The very first Zionist: Cyrus the Great

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Iranische Helden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu The very first Zionist: Cyrus the Great

  1. Tangsir schreibt:

    Ein frohes neues Nowrouz 2575 🙂

  2. Simorgh schreibt:

    Nouruzetân piruz dustâye gerâmi!!

    Auch allen anderen wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  3. Tangsir schreibt:

    Euch allen einen schönen Frühling und tolles neues Jahr.
    2575 wird ein iranisches Jahr. 🙂

  4. Simorgh schreibt:

    Hab das mit Haji Firuz zwar nie so gehört, aber ich glaube auch nicht wirklich, dass das so stimmt. Wer feiert schon die Demütigung seiner Kultur? Ausser natürlich, so eine Tradition wurde uns aufgezwungen. Ich glaube schon eher, dass es iranische Wurzeln hat, aber sicherlich mit der Zeit „islamisiert“ wurde.

    Das mit den Fischen ist auch so eine Sache. Einen Goldfisch sollte man niemals allein halten, denn die sind gesellige Tiere und fallen in einer Art Depression, wenn sie alleine sind, an dem sie auch sterben können. Ausserdem ist das typisch-runde Goldfischglas erstens zu klein und zweitens wegen der Lichtbrechung die völlige Folter für das arme Tier . Wir kaufen seit Jahren keine Goldfische mehr, aber auch sonst ist diese Unsitte unter den Fischhändlern bekannt und sie verkaufen während der Frühlings- und Nouruzzeit prinzipiell keine Goldfische mehr.

    Wir selbst haben Goldfischkerzen in ein gefülltes Glas getan. Ist auch eine Alternative. Ich werde bei Gelegenheit ein Foto unseres Haft Sins auf IPM draufstellen.

  5. Kommentierer schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Mir ungebildeten, fanatischen Christ ist es nicht erlaubt hier rumzustammeln. Auf meine Faulheit wird nicht eingegangen, die Christentum-kritischen Beiträge nicht gelesen zu haben. Ich fanatischer Hurensohn stehe auf der Seite des Bösen, nämlich dem Islam und Christentum. Auf mich Antideutschen ist geschissen.

    • Tangsir schreibt:

      Du durch und durch verblödeter Parasit. Schämst dich wohl gar nicht wegen deiner Dummheit und deinen Hass auf die deutsche Kultur. Ich scheiss in dein Maul und in das Maul deiner wertlosen Eltern. Amen! So und jetzt kannst du behaupten ein christlicher Märtürer zu sein.

      • Kommentierer schreibt:

        [Von Tangsir editiert]

        mein christlicher Fanatismus und Dummheit schreien dermassen zum Himmel, dass Tangsir mir Antideutschen nicht erlaubt hier zu stammeln.
        Dumme ungebildete Christen-Arschlöcher, dürfen hier grundsätzlich nichts schreiben. Tangsir hat mir das begreiflich gemacht.

        • DeutscherStolz schreibt:

          Du hälst deine Leser ja für sehr dumm oder Tangsir? Lass doch deine Leser über die Kommentare dieses Antideutschen entschieden, warum musst du immer alles löschen? NA weil es die Wahreheit ist und das kann cih behaupten ohne zu wissen was diese SPinner da überhaupt reingeschrieben hat. Wenn hier was antideutsch ist dann dieser Lügenblog! Du stehst der Lügenpresse in nichts nach du scheiss Jude!

        • Simorgh schreibt:

          „Deutscher Stolz“? Bist du so ein debiler Nazi-Christ?
          Seine Leser sind nicht dumm. Wenn es nach mir ginge, würde ich nicht einmal die editierte Version veröffentlichen. Solche antisemitischen und christlich verseuchten Kommentare gehören in den Müll, basta.

  6. Kommentierer schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Mir asozialen und ungebildeten Penner ist es nicht erlaubt wirr und dumm rumzupöbeln, egal wie oft ich es noch probiere.

    • KOMMENTIERER schreibt:

      [Von Tangsir editiert]

      Ich vereinsamter und ungebildeter Rentner bin widerwärtig blöde. Jedes mal wenn Tangsir mein christliches Gestammel liest, wird ihm übel vor soviel Dummheit und Ignoranz, aber da ich ein missionarischer Chrsit bin, habe ich keine Selbstachtung, dränge mich meinen Mitmenschen auf und belästige sie weiterhin mit meinen asozialen Sprüchen.
      Nicht willkommen zu sein verstehen weder Christen, Nazis noch Moslems. Trotz der Weigerung mit ihnen zu kommunizieren drängen sie sich einem wie Billignutten auf.

