WM 2018: Völkermörder und Antisemiten fliegen in der Vorrunde raus

Turkish Genocide Motherfucker Ban TaremiWegen dem antisemitischen Tweet des iranischen Nationalspielers Taremi, gab es breiten Protest der iranischen Zivilgesellschaft, die eher der Türkei und Hamas den Tod wünscht als Israel. Glücklicherweise ist Iran bereits in der Vorrunde ausgeschieden, so wie es bei jeder Mannschaft sein sollte, die einen Genozid-Befürworter in seinen Reihen hat. Die deutsche Nationalmannschaft hingegen eierte rum als zwei ihrer exponierten Esel, sich mit dem Freund des Islamischen Staates, Massenmörder, Volksdiktator und Kriegstreiber Erdogan zusammen ablichten liessen. Während der darauffolgenden vier wöchigen Diskussion in den deutschen Medien war der Skandal nicht, dass Erdogan etwa eine Völkermord-Hure ist, sondern dass man überhaupt noch mit diesem Thema belästigt wird. Genauso wie die iranische Zivilgesellschaft, wollte sich aber auch die deutsche Ziviligesellschaft nicht mit dem Schweigen des Multikulti-Clans abfinden und hat die beiden Völkermord-Schlampen Özil und Gündogan gebührend ausgebuht. Nach dem Aus in der Vorrunde kommen sie nun alle und brechen ihr Schweigegelübde. Miroslav Klose nennt Özil und Boateng Gangster. Kein Wunder, dass gerade Boateng als deutscher House-Nigger dem Özil beiseite springt. Und anstatt, dass endlich mal jemand sagt, dass es ungeheuerlich ist sich mit einem türkischen Völkermörder zusammen ablichten zu lassen, wird Özil vom Spiegel vor „Rassismus“ geschützt, als seien die ethnischen Säuberungen der Türken im gesamten Kurdischen Gebiet nicht purer Rassismus. Unser Özil ist übrigens ein ganz umtriebiger Moselm und Tork. Er hat die Hadj absolviert, solidarisiert sich mit militanten Palästinensern und in der Kurzzeit, als er mit der heutigen Frau von Bushido, Anna Maria Lagerblom zusammen war und sie für den halb-arabischen Gangster-Rapper zuritt, zwang er sie auch sogleich zum Islam überzutreten und ihren Namen in Aishe umzuändern. Wer motivierte deutsche Nationalspieler mit Gündogans, Özils und Boatengs zusammen in eine Mannschaft zwingt, darf sich nicht wundern, dass sie scheitern. Dieses Scheitern habe ich gerne gesehen, mein Name ist Tangsire Axundkosh und ich finde Peter Babek Padar ist ein internationaler Schwachkopf.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Islam, Türkische Unkultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu WM 2018: Völkermörder und Antisemiten fliegen in der Vorrunde raus

  1. Stolzer Seyed und Hezbollahi schreibt:

    Jeden Tag fresse ich antisemitischer Harumzadeh die Scheisse der Juden und Iraner, und ich habe immer noch nicht genug.

  2. yavuz schreibt:

    Die Menschheit ist ein Stück scheisse.

    [Rest von Tangsir gelöscht]

    • Tangsir schreibt:

      Der elende Yavuz ist ein ganz hirnverbrannter Tork. Ich finde es ist lehrreich, gerade diese Aussage des Torks hier zu veröffentlichen, da es ein Kernsatz der türkischen Unkultur ist.

      Damit legitimiert man sich selbst die gesamte Menschheit als Scheisse oder wahlweise Hurensohn zu bezeichnen, was ausserdem den Tork selbst mit einschliesst. Mit so einem Mindset lässt es sich rauben, vergewaltigen und brandschatzen. Der Tork ist eine Schande für das ganze Menschengeschlecht.

      Der Mensch ist wunderbar und die Ideologien des Türkentum und des zerstörerischen Islam sind sein Feind. Türkentum und Islam sind Hurensöhne und ein Stück Scheisse und selbstverständlich ist es der Bastard Yavuz und seine ganze Scheiss-Familie. Das ist die IP-Adresse vom elenden Yavuz: 109.42.3.224

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s