Wiedervereinigung: Massenmörder konvertiert zum Islam

James HolmesZuwachs in der Familie der Friedensreligion. James Abdullah Jabar Holmes, der Massenmörder von Aurora konvertiert zum Islam und hat angefangen fünf mal am Tag zu beten. Endlich wächst zusammen was zusammen gehört. Schon wieder ein irrer Massenmörder, der sich Allah verschrieben hat. Ganz gespannt wartet die USA und mit ihr die ganze Welt auf die nächsten Pläne des Neukonvertiten. Dass ihm die Konvertierung zum Islam irgendwelche Sympathiepunkte einbringen könnte, steht zu bezweifeln.

Dieser Beitrag wurde unter Islam, Schmock des Tages abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Wiedervereinigung: Massenmörder konvertiert zum Islam

  1. Veritas schreibt:

    In US-Knästen fangen sich auffällig viele eine Islam-Infektion ein. Man gibt halt sein Gewissen ab, das scheint das Attraktive zu sein. Der Islam kennt die Kategorie des persönlichen Gewissens nicht.

    Vll gibts ja schon ne Fatwa, dass er sein Massaker in einen Dschihad-Feldzug rückwirkend umdeuten kann…

  2. Peter Ziganki schreibt:

    Wann wird endlich der Koran verboten ? er beschreibt(befiehlt) den Mord an Ungläubigen.
    Wo bleibt ein Kommentar der EU? Barroso und Schulz müssen sich endlich mal der Sache annehemnen. Aber ich fürchte Sie sind zu feige dazu.

  3. Jill schreibt:

    Im Namen Allahs des Allerbarmers des barmherzigen..

    Er lebte in der Zeit der Unwissenheit..Wer kann in sein Herz schauen und behaupten,
    dass er nicht seine Taten bereut ?
    Bevor ihr verurteilt, fangt bei euch an..
    Natürlich ist es furchtbar zu töten aber wie schön ist der Islam, der sagt
    das ein Mensch nicht höher steht als eine Mücke…
    Jede Art von Leben hat recht zu Leben!
    Habt ihr damals nicht dummheiten getan (Ameisen zertreten oder oder oder)?
    Wo bezieht ihr euer Fleisch ?
    Werden die Tiere dort in Massenschlachtungen gequält und abgefertigt..?
    Handelt ihr mit Zinsen? (erkundigt euch mal was da so passiert, für die ganz schlauen)
    Helft /spendet ihr anderen Menschen die bedürftig sind?
    Und damit meine ich keine Harz4 Empfänger, sondern Menschen die tagtäglich in Pfützen wühlen um etwas zu trinken oder zu essen…

    Jetzt für die Neunmalklugen:
    Im Quran steht nicht das man die Ungläubigen töten darf (wenn es um dein eigenes Leben geht, natürlich / NOTWEHR).. Wenn du die Sure gefunden hast wo das steht dann lies weiter und reiss nicht nur was aus dem Kontext..
    Danach steht sinngemäß : Doch seid nicht feindseelig dabei, Gott hasst die Feindseeligkeiten..

    Man misst eine Religion nicht an dessen Anhänger sondern an die Lehre..
    was die Menschen daraus machen ist noicht schuld der Gläubigen..

    Ps: Nein bin keine Salafistin (keiner wird wissen was dieses Wort überhaupt bedeutet) oder Amokläuferin oder Terroristin..
    Ich bin eine deutsche junge Frau die ebenfalls zum Islam konvertiert ist und es war das Beste was mir jemals in meinem Leben passiert ist..
    Liebe Grüße an die ganzen Dummschwätzer..
    Kehrt mal vor eurer eigenen Tür…

    • Tangsir schreibt:

      Was für kaputte Scheissweiber es doch gibt. Ich spucke dir in deine Hijab-Fresse. Ekelhafte Muslimbraut.

    • Jahangir schreibt:

      Leute, die keine Ahnung von der eigenen Kultur haben, und auch keine vernünftige Bildung, konvertieren eben gerne zum Islam oder zu ähnlichen Betrüger-Kulten, weil da ja alles sooo tiefsinnig und logisch ist.
      Glaubst du ernsthaft an die Existenz eines unsichtbaren alten Mannes im Himmel? Der dazu noch nur Arabisch kann und keine anderen Sprachen (nicht mal Persisch, Latein, Griechisch oder Aramäisch, obwohl das zu Mohammeds Zeiten ganz geläufige Sprachen in der Nachbarschaft waren). Soviel zum Thema Allmacht. Dein Islam ist nichts als ein Trick des Kultgründers, um zu Macht und Geld zu kommen. Nicht anders als Scientology.

