BVB türkisch gefickt

Dieser Beitrag wurde unter Türkische Unkultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu BVB türkisch gefickt

  1. SiggiBVB schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Gröll-Parolen von hängengebliebenen Hools werden hier nicht freigeschaltet, sondern nur intelligente Kommentare.

  2. Menschlein schreibt:

    Ääh, da stimmt was nicht, mit Ork Airlines verbindet Otto Normalbürger einen Flohverscheuchten „Gebets“teppisch?
    Und überhaupt, was soll das sein „Ork-Küche“?
    Seit wann haben vulgäre Kulturdiebe eine eigene Küche?
    Fragen über Fragen.

    • Tangsir schreibt:

      Die Köche selbst sind Köche aus aller Welt und auch die Stewardess im Film ist wohl nicht-Türkischen Ursprungs: http://www.eastwestmodels.de/models/jessica_b

      Türken zeigen gerne das Gesicht der Nachfahren der zwangstürkisierten Menschen, um sich selbst einen menschlichen Antlitz zu geben.

      Wer türkische Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nimmt, stärkt auch indirekt den Islamischen Staat damit.

      Schande über die BVB. Jetzt stehen sie in einer Reihe mit den anderen Mannschaften, die für „Azerbaidjan“ und Etihad Airways Werbung machen. Welcome in the club.

      • besucher schreibt:

        [Von Tangsir editiert]

        Mir abgefuckte Kreatur und ungebildeter Idiot ist es nicht gestattet hier zu schreiben.
        Mein Platz ist die Gosse, da komme ich her.

  3. Observer schreibt:

    Jaaa, hallo erst mal!

    Ich weiß gar nicht ob Sie es wussten, aber ich boykottiere die Türkei bereits seit 2003.
    Das erste und das letzte Mal (März 2003) als ich in der Türkei war, ist genau mit der Wahl Erowahns zum Premierminister zusammengefallen und das hat mir auch dann gereicht.

    Und seit 1996, als ein Flugzeug der Birgenair (Flug 301 am 6. Februar 1996), 5 Minuten nach dem Start in den Hoheitsgewässern der Dominikanischen Republik abgestürzt ist – genau mit dieser Maschine sind wir exakt 2 Wochen vor seinem Absturz von Puerto Plata heimgeflogen – achte ich auch darauf, egal wohin geflogen wird und wie viele Zwischenstopps es gibt, dass kein Abschnitt mit einer türkischen Fluglinie erfolgt. Und ich versuche auch, jeden in meinem Umkreis davon zu überzeugen es mir gleich zu tun.

  4. Tangsir schreibt:

    Kathmandu (dpa) – Am Tag nach der Bruchlandung eines Linienfliegers ist die Startbahn von Nepals einzigem internationalen Flughafen geschlossen geblieben. Der A330 von Turkish Airlines liege weiter mit der Nase im Gras neben der Fahrbahn, teilten die Behörden mit.

    Der Pilot hatte mit einem Reifen neben der Fahrbahn aufgesetzt, daraufhin rutschte das Flugzeug mit 238 Menschen an Bord weg. Weil die Startbahn geschlossen wurde, fielen am Mittwoch 80 Flüge aus.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_73149706/nach-turkish-airlines-crash-tausende-touristen-in-nepal-gestrandet.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s