Schaholahi Filosofie (3): Google-Analphabetismus

Qajar3Das ist der voraussichtlich letzter Teil dieser adeligen Reihe, das sich schon in den ersten Teilen mit nicht-trivialen Themen beschäftigt hat. Auch dieses mal geht es um bedeutungsschwangere Begriffe, von dem der Autor keine Ahnung hat, und sie daher  semantisch falsch verarbeitet. Obwohl er sich viel Mühe gibt zu plagiieren, gelingt ihm selbst das nicht. Und nun zum filosofischen und linguistischen Feuerwerk, dass unser türkoloides Sprachgenie als letzte Amtshandlung entfacht, nachdem sein Betätigungsfeld leider bald dicht macht. Badet euch noch ein letztes mal im gedanklichen Schlamm, der Nachfahren der Qajar, Afshar und Pahlavi.

Hahahahahahahaha! Nein, wirklich Hahahaha

Torkali Schaholahi:

da INN schließt hier noch zum Abschluss:

Der Westen hat seine gesellschaftlichen Freiheiten auf Grundlage der normativen Zweckbestimmung der Wirtschaft:

Wirtschaft = individualer Freiheitsverwirklichung gesichert durch hoheitlich gesetzte Rechtsordnung (was man Verfassung nennt).

Diese ist einer Ordnung aufgrund Gesetzgebung stets überlegen, da letztere nie die Komplexität menschlichen Verhaltens für alle befriedigend regeln kann.

Demgegenüber steht die aristotelische Staatslehre. Danach ist die wirtschaftliche Betätigung, die über den eigentlichen Gebrauch von Gütern hinausgeht, keinen Maßen und Gewohnheiten unterworfen. So ist Handel als unnatürlich und Störung der Polis bezeichnet worden.

Die individuelle Freiheitsverwirklichung der Wirtschaft ist Liberalismus, welche von John Locke propagiert wurde, Geld verdirbt nicht.

Der Iran ist heute auf der einen Seite in einem islamischen Rechtskreis angeordnet auf der anderen Seite sind westliche Wirtschaftsrechte in Iran maßgebend.

Hahahahahaha. Vergessen wir einfach mal, die vielen sprachlichen Fehler und gehen mal über den fehlenden Sinn des Textes hinweg. Wir haben es hier mit einem türkoloiden Meisterwerk zu tun, dass die Schaffenskraft der, mindestens sieben letzten Jahre und Lebensleistung dieses Schaholahis dokumentiert. Es ist aber vor allem ein Anschauungsobjekt, wie die Ulama und türkische Adelige heute argumentieren würden, in diesen modernen Zeiten. Es ist wichtig zu wissen wie Torktazi vorgehen, wo ihre Limitationen liegt und wozu sie fähig sind.

Zunächst einmal sollten neue Leser wissen, dass der „Autor“ der obigen Zeilen ein türkischstämmiger Anhänger der Monarchie in Iran ist, und diese ganzen Verrenkungen ausführt, um aufzuzeigen, dass Demokratie nicht besser als eine Diktatur ist und, dass vor allem dieser westlicher Einfluss, als auch andere Einflüsse auf die „iranische Kultur“ zu unterbinden sind. Nach Meinung dieses Monarchisten (Saltanparast, Schaholahi) kommt alles gute aus Iran und wurde lediglich vom „Westen“ geklaut. Keinem Buch, von niemandem ist zu trauen, vor allem nicht westlichen Wissenschaftlern, daher gilt es die iranische Kultur wiederherzustellen, und sie wieder rein von äusseren Einflüssen zu machen. Bloss nicht von der türkischen, die gibt es quasi nicht.

Qajar6

Da aber keinem Buch zu trauen ist, plagiiert unser Monarchist, der leider nicht studiert hat, und ganz offensichtlich nicht mal über die Hochschulreife verfügt, munter vor sich hin. Behauptet Dinge, von denen er vorgibt seine eigenen Worte zu sein, die aber allesamt aus irgendwelchen deutschen Publikationen kopiert sind. Nicht mal für eine Übersetzung aus dem Englischen reicht es. Der Wortschatz unseres Google-Analphabeten ist recht beschränkt. Hinzu kommt, dass er nicht gerne liest. Sein ganzes Talent geht also dafür drauf andere Türken zu verarschen. Zum Beispiel einen Bahram, über den ich hier bereits geschrieben habe.

Wie entlarvt man Plagiate? Nun, man sucht sich eine schwache Stelle im Text aus, was bei diesem Text da oben sehr leicht ist, denn es besteht zu 100% aus Schrott. Wenn man Glück hat, passen gerade mal zwei Wörter zusammen. Also nehmen wir die erste Stelle im Text, die mich zum schmunzeln bringt: „hoheitlich gesetzte rechtsordnung“🙂

Bei Google eingeben, und der erste Treffer ist es schon, Gähn. Das ist nicht mal eine Recherche, zeigt aber wie verkürzt die Gedanken dieses türkischen Plagiators sind und wie wenig Mühe er sich gibt. Wie blöde er dabei vorgeht und, dass ihm nicht peinlich ist das kopierte nicht zu verstehen, und dementsprechend es unsinnig weiterspinnen, aber als Zeugnis der Errungenschaften der türkischen Fremdherrscher in Iran, ist das ein unverzichtbares historisches Dokument, das ich hiermit für alle Zeiten für die Menschheit aufbewahren werde.

