Juden stören immer

Les-Juifs-sur-la-luneIsrael: „Ist es gut hier? stören wir niemanden mehr?“ „Nein, wir sehen euch immer noch“, „Jude, zieh Leine, der Mond gehört dir nicht“, „Gebt uns unseren goldenen Mondsichel zurück“, Der Mond ist der viertheiligste Ort  im islamischen Glauben“, „Boykottiert den Mond“.

Dieser Beitrag wurde unter Islam, Jüdische Wiedergeburt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Juden stören immer

  1. Tedesco schreibt:

    Erst vor kurzem hab ich ein Interview mit einem marokkanischen Neokulturbereicherer in den Niederlanden gesehen.
    Er forderte die in Holland lebenden Juden dazu auf. das Land zu verlassen und nach Israel auszuwandern. Gleichzeitig fordert natürlich auch dieser Muslehm, wie alle seine Glaubensbrüder die Vernichtung Israels.
    Man sehe darin die absolute Verdummung der Araballahisten, die behaupten keine Antisemiten zu sein, sondern nur Antizionisten- aber Murath hat unabsichtlich das erste mal in seinem Leben die Wahrheit gesagt.
    Wie kann es sein, das 70 Jahre nach dem 2.Weltkrieg, der wohl grössten Katastrophe der Ashkenasi solche Worte heute in Europa aus Feigheit vor den Araberturken und Gutmenschlerei (was eigentlich ein und das selbe ist) solche Worte absolut unkritisch hingenommen werden?
    Ich persönlich scheisse auf meine Landsleute, die einerseits immer wieder die Shoa herauskramen, andererseits jeden noch so absurden Antijudaismus der Muslime allen erdenklichen Freiraum lassen- dies ist nicht falsch gelebte Toleranz sonder Feigheit.

    Die Ashkenasi schenkten Deutschland etliche Nobelpreiste und opferten sich im WK1 an allen Seiten für die absurden europäischen Kriegspläne auf.
    Die Moslems hinterließen in Süditalien die Strukturen der Mafia.

  2. charlie schreibt:

    2094 machen sich israelische Astronauten auf, den letzten solaren Außenposten zu erforschen. Dort treffen sie auf eine restringierte Lebensform, deren einzige sprachliche Äußerung auf „Mo…Moh…moh…“ und „isch figg dein mudda“ beschränkt ist. Blöd gelaufen…für die Menschheit. Gruß vom Hurensohn

  3. charlie schreibt:

    Nun lass mal gut sein. Nichts lag und liegt mir ferner als Kindesmissbrauch zu relativieren. Vielleicht solltest du deine unflätigen Beleidigungen Leuten gegenüber hinterfragen, die nicht 100%ig mit dir konform gehen.Die Welt ist nicht nur schwarz-weiß. Interessant sind die Grautöne. Wie mehrfach erwähnt: bleib locker und entspannt. Mfg charlie

    • Tangsir schreibt:

      Nein mein lieber Charlie. Du relativierst Kindesmmissbrauch in der Kirche, ansonsten würdest du so ein Verbrechen nicht als „Fehler“ bezeichnen. Diese Unflätigkeiten sind ja nicht ohne Grund. Dich hat es verletzt, nun kannst du dir vorstellen wie schmerzhaft der Missbrauch bei Kindern ist. Der Missbrauch der Kinder aber lastet nicht so auf deine Seele, dass du die Verantwortlichen immer wieder darauf ansprichst, meine Beleidigung dir gegenüber lassen dich nicht zur Ruhe kommen.
      Denk mal über diese Diskrepanz nach, dann wirst du erkennen, dass das nicht Normalität sein sollte.

      Das Problem ist, dass man hierzulande immer noch ungestraft dieses Verbrechen herunterspielen kann, wie du es getan hast. Würde es bloß mehr von meiner Sorte geben, die nicht nur die Deliquenten beleidigen, sondern auch diejenigen, die die Institution, die diese Verbrechen möglich macht, an den Pranger stellen.

