Die Rechristianisierung des Westens als weltweite Gefahr

Trump antichristDonald Trump ist US-Präsident. Mal schauen wie lange er es überlebt. Was bei dieser Wahl im Vorfeld geschehen ist, verdient eine nähere Betrachtung, die euch die etablierten Politiker und Medien vorenthalten. Diese Wahl ist eine Niederlage für das Christentum und den christlichen Netzwerken, die sich neuerdings besonders vehement gegenaufklärerisch gebärden, ohne, dass deren Urheberschaft erkennbar wird. Für die Erkennbarmachung solcher christlichen Urheberschaften gibt es hingegen diesen Blog😀

Die US-Präsidentschaftswahl 2016 war keine Schlammschlacht, sondern eine Wahl, die zur Demaskierung der alten Medien und Politik-Ordnung geführt hat. Egal was Donald Trump getan oder gesagt haben soll, er hat niemanden getötet und auch niemanden vergewaltigt, und dennoch gingen die Kampagnen gegen ihn soweit ihn Lüsternheit bei der eigenen Tochter vorzuwerfen, ihm lügen vorzuwerfen, die nur in der Spin-Welt der Spinner-Doktoren existieren und immerzu schnitt man nur unflätiges und polterndes von ihm in den Medien zurecht.

Die New York Times demolierte sich mit seiner „Berichterstattung“ selbst und es zeigte sich, dass genug Medienkonsumenten instinktiv gespürt haben, dass es sich um eine religiös motivierte Hexenjagd handelt. Journalisten stützen sich auf Demoskopen, die in einer angeheizten Atmosphäre, wo Trump als faschistoides, übergriffiges Arschloch porträtiert wurde, tatsächlich ehrliche Antworten erwartet haben.

Die Journalisten haben bereitwillig die für Trump desaströsen Umfrageergebnisse veröffentlicht und versucht damit Stimmung gegen ihn zu machen. Wie in Deutschland auch, wurden die amerikanischen „Wutbürger“ als abgehängtes, ungebildetes Gesocks diffamiert. Der Aufstieg von Trump wurde gleichgesetzt mit dem Ende der Toleranz gegen Schwule, Minderheiten und Frauen, und jeder, der ihn gewählt haben soll, soll zumindest sexuelle Gewalt tolerieren, so erzählen es uns die westlichen Journalisten nach der Wahl. Hillary Clinton, die Assange liquidieren und verleumden wollte und die allerlei mehr unappetitliches getan hat, wird dagegen als Hütterin der Demokratie dargestellt.

Westliche Journalisten haben sich in eine Rage hineingeschrieben aus der sie jetzt erstmal den Exit schaffen müssen. Der Deutsche Aussenminister hat Trump einen Hassprediger genannt und die Kanzlerin verbindet ihre Gratulation zur Wahl an Trump, mit einer gleichzeitigen Ermahnung. Da fragt man sich wie blöde doch beide sind Deutschland diplomatisch ins Abseits zu stellen. Trump wird sich rächen und ich hoffe jede weitere Spitze und Unverschämtheit von insbesondere deutschen christlichen Politikern, wird von den USA  entsprechend beantwortet werden.

spiegel_trump_coverUnd da ist schon der EU-Bonze und trockener Alkoholiker Schulz, der dazu auffruft Europa gegen die USA zu positionieren. Dieses Spiel wird für diese christlichen Politiker schlecht ausgehen. Trump mag konservative Positionen vertreten, aber er ist tausendmal weltlicher als die christlichen Politiker der CDU/SPD. Diese kennen auch nach der Wahl Trumps kein Halten ihn einen Rassisten, Faschisten und Schlimmeres zu rufen. Die Deutschen Zeitungen retten sich in den Vorhersagen einer bulgarischen Hellseherin, die vorausgesagt haben soll, dass Trump nie Präsident wird. Andere ergehen sich in Weltuntergangsprophetie und rufen das Ende des Zeitalters der Demokratie und Frohsinns aus und künden von einer neuen, viel dunkleren Zeit. Diesen christlichen Irrsinn und Sprache kennen wir seit 2000 Jahren, aber nur eine katholische Publikation traut sich die Wahrheit zu sagen: „Kabinett ohne Konfessionslose“. Darin zeigt sich, dass die deutsche Regierung nur aus Repräsentanten der Kirchen besteht und diese zum Teil wichtiger christlicher Institutionen vorstehen. Ein klerikales Kuddelmuddel, das das Grundgesetz verhöhnt und zeigt, dass keine Trennung von Staat und Kirche in Deutschland besteht. Die Kleriker lassen von Konfessionslosen nicht ab und machen ihnen klar, dass ihr Engagement nur mit einem gleichzeitigen Bekenntnis zum Christentum verbunden sein muss:

Für Aufsehen sorgte die künftige Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) vor drei Jahren, als sich die konfessionslos aufgewachsene Politikerin taufen lies und in die evangelische Kirche eintrat. Sie schätze die christlichen Werte Nächstenliebe, Solidarität und Gerechtigkeit, erklärte sie dazu. Zudem sei es gut zu wissen, „dass es da jemanden gibt, der schützend seine Hände über uns hält„.

