Jihadismus & Türkentum bloßgestellt

Qoli BegWie vielfach zuvor in der iranischen Geschichte, haben sich die in Iran einfallenden Mongoltürken mit Jihadisten verbündet um gegen das iranische Volk vorzugehen. Noch heute ist dies der Fall, aber auch der Judenhass ist ein Vehikel, um als Tork die rassische Überlegenheit über Iraner beizubehalten und diese zu terrorisieren sobald es sich mit Juden solidarisiert.

Wie bereits hier berichtet, planen Quellenfälscher, Diebe und Erpresser meine Liquidierung. Dies ist allerdings kein neuer Angriff, sondern ein Menschenjagd, das schon seit über vier Jahren anhält. Auf dem türkischen Diebesmagazin P&P werden Behauptungen wie diese aufgestellt: „meine komplette Identität preisgegeben und damit mein Leben gefährdet hat“. Der türkische Autor amirk.. der das behauptet, liefert natürlich kein Beweis für diese torkische Lüge. Diese und weitere Lügen aber sind fester Bestandteil des Diebesmagazins P&P, damit man genau das tut was man dem anderen vorwirft, nämlich Preisgabe der Identität und Gefährdung des Lebens.

Umso mehr dient diese Lüge, damit man Verbündete findet, um hinter meiner Identität zu kommen, um mich dann mundtot zu machen. Eine Klage streben diese Leute nicht an, denn sie haben sich selber in eklatanter Weise strafbar gemacht. Besonders erbost sind die diebischen Autoren von P&P darüber, dass hier auf dem Blog offenbart wurde, dass sie notorische Diebe sind und nicht nur meine Arbeit, sondern auch die von vielen anderen Autoren frech gestohlen haben, und es dabei so blöd angestellt haben, dass es kein einfacher Diebstahl ist, sondern Raub.

Auch die hier vorgestellte „Sherry“ vom Türken-Forum INN lässt sich nicht lumpen und begeht ebenfalls am laufenden Band Diebstahl. Dass mein Style geklaut wurde geschenkt, aber nun bedient man sich bei Seiten wie theshahname.com, und klaut deren künstlerische Arbeit, als sei es Noghl o Nabat, das nur von Iranern bereitgestellt wird, damit sich Torks und Torkinnen davon bedienen. Es ist sozusagen ein ganzes Diebesnetzwerk, das im Rausche des Raubes, Hetze gegen Israel und Juden, nun endgültig ihr wahres Gesicht zeigt.

Dies allerdings kriegt eine strafrechtliche Relevanz, wenn die Seite INN mit solchem Diebstahl Geld verdient. Aber nicht nur was Diebstahl angeht, tun sich diese Türkischstämmigen hervor, sondern auch durch Gewaltandrohung, das Legitimieren von Gewalt gegen Zivilisten und die Zusammenarbeit mit Islamisten, denen eine Bühne geboten wird, damit diese bevorzugt Gewalt gegen den Autor dieses Blogs ankündigen. So tun sie es heute, taten es in den letzten vier Jahren, seit Bestehen dieses Blogs, und die hunderte Jahre zuvor, als die einfallenden Torks Iran ausplünderten und es in eine Hölle verwandelten.

Wir allerdings wollen keine Torks sein, die irgendetwas behaupten. Nachfolgend erscheint also die Chronik der Mord- und Gewaltdrohungen aus dem DiebesForum Iran-Now-Net, deren Verantwortliche, die hier vorgestellte Diebin und Idiotin Sherry ist. Zunächst ging es darum unliebsame Menschen ausfindig zu machen und sie zu liquidieren.

Morddrohung

Auch hinter einer türkischen Aktion gegen diesen Blog, werkelten wohl die Torks von der Seite INN. Wobei die Seite INN wohl ursprünglich von Iranern gegründet wurde, bis die hier erwähnten Türken sich diese Seite einfach unter die Nagel gerissen haben. Wer auf dem Blog nach „INN“ suchen sollte, wird mit weiteren unappetitlichen Details konfrontiert werden.

Wie ticken denn nun diese Torks?

Dass diese Leute zutiefst gefährlich und ihrer türkischen völkermordenden Tradition weiterhin treu sind, erkennen wir an ihren im Internet getätigten Worte, die aufzeigen, dass jedes Raubtier mehr Würde besitzt als diese Torks:

Fartabe Parse

Das schreibt die türkische Frau, die sich Fartab nennt. Übersetzt heissen die obigen Zeilen, dass Tangsir “als ein an Durchfall erkrankter Typ von dieser Welt gegangen sei, Je weniger es von diesen Hoden-Kranken gibt desto besser.” An andere Stelle auf dem Plattform INN bezeichnet sie Kommunisten als Kunisten, also als Hinterlader und berichtet davon wie alarmiert die Iraner waren, als die Briten indische Soldaten in Iran einsetzten und diese um die Unschuld ihrer Töchter alarmiert, Nachts mit Gewehr bei Fuß, ihr Jungfernhäutchen beschützten. Als wären diese nicht etwa seit Generationen Opfer der Torktazi und ihrem Willkür ausgesetzt, aber so läuft es nun einmal, wenn Blut dicker ist als Wasser.

