Muslim-Hasser und Islamische Fanatiker gegen Tangsir

Emran Feroz diffamiert und ruft zum HetzjagdMein Blog wird von vielen Seiten gehasst und angefeindet. Die Liste der Seiten und Personen, die mich strafrechtlich diffamieren und zum Hetzjagd auf meine Person aufrufen ist lang. Bei WordPress und bei Facebook sind es recht harmlose Seiten, wohingegen fanatische Christen, Islamisten, Afshartürken und Erdogan-Anhänger die Hauptgruppe meiner Hater stellen. Der rechtsradikale Muslimhasser und Blogger aus Österreich, Aron Sperber, toleriert es, dass ich auf seinem Blog als pädophil beschimpft werde, wohingegen der afghanische Autor der FAZ, Al-Jazeera und telepolis Emran Feroz, auf seine Facebook-Seite, die Tragödie um den Amoklauf in München mir in die Schuhe zu schieben versucht und dabei zahlreiche strafrechtlich relevante Diffamierungen vom Stapel lässt.

Zunächst einmal zum Idiotenblogger Aron Sperber, der dermassen darüber gekränkt ist, dass ich seine Kollaboration mit Mullah-Freunde aufgedeckt habe, dass er sich seit zwei Jahren dafür entschieden hat folgendes auf seine Seite zu belassen:

Aron Sperber diffamiert andere Blogger

Schön zu wissen, dass Aron Sperber es mit Pädophilie und solchen Diffamierungen locker nimmt. Deshalb sind auch seine Freunde so illustre Blogger wie arprin und American Viewer. Arschon Spermoid versucht aus den Anschlagsatragödien in Deutschland Kapital zu schlagen. Aron Sperber hat sich für den Anschlag in München entschieden und präsentiert folgendes:

Aron Sperber diffamiert christlich fanatisch

Mal abgesehen davon, dass er den Begriff Azari in der Schreibweise von faschistischen Pantürken schreibt und, dass es noch zahlreiche weitere türkische Stämme in Iran gibt, wollen wir uns vor allem auf das Bild konzentrieren, das suggeriert, Ali David Sonbloy hätte Sympathien für das Türkentum. Inzwischen hat Arschon diesen Beitrag gelöscht. Interessanter ist jedoch woher dieses Bild stammt, wer es noch benutzt und welche Intention dahinter steckt. schoebat.com, eine hochfanatische christliche Seite zeigt dieses Fake-Bild und behauptet sogar Sonboly wäre ein syrischer Türke. Das sind also die Quellen des Cretins Aron Sperber, der in seinem ursprünglichen Blogbeitrag jeden Link zur Quelle vermieden hat einzustellen. So täuscht man die ahnungslosen Leser, betreibt Rassismus und wenn man auffliegt, wird das christliche Pamphlet eben intransparent gelöscht. Wie schon ein anderer Blogger bereits feststellte gleicht Aron Sperber eher einem rechten Strassenschläger, denn seriösen Blogger. Sein Muslimhass, darf auch mal ruhig mit Lügen und Fakes unterfüttert werden.

Der Afghani Emran Feroz

Der Aufmacherbild dieses Beitrags zeigt wie fanatisch der telepolis-Autor ist, dass er soweit geht zu behaupten ich hätte ein Mordaufruf gegen ihn gestartet. Stein des Anstosses ist der von ihm auf fb verlinkter Beitrag. darin huldigt Emran Feroz den Völkermörder Ahmad Schah Durani, woraufhin ich ihm und seiner Familie folgendes gewünscht habe:

Umso trauriger, dass sich die FAZ dazu hergibt diese antiiranischen und Völkermord-verherrlichende Schriften bei sich zu veröffentlichen. Wollen wir hoffen dass sowohl Emran Feroz, als auch seine in Xorasan verbliebene Familie bald das Opfer tödlicher amerikanischer Drohnen werden und sie allesamt in tausend und eine Stücke zerfetzt werden.