Die schützende Hand also und die ist christlich-klerikal. Die einzige Kräfte, die die Pfaffen neben sich dulden, sind muslimische Hodschas und Mullahs und zeigt, dass Kleriker über Religionsgrenzen hinweg Parasiten und Verbrechen sind. Frau Schwesig wurde zu der Taufe genötigt und erpresst. Donald Trump braucht sich als Staatschef einer säkularen Nation nichts von diesem Haufen sagen lassen, die die Kleriker wie selbstverständlich zum Gebet ins Parlament einlädt oder von einem deutschen Verfassungsgericht, dessen Richter in Folge päpstliche Orden erhalten haben. Von den sieben dekorierten Verfassungsrichter, gehörten sechs dem zweiten Senat an, das allgemein als Gericht zur Erhaltung des Klerikertum bekannt ist. Eine Information, die ihr auf Wikipedia noch nicht finden werdet:

Das Großkreutz des Pius-Ordens: Gebhard Müller – Präsident des VG 1959-71

Das Komturkreuz mit Stern des Gregoriusordens: Ernst Träger 1977-89

Das Komturkreuz mit Stern des Gregoriusordens: Ernst-Wolfgang Böckenförde 1983-96

Gregoriusorden; Willi Geiger 1951-77

Großkreuz des Silvesterordens: Engelbert Niebler 1975-1987

Das Komturkreuz mit Stern des Silvesterordens: Ernst-Gottfried Mahrenholz Vizepräsident 1987-94

Das Komturkreuz mit Stern des Silvesterordens: Paul Kirchhoff Vizepräsident 1987-99

Sexismus

Wir leben in einer Welt in der Hassreden und Sexismus die neuen weltlichen Todsünden geworden sind. Das Dogma um Hass und Sexismus ist aber christlichen Ursprungs und ist weder eine linke Erfindung noch hat es etwas mit linken Werten zu tun. Vergewaltigungen, Belästigungen und Nachstellen von anderen ist verboten und dennoch taucht der Begriff Sexismus auf, als gäbe es da noch etwas, dessen strafbarer Charakter der Menschheit bisher verborgen geblieben ist.

Sexismus ist ein Begriff, das erst vor kurzem im Westen entstand und für die es keine Entsprechung in der Geschichte oder anderen Sprachen gibt, ausser als Übersetzung des Begriff Sexismus selbst natürlich. Sexismus richtet sich generell gegen jede Art von sinnliche Zuneigung, mag es noch so charmant und einvernehmlich sein. Bereits ein Blick, eine unbedachte Berührung oder ein falsches Wort reichen um Menschen, denen man Sexismus vorwirft, mit Vergewaltigern und Stalkern gleichzusetzen. Die Dinge, die Trump in Bezug auf Frauen gesagt und getan hat sind tatsächlich unschön und zum Teil übergriffig, aber das Schlimmste was er getan haben soll, ist eine Frau überrumpelt und geküsst zu haben.

Sex, Liebe und Zuneigung sind der Punkt an dem die Kirchen und ihre Helfer ansetzen. Was nach Meinung der Christen nicht sittsam ist, ist Sexismus. Selbst kleine Kinder, die ein anderes Kind im Kindergarten küssen, sind Straftäter. Vor 2 Jahren hat die sogenannte „Non-Profit-Organisation“ Hollaback ein Video einer jungen Frau gedreht, die in enge Hose und Top durch New York läuft. Naturgemäß wird sie angesprochen, manchmal auch plump, aber nie während des ganzen Videos gibt es eine Situation in der es für sie gefährlich wird oder sie begrapscht wird.

Dieses Video wird aber benutzt um gegen Belästigung zu sensibilisieren. Die Organisation ist „powered by local activists“ und da weiss man, dass nur christliche Kräfte dahinter stecken, können. Ich vermute stark auf christliche Eiferer, die die kosmopolitische Atmosphäre in New York in den Dreck ziehen wollen, als Stadt der Sünde und Wollust. Die New Yorker haben sich aber gewehrt und auch international gab es mehr Kritik an Hollaback und ihr Video. Wohin solche christlichen Verklemmtheiten führen, zeigt uns der Spon, der von einem Mann berichtet, der auf der Arbeit sexuell belästigt wurde:

„Vor elf Monaten kam eine neue Kollegin in unsere Abteilung. Anfangs hatten wir ein freundschaftlich-kollegiales Verhältnis. Doch bald fing sie an, anzügliche Bemerkungen zu machen: ‚Scheinst ja gut bestückt zu sein.‘ Auch den einen oder anderen Klaps auf den Po musste ich widerwillig über mich ergehen lassen. Dann, an einem Freitagnachmittag, kam sie zu mir an den Schreibtisch, setzte sich auf meine Schreibtischkante und schob lasziv ihren Rock hoch, um ihr blankes Geschlecht zu entblößen. Ich stand auf, rannte aus dem Büro und verließ das Gebäude so schnell ich konnte.  Ich meldete mich erst mal eine Woche krank, da ich nicht mit der Situation umzugehen wusste. Ich sehe meine Peinigerin fast täglich und versuche sie zu meiden. Außer ein paar weniger drastischen Annäherungsversuchen ist nichts mehr passiert. Leider konnte ich mit niemanden darüber sprechen – die Scham ist zu groß, und als Mann befürchte ich, selbst in die Täterrolle gedrängt zu werden.“

Ein verklemmter Mann wird zusammen mit weiblichen Opfer sexueller Belästigungen in eine Reihe aufgestellt. Dabei musste er nie Angst um Gewalt oder Vergewaltigung haben. Das ist der Unterschied zu Fällen wo Frauen das Opfer sind, aber den Christnazis ist keine Absurdität zu schräg, um die Schwere solcher Delikte gegen Frauen herunterzuspielen und die Schuld auf die Lust und Verführung selbst zu lenken. Seit 2000 Jahren steckt ihnen schon der Stock im Arsch und die Verteufelung der Frau und der Lust ist festes Programm der Jesus-Jünger.