Sherry von der Seite iranique.de und Moderatorin der türkischen Seite Iran-Now-Net

Aber auch MongolEyes Sherry, die Mord- und Gewaltdrohungen gegen mich und Beteiligte dieses Blogs seit vier Jahren bei sich eine Bühne gibt, ist nicht viel besser, wenn man ihre und die Verstümmelungsphantasien des irren Amirk.. durchliest, die sie öffentlich tätigen:

Genital-Verstümmelungsphantasien von Türken, die aus Iran stammen

Für uns Iraner sind Vergewaltigungsgeile Torks und solche die sich in Genital-Verstümmelungsphantasien ergehen, keine Neuheit, aber es zeigt sich, dass es einen triftigen Grund hat warum gerade diese kriminellen Türken mit PI-News zusammenarbeiten.

Man müsste erst die Emails von „Sherry“ an mich lesen. Ich habe selten so eine Stalkerin und Psychopathin erlebt, die wie ihre Vorfahren Befehle gibt, einschüchtern will und nötigt. Kein Wunder, dass sie das nicht öffentlich machen wollte, den türkischer Mordlust, Rohheit und Herrenmenschendenken ist hierzulande nun wirklich nicht beliebt, genauso wenig die Pläne über ethnische Säuberungen in Iran, denen Türken zum Opfer fallen sollen. Aber das ist, genauso wie Gewaltandrohungen alles kein Thema, ausser natürlich es geht um Israel, denn da dreht die mongoltürkische Sherry schlichtweg durch:

„Ich hoffe es wird der Tag kommen, an dem Israel die Rückedeckung flöten geht…“

„Wieso in Gottes Namen steht es einem Land zu, andere zu verdrängen, zu töten, zu verjagen, auf ihrer Existenz ihre eigene zu bauen?“

„Hier geht’s um die Kriegstreiber (israelische Regierung), die solche Befehle erteilen und tote Frauen, Kinder, Zivilisten einfach hinnehmen und nicht einmal versuchen, sie zu vermeiden.“

Aber auch die mutmassliche Verschleppung eines israelischen Soldaten und die Medienberichterstattung darüber in Deutschland fand diese ekelhafte torkische Frau nicht OK, denn es ist von der „radikalen Hamas“ „Terroristen“ und „Extremisten“ die Rede, was ihrer Meinung nach eine einseitige Berichterstattung ist:

Hamas-Unterstützerin

Türken und Jihadisten Hand in Hand

Durch die Pogromstimmung gegen Israel und seine Unterstützer ermutigt, nutzen diese Türken nun diese Stimmung um auch gegen meinen Blog mobil zu machen, und lassen bei sich Jihadisten kommentieren und ihnen Mut zusprechen, die sich zuvor hier offenbart hatten:

Wie man sieht finden Vergewaltigungsgeilheit, Gewaltandrohungen, Israelhass, türkischer Diebesrausch und Genital-Verstümmelungsphantasien am Ende zusammen. Den Deutschen Lesern hier soll aber aufgezeigt werden, dass es in Iran, unter der Besatzung der türkischen Fremdherrscher viel schlimmer aussah, und, dass solche Treibjagde auch aktuell in Iran stattfinden. Was allerdings den organisierten Diebstahl gegen mich und andere iranische Seiten und Autoren angeht, so stehen diese Torks ebenfalls in der Tradition ihrer Vorfahren. Beispielhaft sei hier der Shiraz-Pogrom gegen jüdische Iraner genannt, denen man ebenfalls vorwarf Kindermörder zu sein (klassisches antisemitisches Klischee), um dann hinterher sich ihr Hab und Gut zu bemächtigen:

Der Shiraz-Pogrom

Wenden wir uns den Geschehnissen in Schiraz im Jahre 1910 am Tage des 30. Oktober zu, die gut beschreiben wie die antijüdischen Pogrome in Iran abliefen. Zu Beginn des Monats Oktober fanden einige Lumpensammler nach eigener Behauptung in der Sickergrube eines jüdischen Hauses in Schiraz eine Ausgabe des Korans. Dann am ersten Tage des Sukkot Festes bemerkten einige jüdische Einwohner auf dem Rückweg von der Synagoge, dass eine verschleierte Frau vor ihrem Haus stand, ein Paket in der Hand, hielt welches sie bei Ankunft der zurückkehrenden Juden in die Sickergrube vor dem Hauseingang warf.

Die heimkehrenden Juden die dies sahen, zogen das Paket aus der Grube und erkannten, dass es sich um einen Koran handelte. Der Repräsentant der Alliance Israélite Universelle in der Stadt konsultierte den Großmufti von Schiraz, Mirza Ibrahim, welcher versicherte eine solche Provokation zu ignorieren und im Falle der Notwendigkeit seine Unterstützung anzubieten.