  7. Pirouz K schreibt:
  8. Pirouz K schreibt:

  9. Simorgh schreibt:

    Sowohl Zwangsheirat, Kindesmissbrauch im Islam wurden auf diesem Blog thematisiert, sowie auch die zum Christentum konvertierte Sabatina Cow James.

    Dazu hier mehr: https://tangsir2569.wordpress.com/2014/11/05/hogesa-wenn-die-sprache-versagt-hilft-nur-gewalt/.

  10. Tangsir schreibt:

    Sabatina James ist eine tragische Figur. Ich nehme ihr ihr Engagement ab, und sie hat eine traurige Geschichte hinter sich. Ihr ist damals sicher keine andere Wahl übrig geblieben als sich zum Christentum zu bekennen, um dadurch Hilfe zu erhalten, was wiederum aufzeigt, dass es für Migranten im Westen keine einfacher Weg ist, sich vom Islam zu lösen.

    Anders als Muselmannen und Torks im Westen, deren Befindlichkeiten breit thematisiert werden, und für deren Förderung Milliarden an Geld ausgegeben wird, gibt es für Apostaten oder diejenigen, die sich ihrer aufgezwungenen Identität als Türke oder Muslim entledigen wollen, keine staatlichen Hilfen, mediale Aufmerksamkeit und schon gar nicht so ein Art Schutzprogramm.

    Die einzige Option, die einem geboten wird, ist sich zum Christentum zu bekennen, woraufhin man jede Menge Hilfe und auch finanzielle Hilfen erhält. Vor allem wenn man auch noch wie die Sabatina, bereit ist sich der christlichen Propaganda verdient zu machen.

    Sabatina James oder der Barsino sind solche intellektuellen Zombies, die lediglich im Namen Jesu und im Auftrag der Kirche gegen den Islam agieren, was es eben zum Teil eines Religionskriegs macht. Mal ganz abgesehen davon, dass das Rezitieren, Analysieren des Korans und die ständige Beschäftigung mit dem Islam auf theologische Ebene, das ist was muslimische Eiferer wollen. In ihrem Auftrag zu „Dawa“, gilt es Christen, Atheisten und Nicht-Muslime dazu bringen über islamische Glaubensinhalte zu debattieren und es als Thema immerzu präsent zu halten.

    Sabatina James ist leider nicht gebildet genug das zu verstehen, und so hat sie sich zwar vom Ahmadiya-Fanatismus befreien können, nur um aber im Auftrag des christlichen Fanatismus zu agieren.

    In meinem neusten Beitrag: https://tangsir2569.wordpress.com/2016/03/29/jacqueline-straub-moechte-zum-kinderfickerclub-gehoeren/

    geht es genau darum. Friedrich Wilhelm Graf ist einer dieser christlichen Eiferer, der den Islam an Schulen und Universitäten etablieren möchte. Sein Kollege Klaus Krämer bläst ins selbe Horn und sagt: „Der islamisch-christliche Dialog bleibt unverzichtbar“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/der-islamisch-christliche-dialog-bleibt-unverzichtbar-14144186.html#/elections

    Der Hartlage ist übrigens auch so ein gefährlicher Schwachkopf, der zwar in einem glücklichen Moment den Koran richtig rezitieren kann und einen argumentativen Punkt landet, aber auch jemand ist, der das Christentum als Gegenpol zum Islam propagiert. Über ihn habe ich auch schon einen sehr schönen schmeichelhaften Artikel geschrieben. Dem tut sein Arsch noch heute weh, wo ich es ihm versohlt habe.

    Geht diesen christlichen Leuten nicht auf dem Leim. Religionskritik und Aufklärung betreiben Hartlage und Sabatina James nicht.

    Ich habe diesen Kommentar gekürzt, und den gekürzten Inhalt, hier angefügt, weil es eher in diesem Beitrag gehört:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2016/03/29/jacqueline-straub-moechte-zum-kinderfickerclub-gehoeren/#comment-36520

  11. Tangsir schreibt:

    Zu meinem Artikel Nowrouz, dass ich hier verlinkt habe, muss ich anfügen, dass ich dort ein Fehler gemacht gemacht habe, auf den mich Pirouz Kas aufmerksam gemacht hat. Ich werde es im Beitrag selbst korrigieren und einen Kommentar anfügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s