Die Liebe zwischen Mann und Frau verkümmert ob solcher Angriffe der Christen/Juden/Muslime und fördert das Denken um den Mann als unberechenbares Tier und die Frau, die gefälligst sittsam zu sein hat. Bei Zuwiderhandlung wird Gewalt und Zwang gegen Frau gerechtfertigt. Wer also von Sexismus spricht, unterschlägt in welche miserablen Lage sich Mann und Frau bereits befinden und ist nicht an der Änderung des Status Quo interessiert. Das ist christliche Teufelei und sicher nicht links, aufklärerisch, feministisch oder sonst wie darum bemüht die Lage der Frauen zu verbessern.

Hassreden

Heiko Maas: „Ich bin klassisch katholisch aufgewachsen, mit vielen Jahren als Messdiener und in der katholischen Jugend… Gehadert mit Gott habe ich oft, grundsätzlich gezweifelt noch nie“. Heiko Maas hat Mark Zuckerberg über den Umweg von einem Provinzgericht verklagt. Angela Merkel macht auch Druck auf Facebook, so wie der Wadenbeisser Volker Kauder, Träger des päpstlichen Georgiusordens. Wie wir sehen ist der Kampf gegen „Hassreden“  ein christliches Projekt zur Beschneidung der Meinungsfreiheit. Es gibt nämlich genug Gesetze gegen Bedrohung und Verleumdung, nur das freche Mundwerk der einfachen Leute kann man nicht verbieten, und mit „Hassreden“ soll es endlich geschehen. Hass, Wut und Zorn sind die Gefühle, die auf dem Index stehen, als hätte die Evolution hierbei ein Fehler gemacht diese Gefühle zum Teil unseres Verhaltens und Sozialwesens zu machen, das über Jahrmillionen von der Evolution geformt wurde.

rentner_alleine-beim-sterben

Wer sich aufregt und den Ton ändert ist schon verdächtig, denn er ist gegen das christlich-muslimische Status Quo. Die Starwars-Ideologie, dass Hass die dunkle Seite der Macht ausmacht, ist eine der blödesten Narrative, die es gibt. Hassreden oder Beleidigungen sollen das Fundament unseres Zusammenlebens erschüttern. Was wir hingegen sehen ist, dass die christliche Erziehung zum emotionslosen Wesen, ohne gesellschaftliche Mitspracherecht, zu der Situation führt, dass in Essen ein Rentner in eine Schalterhalle der Bank zusammenbricht und dort tödlich liegen bleibt, während andere Kunden um ihn und über ihn herum weiter ihre Bankgeschäfte erledigen, um dann weiter ihr restliches Tageswerk zu verrichten.

Die klerikalen Mafia-Strukturen der Kirchen beeinflussen auch die Wirtschaft, wie im Fall von VW und Audi, die wegen Betrügereien aufgeflogen sind und nun eine Milliardenstrafe zahlen müssen. Staatliche Stellen in Deutschland wussten seit Jahren Bescheid und halfen dabei es zu vertuschen.  Der christlich entkernte Angestellte und Beamter tut was von ihm verlangt wird, auch wenn es ihm hinterher sehr leid tut, so wie im Holocaust geschehen. Wer Hass beklagt, ist derjenige, der Hass sät. Wer nicht auf Argumente eingeht und nur Populismus und Hass beklagt, ist der eigentliche Hassprediger. Wer lauthals Hass beklagt, will andere stumm machen und das ist ein undemokratisches Verhalten, das untersagt gehört.

Fazit

Trump hat als eine seiner ersten Amtshandlungen Bibi Netanyahu in die USA eingeladen und schon dafür gehört Präsident Trump gewürdigt. Nicht nur aber dafür, sondern auch dafür, dass er Jerusalem als unteilbare Hauptstadt Israels bezeichnet hat. Was sonst noch auf die Welt zukommen mag, weiss man im Augenblick nicht genau. Es ist aber zumindest ein besseres Gefühl als eine Präsidentin Hillary Clinton, die ganze Länder ins Unglück gestürzt und sich hinterher ein Dreck darum geschert hat. Es ist gut für die USA, dass Clinton versagt hat and again I say: Fuck you Khizr Khan, you muslim piece of shit. Now you can suck on Donald Trumps balls. For you its President Trump, you anti-American Pakistani vermin.

broder-for-trumpIm übrigen ist nicht jeder Fan von Donald Trump sympathisch. Schon gar nicht ein Scheisskerl wie Henryk M Broder, der die faschistische Fahne der Türken bei sich präsentiert.

Nachtrag:

Ein Beitrag bei Spon zeigt exemplarisch was in Deutschland schief läuft: „Margarete und Christian Krause führten das Leben einer gewöhnlichen Pfarrersfamilie, bürgerlich, aufrecht, links. Doch nach ihrem Tod entdeckten die Kinder ein düsteres Geheimnis – in Kisten auf dem Dachboden.“

Christen und Pfarrer insbesondere sind also für gewöhnlich links, wenn man dem Spiegel vertraut. Wie ich schonmal schrieb: Wer Spiegel liest, weiss nur Humbug! Links ist weder religiös, noch klerikal, genausowenig wie es monarchisch oder aristokratisch ist. Links ist die Aufklärung und es spricht sich gegen jedes religiöse Dogma oder Einfluss auf Staat und Gesellschaft aus. Nazis sind nicht links und am wenigsten sind es schmutzige Pfarrer. Deshalb auch sind die Gegner von Trump nicht links, sondern die Strichjungen des christlich geprägten Wiener Kongress im hier und jetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Verbrechen, Globale Aufklärung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Die Rechristianisierung des Westens als weltweite Gefahr

  1. besucher schreibt:

    Also de Tramm is jetz links un sing jugoslawisches Krokodil ouch? Wat määt denn jetz de Tramm?