Aber dabei sollte es nicht bleiben, am darauf folgenden Tag drang ein Mob in die Häuser der zwei Großrabbiner der Stadt ein, darunter ein Bazargroßhändler, die vorgaben, dass eine ihrer Töchter ins jüdische Viertel entführt worden sei, wo sie, wie diese behaupteten, umgebracht worden sei um ihr Blut abzuschöpfen. Die zu Tode erschrockenen Rabbis, stritten diese ungeheuerlichen Anschuldigungen ab, die Eindringlinge zogen ab, nicht aber ohne eine Drohung auszusprechen und zwar, dass man das gesamte jüdische Viertel der Stadt in Brand setzen würde, sollte das Mädchen nicht am nächsten Tag auftauchen.

Am selben Tag fand man die Leiche eines Kindes in der Nähe des jüdischen Friedhofes. Das Gerücht es handele sich dabei um besagtes Mädchen, verbreitete sich wie ein Lauffeuer, wobei die Leiche in Wirklichkeit die eines verstorbenen jüdischen Jungen war, der acht Tage zuvor dort beerdigt worden war. Am Tage darauf, versammelte sich eine Menge vor dem Gouverneurpalast und beschuldigte lauthals die Juden das Mädchen umgebracht zu haben. Der Gouverneur gab sich damit zufrieden, seinen Truppen zu befehlen die Menge aufzulösen, woraufhin diese sich begleitet von den Soldaten in Richtung jüdisches Viertel zu bewegen begannen.

Trotz gegenteiliger Befehle waren es die Soldaten die den Reigen des Pogroms gegen das jüdische Viertel eröffneten und somit den Einwohnern signalisierten es sei wohl in Ordnung so zu handeln. Soldaten, Seyyeds, Hooligans und türkische Qaschqais (wer auch sonst) begannen damit das Viertel zu plündern, selbst Kinder beteiligten sich an dieser Schandtat, wie Diebe bildeten sie Menschenketten und reichten Teppiche, Möbel, Kerzenständer und alles was sich irgendwie verkaufen ließ durch. Fenster und Türen wurden eingetreten um zu sehen ob sich dahinter etwas Wertvolles verbarg. Nicht ein einziges der 260 Häuser des jüdischen Viertels wurde vor diesen Umtrieben verschont.

Allerdings ließen die Angreifer es nicht bei Plünderungen bewenden, viele ergingen sich in physischer Gewalt gegen die jüdischen Einwohner, 12 Juden wurde umgebracht 15 schwer verwundet und weitere 40 leicht verletzt. Einige konnten sich in das britische Konsulat oder bei einem muslimischen Bekannten in Sicherheit bringen. Infolge dieses Pogroms wurde das jüdische Viertel von Schiraz vollständig verwüstet.

Fazit

Inzwischen habe ich den Verdacht, dass diese türkischen Personen und Webseiten nur dem Zweck dienen sich zu tarnen und dabei die Linie der islamischen Diktatur in Iran zu vertreten. Es geht schliesslich nur darum, dass Sanktionen gegen die Mullahs ein Verbrechen sind, Netanyahu ein rechtsextremer und Kriegstreiber ist und dass Iran und Hamas aber auch nichts miteinander zu tun haben. Hierbei sieht man aber, dass Qajar-Türken und andere Türken die einzigen sind die Demokratie ablehnen und die türkisch-schiitische Dynastie der Pahlavis an die Macht sehen wollen. Da wo es sich aber anbietet verteidigt man das Mullah-Regime und deckt sie wo es nur geht, denn hierbei geht es nur um türkisches Blut und nicht um die Freiheit des iranischen Volkes.

Aber auch der Rassismus des Kriminellen amirk, der nicht davor zurückschreckt das eigene minderjährige Kind in Verbindung mit seinem Diebes- und Menschenjagd-Blog zu nennen, soll hier gewürdigt werden. Zunächst einmal die Italiener, die von ihm als Volk von Untermenschen angesehen werden.

Italiener, ein klassisches Volk von Untermenschen:

„Wenn Du den klassischen Untermenschen kennenlernen willst, musst Du nach Italien kommen, ein Tork ist dagegen zivilisiert.“

Auf seine eigenen torkischen Wurzeln hingegen lässt er nichts kommen, vor allem dann nicht als ich ihn darauf aufmerksam machte, dass Qoli Beg, den er ebenfalls als seinen Vorfahren bezeichnet, ein türkischer Gewaltherrscher war, der Kunst und Kulturgüter stahl und aus Menschenköpfen Türmen bauen liess:

„Was auf Wikiarschloch steht ist gelogen. Ich habe auch Qajar Wurzeln, Du weisst, dass meine Urgrossoma eine Qajarenprinzessin war und damit mein Ururgrossvater Nasser ad din Shah Qajar.“

Diese Türken und die mit ihnen verbündeten Moslems und Islamisten können einen Angst machen, vor allem wenn man sieht, dass auch deren Frauen in Sachen Rassismus, Gewalt- und Verstümmelungsphantasien, ihren türkisch-männlichen Landsmännern in nichts nachstehen, und es ist sicherlich ein gesundes Zeichen sich um das eigene Wohlergehen zu sorgen, aber vor solchen kriminellen Torks zu weichen, hiesse dem iranischen Volk ins Gesicht zu spucken.

