Ich will hier raus, HILFEEEE!

Ich will kein Torktâzi und Allahist sein. HILFEEEE!!

Dieser Beitrag wurde unter Counterjihad, Islam abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Ich will hier raus, HILFEEEE!

  1. Warum waren die betenden Muslime auf dem Bild oben so unhöflich, dem Fotografen ihre Ärsche entgegen zu strecken ?

    Hätten die das nicht manierlicher anstellen können ?

    • Fartâb Pârse schreibt:

      Sie machen sich immer das Leben unnötig schwer! Es reicht, wenn man stehend seinem Gott die Dankbarkeit zeigt, aber neeeein, hier muss man unbedingt seine Unterwürfigkeit demonstrieren.

  2. Klara schreibt:

    Dieses Foto erinnert mich an eine wunderbare Frau :
    Ayaan Hirsi Ali – Mein Leben, meine Freiheit, u. a. ISBN 978-3-492-25086-3 🙂

    Man sollte dieses Buch wirklich nicht nur einmal gelesen haben.

  3. Der böse Wolf schreibt:

    Auf diesem Bild, und natürlich auf vielen Ähnlichen, sieht man sehr „schön“, was Mohammedaner sind.

  4. Andre schreibt:

    Da Bild wäre der Renner in jedem Schwulenmagazin!!!!!!!!!

    Andre

    • Fartâb Pârse schreibt:

      @Andre!
      Ihr Vergleich ist absolut unangebracht! Was denken Sie über die Schwulen!? Irgendwo muss man für seine Scherze Grenze setzen! Solch ein Vergleich ist ein Affront gegen die Homosexuellen. Denken Sie, die Schwulen suchen nur [ich entschuldige mich hier] jedes Loch. Wenn Sie keine Ahnung von dem Leben der Schwulen haben, ist es besser einfach den Mund halten und sich nicht solche Scherze erlauben!

      Wollen Sie Ihren Spaß haben, meinetwegen, aber ich persönlich, erlaube es Ihnen nicht, Ihren Scherz auf Kosten der Homosexuellen zu machen.

      • Andre schreibt:

        Erst mal habe ich keine Probleme mit Schwulen allgemein!
        Ein guter bekannter von mir ist auch einer der hätte das gleiche geschrieben
        Möge jeder nach seiner Facon glücklich werden!

        Wären hier betende Muslimas von hinten gezeigt worden und man hätte diesen Witz auf Heteros gemacht hätte sich keiner beschwert ! Warum auch!

        Ihr Weinerliches Verhalten erinnert mehr an einen beleidigten Muslim!

        Alle Welt ist gegen mich alle Diskriminieren mich!

        Andre

        • Ardašir Pârse schreibt:

          Lieber Andre,

          trotzdem ist der Vergleich unangebracht, weil Schwule im Gegensatz zu Muslimen anstaendige Menschen sind und im ueberigen wesentlich gepflegter sind als Heteros. In einem Schwulenmagazin diese verschissenen, ungepflegten, haarigen muslimischen Aersche ablichten zu lassen ist eine Beleidigung fuer jeden Homosexuellen. Der Protest dieser Dame hat also nichts zu tun mit weinerlichem muslimischen Verhalten, sondern sie haben hier einfach den Bogen ueberspannt. Man sollte das Amirkabirsche Gesetz einhalten: Erst denken, dann schreiben! Also nichts fuer ungut, die Dame hat recht.

      • Der böse Wolf schreibt:

        Sie machen Scherze!? – Das darf Jeder! Über Jeden! Wie bei Ihnen ist Sarkasmus und Ironie eine meiner Lieblingsdisziplinen und meiner Meinung die wirkungsvollste Waffe gegen gutmenschliche Realitätsleugner. Deshalb komme ich regelmässig hier zu Besuch, weil ich hier noch reichlich dazulernen kann. 😉

        Was sagte Henrik M. Boder darüber, was Satire darf?