      • Tangsir schreibt:

        Jahangire gerami,

        Was ist wenn dieses Muslimbraut trotz Ahnung der eigenen Kultur und einer gewissen Bildung, sich bewusst dazu entschieden dem Bösen anzuschliessen?

        Meistens sind es Frauen mit sehr geringem Selbtbewusstsein oder solche, die in Punkto Persönlichkeit und weibliche Schönheit nicht mit den eigenen Geschlechtsgenossinnen konkurrieren können.

        Der Islam bietet ein Ausweg an, indem sie sich ein Kopftuch überstülpen können und sich von da an allen anderen moralisch überlegen fühlen.

        Diese Idiotin hat es nicht mehr nötig mit ihrer weiblichen Persönlichkeit und Selbstbewusstsein zu konkurrieren. Stattdessen macht sie es dann wie hier, wo sie gleich dazu übergeht ihr unbekannte Menschen vorzuwerfen sie würden sich keine Gedanken um Barmherzigkeit, eine gerechte Wirtschaftsordnung und der Rechte der Tiere machen.

        Dass in der islamischen Welt lediglich Korruption und Betrug überwiegen will sie nicht sehen.

        Dass das öffentliche Schächten von Tieren, von meist brutalen Idioten in der Öffentlichkeit, und vor Kindern, letzteren darauf vorbereitet auch Menschen zu schächten und die Öffentlichkeit einzuschüchtern, das erwähnt sie hier nicht. Sie thematisiert die Massentierhaltung, um die restliche nichtmuslimische Bevölkerung an den Pranger zu stellen und zu kriminalisieren.

        Auf den irren Massenmörder von Aurora nimmt sie Bezug und fragt uns ob wir nie etwas schlimmes getan und Ameisen zertreten hätten. Denn der Übergang zum Islam ist auch gleichzeitig mit einer Amnestie für jede Schandtat verbunden, übrigens auch im Christentum.

        Die Wahrheit ist eine ganz einfache. Die gute Jill lässt es sich sich von so einem bärtigen Torktazi besorgen und ist nun Feuer und Flamme für diesen Affen und seiner Geisteskrankheit.

        Und dann erzählt dieses Hijabi-Flittchen davon, dass die Worte des Korans aus dem Kontext gerissen worden sind, wobei jeder gläubiger Muslim eingetrichtert bekommen, dass das die Worte Allahs sind, egal ob der Koran dazu aufruft Kinder zu schänden, Juden zu töten oder Frauen zu vergewaltigen.

        Und nicht die Religion ist Schuld nach Meinung der jungen muslimischen Nutte Jill, sondern die Menschen, die unter dem Islam leiden. Die entweder dadurch zu Mördern geworden sind oder zu den Opfern dieser Mörder. Der ganze Irrsinn des Islam wird ausgeblendet und dieses Stück Scheisse Jill denkt es wäre in Ordnung weiterhin in einer Burka auf deutsche Strassen zu laufen, während ihre Glaubensbrüder der IS Massaker in Syrien und Irak veranstalten.

        Jill ist eine Loser-Frau, die jetzt einen auf altklug und besonders moralisch macht, weil sie keine Persönlichkeit oder Weiblichkeit besitzt und höchstwahrscheinlich wie eine hässliche Kuh aussieht. Wenigstens erspart sie uns diesen Anblick und sie selbst muss sich nicht mehr schämen öffentlich allen ihre Hässlichkeit zuzumuten.

    • Clara23 schreibt:

      Du bist ja mal echt die Oberschlaubiererin schlecht hin, wie ich solche Leute wie dich hasse! Schwache Leute die an etwas glauben dass nicht existiert, Gott! Versteckt euch nur weiter hinter eurem Glauben und rechfertigt alles Gute und Schlechte damit! Wenn unsere Welt dann zu Grunde gerichtet ist wissen wir ja dann woran es liegt! Und so eine bescheuerte Aussage mit der Mücke die angeblich gleichgestellt ist mit dem Leben eines Menschen! Wie war das gleich wieder mit dem schechten 😫

  4. backbone schreibt:

    Ich schätze, dass diese Jill, wieder eine der unzähligen Unterleibs-Konvertitinnen ist,
    die vor lauter Dummheit und Hörigkeit froh sind, dass jemand sie überhaupt wahr nimmt. Sei es auch nur, um sie nach Strich und Faden auszunutzen, um sie dann wie Dreck weg zu werfen, , wenn sie dem „Herrn“ nicht mehr nützt so wie seiner Sippschaft. Endlich kann sie sich in ihrem Wahn als etwas Besseres fühlen. Den Koran wird sie wohl niemals lesen und wenn, wohl auch nicht verstehen.
    Sie kann nur nachplappern, was an ihr vorsagt und das sind die üblichen Floskeln, die jeden Islamkenner nur zum Würgen bringen.Aus ihrem Beitrag strotzt die Dummheit und Unwissenheit.

  5. Tedesco schreibt:

    Nun nachdem wir hier eine wahre Islamexpertin haben dürften, stellt sich mir die Frage, ob man
    nur einfach so,“ ich konvertier mal eben zu Islam“, oder durch eine Beziehung zu einem Moslem, zum islam übertritt.
    Es ist mir bekannt, das sich viele deutsche Frauen von sexuell aggressiven Arabertürken stark angezogen fühlen.
    Dies resultiert hierzulande, wie jeder unnötige Modetrend, aus der Überflussgesellschaft in der wir Leben.
    Deutsche Männer sind für viele verwöhnte Göhren nicht mehr gut genug, da diesen nur der Islam die harte Hand bietet, nach der sie sich sehnen.

    Tierschutz ist zwar im Koran verankert, hätte aber etwas mit Genussverzicht zu tun, was noch nie das Ding der Araber war.
    Es ist vielmehr so, das bereits jugendliche Araber sehr früh darauf trainiert werden Tiere zu töten, und das Opferfest der höchste muslimische Feiertag ist, an dem traditionell Millionen von Lämmern und Schafen in aller Öffentlichkeit auf grausamste Art zu Tode gebracht werden. Wobei ein solches Vorgehen Nichtmuslime schockiert und anwidert, gilt es unter Arabern oftmals als männlich wehrlose Tiere zu Tode zu schinden.

    Dies soll keineswegs die genauso brutalen Vorgehensweisen westlicher Länder gegenüber Tieren beschönigen, aber die Freude die die Menschen bei solchen Brutalitäten empfinden ist reiner Sadismus und sucht hierzulande seines Gleichen, und ja ich bin seit 6 Jahren Vegetarier.

    Übereinstimmend mit dem Vorgehen gegenüber Tieren, möchte ich auf die auf menschlicher Seite der Humanisten und Freigeister in den Emiraten und Saudi Arabien hinweisen

    Während die Araber kilometerhohe Hochhäuser bauen lassen, Fuhrparks anlegen, Schneepisten und klimatisierte Rinderzuchten in der Wüste anlegen, und dafür Unmengen an fossilem, nicht erneuerbaren Trinkwasser verbraucht werden-

    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/sendung/saudi-arabien-milch-kuehe-100.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ski_Dubai

    – fristen ihre „unfreiwilligen Glaubensbrüder“ aus nicht arabischen Ländern wie jene aus afrikanischen Ländern, dem Iran und Pakistan ein ganz anderes Leben.
    Wasser wird trotz anderwärtiger absoluter Verschwendung bei diesen Arbeitssklaven rationiert.

    wo wir bei den „aus Pfützen trinkenden Menschen“ angelangt sind.
    wie war das nochmal:

    „Man misst eine Religion nicht an dessen Anhänger sondern an die Lehre..
    was die Menschen daraus machen ist noicht schuld der Gläubigen..“

    Der Satz ist ein Widerspruch in sich:
    „Diese Menschen“ sind Moslems und damit übereinstimmend mit den Gläubigen.

    Muselmanische Länder spenden prozentuell am wenigsten, noch weniger als Chinesen.

    Nun Du lebst, ohne es zu wissen und im Gegensatz zu den Arabischen Oligarchien in einem Land, in dem man eine von dir geübte Kritik überhaupt äußern darf.
    Es wär besser auf Frauen ohne Stimme – nämlich jenen aus der Islamischen Welt zu hören, bevor man aus Verachtung auf den Westen etwas tut, was man besser nochmal überdenken sollte.

  6. Tedesco schreibt:

    Ps: und ja ich hoffe du kennst die Strafe, welche der „Allerbarmer“ für Glaubensabtrünnige vorgesehen hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s