Wie man sieht geht es nach wie vor um die eigene türkische Identität, die man als typisch iranisch verkaufen möchte. Dabei sind alle kriminellen Taten legitmiert. Dieser kritischer Blog und die geistige Arbeit, die dahinter steckt werden nach wie vor geplündert, um sie türkisch verdreht bei sich zu veröffentlichen, und da wo sich diese Torks nicht die Blöße geben wollen persönlich auf Menschenjagd zu gehen, verbrüdern sie sich mit anderen Türken und Islamisten, damit diese die Aufgabe übernehmen können.

Dieser Beitrag wurde unter Islam, Türkische Unkultur, Völkermord abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Jihadismus & Türkentum bloßgestellt

  1. kikewatch alias ein Seyed schreibt:

    [Restliche Einlassungen von Tangsir gelöscht]

    ansonsten kannst du froh sein daß du im internet anonym bis ,sonst endest wie die hier:

    also schön aufpassen daß du bei keiner pro-israel demo dabei bist und fotografiert wirst…

  2. atopia21 schreibt:

    Ich würde mal wissen, was Sie Einfallspinsel unter „Tork“ verstehen, dass Sie alle damit beschimpfen. Jemand, der so aggressiv drauf ist wie Sie, bewirkt rein gar nichts bei den Menschen. Ihre Artikel hier sind nur Hasspredigten und nicht mal annähernd aufklärend wie die von INN oder Pârse&Pârse Vielleicht haben wir den gleichen Feind nämlich den Islam und kämpfen für die persischen Werte, aber Extremisten wie Sie sind peinlich und für mich gleichwertig wie der Mullah-Abschaum. Sie sollten Ihre Redensart ändern, denn professionell gemacht, sind ihre Artikel auf gar keinen Fall.

    • Tangsir schreibt:

      Du bist kein Iraner, sondern ein verwöhnter Schweizer, der von Iran und seinen Menschen nichts versteht. Ich habe übrigens deine peinliche Eigenwerbung für deinen Blog gelöscht. Da steht sowieso nichts drauf, ausser Überschrtiften über nicht vorhandene Artikel.

      Dass du auf P&P stehst, zeigt, dass du es gut findest Italiener als klassische Untermenschen zu bezeichnen oder wie amirk, die ethnische Säuberung der Türken in Iran anzustreben. Du bist durch und durch von deiner islamischen Erziehung geprägt. Ich kann mich noch gut an deinen ersten Blogartikel erinnern, wo du über „Swager“ hergezogen bist. Wir haben nicht denselben Feind. Du und deine türkischen Diebesfreunde, mit ihren feucht-fröhlichen Fantasien Türken in Iran auszurotten sind der Feind. Und du Stück xxx besitzt auch noch die Frechheit andere als Extremisten zu bezeichnen. Schau in den Spiegel und du siehst ein Namard und Feind Irans, der mit Kriminellen Dieben und Türken paktiert. Hauptsache du fühlst dich dabei wie bei Maman und Baba daheim, wenn du zusammen mit Jihadisten zum Menschenjagd blasen kannst.

      Achso du xxx . Hier werden diejenigen Torks genannt, die sich selbst als Türken bezeichnen oder türkische Gewaltherrscher in Iran als ihre Vorfahren.

  3. Tangsir schreibt:

    P.S. Nur so ein ekelhafter Swager wie Etopia begreift den Begriff Tork als Beschimpfung, denn das offenbart die ganze rassistische Einstellung dieser Diebe und Diebesfreunde. Tork ist ganz einfach die Selbstbezeichnung der Türken in Iran.

  4. atopia21 schreibt:

    [Alles von Tangsir gelöscht]

    • Tangsir schreibt:

      Wer auf Seiten verkehrt, dessen türkischer Autor ein notorischer Diffamierer und Dieb ist, und darüberhinaus eine Nazi-Ideologie nachhängt, nach der er seine Gastländer verflucht, die Italiener als klassische Untermenschen bezeichnet und für Türken und unliebsame Menschen in Iran eine ethnische Säuberung plant, kann nicht ganz richtig im Kopf sein. Es verrät vielmehr seine islamische Prägung, das Raub und Totschlag legitimiert. Du huldigst diese Leute ganz offen und hast ja gesagt, dass du das was sie sagen und schreiben für richtig hältst.

      Es ist ausserdem bezeichnend, dass jemand wie du hier mit Beleidigungen ein Gespräch anfängt und auch noch erwartet, dass man ihm gegenüber Respekt zeigt.
      Dass du es jedoch mit Urheber- und Eigentumsrechten nicht genau nimmt, beweist deine Selbstdarstellung auf deinem schrottigen Blog: „xxx ist der Designer des Blogs“.
      Das Design deines Blogs hat http://themegraphy.com/ zu verantworten und WordPress stellt es gratis zur Verfügung.
      Man könnte nun meinen es gehe um den Inhalt, den es dort aber gar nicht gibt.

