Angry! Persian! Mihandust! The Angry Persians!

power-of-lionEs ist Zeit euch einen neuen iranischen Blog auf Englisch vorzustellen: The Angry Persians! Der Blogger Pirouz Kas hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beiträge von Tangsir2569 ins Englische zu übersetzen und zeigt den Torktazi hiermit, dass persische Aufklärung in jede Weltsprache stattfindet und, dass der iranische Widerstand aus unzähligen Patrioten besteht. Besonders freue ich mich darüber, dass Pirouz Kas mit anderen jungen Iranern vernetzt ist, die aus der englischsprachigen Welt stammen, und ebenfalls am Projekt „The angry Persians“ teilnehmen.

Besonders freut mich auch, dass durch die Übersetzung, auch ein kritischer Review meiner Beiträge stattfindet. Nicht nur durch die Übersetzung selbst, sondern auch dadurch, dass ein größeres Publikum Englisch versteht und ggf. die Beiträge wegen Fehler und Ungenauigkeiten kommentieren und kritisieren kann.

Pirouz Kas als Initiator des Projekts „The Angry Persians“, führt seinen Blog selbstständig und ohne mein Zutun. Pirouz zeigt Herzblut und Mihandusti und ich bin stolz darauf, dass ein junger Iraner meine Arbeit so sehr schätzt, dass er sie einem größeren Publikum zugänglich macht. Es ist aber nicht nur meine Arbeit, sondern auch die von Zahal und alle anderen Autoren, von deren Arbeit wir alle profitieren und die wir daher hoffentlich verlinken oder namentlich erwähnen. Es lebe die globale paniranische Wiedergeburt, denn wir sind überall und zahlreich.

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Iranische Helden abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten zu Angry! Persian! Mihandust! The Angry Persians!

  1. Pirouz Kas schreibt:

    Dein Blog muss einfach in andere Sprachen 🙂
    Irans Geschichte ist sehr lang. Und die Zahl der Menschen die sie kennen zu gering.

  2. Simorgh schreibt:

    Auch ich danke Pirouze gerâmi für seine Arbeit. Ausser dem finde ich es klasse, dass Tangsirs Blog und somit auch die iranische Aufklärung eine neue Renaissance erlebt.
    Spätestens nach dem Jahr 2012 gingen auf allen iranischen Blogs, welche sich die Aufklärung zur Aufgabe gemacht hatten die Besucherzahlen und Interessenten runter. Ich hoffe, dass wir einen neuen Aufwind erleben werden.

    Es lebe die iranische Wiedergeburt. Iran piruz

  3. Pirouz Kas schreibt:

    Kein Thema, alles Dank gebührt Tangsir 😀
    Ohne ihn würde mich diese ganze iranische Angelegenheit gar nicht interessieren 🙂

    • Simorgh schreibt:

      Auf Tangsirs Blog entstand mal vor einigen Jahren der Bund der patriotischen Iraner. Sie wurde später wegen Drohungen aufgelöst. Hoffe sie wird wiederbelebt.

      • Pirouz Kas schreibt:

        Ja sehr schade 😦

        Früher war ich sehr links. Mag daher das Wort patriotisch nicht.
        Zum Glück habe ich 2012 diesen Blog noch nicht gesehen. Hätte damals bei vielem widersprochen.

      • Tangsir schreibt:

        Leute,

        Der Islamische Staat kämpft ja auch gegen die Safawidenarmee und meint damit Schiiten, und im Grunde Iraner und iranisch-sprechende Menschen. Deshalb reden wir von den Torktazi. Tazi vom IS wollen also gegen die Armee eines türkischen Fremdherrschers. Die Nomenklatura in Iran wiederum, setzt sich aus Leuten zusammen, die dem Islam loyal sind und der iranischen Kultur und Geschichte feindlich gegenüber.

        Benutzt nicht den Begriff Torktazi, wenn ihr es nicht für angebracht haltet, und auch Pirouz kann diesen Begriff auf seinen Blog umschreiben, wenn es ihm denn gelingt, dabei noch den Sinn beizubehalten.

        Und nur weil ihr beide mit mir in vielen Punkten übereinstimmt, heisst das nicht, dass ihr mit Kritik euch zurückhalten solltet. Ich fühle mich durch euren Lob weiter oben geschmeichelt, aber wenn überhaupt, geschieht hier der Versuch von Aufklärung. Wie gesagt, es muss noch viel professioneller werden, wenn es mit der Aufklärung und der iranischen Wiedergeburt klappen soll.