        „Satire darf Alles.“

        @ André

        Der Herr Fartab macht Scherze, übertriebene PC. 😉

      • Tangsir schreibt:

        Andres Kommentar war nicht unbedingt schwulenfeindlich. Viel eher hat er sich der Homophobie der Muslime bedient, um sie damit vorzuführen.
        Ich verstehe aber auch deine Kritik, wenn Homosexualität immer nur auf den Akt der Sexualität reduziert wird. Ich finde aber, dass wir uns viel lieber über die Hinrichtungen und Entrechtung von Schwulen in Iran echauffieren sollten, als über einen unglücklich formulierten Kommentar.

        • Ardašir Pârse schreibt:

          Nein, ich mache niemals Scherze. Homosexuelle sind eine Randgruppe, die permanent diskriminiert wird, daher ist ein solcher Witz nicht gerade feinfuehlig und eher ungluecklich. Und ihr Argument bezueglich „Satire gegen Realitaetsleugner“, ist natuerlich auch daneben, weil Homosexuelle genauso Liebesbeziehungen fuehren wie Heteros und ganz bestimmt nicht daran danken 50 behaarte, ungewaschene Muslimaersche in diesen aetzenden Hosen zu ficken. Daher hat das nichts mit Realitaet zu tun sondern eher mit Diffarmierung. Wobei ich Andre nicht unterstelle, dass er das absichtlich getan hat, es war halt ein vorschneller Schuss und auch nicht schwulenfeindlich und damit werde ich das jetzt auch gut sein lassen, ich werde jetzt deswegen auch nicht Andres Kommentar als mehr hinstellen was es ist, naemlich ein ungluecklicher Scherz.

  5. Der böse Wolf schreibt:

    1. Über mich macht man auch häufig Witze, wegen meiner dicken Hornbrille oder meiner Segelohren. Na und? Das geht mir völlig am Allerwertesten vorbei. Meistens lache ich selber drüber. Die beleidigte Leberwurst zu spielen wäre mir peinlich.

    2. Schwule sind in D keine diskriminierte Randgruppe. Die Oberbürgermeister der zwei grössten deutschen Städte z.B. sind schwul, der Aussenminister ist schwul, usw.

    3. Satire gegen Realtätsleugner bezieht sich eben NICHT auf Schwule, sondern auf Rabulisten, die die Realtität des Islam leugnen.

    4. Bei einigen Reaktionen hier, kommt mir ein wenig ein bestimmter Verdacht auf, im Zusammenhang mit den Schwulenverfolgungen im Iran. Aber egal – nur mal so, was meinem Empfinden nach zwischen den Zeilen zu lesen ist.

    • Andre schreibt:

      Kann ich dir nur zustimmen!
      Diskriminierte Randgruppe hä (vieleicht im Iran) Schwesterwelle Pobereit um mal ein bischen weiter zu Provozieren!

      Wer sich in dieser Form wie es die Schwulen in Deutschland tun (nochmal ich habe nichts gegen schwule) in den Mittelpunkt und teilweise als was bessers darstellt! übertriebene Sexualisierung bis zum Exess (Schwulenparaden)
      selbst bis in den Schulunterricht ist das schon vorgedrungen! hat jedes Recht verwirkt sich als benachteiligt hinzustellen ! Diskriminierte Minderheit ! aber sonst gehts noch! Wir sind hier nicht im Iran

      Andre

      • Tangsir schreibt:

        Sorry das ist aber Schwachsinn. Gerade die turko-arabischen Migranten in Deutschland sorgen dafür, dass die Schwulen weiterhin unter Todesgefahr leben und sich nicht frei als Schwule zu erkennen geben können. Weder sind Schwulenparaden Ausdruck übertriebener Sexualisierung, noch bedeutet dieser schwachsinnige Wortschöpfung irgendetwas. Und selbst wenn, lass sie doch. Haben sie dich etwa dazu gezwungen mitzumachen?

        Solange diese Menschen die Freiheit anderer nicht einschränken, geht dich das ein feuchter Kehricht was sie sind und was sie tun.

