Iranische Heldin: Elhame Asghari

Verhinderte Heldinnen und Helden gibt es in Iranzamin zuhauf. Soviel Begeisterung für Sport und Wissenschaft, das irgendwann in Traurigkeit umschlägt. Die Allahisten achten sehr darauf das iranische Volk klein zu halten und ihre Helden umzubringen oder ihre Leistungen nicht anzuerkennen, so wie bei Elham Asghari, die in einem islamisch konformen Unterwasser-Burka, 20 Km schwimmend zurückgelegt und somit ein Rekord aufgestellt hat.

Es mag sein, dass Schwimmen eine gänzlich unpolitische Sache ist. Im vom Satan höchstpersönlich besetzten Iranzamin wird selbst dieser Sport zu einem Politikum. Nichts rührt einem mehr zu Tränen als das Klagelied von Elhame Asghari, die gezwungen ist einen Ganzkörper-Anzug zu tragen, das ausserdem durch sein Gewicht und der Einschränkung der Sportlerin, eine Lebensbedrohung darstellt. Dennoch nimmt sie die Gefahr auf sich und wird durch ihren Husarenritt zum modernen Pheidippides. Anbetracht der strengen Sittenregeln, im von der arabischen Ideologie und türko-monglischen Söldnern besetzten Iran, ist dieser Rekord ein Meisterstück, das seinesgleichen sucht. Auch wenn die Mullahs ihren Rekord nicht anerkennen, so tun es patriotische Iraner und die freie Welt. Wir erkennen deinen Schmerz an Elham und wir anerkennen dein Verdienst um dein Land, um den Sport, der Frauenbewegung und um dich selbst.

Zurück in Deutschland benutzt wieder eine junge Frau einen Burka-ähnlichen Badeanzug. Wie es scheint ein leichter Neopren-Stoff und drunter das ganze noch mit einem Büstenhalter verstärkt, es soll schliesslich nichts daneben gehen für unseren türkischen TV-Star Nazan Eckes, die das TV-Format „Pool Champions“ moderiert. Ich mochte diese Frau nie, jetzt weiss ich auch warum. Die Arme und der Kopf sind frei bei ihr und der Anzug liegt eng am Körper. Elham Asgharis Arme hingegen müssen auch unter dem neopren-artigen Stoff, das sie komplett umhüllt, verdeckt sein, sie trägt einen Art Turban und sie umhüllt ein Cape wie bei Batman.

Nazan Eckes im Burka

Der Schwimmrekord von Elham Asghari  kann man als mutigen Schritt einer Frau in einer Diktatur betrachten, die vielleicht auf ihre Art gegen den allgemeinen Hejab-Zwang und Frauenunterdrückung kämpft, und sicher tut sie das, wenn man genau ihren Worten zuhört. Nazan Eckes auf der anderen Seite geniesst im Westen Freiheit und Selbstbestimmung, verdient viel Geld und entscheidet sich dennoch dazu einen burka-ähnlichen Ganzkörperanzug anzuziehen, um zu zeigen, dass das durchaus modern sein kann. So ungerecht kann die Welt sein. Verhinderte Heldinnen und schräge TV-Shows. Wo wir schon beim Thema RTL sind… die haben ein Video von mir auf Youtube blockieren lassen, ein Ausschnitt aus ihrer Nachrichten-Sendung um 18:45 Uhr in der der TV-Klöppel erklärt, dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat. Die beiden vorgestellten Schwimmerinnen dann erst recht nicht. Was für eine beschissene Welt.

Dieser Beitrag wurde unter Iranische Helden abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Iranische Heldin: Elhame Asghari

  1. bording schreibt:

    Warum lassen sie sich das gefallen??
    nehmt eure Reche wahr. Ihr seid das Volk. lasst euch nicht bescheissern!! Ihr müsst das machen, nicht die Anderen für euch!!

    bording

    • Tangsir schreibt:

      Genau auf diese altkluge Aufforderung haben wir gewartet um loszulegen.
      Danke nochmal verbindlichst.

      • Isley Constantine schreibt:

        We have a green light. Start phase „Second Renaissance“ we have a green light!

        • Tangsir schreibt:

          A whole new world awaits you. Wenigstens einer, der es nicht vergessen hat 🙂
          Dieser Beitrag wird hoffentlich den Abschluss dieses Blogs krönen, und genauso wie Mohammed, werde ich behaupten, dass hiermit alles gesagt worden sei, die Geschichte ihr Ende gefunden hat und ich gefälligst bis zum Ende aller Zeiten verehrt werden sollte. Ach herje, jetzt weiss ich endlich wie diese Geisteskrankheit ausbricht. 😀

      • Kurdy schreibt:

        Hahahha:D

        • Tangsir schreibt:

          Letztendlich hat bording schon recht. Bei uns herrscht vorwiegend die Meinung der Westen und andere Länder seien an unser Schicksal Schuld und auch nur sie bestimmen ob es in Iranzamin Demokratie gibt oder nicht. Hierbei auf die Selbstverantwortung verweisen ist gar nicht mal so verkehrt.

  2. Tangsir schreibt:

    Das Element Wasser spielt sowohl beim Schwimmrekord von Elhame Asghari eine Rolle, als auch beim Fest von Tirgan. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Video fällt parallel zum Fest von Tirgan. In diesem Fall kann man ihr nur wünschen, dass sie eines Tages ihren Burka, Koptuch und Tschador, genauso wie im Tirgan-Fest, in den Fluss wirft, und mit ihr tausende Iranerinnen mehr. Wie jeder sehen kann sind all diese Aktivitäten vom Geist Iranzamins getragen und gegen den Hijab gerichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s