Christlicher Fanatismus und Sensationsgeilheit

Michael Mannheimer German Wings - Lügen und Unwahrheit eines ChristendeppenChristen sind Fanatiker und ihre Ideologie lässt ihnen keine andere Wahl als Rassismus zu betreiben und gegebenenfalls zu Lügen und Dinge zu erfinden, die ihre Geisteskrankheit stützen. Nachfolgend sollen zwei Beispiele präsentiert werden, um zu illustrieren wie gefährlich ihr rassistischer Fanatismus ist und, dass sie auch Unglücksnachrichten, wie die des Absturzes der Germanwings-Maschine, dazu nutzen mit Falschinformationen gegen den Islam zu hetzen.

Das Aufmacherbild stammt von der Website des vorbestraften Idioten und ungebildeten Nichtskönner Michael Mannheimer der in Wahrheit Karl-Michael Merkle heisst, und hier öfters Thema war. Mehrfach klaute er bereits Beiträge dieses Blogs, um sie auf seine shittige und rassistische Seite als eigenes Machwerk zu verkaufen und weigerte sich, trotz meiner Aufforderungen diese bei sich zu entfernen, sie von seiner Seite zu löschen. Merkle, der einen obsessiven Hass gegen Linke und Ausländer hegt, bezeichnet sich selbst als Atheisten.

Aber das ist eine Lüge, denn wie bereits der Blog „Der Falke“ herausfand, war (ist?) Merkle Sprecher der christlichen Bewegung Initiative1683, die den Untergang der Welt prophezeit. Auch Telepolis berichtete darüber und machte auf die Zusammenarbeit von Merkle mit den christlichen Kirchen aufmerksam. Mit von der Partie sind Nassim Ben Iman und der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland, Bischof Anba Damian, die ebenfalls Sprecher dieser Spinnersekte sind. Im Dunstkreis der Initiative1683 finden wir auch die christlichen Fanatiker von gloria.tv wieder.

Karl-Michael Merkle tritt auf Pegida-Veranstaltungen auf. Die Faz berichtete über eine seiner Auftritte, bei der er nicht nur beim FAZ-Journalisten einen verwirrten und von Wahnvorstellungen geplagten Eindruck hinterliess. Die christlich motivierten Endzeitvisionen von Merkle und seine Sensationsgier aber lassen ihm keine andere Wahl als weiter zu machen und eben die Germanwings-Katastrophe  dazu zu nutzen weiter zu lügen:

Michael Mannheimer2„Es hiess“, „Einer sagte“, und da Lübitz seine Ausbildung in Bremen absolvierte, suchte sich Merkle auf die schnelle eine Moschee in Bremen aus und behauptete, dass in der Zeit als die Moschee von der Polizei durchsucht wurde, Lubitz seine Zeit in Bremen verbrachte. Das nenne ich mal Detektivarbeit. „Mehrere Moscheen feiern Lubitz als Märtyrer des Islam“ behauptet Merkle und kann uns doch keine dieser Moscheen nennen. So sieht also christlich-investigative Islamkritik aus.

Michael Mannheimer

Nachdem der unansehnliche Glatzkopf Merkle zwei Tage später gemerkt hatte, dass seine ins Blaue hinein phantasierten Lügen nichts mit der Realität zu tun hatten, löschte er sang- und klanglos diesen beeindruckend-investigativen Beitrag journalistischer und aufklärerischer Finesse von seiner Website. Es wundert aber nicht, dass jede Nachricht über Katastrophen und Unglücke, den Endzeitpropheten in Merkle aufwecken und Amok laufen lassen.

Der Fanatiker Madrasa of Time

Madrasa of time

Der zweite offen bekennender Christ, Protestant und Fanatiker, der Martin Luther als Gott bezeichnet und dem Jesus bereits im Alter von vier Jahren in seinem Kinderschlafzimmer erschienen ist, ist Madrasa of Time, der genauso wie der Amok-Pilot Lübitz ganz viel Zeit in Bremen verbrachte.  Lange habe ich mich um diesen Christen bemüht und wirklich sehr viel Zeit darin investiert ihm ein differenzierteres Bild des Islams anzumahnen. Am Ende flippte er einfach aus und wiederholte wie eine kaputte Schallplatte denselben Spruch, nach der der Islam zerstört gehört.