    • Tangsir schreibt:

      Trump ist auf jeden fall weltlicher und linker als ihr Haufen Christnazis, die nicht mal dazu in der Lage seid einen vernünftigen Gedanken zu artikulieren. Geh und scheiss weiter auf Blogs wie den von Arschon Spermion. Da gehörst du hin.

      Und hier noch was auf Englisch um dich Heinzelmännchen vom Diskurs auszuschliessen

  2. Simorgh schreibt:

    Dieser Besucher erinnert mich bisschen an nobody vom Blog kosmologelei. Liegt wohl an der Art des Schreibens, aber weder das Niveau stimmt, noch würde dieser unter einem anonymen Namen schreiben.

    • Tangsir schreibt:

      Der Typ ist ein verhaltensgestörter Rechtsnationalist. Der kommt die ganze Jahre immer wieder her und schreibt Müll. Ich hatte vergessen ihn auf Spam zu stellen, was hiermit geschehen ist. Der Typ ist dermassen überflüssig, wenn er morgen tod umfällt, fällt das niemandem auf.

  3. Simorgh schreibt:

    Tangsir,

    Was hältst du vom Vorwurf, Trumps Berater wären Antisemiten?

    • Tangsir schreibt:

      Wer behauptet denn seine Berater wären Antisemiten und Nazis? Tut es Israel oder tut es nicht eher die christlich motivierte Presse und Politik? Siehst du? Ich musste noch nicht mal rechrchieren, um die Frage zu beantworten. Scheiss auf das Christentum und alle ihnen ergebenen Kräfte.

      • Simorgh schreibt:

        Ja, stimmt, aber der innere Konflikt zwischen linken und rechten Juden sollte man hier nicht ausser Acht lassen.
        Ich weiss, dass Haaretz kein repräsentatives israelisches Medium ist trotzdem kann es als Beispiel für Kritik aus Israel gelten.
        http://www.haaretz.com/world-news/u-s-election-2016/.premium-1.753844

        Ich sehe aber auch selber, dass es einige zionistische Juden gibt, die vor allem Steve Bannon und die Alt-Right Community kritisieren. Ich finde zu unrecht, denn die Alt-Right Bewegung setzt sich aus verschiedenen Gruppen zusammen. Zum Einen finde ich die Kritik berechtigt, dass sich die Bewegung zu einem gewissen Teil aus chauvinistisch-christlichen White-Supermacist Gruppen zusammensetzt. Aber diese machen nicht die Mehrheit aus und haben sich mittlerweile schon fast von der Gruppe distanziert.

  4. neuer Versuch:
    Tangsir, ich hab schon verschiedenen Deinen Blog empfohlen, wegen der wichtigen und seltenen Informationen ( Über die K. Amipur habe ich vorhin wieder was an den WDR geschickt, – diesen kulturalistischen Islam). Aber wenn man das hier liest, muss ich mich anschließend schämen.
    – Ich denke,
    ich bin noch immer kein NATIONALIST, auch wenn man gerne „Rechte“ und Christen so und ähnlich fertigmacht. Ich glaub, vor zwei- oder anderthalb Jahren hab ich Dich schonmal gefragt, was Dich gegen CHRISTLICHES — also nicht bestimmte Christen – dermaßen in R a g e versetzt und zu, oben lesbar, deratig bösen Pauschalurteilen.
    > Gerade mit Bezug auf ISRAEL solltest Du mit Deiner Intelligenz fähig sein zu unterscheiden zwischen Christen-tum als imaginäres Kollektiv oder besser Summe, inkl. dessen gegen-biblischen Anteils. Und andererseits dem CHRISTLICHEN und seinen bibel-bezogenen Anhängern und einer ganzen Reihe ihrer ( kleinen) Blätter und Blogs, die sich sowohl Verdienste als ISRAEL-Freunde, Antisemitismus- und Islam-Kritiker erworben haben ( – dabei IDEA, kopten-ohne-grenzen, Kein_anderes_Evangelium ( Blatt, Blog und Verein), http://www.ISRAELheute.com , http://www.ISRAELnetz.com/ , https://www.youtube.com/playlist?list=PL1CD00B45FADC13A8 … und hervorzuheben „Sehet den Feigenbaum“ ( Blatt & e.V. http://www.feigenbaum.de/) eines Holocaust-Überlebenden, der nach seiner Begegnung mit JESUS und anschließender Befreiung aus der GeStaPo-Haft durch britische Bomber zum Christen konvertierte).
    – Macht Dich besonders wütend, daß der Begründer des Christentums Jude und ISRAELit war ?

    Und „Rechtsnationalist“ zu sein — daß sind von Seiten der antiimperialistisch/ antizionistisch perverterten Linken alle grundsätzlichen Islamkritiker — ist also auch schon Grund genug, um mit Deinem Bannstrahl ausgeschlossen zu werden ?!
    – Verwechselst Du da eventuell etwas mit NationalSozialismus oder Linksnationalimus ist Dir doch auch nicht lieber ?!

