Allahist kündigt Mord an einem jüdischen Schüler an

Mit diesen Worten kündigt ein einschlägig bekannter Kurdisch-deutscher Islamist aus Bayern ein Mord auf unserem Blog an: „morgen werd ich nen yahud verdreschen. wenn ich kann gibs bordsteinkick aber die lehrer sind überall also passt auf ihr juden, morgen ist einer von euch dran !!!!!!!!!!!!!“

Dieser Jünger Mohammeds war bereits schon einmal Gegenstand eines Artikels auf dem Blog und nun kündigt er hier im Blog ein Mord an. Was dieser ekelhafter Allahist als „verdreschen“ durch „bordsteinkick“ umschreibt, führt direkt zum Tod des Opfers. Wikipedia klärt auf:

Randsteinbeißen (engl. Curb stomping, Curbjob), ugs. Bordsteinkick, Bordsteinbreaker oder auch Bordsteinfressen, beschreibt eine Gewalttat, bei der das Opfer mit seinem Mund bzw. seinen Zähnen an einer festen Stelle – meist einem Bordstein – fixiert und in den Nacken getreten wird. Die Folge ist oft ein Genickbruch und damit der Tod des Opfers.

Bereits Anfang Mai wurde die Helpdesk der Universität Ludwig Maximilian in München benachrichtigt (Seine ersten Kommentare wurden aus dieser Uni getätigt) und alle mir verfügbaren Informationen über diesen Mohammedanisten ihnen übergeben:

„Lieber LMU-Helpdesk,

Ich wende mich an euch, da von einem eurer Rechner aus islamistisch motivierte Drohungen gegen meine Person geäussert wurden. Einzelheiten dazu findet ihr hier: https://tangsir2569.wordpress.com/2011/03/27/abschwulrahim-fordert-den-kopf-von-tangsir/

Ich betreibe eine islamkritische Seite und bin Iraner. In letzter Zeit häufen sich immer mehr Todesdrohungen und Aufrufe meine Identität zu enttarnen und sie der iranischen Botschaft mitzuteilen.

Ich hoffe, dass ihr mir in dieser Sache weiterhelfen könnt. Entweder dadurch, dass ihr den betreffenden Studenten, der nebenbei eine islamistische und Al-Quaida-sympathisierende Website betreibt, identifiziert und die entsprechenden Infos an die Polizei und/oder Universitätsleitung weiterleitet oder indem ihr die Angelegenheit direkt auf meinem Blog versucht aufzuklären oder an meine E-Mail-Adresse schreibt.

Vielen Dank im Voraus und Gruß“

Es kam eine freundliche Antwort zurück mit der Bitte sich an die LRZ zu wenden:

Sehr geehrte(r) Tangsir Axundkosh,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir würden Ihnen in dieser Angelegenheit sehr gerne Weiterhelfen und ich verstehe ihr Anliegen durchaus. Leider haben wir als Helpdesk nicht die nötigen Mittel um eine IP direkt einem Rechner innerhalb der Universität zu zuordnen.

Ich würde Ihnen daher empfehlen sich zunächst an das LRZ (www.lrz.de) zu wenden.
Diese betreuen das Münchner Wissenschaftsnetz, dem unter anderem auch die LMU angschlossen ist. (Studenen und Wissenschaftler haben über das LRZ die Möglichkeit auch auserhalb über VPN in das Münchner Wissenschaftnetz zu tunneln. Hierbei sollten Sie auch eine IP-Adresse innerhalb des Münchner Wissenschaftsnetz erhalten.)
Das LRZ sollte demnach zuminderst die IP-Adresse einem Bereich (Rechnerbetreibsgruppe einer Fakultät, Rechnerräume der Universitätsbibliothek, …) zuordnen können. An dieser Stelle könnte dann die Zuordnung zu einem Benutzernamen klappen.

Ich bin mir jedoch relativ sicher, dass das LRZ Ihnen keine Daten über Nutzer herausgeben darf. Ob das LRZ von sich aus rechtliche Schritte gegen islamistische und Al-Quaida-sympathisierende Website tätigen wird, die vermutlich nicht auf Ihren Servern gehostet werden wage ich zu bezweifeln. Ich könnte mir daher vorstellen, dass Sie evtl. eine Anzeige bei der Polizei in betracht ziehen sollten.
Ich hoffe jedoch, dass man Sie am LRZ diesbezüglich noch etwas besser beraten kann.

