Die christlich-klerikale Lüge | Dorough

jelzin_time_coverRussland soll Mithilfe von Cyberangriffen und Fake News die amerikanische Wahl entschieden haben und hat dies auch bei den europäischen Wahlen vor. So tönte es schon Monate vor der Wahl und danach. Trotz aller Beteuerungen amerikanischer Geheimdienste und westlichen Medien, gab es am Ende keine Beweise für diese Lügen. Die USA hingegen haben nachweislich bei der Wahl Jelzin nachgeholfen und Jahre später stolz damit bei der Time angegeben. Nach der Wahl des schweren Alkoholikers Jelzins fing der Ausverkauf Russlands und der Aufstieg der Oligarchen an.

Einschlägige IT-Seiten haben die „Beweise“ des US-Geheimdienst über die angeblichen Manipulationen geprüft und sie für nichtig gehalten, was am Tenor der Mainstream-Lügenpresse nichts änderte. Als nächstes sollte die Amtseinführung Trumps mit einer eklatanten Lüge eingeweiht werden. Der Bildvergleich wird hier Ausnahmsweise bei den Lügenmedien selbst als bewusste und sehr schlechte Lüge entlarvt:

Mal abgesehen vom Wetter und vom unterschiedlichen Zeitpunkt der Aufnahme, ist es klar, dass ein historisches Ereignis wie die Amtseinführung des ersten schwarzen Präsidenten, bei Sonnenschein viel Aufmerksamkeit erhält. Als nächste behaupteten die Medien Trump hätte zugegeben, dass Russland die Wahl manipuliert hätte. Wer sich aber die Live-Aufnahmen von der Pressekonfenrenz anschaute, stellte fest, dass Trump sagte, dass alle, inklusive der Russen, sich der Mittel der Manipulation bedienen.

Egal wann auch immer Trump oder seine Administration etwas zu Russland verlautbarten, hiess es unisono in der deutschen Presse, dass Trump endlich gegen Russland Stellung bezieht. Dasselbe Spiel mit Israel bei dem es hiess, dass Trump auch in dem Punkt ebenfalls eine Kehrtwende einleitete und den Siedlungsbau kritisierte. Dem war aber nicht so und die diplomatische Botshaft aus dem Weissen Haus unterstützte das Recht der Israeli in ihrem Land zu bauen.

Also Leute, inzwischen sind es nicht mehr die Schlagzeilen, die schamlos lügen, sondern auch die darunter stehenden Artikel selbst. Ein ganz frischer Fall ist das Interview von Trump mit Fox, wo er behauptet haben soll, dass Putin ein Killer ist. Der Kreml verlangt daraufhin eine Entschuldigung vom Sender Fox und nicht von Donald Trump. Wie ist denn so etwas möglich? Nun, es war gar nicht Trump, der Putin einen Killer nannte, sondern Orleiy, woraufhin Trump selbstkritisch beichtete, dass die USA auch viele Mörder beherbergt und nicht alle seien unschuldig.

Was ein wahrer Kritikpunkt der Linken ist, wird zu einem Kriegsgrund aufgebauscht und genau dahin soll die Reise auch gehen. Ein Krieg oder wie auch immer gearteter militärischer Konflikt soll mit Russland provoziert werden und Donald Trump widerwillig da rein gezogen werden. So hysterisch und so eklatant wie die Medien lügen, sieht man, dass ihre Macht schwindet. Aber was ist mit der selbst beweihräucherten Reden über die Vierte Gewalt als Garant für eine Demokratie?

Angenommen die Presse wäre früher plural und unabhängig gewesen, was sie selbstverständlich nicht war, so hat sie ihren Einfluss inzwischen eingebüsst. Diesen Macht- und Ansehensverlust können sie nicht verkraften und daher werden sie ein Loblied auf die konspirativen und verbrecherischen amerikanische Geheimdienste singen und sie als Rettung vor „Diktator Trump“ bezeichnen. Die Vierte Macht hat sich inzwischen ins Internet verschoben. Nicht nur große alternative Seiten, sondern auch kleine Blogs und selbst Facebook-Kommentare haben inzwischen die kritische Rolle der vierten Gewalt eingenommen.

Nur deswegen sind klassische Medien so voller Hass gegen Internet und Bürgerjournalismus. Trump möchte übrigens, dass Regierungsmitglieder eine fünfjährige Karenzzeit einhalten, bevor sie Lobby-Arbeit machen dürfen. Genauso aber hat Trump die Aufkündigung des Johnson Amendment angekündigt, was religiösen Organisationen erlauben würde Politik zu machen, was bisher verboten war. Wie ich schon vor vier Tagen schrieb, wird die deutsche Schwanzlutscherpresse den Teufel tun über diesen schweren Schlag gegen die säkulare Ordnung in den USA etwas schreiben. Ich habe es nachgeprüft. Unter Johnson Amendment und Gebetsfrühstück, gab es nur religiöse Medien, die darüber berichteten und selbst da nicht alle.

Kirche und Leben

jesus.ch

kath.net

domradio

idea.de

Und bei Welt.de schreibt ein CSUler wie begeistert er von Trump war. Die Schlagzeile lautet: „Er erkennt die Verantwortung der Politik vor Gott an“. Das reicht mir um das eigentliche Interview nicht zu lesen, aber wie wir sehen tut die klerikale deutsche Presse nichts, um Trump bei diesem Thema vorzuführen. Wieso? Weil es sich bei den deutschen Journalisten um ganz dreckige Medienhuren handelt. Wundert euch also nicht, wenn ihr demnächst aufwacht und früh im Radio hört, dass Präsident Trump ein Fullscale-Krieg gegen Russland gestartet hat.

Ich habe allerdings den Verdacht, dass diesmal Deutschland damit dran ist wieder zerbombt zu werden und christlich-deutsche Politiker und Kleriker tun ihr bestes, um Deutschland und die Deutschen als neuer Feind Amerikas zu empfehlen. Wenn man es mit einem Volk tun kann, dann mit den Deutschen.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Christliche Verbrechen, Globale Aufklärung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die christlich-klerikale Lüge | Dorough

  1. Tangsir schreibt:

    Achja, die Witzfigur Markus Lanz ist der Diener des Satans und unterlässt es nicht in jeder Sendung damit anzugeben, dass er christlicher Katholik ist. Das tut er damit die Katholen wenigstens Mitleid mit ihm haben und ihn nicht als das Witzfigur und opportunistische Nutte bezeichnen, das er ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s