Netanyahu lehrt den Iranern ihre eigene Geschichte

Während der Torktazi, Antiiraner und Arablover Hassan Rouhani seine Rede vor der UNO mit arabischen Versen aus dem Kloran begann, um dann anschliessend Israel als Agressor-Staat zu verdammen, lag es an Benajmin Netanyahu den Part des patriotischen Iraners zu übernehmen und den persischen Großkönig Kyros II zu preisen. Herr Netanyahu, die Hoffnung der Iraner ruht auf sie, dass Sie nicht nur die Interessen Israels vertreten, sondern im selben Masse auch die des iranischen Volkes, und dem Mullah-Regime eine vernichtende Niederlage beibringen. Das sind Sie dem Großkönig Kyros und seinem Erbe schuldig, genauso wie Sie endlich seinem Dekret folgen und auf den Ruinen der al-Aqṣā-Moschee den dritten jüdischen Tempel wieder errichten sollten.

Dieser Beitrag wurde unter Iranische Helden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Netanyahu lehrt den Iranern ihre eigene Geschichte

  1. Jahangir schreibt:

    Sehr schön, damit hat er Rouhani desavouiert, zumindest vor allen Iranern im Publikum. An seiner Stelle hätte ich noch ein paar weitere hässliche Bemerkungen in diese Richtung fallen gelassen, um Rouhani und seine Dienstherren als diejenigen unpatriotischen Arschlöcher bloßzustellen, die sie nun mal sind. Vielleicht sollte der nächste Israeli, der dort auftritt, die „iranische“ Seite direkt auf Persisch angehen. Das würde dann selbst dem letzten Deppen klarmachen, wer wo steht.

  2. Khashtrapavan schreibt:


    Hier nochmal ein Interview mit dem BBC. Ganz Anfang merkt man, dass sich Netanyahu mit der persischen Geschichte auskennt. Sehr schön!
    Seine Ansichten sind genau die, die ich ebenfalls für richtig halte. Wenn die Tazis einmal nuklear aufgerüstet haben, wird es unmöglich sie loszuwerden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s