Eine entsprechende Mail an die LRZ mit allen mir verfügbaren Informationen und die Aufforderung dieses Sachverhalt an die Polizei weiterzuleiten blieb allerdings unbeantwortet. Durch die mögliche Untätigkeit der LRZ/Polizei, scheint sich nun der kurdisch-deutsche Islamist darin bestärkt zu sehen hier auf dem Blog ein Verbrechen anzukündigen.

Ich rufe alle Leser auf diesen Blogeintrag wo immer sie können zu verlinken und ihrerseits aktiv zu werden. An diejenigen die an der Universität Ludwig Maximilian in München studieren ergeht der Aufruf diesen Wurstfingerislamisten zu enttarnen. Dieser Fall zeigt uns, dass Untätigkeit nur dazu führt, dass sie Moslems darin ermutigt fühlen den Judenhass in Deutschland wieder aufleben zu lassen.

Wehret den Anfängen und zeigt den Islamisten, dass Deutschland immer noch denjenigen gehört die die freiheitlichen Prinzipien dieses Staates respektieren. Lasst nicht zu, dass ungestraft zu Mord und Gewalt aufgerufen werden kann.

Mein Dank geht an die Gruppe PI-München, die mich schon das letzte mal unterstützt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Allahist kündigt Mord an einem jüdischen Schüler an

  1. Joel schreibt:

    . .STGB § 126
    Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

    1. einen der in § 125a Satz 2 Nr. 1 bis 4 bezeichneten Fälle des Landfriedensbruchs,
    2. einen Mord (§ 211), Totschlag (§ 212) oder Völkermord (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches) oder ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder ein Kriegsverbrechen (§§ 8, 9, 10, 11 oder 12 des Völkerstrafgesetzbuches),
    3. eine schwere Körperverletzung (§ 226),
    4. eine Straftat gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 232 Abs. 3, 4 oder Abs. 5, des § 233 Abs. 3, jeweils soweit es sich um Verbrechen handelt, der §§ 234, 234a, 239a oder 239b,
    5. einen Raub oder eine räuberische Erpressung (§§ 249 bis 251 oder 255),
    6. ein gemeingefährliches Verbrechen in den Fällen der §§ 306 bis 306c oder 307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1 bis 3, des § 309 Abs. 1 bis 4, der §§ 313, 314 oder 315 Abs. 3, des § 315b Abs. 3, des § 316a Abs. 1 oder 3, des § 316c Abs. 1 oder 3 oder des § 318 Abs. 3 oder 4 oder
    7. ein gemeingefährliches Vergehen in den Fällen des § 309 Abs. 6, des § 311 Abs. 1, des § 316b Abs. 1, des § 317 Abs. 1 oder des § 318 Abs. 1

    androht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wider besseres Wissen vortäuscht, die Verwirklichung einer der in Absatz 1 genannten rechtswidrigen Taten stehe bevor.

    Da diese Kanalie rassistische Hintergründe für seine ankündigte Straftat anführt, ist dies ein Fall für den Staatsschutz,der jetzt unverzüglich informiert werden muss/wird !

  2. Karl Eduard schreibt:

    Ich denke mal, in Deutschland ist das unter Folklore, Meinungsfreiheit oder Übermut einzuordnen, wenn das ein kurdisch – deutscher Anhänger des Friedenspropheten äußert. Anders wäre der Fall, hätte das ein Nazi geschrieben, die Alarmstaffel des BKA wäre schneller in der Luft als man „Piep“ sagen kann.

  3. jerry schreibt:

    Conflicts between Iranian military forces and Turkey’s Kurdistan Workers Party (PKK) continued through to Sunday morning in Iraqi territory, said PKK spokesman Ahmad Denise.

    Denise told Zamaneh’s correspondent that the conflicts began two days ago when Iranian forces entered Iraqi Kurdistan territory and subjected PKK forces to artillery attack.

    He added that Iranian forces have suffered more than 50 deaths and injuries, while four PKK members were killed and two have been wounded.

    Denise said Iranian forces have now retreated in two areas, and the conflict continued this morning.

    The PKK spokesman predicted further and more intensified attacks by Iranian forces. He said these attacks are a joint effort between the Turkish and Iranian military, contending that a number of Turkish soldiers have been spotted among the Iranian forces.

    Iraqi Kurdistan media reported that Islamic Republic forces have called on residents in the border regions to leave their homes within 72 hours.

    Denise reported that over the last 15 days, the Iraqi Kurdistan border region has been subjected to heavy artillery attack; he speculated on whether last week’s opening of a U.S. consulate in Arbil city could be at the root of the attacks.

