbigen erklärt. Die Begriffe Humanismus und die Humanistische Bildung hingegen wurden von den Christen gekappert, um unter dessen Flagge fröhlich Kinder zu schänden und jesuitische Ejakulationen in ihren kleinen Körpern zu erleben.

Fazit

Die AFD ist eine westdeutsche und vor allem christliche Partei. Trotz aller Angriffe der Kirchen gegen die AFD, (So wie es vor 1933 auch der Fall zwischen Nazis und Kirchen war), wendet sich die AFD nicht gegen Staatsleistungen oder gegen die Unterwanderung der Demokratie durch Kirchen und Muslimverbände. Im unteren Video wendet sich die AFD scheinbar gegen die Einmischung der Kirche in Politik. Wer aber genau hinhöhrt, erkennt, dass es es nicht um den Ausschluss der Kirchen aus politischen Debatten geht, sondern um die Rückbesinnung auf christliche Werte – Zitat Björn Höcke“ und , dass die Kirchen doch bitteschön nicht eigene Glaubensbrüder verteufeln sollen.

Mögen Adolf Hitler und Jesus Christus im Arsche des unmännlichen Nazis Björn Höcke verfaulen. Die Ostdeutschen sind selber Schuld, wenn sie diese Westdeutschen Christ-Faschisten nun freiwillig wählen, auch wenn der Grund vielfach Protest ist. Gegen religiösen Irrsinn und der Faschismus deutscher Prägung, hilft nur Religionskritik, vor allem die Verwirklichung des Verfassungsauftrags aus dem Grundgesetz mit dem Artikel 140, das Einstehen für Menschenrechte, der Kampf gegen  deutsch-türkische Völkermorde und das Bekämpfen von Gewalt gegen Kindern und Frauen. Ich bin Tangsire Axundkosh und sage Nazi-Deutschland erlebt in Form der europäischen Union ihre Wiedergeburt. Bald wird es wohl wieder Zeit für frittiertes Nazi-Sauerkraut:

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Verbrechen, Globale Aufklärung, Völkermord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die christliche Nazi-Nutte Björn Höcke aus Westdeutschland: „Über das Christentum ist die Aufklärung hinweggegangen“

  1. Tangsir schreibt:

    The Truth About Critical Methods | James Lindsay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s