Irane man

Ein Clip aus dem neusten Film Taxi von Jafar Panahi und Gewinner des Goldenen Bären der Berlinale. In dem gezeigten Clip spielt ein Lied, das ein Kriegsgesang satirisch aufs Korn nimmt. Im selben Film entbreitet sich ein Gespräch, das viele Iraner führen, die in Iran produzierte Filme und Serien sehen. Dass nämlich die Bösen stets persische Namen tragen, wohingegen die Guten muslimische. Nachtrag 18.2.15: Der hier gezeigte Clip ist leider nicht aus dem Film Taxi von Jafar Panahi. Hier findet sich ein Trailer aus dem Film. Die deutsche Presse, die über Panahis Film berichtete, zeigte wie wenig Wissen und Interesse die Journalisten an dem Film und Iran haben. Aus der berühmten Anwältin Nasrin Sotudeh wurde einfach eine Menschenrechtsaktivistin, und auch sonst vermied es die deutsche Presse penibelst darüber zu schreiben, wie die islamische Diktatur in ihren Filmen den Islam bewirbt und dabei die iranische Kultur verneint.

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Islam abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s