      An diesem kleinen Beispiel kann man sehen welche Erziehung du genossen hast, genauso wie deine torkischen Freunde, die Arbeit anderer als eigene auszugeben.

      Ihr seid eine Pest in Iran und gerade solche Gestalten wie du und deinesgleichen sind es, die nach 1979 und danach mit ergaunertem Geld des iranischen Volkes sich aus Iran verpisst haben, um sich nun im Westen ein schönes Leben machen. Ihr seid die größten Kollaborateure des Regimes in Iran. Deshalb veröffentlicht ihr auch eure Bilder frei im Internet und vertritt oder toleriert die Politik der Mullahs in Iran. Dass ihr aber in jede erdenkliche Situation zu Raub und Diebstahl neigt, oder auch gerade bei solchen Menschen wohlfühlt, verrät alles was ihr und eure Eltern je gewesen seid. Du bist hier nicht willkommen und dazu noch ein zutiefst debiler Schwachkopf. Kommentiere bei Völkermördern, Diebe und Diffamierer, aber nicht auf diesem Luxusblog.

      • atopia21 schreibt:

        Hehehe meine Güte. Du weisst schon, dass man das verwendete Theme mit Programmen abändern kann, soweit man weiss wie. Mit wordpress tools kommst du da, aber nicht weit. Da musst du Ahnung von Codes haben. Das Theme wurde verbessert und umgeändert, damit ist der Inhaber nur zum Teil themegraphy.com. Dies Gesetz gielt auch bei Bild- und Tonmaterial. Wenn man das Bild so verändert, dass das ursprüngliche Bild nicht mehr zu erkennen ist, kannst du es in deinem Namen veröffentlichen. Das zum Thema Urheberrecht, du Möchtegern-Besserwisser. Daraus erkenne ich, dass du weder ein Uni-Diplom noch die Abitur besitzt Der Rest von deinem inhaltslosen Geschwaffel trifft bei mir nur auf taube Ohren

        • Tangsir schreibt:

          Ist ja klar, dass du zu Judenhass, Untermenschetum und ethnische Säuberungen nichts sagst. So Deppen wie du schweigen sich darüber aus und unterstützen bloß andere, die es tun. Wenn ich mir alleine das schwachsinnige Zeugs lese was du auf deinem Blog schreibst. Erdöl, Safran sollen iranische Erfindungen sein und die restliche chauvinistische Scheisse passt ebenfalls zu den hier vorgestellten Torks.

          Das Theme, das du benutzt, kann man hier begutachten: http://demo.themegraphy.com/
          Ausser den Abständen bei den Kategorien zu ändern, und das kann jeder Depp mit minimalistischen Kenntnissen von CSS&HTML, hast du nichts verändert. Du gibst hier mit Wissen und Leistung an, dass du idiotischer Biorze nicht besitzt. Dieselbe Angeberei wie zum Thema Iran auf deine Seite, und man muss sich schon zutiefst für solche chauvinistischen Pseudos wie du einer bist schämen. Und dann lädst du auch noch Bilder hoch, die sage und schreibe über 4 Megabyte groß sind, und begreifst nicht einmal, dass dies zu den absoluten Sünden des Webdesigns gehört.

          Folgendes fand ich auch bemerkenswert auf deinem „Blog“: Leider sind wir der persischen Schrift nicht mächtig genug, um damit Beiträge zu schreiben. Diese erfolgen deshalb auf Latein-Persisch.

          Ihr könnt noch nicht einmal Persisch lesen und schreiben, wollt aber damit angeben, dass Iran angeblich die ersten Menschenrechte der Welt „erfunden“ hätte.

          Machen wir uns nichts vor. Du bist ein xxx und wirst es dein Leben lang auch bleiben.

        • Tangsir schreibt:

          Mir ist bei meinem Kommentar doch tatsächlich ein Fehler unterlaufen. Dieser dahergelaufener Pehenzadeh hat noch nicht mal Ahnung von CSS&HTML. Die haben einfach nur die Schrift vergößert. Das also was jeder beherrscht, der ein Word-Dokument verfasst. Hier ist übrigens der „Blog“ dieses verzweifelt um dumme Leser bettelnden Idioten:
          http://www.eutopospersia.com/

          Und noch was xxx, Warum hast du mein Blog seit zwei Jahren abonniert? Denkst du du kannst dessen Inhalt genauso klauen wie der Tork amirk..
          Ich würde dir davon abraten.

  5. atopia21 schreibt:

    😀 😀 Sei mal auch so fröhlich wie wir und sei nicht so grimmig mein Lieber Tangsir.
    „Sage und schreibe“ wooooooaaaaaa, der Propaganda-Meister Tangsir. Aus 3.9 Mb werden 100 Mb :).

    [Restliches, beleidigendes und uninteressantes von Tangsir gelöscht]

    • atopia21 schreibt:

      Und noch etwas, du darfst das Bild von uns drauflassen für eine bestimmte Zeit. Sagen wir mal 3 Tage. Im Copyright inbegriffen ist, dass diese Bilder mir gehören und nämlich alle. Bevor jemand diese benutzen möchte, muss er uns fragen. Du beschuldigst zwar andere für urheberrechtliche Straftaten, jedoch kommt es mir vor als wärst du kein Vorbild für andere in dieser Hinsicht.

