Für eine bessere Welt – Kauft mehr israelische Produkte

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Für eine bessere Welt – Kauft mehr israelische Produkte

  1. Isley Constantine schreibt:

    Bin sehr froh, dass die Frau noch Eier hat und nicht dem Druck nachgibt.

  2. mensch schreibt:

    Ich! Will! Das! Haben!

  3. charlie schreibt:

    Sodastream ist israelisch? Wusste ich bisher nicht. Sofort gekauft! Ein Tip an alle israelischen Hersteller: bringt an eure Produkte irgendwo einen kleinen Davidstern an, damit man sofort Bescheid weiß. Danke

  4. backbone schreibt:

    Hallo Charlie , für Sie aus Wikipedia.
    Sodastream is currently headquartered in Israel[7] and has 13 production plants; its principal manufacturing facility is located in the West Bank settlement of Ma’ale Adumim.[8][9][10]

    Gruß backbone

  5. Tangsir schreibt:

    Danke für die ergänzenden Infos Backbone. Das sollte auch von Interesse sein:

    Der elende Reza Aslan
    verbreitet Hass und Missgunst und attackiert Scarlett Johansson. Johansson, die für die Firma Sodastream Werbung machte, sagte, dass die Firma sich nicht nur der Umwelt verpflichtet fühlt, sondern auch eine Brücke des Frieden zwischen Israel und Palästina sein möchte. Die Firma beschäftigt 550 Araber, die denselben Lohn kriegen wie ihre israelischen Kollegen. Reza Aslan veränderte den Slogan von ihr auf folgende Weise: Scarlett Johansson: „Adolf möchte eine Brücke des Frieden zwischen Polen und Deutschland bauen“

    Reza Aslan aginst Scarlett Johansson

    Da sieht mans, als Antiiraner eifert man nur danach die Sache des Mondgottes der Araber zu vertreten. Es wundert daher nicht, dass auf der Twitter-Seite von Reza Aslan ein Bild Ägyptens prangt und eins von den Zelten auf dem Tahrir-Platz. Die Überschrift lautet: „Its not over“. Also sollen wir noch auf die Islamisten hoffen was. Elender Koskesh.

    http://www.algemeiner.com/2014/01/26/reza-aslan-compares-israeli-company-sodastream-to-adolf-hitler-implies-scarlett-johansson-is-nazi-supporter/

    • Jahangir schreibt:

      Daheim in Iran brennt die Hütte und der Schwanzlutscher Reza Aslan hat nichts besseres zu tun, als gegen Israel und Frau Johansson zu hetzen. Da sieht man doch, wem seine wahre Loyalität gilt. Wenigstens hat er sich damit gegenüber den Juden und Amerikanern enttarnt, die dürften so schnell nicht mehr auf ihn hereinfallen. Ich hoffe mal, dass auch Jon Stewart den Artikel gelesen hat.

      • Tangsir schreibt:

        Nun, die Drecksau Aslan hat sein Tweet kurz nach Versenden gelöscht, was es natürlich nicht besser macht. Ich habe mir nochmal sein Interview mit Stewart angeschaut: http://www.thedailyshow.com/watch/wed-december-11-2013/exclusive—reza-aslan-extended-interview-pt–2

        Ich schrieb ja im Artikel über ihn, dass er sich für ein Modell hält und in dem Interivew sagt Stewart zu ihm, dass es eine Tragödie für die iranischen Menschen ist unter diesen diktatorischen Zuständen zu leben, und das für ein Volk, dass solche hohen Künste und Wissenschaft in seiner Geschichte hervorgebracht hat. Aslan unterbricht Stewarts Aufzählung um ihm zu sagen „Und gutaussehende Menschen nicht?“. Wenn eine Szene alles über diesen Koskesh erzählt, dann dieser.

        P.S.

        Im ersten Teil des Interviews beklagt er sich auch noch über die vielen Hitler-Vergleiche. Tja, und nun brilliert er selber damit. Wie gesagt: elender Koskeh!

  6. ein seyed schreibt:

    soviele juden in hollywood aber weit und breit keine echte jüdische schönheit in sicht als werbeträgerin?
    stattdessen muß eine nasen-OP-botox-lippen-silikon-titten schlampe und fakeblondine wie Johansson aushelfen? dabei verdankt sie ihr aussehen ganz allein ihrem dänischen vater.
    wer ihre juden-mutter gesehen hat weiß was ich meine…neanderthaler-gene sind halt dominant..lol .

    • Jahangir schreibt:

      Es gibt jede Menge Frauen, die so gut aussehen wie Scarlett Johansson oder besser. Auch in Israel. Da brauchts keine Operation.
      Was primitives, hässliches Aussehen angeht, muss man gar nicht weiter schauen als bis zu islamischen Predigern und Politikern. Jeder prominente islamische Prediger (von abartigen hässlichen Politikern/Terroristen wie Arafat und Gaddafi ganz zu schweigen) sieht aus wie eine Kreuzung aus Hängebauchschwein und Schimpanse (naja, bei manchen ist definitiv noch die ein oder andere Ziege im Stammbaum), sogar Pierre Vogel, obwohl der doch ein Konvertit ist. Wahrscheinlich zieht einfach diese Tätigkeit solche Missgeburten an, unabhängig von der Nationalität. Das extreme Ausmaß der Inzucht unter gläubigen Moslems – trotz der gelegentlichen Auffrischung des Stammbaums durch Tiere – dürfte auch eine Rolle spielen.

  7. ein seyed schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Ich ekelhafte Kreatur habe schon wieder versucht antisemitisches hier zu verlinken.
    Tangsir hat noch nicht mal nachgeschaut was es für eine Scheisse ist, denn wir Seyeds werden immerzu auf Juden und Israel fixiert sein, denn sollte es eines Tages wirklich keine Juden mehr geben, dann wird uns Seyeds sicherlich kollektiv der Penis abfallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s