    Ich sag Dir was, das ich während und nach meiner marxistischen Zeit gelernt habe, – undzwar unterschiedlich: Das war viele Deutsche mit ihrem Multi- & Mono-Kulturalismus gemeinsam haben auchmit ihren islamischen, iranischen und gleichzeitig groß-russischen Freunden. Es ist nach dem Nationalsozialismus und der wilheminischen „Männerfreundschaft“ gegen die „Einkreisung durch den Westen“, der staatsfetischistische, gegen-christliche und sonstiger westfeindlich-gegen-zivilisatorische Sozialimus, der ja eben kein marxistischer sein muss. — ich weiß nicht mehr, wo ich das mal vor Jahren online entdeckte, daß der im Iran gegen den Schah gemeinsame Kitt der Opposition und der Zusammenhalt mit den „islamisten“/ Islamfaschisten der antizionistische Weltverschwörungsantisemitismus war. – Und daher sicher dort auch weiter verbreitet ist, wie im nach-KGBistischen Russland.
    Und diese Psycho-Ideologie macht ziemlich unfähig zur Befreiung von der eigenen Unterdrückung und Selbstbetrug, – und sie ist v.a. nach dem NS vor allem von Links, zT. speziell modern modifiziert angewendet und verbreitet worden
    ( s. DAS SCHWARZBUCH DES KGB 2, www „Die Große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL;…“, „Der ewige Sündenbock und auch „Die Protokolle der W.v.Zion; Anatomie…“ von Hassada Ben-Itto, im Moskau-Kapitel)

    P.S.: SEXISMUS ist als Kampfbegriff ebenfalls eine linke Erfindung der 80er !

    • Tangsir schreibt:

      Also ich weiss nicht was ihr alle habt damit anzugeben, dass ihr mein Blog empfiehlt. Ich bin sehr zufrieden damit, dass auf diesem Blog beide Teufelsideologien, Christentum und Islam dekonstruiert werden, so kann es keine Seite gegen den anderen instrumentalisieren.

      Iich kenn dich nicht und ich weiss nicht was du mit Rechts und Nationalismus zu tun hast. Interessiert mich auch nicht, Hauptsache du hältst dich an demokratische Gepflogenheiten. Also über die Lügen der Kopten ohne Grenzen habe ich hier auf dem Blog einige Artikel geschrieben und die restlichen Publikationen, die du aufzählst sind ebenfalls nicht seriös. Gebt nicht ständig damit an, dass ihr auf Seiten Israels steht.
      Israel zu unterstützen ist ein Gebot der Menschlichkeit und nicht dazu gedacht von Christen für ihre Mission missbraucht zu werden.

      eines Holocaust-Überlebenden, der nach seiner Begegnung mit JESUS und anschließender Befreiung aus der GeStaPo-Haft durch britische Bomber zum Christen konvertierte
      – Macht Dich besonders wütend, daß der Begründer des Christentums Jude und ISRAELit war ?

      Nicht dein ernst oder? Seine Konvertierung zum Jesus ist das einzige was dich interessiert. Welch eine Perversion des Seins selbst den Holocaust für euren JESUS zu missbrauchen. Der Nationalsozialismus ist ein christliches Projekt gewesen. Zu diesem Themenkomplex habe ich bestimmt über 10 Beiträge auf dem Blog geschrieben. Hab keine Angst Christ. Nutze die Suchfunktion und du wirst erfahren, dass ein Deutscher Christ zuvordererst ein Nationalsozialist und Faschist ist. Der von den christlichen Klerikern weltweit befeuerter Faschismus im Dienste JESUS, ist das letzte I-Tüpfelchen auf 2000 Jahre christliche Teufelei.

      Nun, ich scheiss auf dein Jesus, sei er nun Jude, Christ oder sonst irgendetwas. Belästigt doch bitte eure Mitmenschen nicht mit dieser christlichen Made namens Jesus.
      Meine Blasphemie gen Jesus stört dich? Nun, es ist Ausdruck jener Freiheit, die in der Antike zum normalen und zivilisierten Ton gehörte, anderen nicht zu verbieten sich abfällig oder gar belustigend über den eigenen Glauben zu äussern.
      Es ist diese Toleranz, die eine Zivilisation ausmacht und die ihr Christen, zusammen mit den Muslimen ausgehebelt habt, so, dass man weder Mohammed noch Jesus verspotten kann.

      Selbst auf meinen abgeschiedenen und durch zahlreiche Zensur-Maßnahmen im Internet eingeschränkt zu findender Blog, lässt ihr einen nicht in Ruhe und wollt, dass wir Respekt vor eurem Jesus und Jahwe zeigen.

      Das werden wir aber nicht machen, solange ihr den hiesigen Staat unterwandert, die Demokratie aushöhlt und die Religionsfreiheit mit Füßen tritt.

      Das restliche was du von dir gibst, ist nur Ausdruck deiner mangelnden Bildung und deine Leidenschaft für Schundlektüre. Du hast dir dein Leben Lang intellektuell keine Mühe gegeben und deshalb weisst du nicht wo du etwas her hast, schämst dich aber nicht es als Teil deiner hilflosen und auf Dummheit beruhenden Argumentation zu nutzen.