      Peace und bleib geschmeidig

    • Tangsir schreibt:

      So fröhlich zu grinsen, wenn es um eliminatorischen Judenhass, ethnische Säuberung, Menschenjagd und Diffamierung geht, das schaffen nur türkisierte Diebe und Lügner wie du. Vielleicht ist dein Bruder anders. Schlimm genug dann, dass du ihn in diesem Sumpf hineinziehst.

      Wie man sieht beherrschst du nichts. Ich sags dir xxx und elender xxx nochmal. Hier ziehst du das Niveau runter und grundsätzlich erlaube ich es niemanden hier zu schreiben, der Antisemitismus und Nazi-Ideologie gutheisst oder huldigt.

      Alter, peinlicher als du geht wohl kaum. Das Bild ist ein Screenshot und die Quellenangabe fehlt auch nicht, sei also darauf stolz bis in aller Ewigkeit mit deinen getätigten Worten verbunden zu sein.
      Sei stolz auf ethnische Säuberung, Untermenschentum und dergleichen. P&P ist doch deine/eure Partnerseite. So verlinkt ihr zumindest zu diesen Dieben und Kriminellen.
      Nu steh auch zu deinen Entscheidungen. 🙂 Lass dich hier nicht mehr blicken xxx!

      • atopia21 schreibt:

        1.) „Unter einem Screenshot (engl. [’skriːnʃɔt]; auch Bildschirmfoto, Bildschirmkopie, Schnappschuss, früher auch Bildschirmabzug oder Hardcopy) versteht man in der EDV das Abspeichern oder die Ausgabe des aktuellen grafischen Bildschirminhalts oder eines Teils davon als Rastergrafik“ Quelle:Wikipedia. Das ist also kein Screenshot, sondern ein Copy-Paste Bild. Du kannst ein Link zu unserem Bild draufstellen, aber das Bild nicht direkt hier einfügen. Unsere Seite heisst nicht wikipedia.org, Betonung auf „.org“. Man darf die Beiträge und Bilder nur verlinken. Hoffentlich ist es angekommen.

        • Tangsir schreibt:

          Mein Gott bist du ein xxx ohnesgleichen. Aber Hey, du hast recht. Ich sollte die genaue Adresse angeben: http://www.eutopospersia.com/ueber-uns/

          Ansonsten rate ich dir anwältliche Hilfe zu holen oder dich der Sammelklage der Torktazi bei P&P anzuschließen. Du hast auch echt keine Würde was? Ich sag du bist hier nicht willkommen und du tauchst immer wieder hier auf.

  6. Khashtrapavan schreibt:

    Der Typ würde wahrscheinlich von sich behaupten ein „mohandes“ zu sein. Was solche weichgespülten Iraner nicht kapieren, ist nicht den Inhalt zu kritisieren, sondern nur den Stil.
    Junge wach mal auf, wir sind im Krieg! Wer hier wohl die Extremisten sind, die unsere Landsleute hinrichten und foltern. Und ein Tangsir ist ein Hetzer, weil er das anspricht?! Und wir sollen stillhalten und zivilisiert wie der Westen unsere Kritik äussern. Ich sage nein, denn mit solchen Unmenschen befinden wir uns nicht auf gleicher Augenhöhe! Warum begreifen das die Iraner hier nicht?

    • Tangsir schreibt:

      Es ist noch nicht einmal der Stil Khastrapavane gerami. Der liest hier davon, dass Eier und Schamlippen abgeschnitten werden, dass Italiener Untermenschen sind und die restlichen zutiefst ekelerrengenden Dinge, aber anstatt das zu beanstanden, fängt er direkt an mich zu beleidigen und kann noch nicht mal Einfaltspinsel richtig schreiben. Was wir hier beobachten können ist wie ein Namard sich dem Torktazi-Mob anschliesst, um dann anschliessend hier als Lügner und Dieb vorgeführt zu werden. Am Ende gings dann nicht mehr um „Peace“ und darum geschmeidig zu bleiben, sondern nur noch um sein Ultimatum sein Bild hier zu entfernen. Leider kapiert er nicht, dass das durch das Zitierrecht erlaubt ist.

      Was wir noch an ihm beobachten können ist Oghde, also tiefsitzende Komplexe, dass die Iraner auf jeden Fall etwas besonderes sein müssen und sogar als Stifter der Menschenrechte über alle anderen Menschen stehen. Den Scheiss, dass in Iran als erstes Land Ackerbau betrieben wurde, hat er ja bei dem Tork und Dieb Amirk. gelesen.

      Dabei ist es Unsinn so eine Behauptung aufzustellen. Heutige Historiker gehen davon aus, dass der Ackerbau sich an verschiedenen Orten unabhängig voneinander entwickelt hat. Aber so einen jungen Deppen, ohne Rückgrat kann man eben immer mit solche torkischen Herrenmenschenphantasien ködern, denn die Realität Irans heute ist leider viel trauriger. Aber anstatt daran etwas zu ändern, wollen sie den Status Quo beibehalten, Israel als Aggressor diffamieren und sich dem kriminellen Mob anschliessen.

