Wie ich eine Muslima zum Hijab brachte

AllahTheWiseEs fing alles ganz harmlos an. In meiner grenzenlosen Neugierde die Wahrheit hinter  Allah herauszufinden, entschied ich mich zu einem verzweifelten Schritt. Schon zuvor hatte ich bei der Bildersuche von Gooogle nach seinem Antlitz gesucht und war doch nicht fündig geworden, aber noch nie bei Twitter, so gab ich also den Namen Allahs bei Twitter ein und musste mich auf eine Überraschung gefasst machen.

Es war love at first sight. Miss Piggy im Hijab, eigentlich hatte ich mir Allah genauso vorgestellt. Ansonsten war ich dann doch erstaunt darüber zu erfahren, dass unser Allah womöglich eine Lesbierin ist:

AllahTheWiseAber bevor ich dazu kam die Weisheit dieser wunderbaren Frau zu erfahren, wurde Allah auch sogleich gesperrt. Der Grund waren die unteren Twitterer, die ich dann auch sogleich zur Rede stellte, denn sie hatten zur gemeinsamen Moslem-Schwarm-Aktion gegen ihren eigenen Schöpfer gestartet. Das konnte nicht unwidersprochen bleiben:

AllahTheWise

Tabzy

Schliesslich wurde Allah wieder freigeschaltet und in seiner grenzenlosen Weisheit hat er sogleich auch den Grund für seine kurzfristige Sperre genannt:

Allah the Wise

Er hatte uns allen noch soviel mehr mitzuteilen und hier würde ich mich der Geiz schuldig machen, wenn ich euch die schönsten und erlösendsten Worte seiner Offenbarung unterlassen würde hier vorzustellen:

Allah the Wise Allah the Wise Allah the Wise Allah the Wise Allah the WiseAber nun zurück zum Anfang dieser heissen innermuslimischen Liebesgeschichte, denn die Twitterin „Masuma“, weiss der Teufel wo sie herkommt, rief dazu auf das Konto Allahs zu melden und es nicht zuzulassen, dass ihre Religion verhöhnt wird. Auf ihrem ursprünglichen Profilbild hatte sie noch eine schöne Mähne und war geschminkt, eine durchaus attraktive Frau. Meine sarkastische Aufforderung erst den Hijab anzuziehen, bevor sie anfängt gegen den eigenen Schöpfer zu hetzen, nahm sie wohl jetzt so ernst, dass sie sich nun streng verhüllt der Twitterwelt zeigt. Aber wer weiss schon was dieses heisse Luder so in ihrer Freizeit anstellt.

HijabMuslima

Und schon wieder einmal wurde ich mit meinem Versagen konfrontiert, es nicht geschafft zu haben eine Muslima den Irrsinn ihres Glaubens durch Sarkasmus auszutreiben, denn anscheinend habe ich nur dafür gesorgt ihren inneren Jihad zu stärken und ihr den Hijab schmackhaft zu machen. Naja, wenigstens habe ich mit Allah the Wise einen neuen Follower bei Twitter und es versteht sich von selbst, dass auch ich ab jetzt ein Jünger dieser überaus charmanten lesbischen Lady bin, die womöglich unser Universum und alles Lebende darin erschaffen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wie ich eine Muslima zum Hijab brachte

  1. Khashtrapavan schreibt:

    Eine lustige und traurige Geschichte, wie unsere Masumeh geistig korrumpiert ist. Solche Menschen sind gefährlich, denn sie verhalten sich wie Schafe, denen kann man alles im Namen von Allah erzählen und die würden es hinnehmen.
    Das erinnert mich doch auch Iraner, bevor die Pest 79 kam, sich wie normal zivilisiert gezeigt haben, um sich nachher Bärte wachsen zu lassen. Mehr Abschaum geht nicht.

  2. Time schreibt:

    Lieber Tangsir,

    ein supertoller Inside-Job. Sehr interessant und sehr, sehr lustig. Ja, und natürlich auch traurig. Aber nicht hoffnungslos. Unsere Mission ist sinnvoll und… spassig 😀

    Vielen Dank

    von Time

  3. Tangsir schreibt:

    Ihr habt beide so Recht, aber wie Time schon sagt, wir wissen um den Sinn unserer Mission, und die ist es die Muslime vom Islam zu erlösen. Mag der Weg dahin beschwerlich sein, unnütz ist es nicht, und selbst wenn wir nur wenige retten, hat sich der ganze Aufwand gelohnt. Iranzamin soll und wird das antiislamische Herz der neuen Zeitrechnung werden. Nicht nur aber antiislamisch, sondern die einzige Kraft weltweit, die die Gefahr des Türkentum und Pantürkismus erkennt und konsequent dagegen vorgeht. Iranzamin muss befreit werden und die Torkei muss aufgelöst werden. Nur diese Lösung ist akzeptabel und sonst keine. Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s