      Ihr christliches Geschmeiss seid eben so. Ihr seid die Dümmsten, der Dümmsten, die sich dem Christentum angeshlossen haben, weil sie sonst im Leben von niemanden sonst ernst genommen werden.

      Ich kann dir nicht sagen wie sehr ich mich angeekelt und von dir belästigt fühle Gerd. Inzwischen beginne ich sogar dieses Land wegen euch Christen und den christlichen Klerikern zu verachten. Es ist besser tot zu sein als unter euch Christen leben zu müssen.

    • Tangsir schreibt:

      Wo sollen wir denn vor euch Christen-Arschlöcher flüchten? Epidemisch habt ihr euch auf der ganzen Welt ausgebreitet. Ich will einfach nie wieder in meinem Leben den beschissenen Namen vom Heiland hören. Ich will nie wieder eine Kinderficker-Glocke einer Kirche anhören. Und die andere Hälfte der Welt haben irre Muslime erobert. Ihr gehört dem Bösen an Gerd. Du arbeitest dem Teufel zu. Du gehörst zu einer der kriminellsten Gangs der Welt an.

  5. Um Gift & Galle zu verspritzen, zu beleidigen oder mir irgendwas zu unterstelen, wäre es doch sinnvoller, wenn Du Dir weniger wortreiche Mühe gibst. –
    Es tut mir Leid, daß bei Deiner Intelligenz und anderweitig politischer Anstrengung Du Dir auf dem angespr. Gebiet keine bessere Bildung gelungen ist, – ich gehen mal davon aus, daß Du hier geboren wurdest oder auch ohne dem hier seit Jahrzehnten anwesend bist.
    – Du hast Dich aus welchen Gründen auch immer polarisiert-extremisiert
    Dein Hass macht Dich blind — und redest wie im Mittelalter, als man wegen unerklärbarer Unglücke und Naturphänomene, wie der PEST, vergifteter Kühe, vernichteter Ernten, nichts als den TEUFEL oder aus altem Volksaberglauben, Hexen finden konnte.

    Nch Deiner Abhandlung oben kannst Du mich ja bequemerweise direkt TEUFEL nennen. – Wem nutzt es, außer dem gemeinsamen Feind oder — psychologisch gemeint – Deinem „D ä m o n“ in Dir !
    P.S.:
    Ist mit egal, wieviel Du schon zum NS geschrieben hast (außerdem hab ich das selber), – denn die Realität ist sowieso sehr komplex und vielfältig, – daher findet man in ihr allerlei Passendes. Mit ist n i c h t
    egal, was Deutsche und erstrecht Christen Unrechtes taten oder Rechtes unterließen:
    Aber der NS war vor allem Sozialismus und Neuheidentum mit asien-esoterischen Wurzeln und natürlich antisemitisch verschärfter Antisemitismus verbunden mit der eugenischen Volkszuchtideologie, – was alles auch auf LINKS vorhanden und. z.T. sogar von linken Atheisten 1879/ 80 be-/gründet wurde ( > Wilhelm Marr, Prof. Eugen Dühring).
    „Gegen Rom und Juda“ hieß dazu aus dem 19. Jhdt die strategische Parole, – viele spätere SS-Männer stammten nicht aus wirklich christlicher Erziehung, sondern aus antisemtischer Beeinflussung und von h u m a n i s t i s c h e n = gegen-christlichen Lehranstalten.

    – Was aber dem NS zum Durchbruch verhalf — außer dem fast fehlenden linken Kampf gegen den Antisemitismus … wie zuvor schon ab 1919 der DNVP und dem zum Djihad rufenden MUFTI von Jerusalem, späteren SS-Chefimam und Arafat-Ziehvater, sowie für die gemeinsame weltweite KGB- und PLO-Propaganda, sowie für die KGB-Unterstützung der Anti-Schahopposition — das war nicht nur der linke ANTIZIONISMUS, sondern die bis heute
    massive Verbreitung und Anwendung der aus Russland stammenden WELTVERSCHWÖRUNGs-Ideologie und -Propaganda ! Selbst das war keine deutsche oder christlicher Erfindung; s. dazu auch „A. Hitler -Schüler der Weisen von Zion“.

    Viele Christen saßen auch in Spanien und anderswo in der geistigen Falle, weil sie politisch wegen des kontinentalen Ansturms der atheistischen und christfeindlichen sozialistischen Bewegung — inbesondere nach den Schreckensnachrichten aus der CCCP/ UdSSR und brutalster Verbrechen von Revolutionären auch in Bulgarien/Sofia — nach einer starken „nationalen“ Kraft und Führung Ausschau halten mußten; damit spielten Hitler & Co.:
    Und
    die Christen freuten sich wie in Italien, als die Nazi-/Faschisten ihnen nach vielen Jahren/ Jahrzehnten Weigerung durch die Republik/en oder den preussischen Staat, ihnen endlich einen Vertrag anboten, – das sog. Konkordat, das sie in falscher Sicherheit wiegen sollte, bis der NS entsprechend gefestigt war.

    Christen, die ihrem Glauben treu blieben und das Kreuz nicht mit dem Hakenkreuz ersetzten, wurden ebenfalls verfolgt, inhaftiert oder ermordet.
    Hitlers Aussagen und anderer Naziführer gegen das Christliche als „jüdische Religion“, und betont gerade im Zusammenhang mit dem Lob des ISLAM, sind so eindeutig, wie unbeliebt unter den rechts-links- und gegen-christlich polarisierten ( Post-) Demokraten, worin nicht zuletzt sich auch der Einfluss der poststalinistischen, antizionistischen und islamophil pervertierten Linken zeigt.