      Diese Leute reisen ja ständig in den Iran, haben höchstwahrscheinlich Besitz da unten, und daher passt man sich eben dem an. Und ehrlich Khashtrapavan. Hier ging es ja gar nicht um die Mullahs, sondern um diese Mongoltürken, die sich immer noch der Tradition ihrer Vorfahren Cengiz und Timur verpflichtet fühlen und deren Mentalität wir im Verhalten der hier besprochenen Personen sehen können.

      Der Qoli Beg war ja stolz darauf, dass seine Nachfahren Cengiz Khan und Timur Lenk waren, genauso wie der kriminelle amirk. Qoli Beg als seinen Vorfahren sieht. Schau dir mal seine Sprache an. es geht nur darum andere Menschen zu vernichten. Der Typ ist ein Psychopath und ein gefährlicher Waffennarr:

      amirk der kriminelle Türke

      Die denken es wäre nicht weiter schlimm Todesdrohungen bei sich im Forum zu schalten oder mit der Preisgabe der Identität zu drohen. Dass das Opfer von da an unter ständiger Todesangst lebt, das wissen sie auch, und das wollen sie auch bewirken.
      Diese Leute haben noch nicht mal soviel Skrupel eigene Kinder aus ihren kriminellen Machenschaften rauszuhalten, und auch die Sherry ist es schlicht egal, da kannst du mal sehen, dass man als Mongoltürkin jede weibliche Eigenschaft verliert und schlimmer wird als jedes Tier.

      So und viel schlimmer handhaben sie es in Iran seit fast 1000 Jahren mit den Iranern. Ich bin froh, dass das hier öffentlich geschieht, denn hier gibt es mehr als genug Zeugen und inzwischen ist dieser Blog mein einziger Schutz.

  7. Tangsir schreibt:

    Jetzt ist auch die Antwort der Swiss Privacy Foundation bei mir eingetroffen:

    „Besten Dank für Ihre Nachricht. Wir bedauern, dass das Tor-Netzwerk
    dafür genutzt wurde, Sie persönlich verbal anzugreifen. Es liegt in der
    Natur des Tor-Netzwerkes, dass auch wir als Betreiber eines Exit-Nodes
    die entsprechenden User nicht identifizieren können. Ein Ausschluss
    eines einzelnen Users würde zudem, auch wenn er möglich wäre, kaum
    Wirkung zeigen, da den Usern eine Vielzahl an Exit-Nodes zur Verfügung
    steht.“

    https://tangsir2569.wordpress.com/2014/07/20/der-neue-antisemitismus-ist-der-alte-judenhass/#comment-24876

    Der nun beim Diebesmagazin schreibender ZendebadIslam, benutzte das Tor-Netzwerk um diese Todesdrohung gegen mich auszusondern:

    „tick tack tick tack tick tack

    die zeit läuft tangsir, sie läuft rückwärts und bergab! es wird aber
    schnell gehen! mach dir alo keine kopf….hahaha kopf…genau darum
    geht es hahahahaha“

    Das zeigt wie weit dieses Türkennetzwerk bereit ist zu gehen. Was aber besonders ins Auge fällt ist, dass der kriminelle Dieb amirk. anscheinend die Kontrolle über sich verliert und jede erdenkliche Tat in Betracht zieht. Als Familienvater ist sein Lieblingsschimpfwort „Bace Kuni“ also anal penetriertes oder sexuell missbrauchtes Kind.

    Das zeigt die Vergewaltigungskultur der Torks, die das als Schimpfwort einsetzen, wohingegen jeder normaler Mensch sich schämen würde andere so zu nennen.

    Bei Türken jedoch sind die Ausdrücke „Opfa“, „Ich ficke dich“ und ähnliches etwas ganz normales und wird dazu genutzt den Gegner herabzusetzen. Der Begriff „sexuell missbrauchtes Kind“ geht allerdings auf die Vergewaltigungskultur der Türken in Iran zurück, die für solche Verbrechen bekannt waren und sind: https://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/07/turkische-vergewaltigungskultur-erklart/

    Auf der Krim sah es über Jahrhunderte hinweg übrigens nicht anders aus:

    https://tangsir2569.wordpress.com/2014/04/23/wer-sind-die-krim-tataren/

  8. Khashtrapavan schreibt:

    atopia ist ist genau wie der Rest der Truppe, die sich bei Türken INN heimisch fühlen ein bedauernswerter Haufen. Ich glaube, das Problem ist, daß diese ahnungslosen hier aufgewachsenen Iraner, die nie im Iran zur Schule gegangen sind oder Kontakt hatten, eben diesen Oghde entwickeln, da sie ja unbedingt „Perser“ sein wollen und daher Kontakt zu allen Iranern suchen, auch wenn sich diese Leute ganz und gar nicht persisch verhalten und sich wie dumme Türken verhalten. Es müssen Leute sein, die keine Würde und Selbstwertgefühl haben, ganz zu schweigen Respekt vor zivilisatorischen Kodizes . Man muss sich nicht mit Abschaum abgeben, die korrumpiert, sondern seinen eigenen Weg finden.Leute konsequent meiden, die einen runterziehen auf Ihr Niveau. Gott sei Dank gibt es ja noch echte Iraner, für die Leistung,Fleiß und Arbeit wichtig ist, einer der wichtigsten Tugenden für die Alt-Perser. Persönlich gesehen habe ich damit ein reines Gewissen, wenn ich weiß, daß es ehrlich ist.

