Die Macht der Gräuelbilder

Nicht erst seit dem Syrienkrieg sind Menschen im Westen mit Gräuelbilder und -Videos konfrontiert, auf denen Menschen gefoltert und bestialisch umgebracht werden. Die Allahisten nutzen diese Videos gezielt um Angst und Terror zu verbreiten. Genauso werden aber diese Bilder und Videos im Westen dazu benutzt Islamgegner oder Freunde Israels einzuschüchtern.

Es reicht ein einziges mal Mohammedanisten beim foltern und schächten von Menschen zu beobachten, um sich das nicht ein zweites mal anzutun. Der Mensch besitzt eine angeborene instinktive Barriere, um sich weder so ein Schauspiel anzuschauen, noch diese Unmenschlichkeiten selber zu begehen. Die Tötungshemmung wird normalerweise in der Armee ausser Kraft gesetzt, wo das Töten von Menschen zur Ausbildung eines jeden Soldaten gehört.

Monotheismus gegen die Evolution

Bei den Moslems geht es aber nicht nur um das Töten, sondern um das Quälen von Menschen, um das Geniessen des Tötungsvorgangs und der Überwindung jeder angeborenen Menschlichkeit, das Mitgefühl und Respekt vor dem Leben anderer Menschen und Lebewesen mit einschliesst. Insofern richtet sich der Islam gegen die Evolution, die durch Jahrmillionen an Entwicklung eine feine Balance zwischen den Arten geschaffen hat, so, dass jeder eine Nische besetzt und die Vielfältigkeit und Andersartigkeit zwischen und innerhalb der Arten erhalten bleibt. Die Vielfalt, die wir in der Natur beobachten, gibt es genauso auch innerhalb der menschlichen Spezies, deshalb auch gibt es so viele Kulturen, Sprachen und divergierende Vorstellungen über die Welt und das Universum.

Mit dem Aufkommen des Monotheismus und vor allem des Christentums (Der Faschismus ist eine späte Manifestation desselben) und des Islams, sehen sich die Menschen aber mit einer wucherartigen Anomalie konfrontiert, denn beide Ideologien haben sich zum Ziel gesetzt den Menschen und die Menschheit nach ihren Vorstellungen zu formen und zu vereinheitlichen. Die natürlichen auseinanderdriftenden Kräfte, die zwischen den Menschen herrschen und die Ausbildung so vieler unterschiedlicher Sprachen, Kulturen und konkurrierenden Vorstellungen über die Welt hervorgebracht haben, sind der eigentliche Feind dieser beiden Ideologien.

Deshalb auch gehen sie mit brutale Gewalt vor und dulden nicht einmal unterschiedliche Vorstellungen innerhalb der eigenen Gemeinde. Nur deshalb konnte die katholische Kirche früh über die zig anderen christlichen Sekten obsiegen, indem sie sie schlicht verboten, ihre Spuren vernichtet und ihre Anhänger bis auf den Tod verfolgt hat. Nur hat sich daraufhin immer noch kein Frieden eingestellt, denn die divergierenden Kräfte innerhalb der Natur und des Menschen blieben weiterhin intakt, genauso auch wie die Gewalt und der Terror der Monotheisten, die keinen Gott neben ihren eigenen dulden.

Diese Kräfte sind auch nicht aufzuhalten, denn die Evolution wird künstlichen Konstrukten, die von Menschen erschaffen worden sind, immer überlegen bleiben. Der Fanatismus und Zerstörungskraft der Anhänger der reinen Lehre aber erscheinen uns nach dieser Erörterung als das was sie sind: Wucherartiger Krebs, das alles zu vernichten trachtet, selbst wenn dies den eigenen Untergang bedeutet.

Bilder und Videos des Terrors

Die Gräuelbilder und Videos, die wir unentwegt im Internet sehen können, sind die Waffen der Allahisten. Diejenigen, die sie immer und wieder veröffentlichen stehen entweder selber auf Snuf-Pornos und geilen sich entsprechend daran auf oder nutzen diese Videos und Bilder bewusst, um den Westen zu diskreditieren und Angst unter den Menschen im Westen zu säen. Deshalb benutzt Assad, der Diktator in Syrien, bewusst solche Bilder und Videos und seine Anhänger im Westen tun es ihm gleich. Immer wieder zeigen sie Exekutionen und vor allem tote Kinder und Frauen und das erste Opfer dabei ist die Wahrheit.