Immer wieder hetzte er fanatisch gegen den Islam, ohne zu wissen wen er überhaupt damit angreift, bis ich begriff, dass sich dieser Zeitgenosse in einem religiösen Wahn befindet und gar nicht differenzieren möchte. Das begriff ich spätestens dann, als er pauschal gegen Orientale hetzte, passionierte Judenhasser bei sich schreiben liess und nationalsozialistische Rassentheorien über Schwarzafrikaner verbreitete, und irgendwann alle Hüllen fallen liess und sich endgültig als Erbe der Nazis aufführte. Madrasa of Time verlinkt natürlich auch zu Michael Mannheimer, was nur zeigt wie schamlos Christen sich der Lüge und Lügnern bedienen. Und als ob das nicht genug der Torheiten gewesen wäre, hetzt er nun gegen Aleviten und Sufis:

Die Orks und ihre Stiefellecker wollen uns einreden, dass der Mohammedanismus heterogen sei. Es gäbe Schiiten und Sunniten und Aleviten und Sufis uswusf. Tatsächlich ist er so heterogen wie ein Kampfpanzer. Der besteht aus vielen unterschiedlichen Bauteilen, aber zusammengefügt haben sie nur einen Sinn: Vernichtung!

Ich verstehe inzwischen den nationalsozialistischen Wahn in Deutschland und wie es sich damals, zwischen 33 und 45 gebärdete. Nach so langer Zeit in Deutschland, musste ich erst auf solche passionierten Christen treffen, um zu begreifen wie sich der Nationalsozialismus aus dem rigorosen protestantischen Geist entwickelte und mit welcher Raserei und mit einem Lächeln, man ganze Gruppen von Menschen als Teufel brandmarkte, um sie anschliessend industriell auszurotten.

Sufis mit anderen Muslimen gleichzusetzen könnte dümmer nun wirklich nicht sein. Dabei gehören Sufis zu den verfolgten Minderheiten in islamischen Ländern und vor allem in Iran, wo sie sich gegen Gewalt aussprechen und dabei selber der Gewalt der paramilitärischen Basijis ausgesetzt sind. Und dann müssen auch noch die armen Aleviten dran glauben mit Islamisten gleichgesetzt zu werden, dabei gehören auch sie zu den verfolgten Minderheiten, vor allem in der Türkei.

Ich habe selber persönliche Erfahrungen mit Aleviten gemacht und kann aus diesen zahlreichen Begegnungen behaupten, dass diese nicht zu Fanatismus neigen und auch Meinungen dulden, die ihrer eigenen Meinung entgegenlaufen. Das gilt übrigens nicht nur für kurdische Aleviten, sondern im selben Masse für türkische Aleviten. Aber das will und wird ein protestantischer Nazi niemals begreifen wollen. Nicht die Sufis und Aleviten sind die Fanatiker, sondern diejenigen Christen, die ganze Menschengruppen mit Islamisten gleichsetzen.

Im übrigen dienen das Alevitentum und der Sufismus nur als Camouflage, um unter dem Deckmantel des Islams, iranisches Gedankengut vor dem Zerstörungswahn der Allahisten zu schützen, aber erzähl das mal einem Protestanten, der mit vier Jahren Jesus Christus begegnet ist. Ich bin Tangsire Axundkosh und ich habe Jehowa geschändet.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Christliche Verbrechen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Christlicher Fanatismus und Sensationsgeilheit

  1. David Kirkoloft schreibt:

    Toller Beitrag, duste gerami. Du sprichst mir aus der Seele. Inzwischen haben sich viele dieser deutschen Hardcore-Christen, die in den meisten Fällen nichts weiter sind als Faschisten, mit ihren türkischen und russischen Ebenbildern verbündet, denn ein gemeinsamer Feind hilft um die internen Differenzen zu überwinden. Zusammen hetzen diese Heuchler, die sich selbst oft verharmlosend Patrioten nennen, gegen Kurden und verhöhnen Armenier und Aramäer und das sogar zum 100-jährigen Gedenken eines Genozids, das sich vor allem gegen Christen richtete. Personen, dessen kackbraunen Vorfahren vor 100 Jahren zum Wohle des Reichs uralte christliche Kulturvölker dem Homogenisierungwahn ihrer türkischen Fascho-Freunde preisgaben, wollen sich nun als Ritter der Nächstenliebe verstanden wissen – während sie im selben Atemzug besagten Völkermord leugnen. Verfickte Hundesöhne!