Das Buch aus dem ohne Sinn und Verstand plagiiert wurde, nennt sich „Internationales Wirtschaftsrecht von Horst-Peter Götting,Urs Peter Gruber,Jörn Lüdemann,et al.“ und damesh garm, dass die Türken immer so dick auftragen müssen🙂

Qajar4

Qajar5

Hahaha, ich liebe es wie Türken in brenzligen Situationen ein Sack voller Murmeln auf den Boden werfen, anfangen wild zu gestikulieren, dabei die Augen verdrehen, und allgemein für ein wenig Theatralik sorgen. Der Ursprungstext hat natürlich nichts mehr mit dem verdauten des Türken zu tun, aber sprachliche Perlen wie „Die individuelle Freiheitsverwirklichung der Wirtschaft“ sind es, die einen für die mühselige Arbeit belohnen. Es ist aber ein eindrückliches Zeichen dafür, dass nur die dümmsten und faulsten die demokratische Idee verwerfen. Ich bin Tangsire Axundkosh und finde Torkali Schaholahi hat seinen eigenen Blog verdient.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Islam, Türkische Unkultur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Schaholahi Filosofie (3): Google-Analphabetismus

  1. Simorgh schreibt:

    Hey Tangsir, wollte vor Kurzem bei INN vorbeischauen. Der Link ist aber offline (?). Ziehen die um oder was ist da passiert?

    • Tangsir schreibt:

      Die haben vor zwei Tagen angekündigt, die Seite zu liquidieren, was hiermit auch geschehen ist. War dann doch zu viel, dass ich die Schaholahis in letzter Zeit immer wieder gecovert habe. Die wollten mir wohl einen Riegel vorschieben, was sie durch die eigene Exkommunizierung aus dem Internet erreicht haben.🙂

      • Simorgh schreibt:

        Ach schade😀 Vielleicht fängt der Eran jetzt an seine Schaholahi Filosofie in einem eigenen Blog weiterzuführen. Ich hoffe mal die sind für alle Zeiten weg, aber so wie ich das sehe, bauen sie sich eine neue Website mit einer neuen Domain auf. Statt .net heisst es jetzt .de. Die Seite ist aber noch leer.

  2. Khashtrapavan schreibt:

    Mission accomplished würde jetzt George W. Bush sagen!🙂
    Aber die Klientel, was da herumlief waren Westenhasser und Vollidioten, die sich mehr wie türkische Moslems verhalten haben, als Anti Islam und Demokratie Anhänger, die habe ja nur noch gegen USA und Israel gehetzt. Nene, das ist nicht das, was wir brauchen. Kommt ja auch nicht von ungefähr, immer mehr gute und schlaue Leute haben dort nicht mehr gepostet, entweder selbst abgehauen oder gesperrt. Das war nur eine Frage der Zeit. Ich finde es super! Tangsir, das hast du exzellent vollbracht.

    • Tangsir schreibt:

      Es waren vor allem türkisch-stämmige, die dort geschrieben haben. Die Guten wurden schon vor Jahren gesperrt und zuletzt waren sogar Agenten der IRI auf dem Plattform aktiv. Zusammen mit den Tork&Tork, die „Ayatollah Ruhola Khomeini“ hochleben lassen, war es dann ein zu großes Karrierehindernis für unser Sherrylein. Mal ganz abgesehen davon, dass ich die ganzen Freudentaumel von Madame Sherry and Friends, bei Terroranschlägen im Westen, fein säuberlich dokumentiert haben.

      Vergessen wir darüberhinaus nicht, dass diese Leute seit Jahren versuchen meine Identität im Internet preiszugeben, was ihnen nicht gelingt. Die zahlreichen Drohungen, dass Islamisten und Pantürkisten sich endlich um mich kümmern werden, wenn ich nicht aufhöre über ihre geistigen Diebstähle zu berichten, haben sie sogar ganz offen im Internet gesagt. Die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Diese Leute haben das Erbe Cengiz Khan und Teymoure Lang in sich. Die geben erst auf, wenn ich erschlagen werde, weil sie massiv ihr unförmiges Gesicht durch mich verloren haben.

      • Simorgh schreibt:

        Aus Neugier habe ich auch gleich bei turkique (Sherry) vorbeigeschaut. Die hat ihren Blog auf privat gestellt🙂 Dieser Meymun und diese Sheytun haben wohl ernsthafte Probleme😀

        • Tangsir schreibt:

          Die Psychotürkin Shürry, hat ihr Blog schon vor etwa 2-3 Monaten auf privat gestellt, und die de-Domain, war schon vorher ein Alias zu der Net-Adresse. Mal schauen ob was neues kommt, aber ich bezweifele es.