        Und wenn im Schulunterricht Homosexualität sachlich erklärt wird, ist alles in Ordnung. Was jedoch schädlich ist, ist das Gender-Mainstreaming, aber daran haben weder Frauen alleine, noch Männer oder Schwule Schuld. Es sind die ewiggestrigen Linksgrünen die meinen Junge müssten sich wie Mädchen verhalten und umgekehrt.

        Diese Entwicklung ist sicher bedenklich, hat aber jedoch nichts mit Homosexualität zu tun. Hier kann man gerne argumentieren und Fakten bringen, aber bitte nicht dumm rumlabern.

        Der Kommentar vom bösen Wolf war doch OK, was du aber daraufhin geschrieben hast Andre nicht.

        • Andre schreibt:

          Mea culpa

          Gut bitte um Entschuldigung!
          Sehe vieles vieleicht zu sehr aus der Sicht eines aufgeklährten Mitteleuropäers!

          Mir fehlen eure Erfahrungen (zum Glück)

          Außerdem gehörte das ganze hier nicht zum Thema!

          Gruß Andre

      • Ardašir Pârse schreibt:

        Und genau so lange wie solcher Unsinn wie Ihr Posting, in Koepfen kursiert wird es Diskriminierung geben. Was haben Sie gegen eine Schwulenparade? Haben sie dann auch konsequenter weise auch etwas gegen die Loveparade? Und natuerlich werden Homosexuelle selbst in Deutschland dikriminiert, das ist allerdings kein staatliches Problem, sondern ein gesellschaftliches. Viuelleicht sollte man einmal darueber nachdenken, ob ein Arbeitgeber einen einstellt, wenn man im Einstellungsgespraech sich als Homosexueller geoutet hat. Die Antwort ist in der Regel nein, denn Homosexualitaet gilt selbst in Deutschlangd gesellschaftlich immer noch als Makel. Ueber Iran brauchen wir hier nicht zu sprechen, weil im Iran Homosexualitaet eine strafbare Handlung ist, aber man muss auch nicht so tun, als ob in der deutschen Gesellschaft diesbezueglich alles in Ordnung waere. Es wird noch Generationen dauern bis in Deutschland Homosexualitaet nicht mehr in der Gesellschaft als etwas anstoessiges gesehen werden wird.

  6. Der Prinz schreibt:

    Das Grundproblem ist, dass man aus sexuellen Orientierungen eine in Universitäten ausgebrütete Agenda gemacht hat mit der man die Allerjüngsten bespaßt.
    Beispiel hier:
    http://weww.blauenarzisse.de/index.php/aktuelles/2735-gender-mainstreaming-lehrerin-laesst-schueler-das-geschlecht-tauschen

    Da hört der Spaß definitiv auf!

  7. jack schreibt:

    Foto:
    Sind das Schatten auf dem Türk’is (-teppich), oder Flecken …?!
    Bitte keine Antworten!

  8. Lorenz Graugans schreibt:

    Es ist nun mal die Paarungshaltung weiblicher Primat-innen, welche auch von unterlegenen Jungaffen bei etlichen Arten derselben als symbolische Unterwerfungsgeste angewandt wird.

    • jack schreibt:

      So habe ich es noch nie gesehen, aber „das“ hat was.
      Sehr interessant!
      Bin stets bereit dazu zu lernen.

      Ausgezeichnet!

  9. Fartâb Pârse schreibt:

    @Andre,
    mein Freund, ich danke dir für deine Einsicht und die Entschuldigung, die ja sehr viel bedeutet. Denn im Augenblick deines ersten Kommentars von vor paar Tagen wurden wieder drei Homosexuellen im Iran, in der Stadt Ahwâz erhängt. Du siehst ja, wie wir damit umgehen müssen, denn diese Frauen und Männer sind meine Landsleute, mein eigenes Blut und Fleisch und mein Stolz, der jeden Tag verhaftet, vergewaltigt, gefoltert und erhängt wird.

  10. Pingback: Gewagte Bilder und mutige Kommentare « kopten ohne grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s