Wer die Beiträge des Taliban-Fanboys Emran Feroz auf telepolis gelesen hat, weiss, dass Feroz der Meinung ist, dass amerikanische Drohnen-Angriffe Mord darstellen und, da sie vor allem willkürlich Zivilisten im Irak, Jemen und Afghanistan zum Ziel haben. Mein vorgebrachter Wunsch an die US-Administration und US-Armee ist also ein Mordaufruf und die USA sind die Mörder, die diesen Mord ausführen werden. Denn wie wir wissen tötet die USA wahllos Zivilisten und versucht es auch noch zu vertuschen.

Wohingegen die Diffamierungen und Hetze des Afghanen Emran Feroz an seine fanatisierte Gefolgschaft auf Facebook, keineswegs die Absicht verfolgt, gezielt mit Diffamierungen jemanden einzuschüchtern und zu bedrohen. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass der Plagiator meiner Arbeit, der Alffa-Blogger Jens Berger, sich ebenfalls auf der Seite von Emran Feroz dazu geäussert hat. Jaja, ich habe so einige Feinde, die semi-semi-semi-prominent sind und wer nachdenkseiten liest, liest auch Jens Berger:

Jens Berger

Was wir aber bei Emran Feroz deutlich sehen ist sein pauschaler Hass gegen Iraner. Nicht nur weil er sie für das Leid der Afghanen in Iran verantwortlich macht, sondern weil der Iranerhass unter türkisierten und islamisierten Menschen aus der Region fest zementiert ist und sich auch in der Jetztzeit in Deutschland niederschlägt: Ältere iranische Frauen, die sich zum Christentum bekennen, werden von afghanischen Männern verprügelt. Afghanen, also Türk-Mongolen, schlagen Iraner nicht nur mit Teleskopschläger nieder, sondern treiben sie in den Selbstmord. Und wenn das alles nichts hilft, macht auch die arabisch-türkische Security mit.

Nicht nur aber ist Emran Feroz ein Iranerhasser, er ist im selben Maße Anti-Israel und verbreitet Hetze gegen deutsche Beamte, wie ich schon hier vor geraumer Zeit schrieb. Vor allem die Gleichsetzung von Iranern (Ariern) mit der deutschen und türkischen Herrenmenschenrasse, zeigt, dass es sich hierbei um tiefsitzenden Rassisumus handelt und, dass Emran Feroz nicht davor zurückschreckt, den türkischen und deutschen Faschismus mit der  jahrtausendealte ethnische Bezeichnung der Iraner gleichzusetzen, um die iranische Identität selbst zu kriminalisieren, so wie es die Torktazi die letzten 1400 Jahre in Iran getan haben.

Bleibt abzuwarten wie  telepolis darauf reagiert und ob sie auch weiterhin den islamistischen Einpeitscher Emran Feroz, der mit Lug, Trug und Diffamierung vorgeht, eine publizistische Bühne bieten will. Ich bin Tangsire Axundkosh und es wird mal wieder Zeit all meinen Hatern etwas ganz wichtiges mitzuteilen und das tu ich mit den weisen Worten von Silky Johnson:

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Christliche Verbrechen, Globale Aufklärung, Islam, Schmock des Tages, Völkermord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Muslim-Hasser und Islamische Fanatiker gegen Tangsir

  1. Tangsir schreibt:

    Hier übrigens die Langversion des Haters Ball mit Silky Johnson:

  2. Pirouz K schreibt:

    Wie nett von ihm gratis Werbung für deinen Blog zu machen. Das Wort „arisch“ wird hier gar nicht verwendet, vielleicht verwechselt er dich mit einem SUMKA Blog.

    Ich bin auf ein YT Video gestoßen von Leuten die Ali S. kennen und in den Kommentaren waren auch einige die ihn persönlich kannten. Er war ein Muslim. Der Spiegel erwähnt in einem Satz, dass er Türken und Juden hasste.

    Damit hat Emrah Feroz bewiesen, dass er diesen Blog und die Informationen zu Ali S. aus den Medien nicht gelesen hat.