    Es wäre schade, wenn Du mit Deiner extremistischen Wut vielen/ anderen den zugang zu Deinen wichtigen islamkritischen, pro-persischen und gerade auch pro-ISRAELischen Informationen verbaust. – Eine sehr gute christlich inspirierte islamkritische Seite ist übrigens www Der prophet.info oder http://www.DeusVult.info – nicht nur moderne islamische Texte zum Djihad etc. Sehr klärend wirkt für mich auch der BIBEL/ KORAN-Vergleich, wobei gezeigt wird, um welchen Leit-Geist/ Leitgedanken bzw. Gott/ Nichtgott/ Satan es sich jeweils handelt. – Kannst ja mal ne Widerlegung schreiben.
    Dein Teufelchen.

  6. P.S.:
    „Also über die Lügen der Kopten ohne Grenzen habe ich hier auf dem Blog einige Artikel geschrieben und die restlichen Publikationen, die du aufzählst sind ebenfalls nicht seriös.“ – wer und was konkret ist unseriös oder gelogen ?
    „Gebt nicht ständig damit an, dass ihr auf Seiten Israels steht. – Israel zu unterstützen ist ein Gebot der Menschlichkeit und nicht dazu gedacht von Christen für ihre Mission missbraucht zu werden.“
    – Andere finden er sehr „menschlich“. ISRAEL zu verfemen, zu delegitimisieren und zu dämonisieren.
    Bei mir war es genau umgekehrt, als was Du unterstellt mit „angeben“: Nach anderem und
    gerade d u r c h die tiefere Beschäftigung mit dem HOLOCAUST und der schließlich als antisemitisch-islamisch erkannten Feindschaft zu ISRAEL, kam ich zum christliche Glauben/ zurück. – Hitler wollte mit der Vernichtung des ges. mosaisch/ jüdischen Kultur auch die mit den Christen gemeinsame universalen Ethik so wie den 10 Geboten ausrotten, und sie durch eine arachische, gegen-zivilisatorische Herrenmenschen/ Sklaven-Kultur ersetzen.

    „… Nicht dein ernst oder? Seine Konvertierung zum Jesus ist das einzige was dich interessiert.“ – Welch eine Unterstellung, – woher m nimmst Du das?
    „Welch eine Perversion des Seins, selbst den Holocaust für euren JESUS zu missbrauchen.“
    – Da verstehst Du etwas wirklich verkehrt; s. oben. – Und was hat der Verweis auf die von ihm selbst berichtete Geschichte eines Juden/ Christen mit einem „Missbrauch des Holocaust“ zu tun? Soll für/ Jesus/ sein gar selbst schon ein Missbrauch sein ?

  7. Tangsir schreibt:

    Wieder nur Behauptungen ohne Quellen und da wo du Quellen nennst, sind diese für den Müll, bzw. kommen aus dem Nutternwerkstaat von fanatischen Christen.

    Wilhelm Marr, Prof. Eugen Dühring

    Die beiden linken und Atheisten sind also für den Nationalsozialismus verantwortlich?
    Na, das hast du aber richtig mit wissenschaftlichem Anspruch hergeleitet was? Das war natürlich Sarkasmus um mich über dich lustig zu machen. Über Marr steht bei Wiki folgendes: Als Linksliberaler und Atheist blieb er innerhalb der antisemitischen Szene ein Außenseiter. Umgekehrt war er bei der politischen Linken wegen seines Antisemitismus diskreditiert.

    Antisemitismus gehört nämlich streng zum christlichen und muslimischen Glauben, aber solche Ratten wie du versuchen selbst solche offensichtlichen Fakten zu verdrehen. Hinzu kommt, dass Maar erst spät zum Atheisten wurde. Die beiden Ausreisser reichen aber den Christen ihre Millionenfache Kolaboration ungeschehen zu machen und aus Nazis eine links-humanistische Bewegung zu machen.

    spätere SS-Männer stammten nicht aus wirklich christlicher Erziehung, sondern aus antisemtischer Beeinflussung und von h u m a n i s t i s c h e n = gegen-christlichen Lehranstalten.

    Ihr Christnazis habt fast alle aus dem Bund der Freidenker ausgerottet, genauso waren die Freimaurer und andere humanistische Gruppen euren Attacken ausgesetzt. Ihr Christen habt euch mit den Nazis verbündet und jeden republikanischen und humanistischen Geist in Deutschland ausgerottet. Es gibt kaum noch humanistische Schulen in Deutschland und noch heute diskreditiert ihr alle konkurierenden Schulformen.

    „A. Hitler -Schüler der Weisen von Zion“.

    Dieses Buch gibt es nicht und eine Suche danach zeigt, dass nur du überall im Internet davon schreibst, und zwar recht wirr. Die Intention dahinter kann nur eine christlich-schmutzige sein. Du stehst aber in der Tradition der fälschenden Christen, wenn du hier ungeniert rumlügst:

    »Die Christen verfemten die Fälschung des Gegners und fälschten selbst.« »Viele Fälschungen haben entscheidend auf die Entwicklung der kirchlichen Dogmatik, die Kirchenpolitik, die Geschichte und Kunst eingewirkt.« »Alle christlichen Fälscher, die zumeist Kleriker waren, rechneten mit der Hilfe Gottes«. W. Speyer

    »Nachdem die Fälschung einmal in die Kirche eingedrungen war, wuchs sie fast ins Unbegrenzte. Die Bedeutung der auf dem Spiel stehenden Interessen, der Wetteifer der einzelnen Lehren und Kirchen riefen für die unersättliche Nachfrage einen unbeschränkten Vorrat von gefälschten Dokumenten hervor«. J.A. Farrer

    Nutze die Suchfunktion, dann wirst du auch die Artikel zu Kopten ohne Grenzen finden.

