Waffen & medizinische Versorgung für den Islamischen Staat

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf den Bildern sehen wir mutmaßliche Waffenlieferungen aus der Türkei an die ISIS, und türkische Krankenwagen, die verletzte ISIS-Kämpfer abtransportieren. In der Nacht zum Freitag hat die ISIS 16 kobanische Dörfer eingenommen, unter anderem auch an der türkischen Grenze, was die Frage aufkommen lässt was dieser Scheiss soll. Anscheinend wird ganz nach alter Türkentradition versucht die Kurden mit Hilfe des Islamischen Staates auszumerzen.

Bild | Dieser Beitrag wurde unter Islam, Türkische Unkultur, Völkermord abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Waffen & medizinische Versorgung für den Islamischen Staat

  1. Jahangir schreibt:

    All das könnte die Amerikaner dazu bewegen, die Gründung eines Kurdenstaates zu unterstützen. Und das Lustige dabei ist, dass das ganz allein die Schuld der Türkei ist, bzw. der Regierung Erdogan. Die Europäer, Amerikaner und sogar die Israelis sind der Türkei nach dem 2. Weltkrieg bis zum Ansatz in den Arsch gekrochen zwecks Unterstützung gegen den Ostblock. Daür hat die Türkei aggressive Siedlungspolitik in Zypern und Europa betrieben und nutzt illegale Einwanderer aus Asien als Druckmittel gegen Griechenland – und Erdogan hetzt gegen Israel und seine Leute unterstützen den IS. Fürwahr, ein wertvoller Verbündeter. Die deutsche Regierung ist zu feige und korrupt um sich dagegen zu wehren, aber die Amerikaner werden sich das nicht ewig gefallen lassen. Und Israel unterstützt schon seit einiger Zeit Kurdistan.

  2. Khashtrapavan schreibt:

    Es war klar, daß hinter der IS Türkiye steckt, so brauchen sie sich selber die Pfoten nicht schmutzig zu machen und können sich die Kurden als Störenfried entledigen, was einmal beweisst, daß die Türken und Kurden nicht „Brüder“ sind, was die Türken gerne behaupten.
    Nur habe ich gelesen, daß die Kurden in Irak Geschäfte mit den Türken zwecks Öl machen.
    Es ist klar, daß sich die Kurden irgdendwie finanzieren müssen, daher haben wohl die Türken auch Angst. Ein Kurdistan wäre ein schöner Dämpfer für die Torks, damit sie mal wieder auf den Boden der Tatsachen geholt werden.

  3. Tangsir schreibt:

    Schaut euch mal an wie unbehelligt der Jihadist im ISIS-Kluft in Istanbul mit dem Tram fährt:

    Türkische Soldaten und ISIS-Kämpfer verstehen sich prächtig:

  4. Tedesco schreibt:

    Womit einerseits der Beweis erbracht wäre, dass vorwiegend die creme de la creme Arabtoliens bei uns Zuzug findet, und andererseits dass das Bindeglied zwischen Affen und Neandertaler es zwar schafft ein Händy zu drycken, aber nicht in der Lage ist einen Fahrschein zu lösen.
    Weiters bleibt die Frage offen, auf welchen Mittwoch Vormittag die Amis warten um diese Rechtgeleiteten außer Funktion zu setzen,- oder wollen sie erst gemeinsam mit der EU den nächsten Friedensnobelpreis abwarten.

  5. Tangsir schreibt:

    Türkische Krankenschwester kann es nicht mehr ertragen ISIS-Terroristen in türkischen Krankenhäusern zu behandeln:

    http://www.breitbart.com/Big-Peace/2014/09/19/Turkish-Nurse-I-am-Sick-of-Treating-Wounded-ISIS-Militants

    Auch türkische Ärzte aus Deutschland machen gerne verlängerten Urlaub in der Türkei. Ich kenne einige, die innerhalb eines Jahres mehrere male „Urlaub“ in der Türkei gemacht haben. Danke Deutschland!

  6. Tedesco schreibt:

    Ich halte die IS für eine abartige Ausgeburt der Wohlstandsverwahrlosung, die in eine geistige Wohlstandsverwahrlosung führte, und indirekt vom deutsch/europäischen und saudischen Stadt supensioniert wurde, eine Gesellschaft die Überflusses nicht satt werden konnte und mehr wollte.
    Es ist klar, dass jemand der sein Dasein in Armut fristet nicht auf solche abartigen Ideen kommt, und massenweise Menschen massakriert.
    Die computerspielende, wohlbehütete islamische Jugend, die selbst noch nie Leid am eigenen Körper verspüren durfte, findet soetwas erregend.
    „Endlich darf auch ich im realen Leben Menschen unterjochen oder töten“ – eine Begebenheit die mir der PC nie geben konnte.
    Die IS wird von solchen Missgeburten nicht nur finanziert, sondern auch personalisch unterstützt.
    Dieser lebende Abfall war also die ganze Zeit unter uns, zumindest die Hauptfiguren.

  7. Tedesco schreibt:

    Dass der die Aufklärung hassende, rückwertsgewante Arabertürke Reissieb Erdokahn ein solches Vorgehen von geistig Minderbemittelten unterstützt, steht in seine Biographie geschrieben.
    Deshalb erfreut sich die menschenverachtende IS an regem turkischen Zulauf.

  8. Tangsir schreibt:

    Tedesco, Ich muss dir widersprechen, dass die IS-Kämpfer hauptsächlich gesättigte Wohlstandsgestalten sind. Es gibt jede Menge Türken, die bei der IS mitmachen, und natürlich darf man die Sunniten in der Region selbst nicht vergessen, die bei diesen Greueltaten ebenfalls mitmachen. Du hast aber auf einen wichtigen Punkt aufmerksam gemacht, auf das ich im nächsten Beitrag eingehen werde.

  9. Tedesco schreibt:

    Ja ist mir schon irgendwo klar 😉 es wär mit solchen Gestalten wohl auch nicht möglich gewesen eine Militärische Truppe in Syrien aufzustellen und zu führen.
    Ich wollte eher unsere Muslmanischen Mitbürger ansprechen( vielleicht liest ja hin und wieder einer mit, was ich bei deren Deutschkenntnissen und verstehen von Texten ohnehin bezweifle) welche ja oftmals glühende Anhänger der IS sind,
    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/ISIS-Oesterreich-ist-Terror-Hotspot/157743500

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/ISIS-Krieger-Firas-H-droht-jetzt Oesterreich/156294052

    http://www.krone.at/Oesterreich/Gotteskrieger_-19-_erniedrigte_Gefangenen_im_Netz-Terrorist_aus_Wien-Story-417415

    und ich diesen meine Sicht der Dinge darlegen wollte.
    Ps: oe ist eine Gratiszeitung, die bei uns in der U-Bahn aufliegt, die kaum einer im Netz liest, daher das Niveau

    Aber es würd mich doch interessieren woher diese Typen finanziert werden.
    Ich hab nur diesen Artikel gefunden, übrigens schon vor einer ganzen Weile.
    Finde den Artikel ganz aufschlussreich und „Er“ betont auch, sich von seiner unkritischen Haltung den Terroristen in Europa gegenüber verabschiedet zu haben- späte Einsicht? naja zu spät

    http://www.d-a-g.de/index.php?id=41&tx_ttnews%5Btt_news%5D=436&cHash=589062bd5b49f0e1917f9f8418cdff62

    Vielleicht hast du ne Info dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s