Diese Taktik wendeten übrigens auch die Allahisten in Iran unmittelbar vor 1979 an. Tausendfach wurden Bilder von verstümmelten Leichen rumgereicht und auch Kinder kriegten diese zu sehen. Später stellte sich heraus, dass Leichen aus den Kühlhäusern entwendet wurden, um sie als Propaganda gegen den Schah einzusetzen.

Ein anderer Schauplatz internationaler Konflikte ist Israel und da haben Gräuelbilder eine lange Tradition und Hochkonjunktur. Es gibt kaum einen gehirnamputierten Idioten, der nicht auf Israel rumhackt und dabei Bilder von Kindern und Frauen in Erinnerung ruft, die angeblich die Schandtaten der Israelis belegen sollen. Auch mir sind etliche dieser Bilder bekannt, deshalb gilt es nachfolgend einige dieser bildlichen Mythen zu widerlegen, die angeblich palästinensische Opfer israelischer Aggression zeigen sollen:. Vor allem weil in der letzten Woche viele alte Bilder aufgewärmt und weitere neue Fakes (#GazaUnderAttack) hinzugekommen sind:

Pallywood

Pallywood PallywoodPallywoodPallywoodPallywoodPallywoodPallywoodPallywoodPallywoodAn oberen Beispielen sieht man wie schamlos und amateurhaft Muslime lügen und fälschen, denn letztendlich geht es nicht einmal um Solidarität mit Palis, sondern um den Hass auf Juden und Israel.

Die neusten Entwicklungen in Israel

In Israel hat heute Netanyahu einen von Arabern ausgehandelten Waffenstillstand zugestimmt und die IDF aufgehört Angriffe auf Gaza zu fliegen. Die Hamas aber wehrt sich entschieden gegen ein Ende der Gewalt und hat seit heute morgen alleine wieder 47 Raketen Richtung Israel abgefeuert, so, dass die israelische Armee ihre Angriffe wieder fortgesetzt hat. Es wird auch nie Frieden geben, denn wie im Eingangs geposteten Video, sehen wir deutlich, dass Israel schon oft einer Zwei-Staaten-Lösung zugestimmt und Land abgegeben hat, dies aber immer wieder am Widerstand der Fatah und Hamas gescheitert ist. Die Intentionen der Hamas können wir hier unten am Beispiel der Worte ihres Sprechers bewundern. Stolz verkündet er die Hamas-Bewohner in den Tod führen zu wollen:

Rana BakerAber auch die jungen und angeblichen progressiven Palästinenser, die hier im Westen aufwachsen und behaupten sich für Demokratie einzusetzen, gehören zu derselben Brut. Die potthässliche Rana Baker wurde in Gaza geboren und lebt privilegierterweise in London, wo sie auf der Seite electronintifada schreibt und übelste Hetze gegen Israel betreibt. In ihre Selbstdarstellung behauptet sie sich für Frieden und gegenseitiges Verständnis einzusetzen. Wie das dann aussieht, sieht man an den unteren Tweets, die sie unmittelbar nach der Entführung der drei gekidnappten und später ermordert aufgefundenen israelischen Jugendlichen losgeschickt hat: Rana Baker TweetSie freut sich offen über die Entführung der „Siedler“, denn für Palis gibt es keinen Unterschied zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Für sie ist jeder Jude und Israeli der Feind.

Fazit

Diejenigen, die exzessiv Gräuelbilder und Gräuelvideos veröffentlichen, tun das weil sie selbst schon lange verroht sind und nichts schlimmes an diese Snuf-Bilder finden, aber vor allem gehört diese Taktik zum festen Repertoire der türkisch-islamischen Propaganda und derjenigen, die pauschal im Westen den Feind sehen. Möge dieses Abschaum bald  aus den westlichen Ländern ausgewiesen werden.

***Breaking News***

Gerade eben erreichen uns Bilder aus dem Gaza-Streifen. Wie es aussieht haben die Israelis den heroischen König Leonidas aus Sparta auf den Gewissen: Pallywood212

Ich nehme alles was ich in diesem Beitrag geschrieben habe reumütig zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Globale Aufklärung, Islam abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Die Macht der Gräuelbilder

  1. ZindabadEslam schreibt:

    Betrüger aller Art können sowieso schwätzen, was das Zeug hält. Einmal du, dann die Sabaiten/12-Imamiten aus dem Iran und viele mehr. Mit dazu gehören auch die Israelischen Kräfte, die Siedlungen, die zwar illegal sind, aber gedulded werden nicht abreisst und sogar verteidigt und zwar mit den dämlichen IDF.