      Was meinst du denn warum in Deutschland Beleidigungen strafbar sind und in Amerika nicht?

      Ihr habt verlernt euch zu empören und Schlechtes als solches zu benennen. Ich kann mich noch gut an so einer Kinderficker-Kirche in Deutschland erinnern, wo vor etwa 10 Jahren der Pfarrer als Kinderliebhaber geoutet wurde. Seine Gemeinde hielt zu ihm, und eine Frau von etwa 50 Jahren, zusammen mit anderen, empörte sich vor der Kamera, dass es doch auch woanders Kinderficker gäbe und wieso gerade ihr Pfarrer in den „Dreck gezogen wird“.

      Das ist die Moral der heutigen Christen, und da meine ich ausnahmslos jeden einzelnen von, der weiterhin Mitglied der Kirche ist.

      Jaja, und jetzt kommst du mir mit Schwarz und Weiss und Grautöne. Bei Kindesmissbrauch hört aber der Spass auf.

  4. STEFANIE schreibt:

    Ich finde es traurig, das Menschen juedischen Glaubens noch immer angefeindet werden.
    Muslime und Christen denken sie seien etwas besseres, was nicht stimmt.
    Ich bin leider nicht juedischen Glaubens und waere Stolz wenn ich es waer.
    Ich bin es Leid, das diese Menschen wie „Dreck“ behandelt werden.

  5. ein stolzer seyed alias KIKEBURNER2048 schreibt:

    [Von Tangsir gelöscht]

    die jahwe-anhänger müssen aus der menschlichen gesellschaft verbannt werden.

  6. Tedesco schreibt:

    Ich muss direkt danke an unseren arabischen Freund sagen, es wäre sonst noch irgend jemandem entgangen.
    Somit ist klar, das jeder Moslem, entgegen anderslautender Behauptung automatisch ein chromischer Antisemit und Rassist ist, genau wie die islamischen Vordenker Adolf Eichmann, Klaus Barbie und Josef Mengele.
    Es ist aber auch klar, wo die deutsche Justiz und Politik steht, wenn sie nicht gerade eine Shoagedenkveranstaltung abhalten, und es offenbar Verfassungskonform ist solche Plakate der Öffentlichkeit zu präsentieren.
    Unser Pierre ist deshalb zum Islam konvertiert, um als Deutscher ganz legal antisemitische Hetze und Aufruf zum Völkermord betreiben zu können, –
    und um sich nicht wie bisher, als gewöhnlicher Neonazi, vor der Polizei verstecken zu müssen.

    • Tangsir schreibt:

      Das Problem mit diesem Drecksack ist, dass er sich sonst als Iraner und Pörser ausgibt, dabei ist er ein Seyed und somit Nachfahre des ekelerregenden Mohammeds.

      So spricht ein patriotischer Iraner, dessen Dreck unter seinen Schuhen mehr Wert ist, als alle Seyeds zusammen:

  7. ein stolzer seyed alias KIKEBURNER2048 schreibt:

    [Alle Links und Verweise von Tangsir gelöscht]

    dieses video beweist doch wieder daß juden keinen platz haben dürfen auf der erde:

  8. Tedesco schreibt:

    Wenn einer ein Araber ist, sich aber als Iraner ausgibt, zeigt er doch indirekt geanau was er von der eigenen Ethnie hält, und wer im Allgemeinverständnis die Kulturträger des Nahen Ostens sind und immer waren.

  9. Tedesco schreibt:

    Ich möchte jetz aber nicht ein totaler Antiaraber sein und es entgegengsetzer Meinung im allgemeinen falsch ist ihr Verhalten rein auf ihre Ethnie zurückzuführen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Malta

    Wenn sie noch ihre 365 Kirchen im Museen umwandeln und die Pfaffen aus der Poliktik verbannen, wärn sie da wo der Rest der christlichen Welt längst sein sollte.

