Widerstand gegen den antisemitischen Al Quds-Tag 2014

Kazem MoussaviRouhani ruft für den antisemitischen Al Quds-Tag zur Unterstützung der Hamas auf! Dabei setzt das Regime weltweit auf seine Verbündeten: die Islamisten, Neonazis, antisemitischen Linken, „iranische“ Lobbyisten und andere Israel-Hasser, die unter dem Deckmantel der Palästinensersolidarität auf Seiten der Hamas, des terroristischen Handlangers der Mullahs stehen. Während die deutschen Medien ausführlich über den anhaltenden Krieg zwischen Israel und der Hamas berichten, wird jedoch kaum die signifikante Rolle des Iran innerhalb dieses Konfliktes aufgegriffen.

Von Kazem Moussavi

Tatsächlich kann man die Geschehnisse der letzten Wochen nicht verstehen, wenn man die Rolle Irans in Gaza nicht berücksichtigt. Der Aufruf Khomeinis von 1979 zum Al-Quds-Tag wird durch den Mullah-Gottesstaat im Iran als „Tag des Beweises der Lebendigkeit des Islam“ bewertet (siehe den persische Flyer des Regimes) und so die „Befreiung“ Jerusalems untrennbar mit der Vernichtung Israels propagiert.

Der „moderate“ Rouhani sagte am 2. August 2013, während seiner Teilnahme am Alquds-Tag in Teheran, ISNA, Kayhan: „Israel ist eine Wunde, die seit Jahren am Körper der islamischen Welt sitzt, und die Wunde muss ausgelöscht werden.“

Rouhani fordert derzeit auf zu einem: „high turnout in Intˈl Qods Day rallies.. (and) stressed that the Holy Qods, both from a religious point of view and also its position in the region and international arena, is of prime importance for the Iranian nation, Tehran, July 22, IRNA“

Er appellierte noch vor kurzem an „muslimische Staaten, der HAMAS in Gaza zu helfen.“ Das Holocaustleugner-Regime hat angekündigt, dass es am Alquds-Tag, am 25. Juli zur „Unterstützung der Hamas gegen Israel in 770 Orten des Iran und 80 Städten der Welt durch die Straßen ziehen (will), wo die Parole „Tod Israel“ laute Resonanz haben wird.“

Darüber hinaus darf nicht übersehen werden, dass „sich die Fingerabdrücke des Iran über den gesamten Hamas-Israel-Konflikt verteilt finden. (…) (Und) viele der mehr als 1000 Geschosse, die im letzten Monat auf Israel abgefeuert wurden, im Iran hergestelllt, aus dem Iran geliefert oder mithilfe iranischer Technologie gebaut wurden. 2012 gab der Iran offen zu, dass er der Hamas die technischen Grundlagen zur Fertigung der M-75-Raketen zur Verfügung gestellt habe. Kürzlich enthüllte die ägyptische Regierung, dass der Iran die Hamas mit bis zu 300 Millionen Dollar jährlich unterstützt“, so der kanadische Rechtsanwalt Sayeh Hassan am 19. Juli.

„Hamas has fired more than 1,400 rockets into Israel, putting roughly two-thirds of the population in range, since the most recent round of violence erupted last week. Many of the variants can be traced back to the tenacious weapons smuggling efforts of Iran.“

Das iranische Regime benutzt die Kriegsführung der Hamas gegen Israel, um seine Hinrichtungs- und Terrorpolitik im Iran, Irak und Syrien zu verdecken. Es versucht, Israel zu isolieren und zu diskreditieren und für die Atomverhandlungen Zeit gewinnen, um allmählich die Sanktionsstukturen zu durchbrechen, ohne dass die Atomaktivitäten des Regimes aufgegeben oder auch nur unterbrochen werden müssen.

Das effektivste Mittel, um Gaza von der Hamas zu befreien ist der demokratische Wandel im Iran durch die säkulare Regime Change-Opposition!