        • Pirouz Kas schreibt:

          Torktazi benutze ich noch. Bei Türke denkt aber jeden an Staatsbürger der Türkei. Kaum ein Mensch weiß dass die Türken selber all das sind, was sie Israel immer vorwerfen 😉

  4. Tangsir schreibt:

    Nur weil unsere Situation hoffnungslos ist, heisst es nicht, dass wir die Hoffnung verlieren oder Iran aufgeben sollten. Haltet an Iranzamin und dieser Idee fest und glaubt daran. Ich tu es, und das ich das tue, könnt ihr aus meinen Worten entnehmen. Dieser Blog ist nur ein Blog, und auch wenn die vielen Beiträge einen Einblick in unserer Geschichte verschaffen, gilt es die Aufklärung professioneller und kritischer zu betreiben.

    Pirouz, dieser Blog ist links, indem Sinne, dass es für Säkuarismus und vollständige Trennung von Staat und Religion ist. Ansonsten ist es leicht von Krieg und gewealtsamen Methoden zu reden. Wenn am Ende alles scheitert, bleibt natürlich nur das übrig, aber bis dahin gilt es aufzuzeigen, dass wir uns überlegen, wie wir unsere Ideen friedlich und menschenfreundlich gestalten, denn Krieg kann jeder predigen, aber nur Soldaten fechten ihn aus. Ja, wir sind wütend und wollen unsere Heimat befreien, genauso wie alle iranischen Völkern insgesamt, und deshalb gilt es zu zeigen was durch Aufklärung und Aktivismus möglich ist.

    Pirouz, Der Reflex sich von Iran abzuwenden kennen viele Iraner und am Patriotismus ist nicht schlechtes, auch wenn manche diesen Begriff missbrauchen. Sich für sein Land , seine Nachbarn und die Welt insgesamt einzusetzen ist Patriotismus. Die Natur zu achten und Geschlechter nicht unterdrücken ist Patriotismus.Ausserdem ist Widerspruch gar nicht mal so verkehrt. Alles muss sich weiter entwickeln.

  5. Pirouz Kas schreibt:

    Kennt jemand den hier?
    http://theiranianpatrioticarmy.page.tl/
    das könnte ein Verbündeter sein.

    • Simorgh schreibt:

      Ich würde bei diese Shaholahis aufpassen Pirouz. Die sind Heuchler und Dummschwätzer. Die Pahlavis können mir gestohlen bleiben. Ausser dem verlangt dieser Blogbetreiber Geld. Ich würde, wenn es wirklich nützen würde, etwas spenden, aber der hat noch nicht mal richtig angefangen und schon redet er von Geld.

  6. Pirouz Kas schreibt:

    OT: Schade dass dieser Prozess nicht längst im Iran stattgefunden hat:
    http://www.arte.tv/guide/de/055216-000/khomeinis-geheime-fatwa

    Und krass, wie viele so überrascht scheinen von der Gewalt der Muslime.

    • Simorgh schreibt:

      Es gibt doch noch einige vernünftige Afghaner (Khorasanis). Dieser hat mir geantwortet:

      motawaled e afghanistan astom brother ! dar canada eqamat darom !! farsi zaban astom !tarikh man wa shoma brodar bisyar qudratmand ast … mara in arab parasta mozdoor sakhta ast !!!! hard way to bring back the persians togeather !!

      Er glaubt an die Einheit.
      Weiss jemand, was „mozdoor“ bedeutet?

      • Pirouz Kas schreibt:

        Ich will die Doku oben in Englisch und Persisch haben.

        • Simorgh schreibt:

          Arte ist zweisprachig, aber es beinhaltet nicht Englisch oder Persisch. Ich habe nur die letzen 15 min sehen können nachdem uns Khastrapavan darauf aufmerksam machte. Jetzt kann ich die Doku auf Arte nicht sehen, da es anscheinend in der Schweiz nicht geht.

  7. Pirouz Kas schreibt:


    Es gibt noch eine 1Std 17min Version, aber ich kann den Unterschied spontan nicht sehen

    • Simorgh schreibt:

      Auch ich habe Tränen in den Augen und weiss nicht, was ich sagen soll….
      Ich bedanke mich bei allen, die dieses dunkle Kapitel beleuchten und über das Massaker der 80er aufklären.

      • Pirouz Kas schreibt:

        Jaaa 😦 😦 😦 ;( ;( ;(
        Die Doku ist sehr sehr gut, wenn auch sehr sehr traurig. Aber abgesehen von all der Misere – es wird mit vielen Vorurteilen aufgeräumt. Diese 5 Punkte werden so gut wie immer verschleiert:
        – Es war keine islamische Revolution
        – Die „Islamische Revolution“ war 1980-88
        – Khomeini war ein Lügner
        – Der Irakkrieg hat ihm geholfen bei den Massenhinrichtungen wegen der nationalen Einheit die man im Krieg braucht, und weil weitere Revolution dann schwer möglich war
        – Peter Scholl-Latour ist ein Ar…….
        Merkwürdig finde ich aber auch, wie jeder überrascht war von der Gewalt der Muslime. Lebten die Mullahs zuvor in ihren eigenen Vierteln? Oder waren Khomeinis Truppen keine Iraner? Niemand scheints erwartet zu haben.