    So und nachfolgende einige Links zu den oberen Themen, auch wenn du folgendes geschrieben hast: „Ist mit egal, wieviel Du schon zum NS geschrieben hast“

    Wenn du hier nur zur Verkündigung deiner Geisteskrankheit schreibst, habe wir ein Problem. Ich nehm dich Idioten und Depp so ernst, dass ich auf deine „Argumente“ eingehe. Du solltest also besser die Links aufmerksam lesen, denn es geht darum, dass Christen und Nazis identisch sind.

    Christen behaupten Hitler wäre Antichrist und Atheist. Hier zeigt sich, dass Hitler bis zuletzt ein überzeugter Christ war und seine ganze Ideologie und Politik dem orientalischen Heiland untergeordnet hat:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2015/10/25/adolf-hitler-antichrist-und-atheist/

    Die vielen Fälschungen und Plagiate aus dem die Bibel besteht:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2013/12/20/warum-es-wichtig-ist-das-christentum-zu-kritisieren/

    Warum christliche und selbsternannte „Islamkritiker“ vor allem Antiiraner sind:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2013/12/13/christlich-gepragte-islamkritik/

    Die Wurzeln und alles was den Faschismus ausmacht ist christlich:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2014/01/10/kirche-und-faschismus-die-naturliche-allianz/
    https://tangsir2569.wordpress.com/2014/06/21/die-widerwartigkeit-des-christenmenschen/
    https://tangsir2569.wordpress.com/2014/09/11/die-widerwartigkeit-des-christenmenschen-2/

  8. Für heute nur noch zu Deinem Einwand, es gäbe k e i n B u c h „A. Hitler – Schüler der Weisen von Zion“ – – anscheinend hast Du eine untaugliche Suchmaschine :
    http://www.ca-ira.net/verlag/rezensionen/stein-hitler_rez-schuetz.php und hier mit Kommentar von Hannah Ahrendt http://www.ca-ira.net/verlag/buecher/stein-hitler.php .:

    [Weitere christliche Raserei mit der Behauptung die französische Revolution sei für Christen wie ein Genozid gewesen, von Tangsir gelöscht]

    • Tangsir schreibt:

      Dieses Buch gibt es, aber es hat nichts mit deiner Behauptung zu tun, dass der Faschismus und Judenhass nicht-christlichen Ursprungs sind. Genausowenig wurde der Judenhass „erst vor einigen Jahrhunderten“ in das Christentum eingeführt. Wer die Geschichte des Christentums kennt, weiss, dass Juden seit Anfang an von Christen angefeindet, verfolgt und umgebracht wurden.

      Wie alle gläubigen Christen, hast auch du einen schmutzigen Charakter Gerd. Du warst von Anfang an nicht an Austausch und Dialog interessiert, sondern hast am Blogartikel-Thema vorbei geschrieben, auch dann als ich dir die Links präsentiert habe. Ich bin nicht dafür da mich mit einem überflüssigen Menschen zu unterhalten, der sich wie ein geschäftiger Kinderschänder benimmt, wenn man ihn mit Fakten konfrontiert. Ich erlaube es ausserdem nicht, dass du ekelhafte Scheissmade meinen Blog dazu missbrauchst, deinen eigenen Unterblog in meinem Kommentarbereich zu öffnen, um wirres nicht nachvollziehbares Verschwörungstheorie-Zeug zu schreiben, wie du es in zahlreichen anderen Blogs unter anderen Namen bereits getan hast.

      In deinem gelöschten Teil deines Kommentars schreibst du: „Weitere SCHÜLER DER WEISEN VON ZION neben vielen aus der iranischen oder der islam-nazistischen Opposition der schon an die Macht gekommenen islamischen Despoten“

      Wie alle Christen macht es dir nichts aus Iraner zu diffamieren und sie mit „Islam-Nazismus“ gleichzusetzen oder in dessen Nähe zu rücken. Dies erlaube ich dir kleine Ratte nicht. Wer die französische Revolution als Genozid an Christen bezeichnet und den Humanismus als Hilfsideologie der Faschisten bezeichnet, ist ein widerwärtiger Christenmensch und darf hier nicht kommentieren.

  9. Tangsir schreibt:

    Ich hatte keine Zeit die Hintergründe zu dem Buch „A. Hitler – Schüler der Weisen von Zion“ zu recherchieren. Mir kam es komisch vor, dass dieses Buch nur auf eine Website vorgestellt wird und es ansonsten nichts dazu zu lesen gibt. Also habe ich den Verein hinter der Site gegooglet und siehe da:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Initiative_Sozialistisches_Forum

    Es handelt sich hierbei um ganz irre Zeitgenossen, die versuchen Nationalsozialismnus als linke Ideologie darzustellen. Davon künden die Publikationen dieser Idioten:

    Flugschriften. Gegen Deutschland und andere Scheußlichkeiten. Freiburg i. Br. 2001.
    Furchtbare Antisemiten, ehrbare Antizionisten. Über Israel und die linksdeutsche Ideologie. Freiburg i. Br. 2002.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s