Sensation: Terror hat was mit Islam zu tun

fuck tamerlan

Dieser kleiner süße Bub wars und einen ganz goldigen Namen hatte er: TamerlanPhoto-showing-Tamerlan-Tsarnaev-accompanied-by-his-father-Anzor-mother-Zubeidat-and-uncle-Muhamad-Suleimanov-is-seen-in-this-photo-courtesy-of-the-Suleimanova-family-in-Makhachkala

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Sensation: Terror hat was mit Islam zu tun

  1. bording schreibt:

    Der eigentliche TÄTER ist der KORAN, der den muslimischen Menschen aufträgt alle Anderen zu BEKÄMPFEN zu TÖTEN

    Dafür gibt es noch eine himmlische Belohnug.

    Die dummen Ausführenden werden vorgeführt und bestraft.

    Warum verbietet man nicht die URSACHE des ÜBELS??

    Solange solche Bücher die Hass und Zwietracht sowie Mord und Totschlag das Wort reden
    wird es immer wieder Menschen geben, die glauben etwas zur Ehre Gottes getan zu haben.

    Einen Stier pakt man bei den Hörnern und nicht beim Schwanz!!

  2. Tork schreibt:

    Terror hat was mit dem Islam zu tun:

    Der Staatsterrorismus der USA und seinen Stiefelleckern vergreift sich am Islam.

    • Tangsir schreibt:

      Eigentlich habe ich mich geiirt, denn in diesem Fall hat der Terror auch was mit dem Türkentum und den Torks zu tun, schliesslich kommt Tamerlan aus einer Gegend, wo der Einfluss der torkischen Unkultur bis heute unübersehbar ist. Zu allem Überfluß war der historische Tamerlan auch nicht besser und selbstverständlich ein Tork, da er eine osttürkische Sprache sprach, aber ansonsten weder lesen noch schreiben konnte. Wenn das mal kein typischer Tork ist. Ach, und mit dem Stiefel solltet ihr genauso verprügelt werden, wie ihr es mit Daniel Siefert getan habt.

      • Isley Constantine schreibt:

        Besonders dreisst habe ich es von Welt Online gefunden, dass die nach der Bekanntwerdung der Namen der Täter gleich einen Artikel schrieben mit dem Titel „Tamerlan, die meisten seiner Opfer waren Muslime“. Natürlich eben mit bezug auf den von dir oben erwähnten historischen Tamerlan.
        Irgendwie habe ich einfach so das Gefühl bei so Titeln, dass die das gebracht haben um wieder die übliche „Aber richtige Muslime sind friedlich und in der Regel Opfer“-Schiene zu fahren. Ganz zu schweigen natürlich vom Blödsinn in der Annahme, dass die meisten Opfer von ihm richtige, praktizierende Moslems waren.

        • Jahângir schreibt:

          Immerhin hat Welt Online überhaupt etwas zum Thema gebracht, das ist doch schonmal ein Fortschritt. Leider hat es sich der dortige Autor nicht nehmen lassen, einen sackblöden und irrelevanten, „moralischen“ Schluss anzuhängen, der weder historisch korrekt noch verifizierbar ist:

          „Wenn Tamerlan heute in weiten Teilen Zentralasiens wieder als Vorbild und Identifikationsfigur herhalten muss, hat er mit dem Propheten Mohammed einiges gemein. Beider Werke werden von radikalen Muslimen gründlich missverstanden. Weder war Mohammed ein religiöser Kriegstreiber noch Tamerlan ein gottesfrommer Herrscher. Vor allem aber wird dabei übersehen, dass die meisten von Tamerlans Opfern Muslime waren.“

          Islam-Apologetik vom Feinsten…

        • Tangsir schreibt:

          Isley und Jahângir, sehr gut erkannt. Der Bericht bei Welt online war meines Wissens nach ein Artikel aus der wsj und anscheinend sind die Amis noch viel weiter, wenn es darum geht islamischen Irrsinn und Terror zu verharmlosen. Am Besten war die erste Zeile in der sinngemäß geschrieben wurde, dass man immer noch nicht wisse was die Ursache und der Grund dieses Terroranschlags war.

          Und dann veröffentlichen die auch noch ein Babybild dieses ekelhaften Monsters…. Genauso hätte man nach 1945 mit Krabbelbilder von Adolf Hitler den Charakter Hitlers unterstreichen können. Das allerdings wird viele nicht davon abbringen in diesem Anschlag ein Inside Job und „fals flag“-Attacke der USA zu sehen.

  3. Isley Constantine schreibt:

    Ja Tangsir, weiss genau was du meinst. Kam mir mit diesen Schnuckelbilder vom „jungen“ Terrorbomben so vor, als würden die hier einen neuen Justin Bieber vorstellen… „och der süsse Junge, der ist sicher gar nicht so, wurde nur von den USA falsch behandelt, der musste so etwas machen“.
    Und auch immer wieder toll (Sinngemäss):
    Linke/Gutmenschen/andere Naive: „Wir wissen nicht was das Motiv der Täter ist!“
    Täter 1: „Wir haben es getan um den Islam zu verteidigen. Meinem Bruder und mir hat nicht gefallen, dass die USA im Irak und in Afghanistan sind; in islamischen Ländern.“
    Linke/Gutmenschen/andere Naive: „Ach… wüssten wir doch nur das Motiv! Vermutlich wurde nicht genug versucht die beiden zu integrieren.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s