  9. Tirk schreibt:

    Wenn du auch nur ein bisschen gebildet wärst Tangsir, würdest du wissen, dass die Islamisierung der Türken vor allem durch Perser ( Ja, du hast richtig gehört, durch die Muslimischen Perser) gefördert und durchgeführt wurde. Ich nehme mal an, du weißt wer die Samaniden sind. Diese Samaniden haben unter dem Persischen Samaniden König Ismail ibn Ahmad Samani, die Karlukischen Türken zuerst versklavt und dann in den Samaniden Hof gebracht, wo diese Türken dann von den Persern Zwangskonvertiert wurden, sodass sie einen höhren Status erlangen konnten. Im Samaniden Reich wurde dann die fast komplette Islamisierung Irans und Zentral Asiens vollbracht. Das war die erste Massenkonvertierung von Türken zum Islam. Hör gefälligst auf dir eine Geschichte von unschuldigen Iranern und pöhsen Türken zusammen zu spinnen. Da du ja doch ideologistisch gesehen mental am Ende bist, ist es schon wohl leider zu spät für dich.

    Hier deine Quellen, wenn du es nötig hast

    Abu Ibrahim Ismail ibn Ahmad (Persian: ابو ابراهیم اسماعیل بن احمد سامانی‎, d. November 907),[2] better known as Isma’il ibn Ahmad, was the Samanid amir of Transoxiana (892-907) and Khorasan (900-907). His reign saw the emergence of the Samanids as a powerful force. He was the son of Ahmad ibn Asad and a descendant of Saman Khuda, the founder of the Samanid dynasty who renounced Zoroastrianism and embraced Islam.[3]

    In 893, Ismail took the city of Talas, the capital of the Karluk Turks, taking large numbers of slaves and livestock. In addition, a Nestorian church was converted into a mosque.[10] He also brought an end to the Principality of Ushrusana, extending Samanid control over the Syr Darya river.[11] Ismail and other Samanid rulers propagated Islam amongst the inhabitants and as many as 30,000 tents of Turks came to profess Islam. During his reign he subjugated numerous regional states to the east, directly incorporating some within his boundaries and retaining the local rulers of others as vassals. Khwarezm to the north was partitioned; the southern part remained autonomous under its Afrighid rulers, while the northern part was governed by a Samanid official. Another campaign in 903 further secured the Samanid boundaries. These campaigns kept the heart of his state safe from Turkish raids, and allowed Muslim missionaries to expand their activities in the region.

    The Samanids, R.N. Frye, The Cambridge History of Iran, Vol.4, ed. R. N. Frye, (Cambridge University Press, 1999), 138.

    http://en.m.wikipedia.org/wiki/Isma'il_ibn_Ahmad

    Gleich schreibe ich noch was zu den Turko-Persischen Ghaznawiden, denn da hast du auch eine dringende Bildung nötig.

    • Tangsir schreibt:

      Und was hat das alles mit dem hier vorgestellten Thema zu tun, du schwachsinniger Tork?

      • Tirk schreibt:

        Vielleicht, weil du schwachsinniger Schwachkopf die Islamisierung von Iran mit Türken verbindest, was schon historisch unkorrekt ist, da der Iran im 10.Jahrhundert schon vollständig Islamisiert war.

        [Restliche torkische Beleidigungen von Tangsir gelöscht]

        • Tangsir schreibt:

          Nein du hängen gebliebener Türke und nun hör auf mein Blog zuzuspammen. Ihr Türken habt in Verbund mit den Mongolen ein Völkermord unter Iranern veranstaltet und später Iran kolonialisiert und fremdbestimmt. Ihr seid für Völkermord, Ethnozid und viele andere unmenschliche Bräuche verantwortlich und wie du siehst kannst du seit gefühlte 20 Kommentare nichts anderes als durchzudrehen und deine torkische Seele zu zeigen. Ich lösch das aber ab jetzt. Benimm dich du abartiger Hurensohn, Beleidige nicht und suhl dich nicht in der türkischen Vergewaltigungskultur. Du Hure von einem Türken ist es nur noch erlaubt zu schreiben, wenn du themenkonform bleibst und dich nicht wie ein arschgefickter Türke aufführst.

  10. Tirk schreibt:

    Ich spucke auf deine Mutter und auf deinen Vater, die so eine erbärmliches Geschöpf auf die Welt gebracht haben und erzogen haben.

    [Restliche torkische Beleidigungen von Tangsir gelöscht]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s