Torktâzi rüsten sich gegen die einheimische Bevölkerung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die untoten Horden Allahs und die Untergebenen des türkischen Diktators Khamenei haben neue Spezialeinheiten zur „Aufruhrbekämpfung“ der iranischen Bevölkerung gegründet. Der Fortschritt der Torktâzi Besatzer ist nicht aufzuhalten. Eher sterben sie als, dass sie das von ihnen widerrechtlich besetzte Iran aufgeben. Möge ihr Wunsch in Erfüllung gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Islam, Türkische Unkultur abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Torktâzi rüsten sich gegen die einheimische Bevölkerung

  1. Nima schreibt:

    Poor children in the Islamic fascist regime in Iran /
    Die armen Kinder im islamisch faschistischen Regime im Iran /
    کودکان تهیدست در فرمانروائی خودکامه ء اسلامی در ایران

    Poor children in the Islamic fascist regime in Iran
    Die armen Kinder im islamisch faschistischen Regime im Iran
    کودکان تهیدست در فرمانروائی خودکامه ء اسلامی در ایران

  2. Isley Constantine schreibt:

    Boah, wenn man sich diese Hackfressen schon ansieht, dann weiss man aus welcher Region die ursprünglich kommen.

    • jahângir schreibt:

      Naja, viele davom werden einfach orkisierte Iraner (z.B. „Azeris“) sein, mit variablen Anteilen turkomongolischer, arabischer oder sonstiger Vorfahren.

      • jahângir schreibt:

        Und ihr schlechter Charakter bzw. ihre turkofaschistische Indoktrinierung lässt sie auch gleich etwas unsympathischer aussehen.

  3. jerry schreibt:

    http://elderofziyon.blogspot.com/

    Monday, November 28, 2011

    Huge explosion in Isfahan, Iran – home to nuclear weapons program (plus insta-poster!, updated)
    FARS News is reporting on a huge explosion in Isfahan, Iran. No details yet.

    Isfahan hosts a Nuclear Technology Center, a Uranium Conversion Facility and a Zirconium Production Plant that helps make alloys for nuclear reactors.

    According to the article, it happened at 2:40 AM.

  4. Pesare-Pârsig schreibt:

    Hach ja, so viele Köpfe die es auf Lanzen zu spießen gilt, ich wetze schon einmal mein Kopis und mein Akinakes.

  5. wieni2010 schreibt:

    Wenn der richtige „Sturm“ losbricht, kann auch noch so eine „Spezialeinheit“ den IR-Mördern nicht mehr helfen. Sobald die Masse auf den Strassen recht gross genug sind, schmelzen diese IR-Halbstarken wie Butter in der prallen Sonne. Ihr werdet sehen ….
    http://alischirasi.blogsport.de/2011/11/28/iran-noch-immer-kein-anderes-volk-in-sicht

  6. Reinhard schreibt:

    So, liebe Iranische Freunde, wenn sich wer zu den aktuellen Ereignssen auskennt dann doch ihr.

    Könnt ihr mir das erklären: Warum auf dem Luftbild der zerstörten Atomanlage „22.11.2011“ steht – aber ALLE Medien schreiben, dass diese Explosion gestern, am Montag, stattfand.

    Eine gezielte Irreführung ausländischer Geheimdienste, welche dieses Luftbild anfertigten?
    Oder geschah das tatsächlich schon letzte Woche, spätestens am 22.11.2011?
    Hier das Luftbild:
    http://www.krone.at/Welt/Iran_Mysterioese_Explosion_zerstoert_Atomanlage-Geheimaktion-Story-303894
    Und noch etwas, das mich irritiert: Iran verschweigt diesen Vorfall, bzw. vertuscht ihn. (Hallo? es geht hier um eine große Zerstörung der für Iran so wichtigen Atomanlage!)
    Der britische „Telegraph“ berichtet darüber, dass die Iranische Regierung es so darstellt, als sei diese Atomanlage von der iranischen Armee bei einem Armee-Manöver zerstört worden (gibts noch eine krankere Ausrede?) Warum vertuscht Iran die Zerstörung ihrer Atomanlage? Oder wurde die Zerstörung durch einen Betriebsunfall verursacht?

    Zitat dazu aus dem britschen „Telegraph“:

    Alireza Zakeri, the provincial governor of Isfahan, was quoted as saying that the blast took place during military exercises at a military airbase.
    „An explosion has happened in Isfahan relates to a military exercise in one part of the city and is not particularly any problem,“ he said.
    „The exercise has been in the 8th Airbase and around the airport in north east of Isfahan but the authorities had not informed us about it in advance so that we could have let the public know about it happening“

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/iran/8921617/Mystery-explosion-rocks-Iran-city.html

  7. jack schreibt:

    Schleimig -böse (r) Auswurf.
    Kann seltsam sein, aber maximum glory:
    The best of Europa:

    The best!

  8. wieni2010 schreibt:

    Gestern war der 16 Azar ( Iranischer Studententag). Über Protestaktionen hat man aber leider nichts gehört. Glaube, nach den 50ger Jahren war es das erste Mal, dass alles „ruhig“ war.

    Es ist zum verzweifeln. 2009 war so eine riesige Chance, den Iran zu verändern.

    Die Kinder und Kindeskinder werden in Zukunft, Rechenschaft von der jetzigen Generation einfordern, weshalb sie diese Gelegenheit nicht genutzt hatten. Wie nahe die grüne Bewegung an ihrem Ziel war, kann man an „Ashura 2009“ nachlesen. Damals brachten iranische Demonstranten, Teheran FASST unter ihrer kontrolle. Damit wäre die Herrschaft der Mullahs und deren Helfershelfer besiegelt gewesen.

    Ein Jammer dass es verpasst wurde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s