Antisäkulare Pseudosozis lässt man auflaufen

Sigmar Gabriel, der zur Zeit eine halbjährige Schnuppertour durch das deutsche Aussenamt unternimmt, wurde doch prompt von Israel daran erinnert, dass dieser, im Gegensatz zu Deutschland, täglich um sei Überleben und gegen seine Deligitimierung kämpft. Dass antiisraelische Gruppen in Israel tätig sein können, zeigt wie freiheitlich Israel ist. Israel wird sich aber nicht bieten lassen, dass ein arabophiler, Islam-verherrlichender und als Vorsitzender der Sozialdemokraten gegen säkulare Gruppen in der eigenen Partei kämpfender Sigmar Gabriel, den Israelis auf der Nase rumtantzt, indem er israel-feindliche Gruppen aufwertet und sie und die israelische Regierung als ebenbürtig behandelt. Internationale Politik ist mehr als der Ausverkauf der Sozialdemokratie Herr Sigmar Gabriel. Die Israelis lassen sich von Pop-Beauftragten nicht verarschen.

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Verbrechen, Jüdische Wiedergeburt, Schmock des Tages abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Antisäkulare Pseudosozis lässt man auflaufen

  1. Tangsir schreibt:

    Ich glaube ich habe bis jetzt alle taz-Journalisten aufs übelste beschimpft. Heute aber, lese ich dort einen tollen Beitrag von Sonja Vogel:

    Für FR jedenfalls schrieb er schnell einen Gastbeitrag zusammen, der so ganz und gar die verquere Überheblichkeit zeigt, mit der ein geläuterter Deutscher die Israelis belehren darf. Nicht trotz, sondern wegen Ausschwitz. Schließlich, so geht der dicke Elefant im Raum, habe Israel aus der Shoah nicht gelernt.

    Gabriel, ganz besoffen vom Wissen hier auf der richtigen Seite der Geschichte zu stehen, macht sich gleich selbst zum ersten Opfer der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik: „Sozialdemokraten waren wie Juden die ersten Opfer des Holocaustes.“ – Das hat wirklich der deutsche Außenminister geschrieben. Nachdem der Text nicht wenige fassungslos gemacht hatte, berichtigte das Auswärtige Amt via Twitter mal eben: „Es muss heißen: ‚der Nationalsozialisten‘. Wir bedauern das sehr.“

    Auch der Rest des Beitrags ist lesenswert:

    http://taz.de/Kolumne-German-Angst/!5405075/

  2. Isley Constantine schreibt:

    Da hat man wirklich den Bock zum Gärtner gemacht. Hoffentich ist diese Scharade in 4 Monaten zu Ende, befürchte aber, dass da noch schlimmeres kommt.

  3. Deutscher Antisemit schreibt:

    Heuchelei und Schauspielerei für Dummköpfe, die noch an die Vergasungslügen glauben

    Das ist doch nur Show fürs naive, gutgläubige, deutschblütige Volk, jetzt im Wahljahr.

    Netanjahu weiß, daß BRD-Außenminister Sigmar Gabriel verheimlicht jüdischer Kommunist ist, und Sigmar Gabriel weiß, daß Netanjahu das weiß.

    Und beide wissen, daß all das inszeniert ist speziell für das deutsche Volk.

    Und die verheimlichten Juden in Deutschland wissen das sowieso, denn sie kennen ihre eigenen Lügen seit 1945 und sind geborene Lügner, Heuchler, Schauspieler, scheinfromme Scheinchristen, Scheingutmenschen, Scheinhumanisten.

    Kein Deutschblütiger kann auch nur ansatzweise so bösartig und so heimtückisch denken, wie ein Jude lügnerisch, skrupellos, deutschtodfeindlich, bösartig und heimtückisch handelt gegen das deutsche Volk, und dabei den „Urdeutschen“ und den „besten Freund des Deutschen“ heuchelt.

    Doch ist er einmal erkannt, der Wolf im Schafspelz, dann zeigt er seinen wahren Charakter.

    • Tangsir schreibt:

      Dein verfickter Jesus Christus ist doch auch ein Jude gewesen und trotzdem bist du antisemitisches Stück Scheisse ein überzeugter Christ und betest einen orientalischen Gott an. Für das was ich schreibe, gibt es im Gegensatz zu dem hurenhaften deutschtümmelnden Scheiss, das du schreibst, übrigens genug Beweise.

      Wobei dein Verhalten eben nichts mit „deutsch“ zu tun hat, sondern viel mehr mit dem fanatischen Kern des Christentum. Möge auf dich und deine ganze Sippe Scheisse regnen.

    • Ich habe selten so eine Quatsch gelesen, den Sie hier von sich geben. Oder haben Sie etwa anstatt einem Gehirn Mitesser im Kopf?

  4. Soederbaum schreibt:

    auf den Punkt, wie ich finde: http://www.schoenescheisse.de/himmel-hilf/

    • Tangsir schreibt:

      Ja lieber Soederbaum,

      Der Glaube, auch der Aberglaube, soll den Menschen zugestanden werden, allerdings nicht Parasitärentum, weltweite Missionierung und sicher nicht auf Kosten der Schwachen und Minderheiten. Nur aus dem Grund sind wir gegen den Islam, Christentum und Türkentum.

      Der Zwang zum Glauben ist in allen drei Ideologien begründet und es handelt sich hierbei eben nicht um Religionen oder Denkschulen, die auf Attraktivität setzen um Anhängerschaft zu gewinnen, sondern auf Gewalt, Angst und Zwang.

      Insofern möchte ich auch mit Muslimen und Christen nicht über ihren Glauben sprechen, sondern nur über die Freiheit der Menschen nicht davon behelligt zu werden. An christlichen Feiertagen sollte man alles andere feiern, nur nicht christliches und auch sonst gilt es ohne Belästigung durch Christen und Muslime an der freien Welt zu bauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s