Al Quds Day 2014

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Widerstand gegen den antisemitischen Al Quds-Tag 2014

  1. Tangsir schreibt:

    Wenn nach den ganzen Empörungsarien über antisemitische Demonstrationen in Deutschland, der Al Quds Tag genehmigt werden sollte, ist das die endgültige Kapitulation vor dem Judenhass der hier lebenden Muslime.

    P.S. Wo bleiben eigentlich die Piraten und die Antifas, um gegen Judenhass und Faschismus zu demonstrieren? Tja, die Palis und Türken sind halt ein anderes Kaliber. Da trauen sich unsere Berufswiderständler und Wohlstandskinder nicht mit einem David-Stern auf die Strasse. Sie ziehen es lieber vor gemeinsam mit den Palis und Türken Israel zu dämonisieren. Diese ganzen Antifanten wären zu Zeiten Hitlers begeistert in die Hitlerjugend und der NSDAP eingetreten.

  2. Tangsir schreibt:

    Interessant ist auch die Verbindung zwischen dem Al Quds Tag und den unsäglichen Montagsdemos. Jürgen Graßmann, der Veranstalter des Al Quds Tags in Deutschland tritt bei den Montagsdemos auf und bezeichnet Demonstranten, die die Israel oder USA-Flagge dabei haben als Faschisten: http://www.vice.com/de/print/die-montagsdemo-ist-unangenehm-geworden-Kenfm-lars-maehrholz-Pedram-Shayar

    Ob nun Al Quds Tag oder Montagsdemos, dabei trifft man immer rechtsextreme, Islamisten und Iranfeinde und dann auch noch Pedram Shayar, der wahrlich nur Scheisse im Kopf hat und auch noch so aussieht.

  3. charlie schreibt:

    Nun ja, unter Empörungsarien verstehe ich etwas anderes. Fakt ist, dass mit drei Tagen Verspätung etwas über Pro-Pali ,antiisraelische Demos berichtet wurde, wobei krampfhaft nach Glatzen und Springerstiefeln gesucht wurde. Israel rules!

  4. backbone schreibt:

    am al quds Tag findet man auch die gesamte „Elite“ der Delmenhorster Shiiten um und mit
    Dr. Schreck (Yavutz Özoguz) und seiner Gattin, der Hexe (Fatima Özoguz), die wie jedes Jahr
    fleissig dafür werben und deren Paradies das heutige Land Iran ist, wo sie allerdings nicht leben wollen.
    Warum wohl ?

  5. Tangsir schreibt:

    Unglaublich was zur Zeit in Europa los ist. Türken und Palis stürmen ein Fußball-Spiel und zücken dabei sogar Messer. Die israelischen Spieler wurden noch auf dem Gang in die Kabine mit Steinen beworfen: http://www.welt.de/politik/ausland/article130519323/Angreifer-zueckten-Messer-gegen-Spieler-aus-Haifa.html

    Und morgen werden tatsächlich die Al Quds Demonstrationen zugelassen, die von der iranischen Diktatur veranstaltet werden: http://www.welt.de/politik/deutschland/article130538444/Bei-Al-Kuds-Demos-droht-Hass-pur-gegen-Israel.html

    Morgen wird es sehr hässlich werden. Dabei wurden schon vor 4 Jahren Parolen gerufen, die angeblich jetzt verboten werden sollen:

    https://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/05/quds-tag-in-berlin-scheiss-juden-kindermorder-israel/

    Wer nicht ein opportunistisches Arschloch ist und sich wirklich für Iran einsetzen möchte, wird gegen den Al Quds Tag demonstrieren:

    https://tangsir2569.wordpress.com/2010/08/23/no-al-quds-tag-13-shahrivar-2569-04-sept-2010/

  6. ein stolzer Seyed schreibt:

    [Restliche Einlassungen von Tangsir gelöscht]

    Von israelinsklo@gmx.net

    friss das du judenschwein

  7. ein stolzer Seyed schreibt:

    du widerliches feiges schwein,
    wenn du wenigstens gegenargumente annehmen würdest..aber du bist schon ein besonders widerlicher…
    es wird zeit daß die ISIS dich besuchen kommt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s