Good news everyone: Another Torktazi bites the dust

l-ancien-president-islamiste-mohamed-morsi-lors-de-son-proces-le-8-janvier-2015-au-caireMohamad Mursi wird zum Tode verurteilt. Die zionistischen Kreise hinter diesem Blog begrüßen und bejubeln das Todesurteil gegen den Muslimbruder und politischen Verbündeten des türkischen Muslimbruders Erdogan, die berühmte osmanische Billigprostituierte vom Bosporus. Und als wollten die guten Nachrichten nicht abreissen, wurde nun auch der Bruder des Mongoltürken Tamerlan Zarnajev zum Tode verurteilt. Cheers everybody und ein schönes persisch-iranisches Wochenende, wünscht euch der Zionist und Paniranist Tangsire Axundkosh. Nachtrag: Die Hinrichtung von Mursi sollte am besten mit dem Liedgut eines echten Parsen und stolzen Homosexuellen gefeiert werden:

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Islam abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Good news everyone: Another Torktazi bites the dust

  1. Pirouz Kas schreibt:

    Sisi hat auch 27,000 Moscheen geschlossen UND
    seht euch diesen Affenkäfig an, herrlich: http://gdb.voanews.com/819F3B1D-B764-4CF2-8520-AFD901F7C360_cx0_cy3_cw0_mw1024_s_n_r1.jpg
    Muss Iran auch mal einführen.

  2. ein stolzer Seyed und hesbollahi schreibt:

    zionisten(-unterstützer) haben kein platz auf dieser welt tangsir.


    http://www.bestgore.com/execution/familia-michoacana-torture-man-peel-face-off/

    • Simorgh schreibt:

      Kann man diesen Seyyed nicht ausfindig machen? Ich hab langsam genug von seinen ekelhaften Kommentaren.
      Hab mal diese Gore Seite besucht und bereue es immer noch. Was für perverse Typen sich dort rumtummeln, kann man an den Kommentaren sehen.
      Sicher ejakuliert unser Seyyed beim Anblick solcher Bilder.

      • Tangsir schreibt:

        Das ist seine IP-Adresse: 92.77.245.124 und die kommt aus Hamburg. Es haben schon einige Leser die Infos an die deutsche Polizei gegeben, aber anscheinend tut die Polizei nichts oder der Hurensohn hat so ein Art Diplomaten-Status und ist einer der fest angestellten Schwanzlutscher in der blauen Muschii in Hamburg.

        • Simorgh schreibt:

          Anhand der Koordinaten der IP-Adresse scheint er seine Kommentare von der Steinstrasse 25 in Hamburg zu tätigen. Dort befinden sich jedoch Büros und Unternehmen und so glaube ich, dass dies seine Arbeitsstelle ist.
          Weitere Infos versuche ich noch herauszufinden.

        • Simorgh schreibt:

          Es gibt drei Unternehmen, die aufgelistet sind:
          – Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Rechtsberatung
          – hySOLUTIONS GmbH
          – Ticketmaster GmbH – Niederlassung Hamburg

          Das erste und zweite schliesse ich als Arbeitsstelle aus, da ich mir das Team angesehen habe und er hat womöglich auch nicht die Qualifikation dazu. Aber das letzte scheint noch zu passen.

        • Simorgh schreibt:

          Ich habe mir die Zeit seiner Kommentare angeschaut.

          Morgens:
          6:39h, 7:27h, 7:10h

          Abends:
          22:38h, 21:10h, 20:18h, 19:07h

          Nachts:
          1:13h, 2:01h, 1:03h, 0:58h, 0:04h, 0:58h

          Er scheint nicht während seiner Arbeitszeiten zu schreiben, was bedeutet, dass er von zuhause aus schreibt. De Facto lebt er an der genannten Adresse irgendwo zwischen dem 2. und 6. Stock, da sich im ersten Stock und Erdgeschoss die Büros und das Café befinden.

          So, wenn jemand Lust hat und in Hamburg wohnt, kann er mal nachschauen wie noch dieser Bastard heisst, dann überlassen wir den Rest unseren jüdischen Kollegen und Mossad 😀

      • Simorgh schreibt:

        😀 Das ist ja eine richtige Detektivarbeit. Also stimmt nicht ganz, was ich gesagt habe. An der Steinstrasse 25 befindet sich ein Café namens Balzac Coffee, welcher bis um 18h offen ist, also ist es unlogisch, dass dieser Harumzadeh sich dort rumtreibt. Dann gibt es noch ein Kontorhaus, welches als Arbeitsstelle in Frage käme. In den oberen Stockwerken befinden sich entweder Büros des Kontorhauses oder vielleicht auch Wohnungen. Also würde ich nachfragen, ob dieser Koskhol dort arbeitet.

