Eranshahr – Sassanian values

Dieser Beitrag wurde unter Iran abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Eranshahr – Sassanian values

  1. Tangsir schreibt:

    Untertitel: Geschichte von einem Nicht-Kosxol erklärt.

  2. Jahângir schreibt:

    Hab bisher nur die ersten 40 Minuten angehört, aber soweit ist der Vortrag echt gut. Als Einführung definitiv zu gebrauchen. Ich wünschte, sowas gäbe es auch für die Parther und die Seleukiden. Besonders die Parther und ihre Dynastie sind viel zu wenig bekannt, obwohl sie sogar länger geherrscht haben als jede persische Dynastie.

    • Tangsir schreibt:

      Auch die abschliessenden Fragen zum Endes des Vortrags fördern Neues und Interessantes hervor. Zum Beispiel über Hezâr Afsâneh als Vorläufer zu den Geschichten von 1001 Nacht, deren Ursprung klar mittelpersisch ist.

      Leider ist die vorhandene Literatur noch nicht ganz erforscht und wenn man auf dem Gebiet Iranzamins seriöse Archäologie betreiben könnte, würde sich die persische Geschichte umso mehr erhellen. Natürlich muss es dafür Geld und Interesse geben, und ein Iranzamin, das nicht von Feinden besetzt ist.

  3. Khashtrapavan schreibt:

    @jahangir
    Man hörtüber die Parther ja nur, dass Sie Ostiraner waren, eher Nomadisch geprägt waren und gute Krieger gewesen sein sollen.

    Ja, das wäre zu begrüssen, die Zeit arbeitet nicht für uns.Wenn man sich anschaut, wie die Torktazi unsere Kulturgüter vernichten und entwurzeln möchten.
    Und dann behaupten welche glatt, sie wären Patrioten. Beide Partein gehören niemals zu Iran und dürfen kein Fuß dort mehr setzen.

    • Jahângir schreibt:

      Wobei du hier zwischen Ethnie und Sprache unterscheiden musst. Die Parner (also die Träger der Arsakidendynastie) waren „Ostiraner“, aber die Bezeichnung „Parther“ verweist auf eine nordwestiranische Sprache (sowie auf die ursprüngliche Region Parthien), mit ostiranischen Anleihen dank der Parner-Machtübernahme in Parthien.

      Das Problem ist halt, dass anscheinend schon die Sassaniden damit begonnen haben, die Zeugnisse der Partherzeit zu vernichten, um sich selbst mehr Legitimität zu verschaffen.

  4. Khashtrapavan schreibt:

    Danke für die Mühen.

  5. Grittli schreibt:

    Auch ich danke Dir!

  6. Tangsir schreibt:

    Und ich danke euch allen, und besonders Jahângir für sein wertvolles geschichtliches Wissen. 🙂

  7. ZoneXoVirraMekir schreibt:

    Dachte immer, dass die Nachfahren der Parther die Zazas sind. Linguistisch gesehen, weisen Parthisch und die Zaza-Sprache große Gemeinsamkeiten auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s