        • Simorgh schreibt:

          Ok, hab den Blog nur drei mal insgesamt besucht und das letzte mal war sicher vor über einem halben Jahr.
          Bin gerade dabei eine Blacklist zu erstellen. Die INN muss ich wohl aus dieser Liste streichen.

  3. Simorgh schreibt:

    Mollâhe bisavâd. Diplome chose to bokon tu kunet!

  4. Azeri-Kuni schreibt:

    passt nicht, aber ich kann dir nicht genug danken dass du diese hässliche prinzessin sherry zerstört hast. genau das klassische türken-weib richtig scheiße aussehen aber sich aufführen wie die prinzessin auf der erbse sorry ich weiß du magst das nicht wenn man so oberflächlich schreibt (lese hier schon länger mit) aber ich kenne diese gestalt entfernt persönlich also wahrscheinlich anders als die meisten nicht bloß aus dem net und ja, sie ist auch im echten leben unausstehlich könnte noch ganze romane schreiben über dieses türkische manssweib mit dem gesicht wie dschingis khans sohn hochselbst schreiben also danke danke danke danke tangsir ! bitte hör nicht auf sie immer in die schranken zu weisen und ich tue das auch achso und weil ich weiß das du hässliche psychopathin hier mitliest : hör doch bitte auf dich über facebook an fremde männer ranzumachen du hässliches stück scheiße mit deiner übergrößen döner-nase aber am besten fand ich noch das bild auf ihrem blog das total grell beleuchtet war aber man ihr rundes mongolen-gesicht trotzdem einfach nur grässlich fand hahahahahahahahaha eine letzte frage an dich lieber tangsir, du schreibst ja diese törken wollen deine identität ermitteln ? hatten diese suppenkasper dir nichtmal mit einem anwalt gedroht ? was ist daraus eigentlich geworden, ich erinnere mich noch daran, du hattest das hier auch geschrieben tschüss und alles alles Liebe

  5. AntiTangsirEinheit schreibt:

    Unser blöder Tangsir der Aylant mit seiner Deppen Truppen samt Aylanten kann es einfach nicht lassen zu hetzen. Ich gebe dir einen guten Tipp und einen guten rat. Pass bloß auf wenn du demnächst auf der Strasse läufst. Nur so. Sonst wirst du überfahren. Keine Angst Tangsir du wirst nicht erschossen. Sondern bei der nächsten Einreisen in den Iran erhängt.

    Jetzt heisst es Asy in Israel zu beantragen. Aber dort muss man dann Arbeiten, man bekommt kein Geld vom Staat. Unterkunft bekommst du dann in einem Kibbuz und musst arbeiten.

    Ps: Hoffentlich übergeben die Juden dort dich der Hamas freiwilig, weil die dan genug von deinen Thesen und Sprüchen haben. Oder die schieben dich dann in der Negev Wüste ab.

    • Tangsir schreibt:

      Na du Schwachkopf. Bist du traurig darüber, dass INN dicht gemacht hat und du keine Videos mehr von David Duke posten kannst?🙂

      Die IP-Adresse dieses Kosxols lautet: (IP: 79.242.36.189)

      • Azeri-Kuni schreibt:

        tangsir ich schäme mich für meine dreckige abstammung bitte bestraf mich.

        [Restliche pornographische Sprache mit türkische Vergewaltigungskultur als Inhalt von Tangsir gelöscht]

        • Tangsir schreibt:

          Ist trotzdem kein Grund Amok zu laufen und mein Blog zuzuspammen. Mach nur so weiter. Ich bin es seit sechs Jahren gewohnt, dass mir jeden Tag so ein Harumzadeh-Tork schreibt, droht und sonstwie ausflippt. Ich schalte nur das frei was uns Iranern nutzt, um dich Tork besser zu verstehen, und ich schalte nur das frei was dich ganz entlarvt, damit wir euch Harumzadehs schon aus der Ferne erkennen können und entsprechend uns um euch kümmern. Yekshamash du türkisches Vergewaltigungsopfer.

  6. ein stolzer Seyed und hesbollahi schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Ich Judenhasser und Nicht-Iraner darf hier nicht schreiben. Für Tangsir bin ich ohnehin nur ein toter Seyed.
    Wer hier als Tazi den Juden und Israel mit Zerstörung droht, gilt für Iraner bereits als toter Torktazi, der kurz davor steht entmannt und dann getötet zu werden.

    • Tangsir schreibt:

      Du abgestandender Furz wirst bald deinen arabischen Schöpfer Allah treffen. Dann wirst du als Hurie verkleidet, und musst ankommenden Jihadis, die sich selbst in die Luft gesprengt haben, dein Seyedarsch hinhalten. Seyeds in Iran sind grundsätzlich die Huren der Araber und Türken. Pasdaran und Hezbollahi lutschen grundsätzlich die Schwänze der Amis und Engländer.

      • ein stolzer Seyed und hesbollahi schreibt:

        [Von Tangsir editiert]

        Mir Judenhasser und Antiiraner ist es immer noch nicht gestattet hier zu schreiben.
        Mohammad Rassulollah tu kune man hast. Iraniha ma Mollahara khahan kosht. Tike tikamun mikonan.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s