  10. Tangsir schreibt:

    Tedesco, man kann durchaus von Arabern sprechen. Ein Seyed ist erst einmal ein Araber und Nachfahre des pädophilen Propheten. Wenn ihnen das nicht gefallen würde, würde sie ja den Namen ablegen, aber der Titel ist mit vielen Annehmlichkeiten verbunden, die man nicht aus der Hand gibt.

    Diese und andere Araber halten meine Heimat besetzt und sind widerliche kriminelle Kreaturen. Insofern kann man durchaus pauschal von Arabern oder Araberverehrer sprechen, da es sich bei ihnen um Kolonialisten, Völkermörder und Freunde der Kinderschändung handelt.

    Sie sind nicht nur keine Iraner, in meinen Augen betrachte ich diese Kreaturen noch nicht einmal als menschlich.

    • Tedesco schreibt:

      ja genau das meinte ich, denn wenn sich ein Sayyid als etwas Anderes ausgibt, als er eigentlich ist, zeigt er damit deutlich was er von seiner eigenen Sippe hält.
      Er gibt somit eigentlich zu, dass die muhamudistischen Araber fürn Arsch sind und er lieber indoeuropäischer Perser wäre.

      Ich wollte im Falle Maltas zeigen, dass es jedoch nicht undenkbar ist, aus Arabern sowas wie normale Menschen zu machen,natürlich fern ab vom Islam.

      Ihr asoziales und gewalttätiges Verhalten welches durch das nomadische Sippentum bedingt ist und ua im Koran manifestiert wird, hat nicht zwangsweise genetische Ursachen, wie man beim Anblick eines solchen Primaten in seinem BMW vielleicht denken könnte.

  11. NannyJ schreibt:

    this guys are called MuhaMADan, the MADnes is in them.

  12. ein stolzer seyed alias KIKEBURNER2048 schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    zunächsteinmal sind wir Seyeds passionierte Schwanzlutscher und Kulturvernichter.
    Wir waren immer Parasiten und sind es nachwievor.
    Mein Seyed-Vater z.b. lutscht Schwänze in der blauen Moschee in Hamburg, und auch ich versuche in seine Fußstapfen zu treten.
    Wenn man sagen müsste was uns Seyeds vor allem ausmacht, dann die Tatsache, dass unser Atem immerzu nach Sperma riecht und wir die Juden bis auf den Tod hassen.

  13. Tedesco schreibt:

    hallo Seyed, aber warum seid ihr so grob, warum so voreingenommen?
    warum äussert du dich als Kulturvernichter und Parasit?- glaubst du nicht an dich?
    Sind die Deutschen ein so schlechtes Volk- wenn ja bedaure ich soetwas sehr und muss sagen das allein die Deutschnationalen euch so sehen!
    Wir angepassten
    http://iranique.wordpress.com/2014/10/31/der-rassist-in-uns/#more-8558
    sehen dass nicht so!!!
    Danke dass wir uns an den Islam anpassen dürfen, bevor uns der Hals durchgeschnitten wird.
    Auch ich, als primitiver Österreicher, muss aufgrund deiner Aussage sagen, dass dir alle hier lebenden Jungfrauen zustehen

  14. Tedesco schreibt:

    Es ist übrigens nicht notwendig diesen Link anzuklicken, da das Video so tendziös ist, das selbst ein 5 Jähriger nach den 10 Sekunden sagen kann worauf das ganze hinausläuft:
    Ganz in gewohnter Maniert wir der Nordeuropäer als unheilbar kranker Rassist und Kulturfeind gebrandmarkt, während diesem Treiben in der Kommentarspalte von Deutschen selbst Beifall geklatscht wird.
    Ich halte solche Videos für wichtiges Wasser in die Mühlen Rechtsradikaler auf der einen Seite, und Linksfaschisten auf der Anderen, die dadurch jeweils ihre Geisteshaltung voll bestätigt sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s