    Laber und labern und Friedensgespräche und Friedengespräche und Siedlungen werden weiter gebaut. Ich finde es besonders komisch, dass Siedlungen zwar illegal sind, soweit ich weiss auch nach israelischem Recht. Nun frage ich mich aber wieso der Premier dann einen Siedlungsbaustopp verkünden kann und dieser auch durchgesetzt werden kann. Komisch oder?

    Ich kriege von dir und allen anderen Lügnern das kotzen. Kotze und Scheisse über dich du heimatloser. Alle hassen dich, sogar die iranischen Sekularisten.

    • Tangsir schreibt:

      Abschwulrahim, Wie ist es eigentlich mit deinen Drohungen jüdische Schüler in Deutschland lebensgefährlich verletzen zu wollen: https://tangsir2569.wordpress.com/2011/07/18/allahist-kundigt-mord-an-einem-judischen-schuler-an/

      Ganz schön Scheisse, dass du die Inhalte auf deine islamistische Webseite überstürzt löschen musstest was? Und wie sieht es inzwischen mit deinen Wurstfingern aus? Bist du immer noch ein unansehnlicher Knecht Allahs?

      Hier dein Spruch aus dem gelöschten Kommentar: „Oh WOW ich bin beeindruckt vom iranischen majusischen Aufklärer Namens Tangsir“

      Du bist so blöd, dass du nicht mal deine entlarvende Sprache verstellen kannst.

      Wie sieht es denn mit Hundewelpen aus? Macht es dir immer noch so viel Spass sie im Namen Allahs zu foltern?

      Achja, deine Fragen werden im Eingangs geposteten Video beantwortet oder kannst du kein Englisch?

  2. Nina schreibt:

    Tangsir, wie war nochmal dein Twitter Account?

  3. Tangsir schreibt:

    Die Hamas ruft dazu auf, alle in Gaza Getöteten zunächst als palästinensische Bürger, und dann erst mit ihrem militärischen Rang zu bezeichnen. „Und vergesst nicht, immer ,unschuldiger Zivilist‘dazuschreiben“, heißt es weiter. Beginnen solle man Beiträge mit einem Verweis auf vorhergehende israelische Angriffe. Gen Israel gefeuerte Raketen sollten immer als „vor Ort gefertigt“ identifiziert, jedoch nicht auf Fotografien abgebildet werden.

    In ihrem Video empfiehlt die Palästinenserorganisation auch, bei Onlinebeiträgen die Anzahl getöteter Frauen und Kinder deutlich zu betonen.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/die-hamas-in-den-sozialen-netzwerken-schreibt-immer-unschuldiger-zivilist-13064911.html

  4. atopia21 schreibt:

    Tangsire gerâmi,

    Kennst du die Doku „Das Kind, der Tod und die Wahrheit“?

    Wenn nicht, hier der erste Teil:

    • Tangsir schreibt:

      Hi Atopia,

      Ja, ich kenne die Doku und den inszenierten Tod von Al-Durah. Es steht exemplarisch für den Judenhass, die so viele, hinter dem Deckmäntelchen der Israelkritik verstecken.

      Israel ist in derselben Situation wie Iran, kämpft um den eigenen Boden und das eigene Überleben. Es ist die Pflicht eines jeden Humanisten den Staat Israel zu unterstützen, und sich von den Lügen der Tazi nicht einlullen zu lassen. Leider gibt es solche Arschgeigen und Antiiraner wie Arash Riahi, der Netanjahu attestiert Blut an den Händen kleben zu haben: http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/mehr_kultur/728638_Wieviel-Charlie-ist-wirklich-in-uns.html

      Für den unbedarften Beobachter mag dies Israelkritik sein, aber es fällt auf, dass nur dieser eine Politiker von ihm ausgewählt wurde, um als Massenmörder diffamiert zu werden.

      Menschen wie Riahi muss man schneiden und öffentlich bekunden, dass sie nicht zum iranischen Volk gehören. Diese Art von Antisemitismus, das übrigens auch ganz ohne Christentum und Islam funktioniert, muss ausgemerzt werden.

      Riahi ist übrigens bestens in der österreichischen Medienlandschaft integriert, und unterlässt es trotzdem nicht mit Idioten zusammenzuarbeiten, die den elften September bejubeln: https://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/11/antiiraner-ardalan-afshar-nazar-und-co/

      Alles in allem, ein absoluter Drecksack und elender Koskesh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s