    • Tangsir schreibt:

      Kirkolofte gerami,

      Danke für deine Eindrücke speziell zu diesem sensiblen Thema. Ja, es sind gerade diese Christen, die ihren Glauben demonstrativ nach aussen tragen, die zu so einem schändlichen Verhalten neigen. Das ist umso abstossender, wo man doch hierzulande besonders darauf stolz ist Völkermorde kritisch aufzubereiten. Der Massenmord an Sinti und Roma scheint allerdings vergessen zu sein, wenn ich mir anschaue wie gegen sie gehetzt wird und der Völkermord gegen die Herero ist auch kein Thema.

      Es schmerzt aber besonders, dass die christlichen Armenier wirklich von aller Welt vergessen sind und auch die christlichen Minderheiten im Irak und Syrien sich selbst überlassen werden. Ich kann dein Zorn nachvollziehen und sei dir sicher, dass wir Iraner uns immer zu den Armeniern solidarisch erklären werden, wobei es auch unter uns Iranern viele Ignoranten gibt.

      Bitte erlaube mir dir zu sagen, dass ich dich für einen Pahlevan halte und dein Engagement über alles schätze. Ich habe kürzlich deine Seite besucht und finde die Zusammenstellung der Postings, die du dort präsentierst, sehr informativ.
      Deine Kommentare hier sind wirklich immer prägnant und ich hoffe, dass du eines Tages deinen eigenen Blog aufmachst. Bis dahin steht dir selbstverständlich mein Blog zur Verfügung.
      Du trägst viele Kulturen in dir und bist ein wahrer Kosmopolit.

  2. David Kirkoloft schreibt:

    Nachtrag in Sachen Nächstenliebe! Das habe ich gerade über Gottes Diplomaten auf Erden gelesen:
    „[…] Am heutigen Montag erreichte uns die Nachricht, dass der Papst auf eine türkische Intervention hin eine geplante Reise nach Armenien inklusive eines Gedenkgottesdienstes am 24. April in Jerewan abgesagt hat. Stattdessen sei nun eine Messe nach armenischem Ritus im Vatikan am 12. April geplant, meldete die türkische Zeitung Vatan. Das Nein des Heiligen Stuhls zum armenischen Vorschlag sei nach Einsprüchen des türkischen Botschafters beim Vatikan, Mehmet Pacaci, zustande gekommen…“

    Gottes Vertreter auf Erden oder doch nur ein verschissener Politiker?!

    • Tangsir schreibt:

      Da fehlen einem wirklich die Worte. Nun, der Papst war schon in Südamerika ein Faschistenfreund, und jetzt als Papst ist er eben ein Freund der türkischen Faschisten.

      Aber auch die Bundesregierung wird bei der internationalen Trauerfeier in Jerewan nicht dabei sein. Weder die Bundesregierung wird dort teilnehmen, noch irgend ein deutsches Ministerium. Das nennt man Kontinuität in der deutschen Aussenpolitik.