        • Pirouz Kas schreibt:

          Und noch Punkt 6. Das ist aber eher eine Frage. War Bani Sadr demokratisch gewählt?
          Dann haben wir mit Bani Sadr einen demokratisch gewählten Präsidenten.
          Und nicht Mossadegh, was ich alle paar Tage höre.

        • Simorgh schreibt:

          Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach: Nein!
          Die gleiche Frage stellt sich bei jeden einzelnen „demokratisch“ gewählten Präsidenten in Iran nach der Revolution.
          Es ist so: Eine Palette an Farben wird von den obersten Vertretern einschließlich Khamenei ausgewählt und das Volk muss unter diesen verschiedenen Schwarztönen wählen. Demokratie kannst du hier vergessen.

        • Pirouz Kas schreibt:

          Das erste Kabinett scheint aber ziemlich säkular. Und ich meine, es gab Parteien damals, sogar eine pan-iranische.

        • Simorgh schreibt:

          Sie waren nicht überrascht. Es ist eine ganz andere Sache, wenn man es von Zeitzeugen hört, als wenn man es irgendwo liest.
          Genauso erging es mir als ich einen Holocaust-Zeitzeugen zugehört habe. Du siehst und hörst zwar im Fernseher Berichte über die Gräueltaten der Nazis, jedoch wird es dir erst dann bewusst, wenn jemand, der dort war und alles miterlebt hat, darüber spricht und über persönliche Ereignisse erzählt.

        • Pirouz Kas schreibt:

          Ich meinte, die Iraner waren damals überrascht, dass Moslems zu gewalttätig sind.

        • Simorgh schreibt:

          Aha, ja, da sind die Iraner immer noch sehr naiv und dumm. Die Anderen wiederum überschätzen die Stärke der IRI. Das Volk wäre klar in der Überzahl und mit ein bisschen Organisation wäre eine Revolution nicht zu stoppen. So wie das Volk jetzt handelt, werden immer mehr Menschen hingerichtet und gefoltert. Duckmäusertum ist hier fehl am Platz und schadet der iranischen Einheit.

        • Pirouz Kas schreibt:

          Die Menschen sind zu friedlich. Diese Khomeinisten sind wie die arabischen Invasoren im 7. Jh, nur mit modernen Waffen, und genau so müssen sie behandelt werden. Mit Dialog und Logik kann man diesen Kreaturen nicht beikommen. Das zeigt schon uns schon Israel seit 67 Jahren.

        • Simorgh schreibt:

          Ich setze sie eher mit den türkischen Besatzern Irans gleich. Die arabischen Invasoren im 7. Jahrhundert sahen sich nicht Iraner und sie hatten nur einen 200 jährigen Einfluss auf Iran. Die Türken jedoch sind seit 1000 Jahren in unserer Heimat. Ihre Brutalität übersteigt, die der Araber. Die religiöse Einheit der Mullahs entstand zu dieser Zeit.
          Ohne Gewalt geht es nicht diese Menschen zu bezwingen, das stimmt.

        • Pirouz Kas schreibt:

          Hm stimmt.
          Ja das mit den Arabern ist ein sehr üblicher Irrtum unter Iraner.

  8. Pirouz Kas schreibt:

    Ok kein Unterschied. Die untere Wiederholt sich….

  9. Simorgh schreibt:

    Auch ich habe eine neue Seite 😉 Sie soll aber nur teilweise aufklärerisch sein. Vielmehr soll sie eine Plattform für Revolutionisten bilden, die Partei ergreifen möchten und sich aktiv an den Sturz des Mullah Regimes beteiligen möchten. Sie ist aber keine Seite wie die von der Jebhe Melli (siehe Regeln). Ich verarbeite sie gerade, aber wenn es Tangsir erlaubt, ist sie schon jetzt mit dem Gravatar Simorgh verlinkt und deshalb aufrufbar.

    • Pirouz Kas schreibt:

      Das ist gut. Die Opposition braucht eine Alternative zu MKO und Monarchisten. Und diese Alternative gibt es irgendwie gar nicht, obwohl wir in der Mehrheit sein müssten.

      • Simorgh schreibt:

        Ich war früher gegenüber der Jebhe Melli anders eingestellt. Jetzt finde ich sie einfach peinlich. Musst dir einfach mal die Versammlungen anschauen. Elende Pahlavisten, Kommunisten und auch Geistliche sind das.

