Der moderate Türke Can Dündar, Hilfsjunge von Correctiv und Atatürk-Flittchen | Özgürüz, Ihhh-Ahhhh Ihhh Ahhh | Torke Xare Naslkoshe Esghalgar

Can_Dündar_par_Claude_Truong-Ngoc_janvier_2017

Der peinliche Can Dündar, mit seiner zersauselten Frisur und ungepflegten Bart labert wieder Türkisch Dünnschiss. Wie ein Dschihadist macht er in der FAZ den Westen für alles verantwortlich. Sowohl für den Einmarsch in Irak, als auch islamische Radikalisierung in der Türkei, als auch die Tatsache, dass sich noch mehr Türken Erdogan anschliessen werden, wenn die EU nicht genau das tut was die Türken wollen, nämlich sie rein in die EU zu lassen.

Der peinliche Esel Can Dündar ist genauso widerwärtig wie alle anderen sogenannten „säkularen Türken“, die glühende Anhänger des Völkermörders Atatürk sind. Der eine schrieb in einer deutschen Zeitung ähnliches und beschwerte sich, dass die Bundesregierung die Türken nicht persönlich anspreche. Dies würde zur Spaltung, Radikalisierung und Abwendung von der deutschen Gesellschaft führen. Hinzu käme, dass die „Mitte der Gesellschaft“ ebenfalls den Türken Rückhalt schuldet, sie in ihrem faschistischen Bestreben das Gebilde Türkei auf den Rücken der dort lebenden Minderheiten aufrecht zu erhalten, zu unterstützen. Derjenige, der das schreibt ist übrigens in Deutschland geboren und lebt hier (Necati Öziri, geboren 1988, ist Dramaturg am Maxim Gorki Theater). Von allen anderen Ethnien dieser Welt in Deutschland verlangt niemand eine persönliche Ansprache der Regierung, aber die türkischen Herrenmenschen und Atatürk-Fans schon.

Wenn man die Minderheiten von den Bewohnern Anatoliens abzieht, dann bleiben nur fanatische Türken übrig, die nur in der Mongolei und Kasachstan eine Daseinsberechtigung haben. Hinzu kommt, dass bei Dündars „Artikel“ immerzu von Freiheit und Demokratie die Rede ist, aber die Lage der Minderheiten in Anatolien spricht er auch im deutschen Exil nicht an. Keine Silbe zu Völkermord und Zwangstürkisierung, dafür belanglose, persönliche Anekdoten, die ob der stattfindenden Massaker in der Türkei und dem angrenzenden Syrien, nur als widerwärtig zu bezeichnen sind.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Schmock des Tages, Türkische Unkultur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s