Akif Pirincci erklärt den Islam

MordorDer Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll. Er ist völlig diesseitig orientiert und entbehrt jeglicher Spiritualität. Sein Begründer Mohammed war keineswegs ein Prophet, so wir es im christlichen oder theologischen Sinne verstehen, sondern ein Kriegsherr, Massenmörder, cleverer Geschäftsmann und ein Lustmolch, der unter anderem ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und es mit 9 Jahren gefickt hat. Also ein Pädophiler.

Sämtliche Riten und Ge- und Verbote dienen im Islam dem Zwecke, das Individuum bis in seine intimsten Bereiche zu kontrollieren, es zu entmündigen, seine Fortpflanzungsstrategien mittels der Verhinderung der weiblichen Selektion bei der Partnerwahl zugunsten der genetischen Deformation zu manipulieren und es in ein emotional sowie gesellschaftliches Überwachungssystem hineinzuzwängen. In den letzten tausend Jahren kam aus keinem islamisch geprägten Land je eine Erfindung oder Entdeckung, welche unser Leben bereicherte, Wohlstand schuf, die Gesundheit verbesserte, das Alter verlängerte und diese unsere westliche Kultur nennenswert beeinflußte. Kurz, der Islam und die ihm huldigenden, ihn demonstrativ in die Öffentlichkeit tragenden und für ihn Sonderrechte einfordernden Menschen sind Scheiße und gehören eigentlich aus unserer freiheitlichen Welt entfernt. Wenn dies nicht geschieht, werden wir durch die demographische Überlegenheit der Söhne und Töchter Islams schon in wenigen Jahren in der Hölle der Armseligkeit, bestialischer Gewalt, insbesondere sexueller gegenüber Frauen, und der atemberaubenden Rückschrittlichkeit wie in der Mehrheit der islamischen Länder wiederfinden. Wir werden zu ihren Sklaven werden. Von Akif Pirincci

Dieser Beitrag wurde unter Iranische Helden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Akif Pirincci erklärt den Islam

  1. Tedesco schreibt:

    Im Zuge der christlichen Massenmorde, dem Denkverbot, dem Übersetzungsverbot der Bibel muss ich ihm in der Gleichsinnigkeit des Katholizismus als einen Propheten im oben genannten Sinn verstehen.
    und keineswegs war es Luther sondern die Aufklärung die Europa von seine Rückständigkeit befreite.

  2. Otto Halt schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Wer nicht ehrlich ist darf hier nicht kommentieren.

  3. Tedesco schreibt:

    Nun während die Kurden einen aussichtslosen Kampf gegen die Türkisch-ISISche Koalition führen, haben die Muslime anderswo ganz andere Sorgen:

    wie war das nochmal mit „Kindermörder“ Israel?

  4. kothny Erik schreibt:

    Ich kenne Akiff seit den 70ger Jahren. Stets mutig seine Meinung vertretend und eintreten für Schwächere. Als bekannter Buchautor und Türke hat sein Wort mehr Gewicht, als das eines normalen Bundesbürgers. Danke Akif.
    von Etrik Kothny, Journalist

  5. [Von Tangsir editiert]

    Ich bin ein schwuler Seyed. Ich wollte es nur noch einmal sagen.
    Falls es noch niemand wusste.

    Assalumaleikum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s