        • Tangsir schreibt:

          Simorgh, Danke für die Arbeit, aber die Location ist lediglich die Einwahltelle seiner Leitung. Der kann bis zu einem Umreis von ein paar Km dort leben. Was auffällt ist, dass er immer eine Leitung von Vodafone benutzt.

        • Simorgh schreibt:

          Wäre auch zu einfach gewesen. Habe mich nun schlau gemacht und sehe, dass die IP-Adresse nur wenig Aufschluss gibt, wo einer wohnt. Dazu sind nur Polizisten und die Staatsanwaltschaft berechtigt eine Person zu lokalisieren.

          Aber Steinstrasse 25 ist eine Möglichkeit von vielen und dass er von zuhause aus schreibt, ist nun auch klar. Er arbeitet auch womöglich irgendwann zwischen 8 und 19 Uhr.

          Hat er sich irgendwann als Seyyed geoutet oder ist das deine eigene Bezeichnung, Tangsir?

        • Tangsir schreibt:

          Der nennt sich wirklich so und ist wohl auch einer.

        • Simorgh schreibt:

          Ok, aus Iran scheint er ja nicht zu kommen und Türke ist er auch nicht.
          Er ist auch nicht gegen Araber. Also tippe ich auf einen schiitischen Libanesen.

    • Pirouz Kas schreibt:

      Wo ist der stolze Seyyed und Hezbollahi?
      Ich würde gerne wissen was hiervon hält:
      facebook.com/1592544424322198/photos/a.1601873200055987.1073741828.1592544424322198/1613939418849365/

      Interessant ist auch, die facebook Seite „Freiheit für Palästina 2“ hat das auch gefällt das auch! 😀

  3. Tangsir schreibt:

    Im vorherigen Beitrag ging es um sogenannte Gangster-Rapper, die meinen ein gefährliches Leben zu führen und dadurch Ruhm zu erlangen. Gangster sind auch Islamischer Staat und Narco-Terroristen, aber keine von beiden Gruppen ist heldenhaft und mutig.

    Mutig sind junge Iraner, die trotz all den Hezbollahi-Drohungen mit Tod und Folter, sich weiterhin zu Israel solidarisch erklären.

    Nicht die ganzen Torktazi-Gangster-Rapper sind Helden, sondern diejenigen, die sich für Minderheiten einsetzen und da vor allem zionistisch gesinnte Iraner.

    Marg bar Eslam!
    Kiram tu puze Emam!

  4. Tedesco schreibt:

    Mursi bezeichnete die Juden als ne Mischung aus Schweinen und Affen- so wie jeder brave Moslem.
    Wie so eine „unselige Verbindung“ aussieht hat er höchstpersönlich im obrigen Bild gleich dazupräsentiert. Dies ist jedoch rein aufs optische bezogen, da ich keinesfalls Affen oder Schweinen Seine moralische Minderwertigkeit unterstellen würde.

  5. Pirouz Kas schreibt:

    Die guten Nachrichten wollen wirklich nicht abbrechen.

    Angola:
    m.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article122288558/Angola-verbietet-Islam-Islamische-Welt-empoert.html

    China:
    shoebat.com/2015/05/06/china-declares-war-on-islam-prayer-in-mosques-is-outlawed-and-all-muslim-shopkeepers-must-sell-alcohol-or-face-prosecution/

    und Tajikistan:
    Kann ich gerade nicht finden 😀
    Aber habe gehört, offiziell kann man sich erst ab 17 eine Religion aussuchen. Und evtl sind bald arabische Namen verboten.

  6. Arizonaman schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Blöde und ungebildete Typen dürfen hier nicht schreiben. Nun bin ich total traurig, vor allem weil es offensichtlich ist, dass ich nicht aus Arizona komme, sondern ein waschechter Torktazi bin, der den Unterschied zwischen seid und seit nicht kennt.

    Marg bar Allah!
    Danke Tangsir, dass du mich Stück Scheisse Allah verfluchen lässt.
    Wenigstens in der Hinsicht habe ich eine Daseinsberechtigung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s