      • David Kirkloft schreibt:

        Doch es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen dem Papst und der Bundesregierung. Die Bundesregierung behauptet nicht im Namen eines angeblich barmherzigen, liebenden Gottes und ohne jegliche weltlich-politische Motivation zu handeln. Die Bundesregierung ist berechenbar, zumindest bis zu einem gewissen Maß. Der Papst dagegen hat mit dieser Handlung gezeigt, dass die Institution „Katholische Kirche“ an nichts weniger glaubt als an den lebendigen Gott. Genau dadurch verliert die katholische Kirche ihre Legitimation, wobei die Bundesregierung einfach nur die Bundesregierung bleibt. Ihr Handeln ist unmoralisch aber gemäß ihrer Natur und zeigt eine gewisse historische Kontinuität. Im Gegensatz dazu ist das Verhalten des Papstes Ausdruck purer Heuchelei und Feigheit. Einfach nur eräbrmlich, aber ich habe damit gerechnet und von daher tangiert es mich nicht wirklich. 😉

  3. Soederbaum schreibt:

    kein April Scherz, in Singapore ist ein 16 Jähriger gerade in Haft:
    2015 – Singapore – Amos Yee Charged with 3 Offences agst Christianity & agst LKY – 31/3/15

    unter Youtube das Video, das es wohl nicht mehr lange dort geben wird…
    Amos Yee – Lee Kuan Yew Is Finally Dead!

  4. Tangsir schreibt:

    Amos Yee ist wirklich der Hammer. Ich denke nicht, dass sie es schaffen alle Kopien dieses Videos zu löschen. Ich bin wirklich von diesem jungen Mann beeindruckt. Er hat den Funk, und wie er den hat. 🙂

    • Tangsir schreibt:

      Zwei Jahre sind seit obigem Video vergangen. Seitdem wurde Amos Yee zweimal in Singapur inhaftiert, und als er schliesslich in die USA kam um Asyl zu beantragen, gab es Einspruch vom christlich-gefärbten Amt der Homeland Security, denn Amos Yee hat sich auch kritisch gegenüber Islam und Christentum geäussert. So saß er auch in den USA bis zuletzt im Gefängnis. Amos Yee ist vor kurzem 18 Jahr alt geworden.

      Für religionskritische Blogger gibt es kaum noch sichere Orte.

  5. Gonzo der Große schreibt:

    Also mich erinnert das Alevitentum mit seinen 4 Toren und 40 Pforten eher an den Buddhismus. Da gibt es sicher Anknüpfungspunkte.

    • Tangsir schreibt:

      Danke für den Hinweis Gonzo. Bitte behalte immer die Kombination aus Pseudonym und Email-Adresse bei, ansonsten müssen deine Kommentare manuell freigeschaltet werden.

  6. David K.Koloft schreibt:

    Duste aziz, wann auch immer du irgendwelche Videos auf eine bestimmte Art und Weise geschnitten haben willst, gebe mir Bescheid und ich erledige es für dich.
    Es wäre mir eine Ehre. Wir kennen uns zwar nicht, aber ich denke ich verstehe dich und deine Absicht. Du hast dein Herz auf dem rechten Fleck und hast vielen die Augen geöffnet. Nicht nur weil ich dich schätze, sondern weil ich mich aus bestimmten Gründen mit dem iranischen Volk verbunden fühle (Tshelo Kebab ist eines der Gründe!^^), möchte ich mich irgendwie einbringen. Falls du gute Beiträge über den Iran hast, dann her damit. Ich sammele sie und führe die Themen zusammen. Konstruktive kritik nehme ich gern an, z.B. wenn ich was verrücktes anstelle und rote Linien überquere wie in diesem Fall.

    PS. Das Video ist nicht gelistet und kann nicht bei YT gefunden werden.

  7. Tangsir schreibt:

    beta, es wird hier nicht mehr so viele neue Beiträge geben, und wichtige Beiträge sind schon in der Vergangenheit geschrieben worden. Aber es gibt Seiten wie die von Kirkoloft z.b. und diese verdienen mehr Beachtung.

    Kirkolofte gerami, Tatsächlich ist chelo Kabab ein wohl schmeckender Grund 🙂
    Danke für das Angebot, ich werde mich mit dir kurzschliessen, wenn ich eine Idee habe.
    Du bringst dich übrigens schon sehr ein, das sieht man alleine an deine Seiten bei fb und Google+. Es ist dieser Art von Aktivismus, den wir brauchen und die paniranische Einheit natürlich. Und wieso überquerst du denn rote Linien. Wenn ich das richtig sehe ist es die gute Frau, die sich gehen lässt. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s