    • Tangsir schreibt:

      Diese Leute wollen diffamieren und jeden, der kritisch zu türkischen Völkermorden und den Islam steht mundtot machen. Hier nur einige Stimmen auf der fb-Seite vom Afghani Feroz:

      Julietta Baums: leider eine (in abgemilderter version) unter iranern sehr weit verbreitete haltung insbesondere gegenüber arabern. das geht soweit, dass historische tatsachen geleugnet werden. ich habe mal einen vortrag eines persers gehört, in dem dieser ernsthaft behauptete, persepolis sei von den arabern zerstört worden.

      Die alte Schachtel will Archäologin sein und natürlich erwähnt sie nicht wer denn diesen Vortrag gehalten hat. Ich denke sie ist höchstwahrscheinlich so eine Torktazi-Prostituierte und lässt sich regelmäßig von Tork und Tazi in ihr runzliges Gesicht ejakulieren. Im übrigen steht sie mit solchen lügnerischen Aussagen strickt hinter den Mullahs in Iran.

      Es gab sogar einen Kommentar, der behauptete, die Iraner hätten aufgrund der Nazis begonnen Armenier, Juden und andere zu diskriminieren und erst aufgrund der Nazi-Herrschaft hätten sie Persien in Iran umbenannt. Selbst dem Harumzadeh Feroz muss der Unsinn aufgefallen sein und hat es gelöscht.

      Die Behauptung aber, dass jeder, der behauptet Rumi sei Perser gewesen ein Nazi ist, steht weiterhin auf seiner Seite.

      Was wir sehen ist der Faschismus der Torkmongolen. So lief es auch bei Farkhonde ab, der man unterstellte einen Koran zerstört zu haben, die daraufhin von einem Mob gelyncht wurde. Emran Feroz und seine ungewaschene Gefolgschaft stehen in der Tradition des Menschenhasses. Es wundert daher nicht, dass in den Kommentaren vor allem pauschal gegen Iraner gehetzt wird.

    • Tangsir schreibt:

      P.S. die langsame Zerstörung Persepolis und die der anderen vorislamischen Stätten, wurde bereits hier thematisiert: https://tangsir2569.wordpress.com/2011/01/03/torktazi-mohammedaner-zerstoren-persepolis/

      Julietta Baums versucht dies lächerlich zu machen und erfindet eine Aussage nach der die vermeintliche Zerstörung historisch gewesen sei. Nazihure eben.

  3. Tangsir schreibt:

    Der rechtsextreme Aron Sperber, der Pädophilie locker nimmt, erklärt sich nun aufgrund dieses Artikels ungefragt auf seinem eigenen Blog:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2016/07/27/ein-arier-namens-david/#comment-18910

    ich weiß nicht, wie verlässlich die Quelle ist. ich hatte die Facebook-Screenshots von jenem Artikel in einem Beitrag gepostet, wurde jedoch darauf hingewiesen, dass es sich um Fälschungen handeln soll – dazu gibt es auch einen Beitrag von Cahit Kaya

    habe meinen Beitrag daraufhin gelöscht.

    Die Quelle um die es geht heisst shoebat.com. Der arschgefickte Arschon Spermoin weiss es nicht, dabei müsste man nur die Hauptseite konsultieren und erblickt solche Schlagzeilen:

    Read About The Horrific Ways Hillary Clinton Will Have Children Murdered If She Becomes President

    oder:

    All Homosexuals Are Demonic And Are An Enemy To The Christian Faith

    Hillary Clinton will also Kinder ermorden und ALLE Homosexuelle sind Dämonen und Feinde des christlichen Glaubens.

    Ob er einfach nur Scheisse im Hirn hat oder ob er sich bewusst solcher radikalchristlichen Seiten bedient ist unerheblich. Fest steht, dass Aron Sperber ein Rassist und Muslimfeind ist. Darüberhinaus hat Aron Sperber keine Berührungsängste mit Kindersex und ist ein österreichischer Lebensversager. Im Übrigen strotzen seine Artikel nur so vor Antiiranismus, weil der Ösi-Bastard eben ein ungebildeter Rechtsextremer ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s