        • Pirouz Kas schreibt:

          Die sind mir total unheimlich. Wenn das zu noch einer Diktatur führt, dann sind wir verloren, erschöpft und jeder sagt endgültig selbst schuld.

        • Simorgh schreibt:

          …und die MKO und Maryam Rajavi sind noch schlimmer als die IRI

  10. Pirouz Kas schreibt:

    Offtopic: Ist es eigentlich Volksverhetzung, wenn wir gegen die Türkei das gesamte Vokabular verwenden, was Antisemiten immer gegen Israel benutzen?
    Vor allem die extremen Sachen wie zB Türken ins Meer, die Endlösung der Türkenfrage.
    Ich meine es nur sarkastisch, weil sie wiederum das Recht nehmen so über Israel zu reden.

  11. Tangsir schreibt:

    Simorgh, selbstverständlich darfst du und jeder anderer iranischer Blogger seine Seite hier verlinken.

    Pirouz

    Wieso sollte man sich des Repertoire der Antisemiten bedienen? Türken ins Meer habe ich mal hier tatsächlich geschrieben, aber das bezog sich auf die Landnehmer in Zypern. Endlösung geht gar nicht und schon der Spruch mit ins Meer werfen, ist auch nicht akzeptabel.

    Für unsere Ziele ist das Vokabular der Antisemiten wertlos.

    • Pirouz Kas schreibt:

      Ich habe am Anfang und am Ende von deinem Türkentum etwas hinzugefügt. Schau am besten mal drüber. Finde diesen Titel auch viel schöner als Türkentum 🙂
      Türkentum klingt für einen Linken rassistisch weil außerhalb der Türkei sind die Türken schon sehr unbeliebt. Dabei ist Türkentum genau die Ideologie, die jeder für Zionismus hält.
      https://theangrypersians.wordpress.com/history/is-turkey-a-legitimate-state/
      Ich finde die Analogie einfach passend. Weil alles was man Israel vorwirft trifft auf die Türkei zu.

  12. rokh schreibt:

    Passt gerade so schön zum Thema der Diskussion hier. Vielleicht kannst du das noch irgendwie verwenden @Pirouz Kas.

    3000 Jahre Türkei – Dokumentation 2015 (Phönix)

    Der Titel alleine zeigt schon in welche Richtung das ganze hinausläuft. An irgendeiner Stelle kommt auch Ex-Bürgermeister Wowereit zu Wort.

    Aber es kommt noch härter …

    Wiege Europäischer Kultur – Türkei (ZDF)

    Ich habe mir das ganze jeweils nur ein paar Minuten angeschaut, mehr habe ich nicht ausgehalten. Damit wollen die uns glaube ich endgültig verarschen.

    • Pirouz Kas schreibt:

      3000 Jahre Türkei?? Die Türkei gibt es nicht mal seit 100 Jahren. Naja Geschichtsverfälschung findet man heute überall, die Doku möchte wohl schmeicheln.

      Bin auf diesen Wikipedia gestoßen http://en.wikipedia.org/wiki/Medicine_in_the_medieval_Islamic_world
      Darin wird gleich am Anfang behauptet der Islam und der Prophet Mohamed hätten die Grundlage für Medizin und Heilung geschaffen. Dumm nur, dass keiner der Mediziner Araber ist und alles vom Vor-islamischen Persien geklaut wurde
      http://en.wikipedia.org/wiki/Academy_of_Gondishapur

      Und wenn man sich die Wissenschaftler anschaut:
      4 Major contributors to Muslim medicine
      4.1 Ali ibn Mousa al-Ridha
      4.2 Ali ibn al-‚Abbas al-Majusi
      4.3 Muhammad ibn Zakariya al-Razi
      4.4 Abu-Ali al-Husayn ibn Abdullah ibn-Sina

      ALLE Perser. DAS hat nichts mit dem Islam zu tun. Als ob die Wüstenräuber auf einmal Wissenschaftler wurden.

  13. paniranische Wiedergeburt LOOOOOOOOL

    ihr feueranbeter seid eine aussterbende spezies:

  14. und hier noch eine ode an das sterbende zoro-völkschen:

    ..was die araber und mongolen nicht geschafft haben erledigt die „liberale“ gesellschaftsideologie die ihr feueranbeter so liebt in 50jahren.
    andrerseits… who cares ?sind eh keine richtigen iraner wenn man sich die ansieht…wurden über generationen hinweg von indern vergewaltigt…

    http://www.koepftangsir.ir

    • Tangsir schreibt:

      Selbst dein Musikgeschmack ist beschissen du Harumzadeh. Du seyd und Moslem bist kein Iraner. Ohne Zweifel und Diskussion gehörst du nicht zu uns. Du bist die Brut des Arabers Mohammad.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s