Wie man reformwilligen Mohammedanisten antwortet

Mohammedanistisch verkrueppeltDie Lüge ist die erste Natur des Mohammedanisten, denn seine Mission ist Landnahme und Unterwerfung der Nichtmuslime. Sie versuchen immer wieder den Islam als friedlich zu propagieren und werfen uns vor den Reformwillen im islamischen Unkulturkreis nicht anzuerkennen, bzw. sabotieren zu wollen. So einer ist nun auf Times Blog aufgetaucht. Als Migrant aus dem Orient, demonstriere ich nachfolgend wie man solchen Kreaturen antworten sollte.

Aufwand betreiben wir keine, wenn es um euch Apologeten des Bösen handelt. Das einzige was ich vernehme sind vorgefertigte Sätze, die keinen Inhalt in sich tragen und nur Propaganda für den Islam sind.

Hinzu kommt, dass ich Dich Dingsbums (So nennt sich der Mohammedanist, nachdem seine Tarnung mit einem deutschen Namen aufgeflogen ist) für einen gewaltfördernden und gewaltbejahenden Zeitgenossen halte, der hier fortwährend die Behauptung aufstellt wir wollten Muslime töten, um damit denn Muslimen die Rechtfertigung an die Hand zu geben uns Islamkritiker zu beseitigen.

Das ist der sichtbarste Zeichen dafür, dass Du geistig verkrüppelt und ein Söldner des Kinderschänders Muhamat bist, denn auch wenn wir denken, dass eine Mafia- und Kinderschänder-Ideologie nicht reformiert werden kann, so sind wir doch die größten Fürsprecher derjenigen, die zumindest ansatzweise den bösartigen Kern des Islams versuchen zu reformieren, wie z.b. die Bahais.

Wir vertreten den Standpunkt, dass auch dieser Weg der Falsche ist, weil die Bahais nachwievor den Kinderschänder, Brunnenvergifter, Crossdresser, Frauenvergewaltiger, Kriegstreiber und Analphabeten Muhamed huldigen, aber wir erkennen an, dass sie in vielen anderen Punkten islamische Grundsätze verworfen haben.

Ansonsten wüsste ich nicht, dass sich hier irgendjemand an friedfertigen Muslimen stört. Wogegen wir uns aussprechen ist die Einflussnahme der Islamisten auf das Bildungssystem, Rechtssystem, Gesellschaft und Staat. Wer ansonsten daheim seinen Allah mit Kot auf den Haupt verehrt, interessiert uns wenig.

Und zumindest was mich angeht, so gehe ich solchen Muslimjüngern wie Dir nicht auf den Leim und fange an Koran-Exegese zu betreiben, denn das ist nicht das Thema. Thema ist die Bekämpfung derjenigen, die nicht bereit sind ihren Islam als reine Privatangelegenheit zu betreiben, die gewalttätig sind, oder wie Du versuchen uns ein Gespräch über den „friedlichen“ Islam aufzuzwingen oder diejenigen, die staatliche Gelder beanspruchen oder das Rechtssystem hierzulande derart verändern wollen, dass der Islam hier immer mehr Fuß fasst.

Ihr habt gefälligst zu akzeptieren, dass die meisten aufrechten und zu Moral befähigten Menschen, nicht bereit sind die Verehrung eines Kinderschänders und die Verbreitung einer Kinderschänder-Ideologie, wortlos hinzunehmen.

Ihr werdet nie dazu gehören, solange ihr uns unterstellt 1,5 Milliarden Menschen ausrotten zu wollen und zumindest in Deutschland erfüllt dieser Dreck klar den Straftatbestand der Diffamierung und Hetze.

Ihr seid als Landnehmer gekommen und keineswegs, um euch dieser Gesellschaft anzuschliessen und Teil von ihr zu werden.

  • Kein Kindergeld für parasitäre Allah-Jünger!
  • Kein Extra- Gebetsraum für euch Bewunderer des größten und berühmtesten, arabischen Frauenvergewaltigers und Kinderschänders!
  • Kein Extra-Halalwurst für euch geistig verkrüppelten Apologeten der Dunkelheit und des Grauens!
  • Noch nicht einmal Entwicklungshilfe, wenn wir euch endlich in euren islamischen Dreckslöchern zurückgeschickt haben und ihr vor Faulheit und Dummheit euch nicht zu ernähren wisst und trotzdem weiterhin wie die Karnikel für Jihad-Nachwuchs sorgt.

Um genau zu sein, sind eure Heimatländer die einzigen Labor-Umgebungen in der ihr uns demonstrieren könnte inwieweit der Wille vorhanden ist diese Teufelslehre zu reformieren. Macht es dort, seid erfolgreich und dann dürft ihr wieder das Maul aufmachen, aber solange ihr es nicht geschafft habt, werden wir eure Beteuerungen als das ansehen was sie sind: Unverschämte Lügen, verpackt mit bösartigen Anschuldigungen, für die gewaltgeilen Muslime, damit sie dann das erledigen können was Du dich im Moment nur traust zu denken.

1400 Jahre haben wir nun Geduld bewiesen und haben gesehen welche “Entwicklungsdynamik und Reformwillen” der Islam und Muslime an den Tag gelegt haben. Jetzt aber ist es höchste Zeit eur Kindeschänder-Dasein, euer Parasitentum und die Sklaverei der schwarzhäutigen Menschen, Frauen, Homosexuellen und alle anderen schutzbedürftigen Menschen eine Absage zu erteilen, denn der Schutz der Schwachen hat Priorität vor dem Willen derjenigen, die einen miesen Kinderschänder reinwaschen wollen.

Ya kire fatemeh, Ya kose abolfaz.
Marg bar eslam, kiram tu puze emamzaman.

Dieser Beitrag wurde unter Counterjihad, Islam abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s