    Last week, Iranian media reported that a top military official has said the head of Kurdistan Territory, Massoud Barezani, has allotted 300 thousand acres of land to the Pejak party, the militant Iranian-Kurdish group now based in Iraqi Kurdistan territory.

    General Jabbar Yavar, a spokesman for the Kurdistan Regional Government (KRG), denied the allegations in an interview with Zamaneh.

    Earlier, Massoud Barzani had condemned Iranian artillery attacks in the border regions and warned they could jeopardize relations between the KRG and Iran.

    Iranian media have not yet published any reports regarding the recent conflicts in the northwestern borders.

    Last week, Turkish officials reported that 13 soldiers were killed in conflicts with PKK in the country’s southwestern region.

    Tags: Pejak, PKK

  4. jerry schreibt:

    wurde gegen dieses Islam Terrorist eine Strafanzeige erstattet ??

  5. wiggerl schreibt:

    nun verbau dem jungen doch nicht seine akademische bildung, stell dir vor er ist kurz vorm ziel und wird wegen so einer unbedachten äußerung von allen hochschulen bayerns verbannt 😉

  6. Pingback: Allahist kündigt Mord an einem jüdischen Schüler an (via Tangsir 2570) « Schwert der Aufklärung

  7. Zahal schreibt:

    Ich habe es bei Facebook schon gemeldet, Tangsir, hast du es bei PI schon versucht?

    Erst einmal Doroud nach längerer Schreibpause bei dir, aber ich schaue immer wieder hier rein…..

  8. Tangsir schreibt:

    Jerry, was soll mit ihr sein? Sehe den Zusammenhang nicht.
    Schön dich zu lesen Zahal 🙂
    Macht euch über den Wurtsfingerislamisten keine Sorgen. Wir sind dran an den Burschen und morgen werde ich euch über den neusten Stand informieren.
    Wir kriegen diese kleine Ratte. Verlasst euch drauf 😀
    Und danach sind die Torktâzi und Mullahs in Iran dran.

    • Zahal schreibt:

      Doroud Tangsir,

      leider kann ich oft deine Seite nicht aufrufen, weil mein PC zur Zeit überladen scheint. Habe die Adresse auch schon an einige andere stelle weitergeleitet.

      Doch jetzt schau mal was der Sultan Erdowahn vorhat:

      Das Video zeigt aus Sicht der Türken, verschiedene Szenarien, die sich Amerika, Israel und Europa, für die Türkei “scheinbar” ausdenken. Zum Schluss kommt das Szenario welches sich das Erdowahnische Osmanenreich selbst als Ziel setzt. Alles bis in’s Jahr 2023, Gründungsjahr der heutigen Türkei unter Atatürk…

      Skandal Werbung im Türkischen Fernsehen:

      Passend dazu:

      Die Türkei will sich nirgendwo andocken, sie will nicht Teil eines Verbundes sein sondern das Machtzentrum selbst. Recep Tayyip Erdogan sieht sich zweifellos als künftigen Sultan eines neuen Osmanischen Reiches und macht die europäische Politik-Elite mit seiner strategisch exekutierten und rein an Einflusszuwachs orientierten Außenpolitik zu Statisten.

      Sultan Recep Tayyip Erdogan I. und die angekündigte Wiederauferstehung des Osmanischen Reiches:

      http://www.deutschlandwoche.de/2010/09/26/sultan-recep-tayyip-erdogan-i-und-die-angekundigte-wiederauferstehung-des-osmanischen-reiches/

      Und die Türkei rüstet massivst auf, finde den Link leider nicht.

      Und der Islamist geht nach Gaza –
      Erdowahn besucht die Hamas.

      Zitat: Der israelische 10. Kanal berichtet gerade (20:00), dass er nächste Woche im Laufe seines offiziellen Ägyptenbesuchs als erster islamischer Staatsführer den Gazastreifen offiziell (und als ‘Freund’) besuchen will. Er ist damit die höchste offizielle Persönlichkeit, die der Hamas und ihrem Terrorregime einen Staats- und Ehrenbesuch ableistet.

      http://aro1.com/erdogan-provoziert-mit-staatsbesuch-im-terrorstaat-der-hamas/

  9. Zahal schreibt:

    Hier hilft nur der Verfassungsschutz, Mail von mir ist schon raus.

    bfvinfo@verfassungsschutz.de

  10. jerry schreibt:

    die wurde verhaftet

    Marzieh Vafamehr, the Iranian filmmaker and actress, has been detained by Iranian authorities for over two weeks.

    The Kaleme opposition website reports that, according to her family and relatives, the authorities’ point of contention is Vafamehr’s leading role in a 2009 film by Iranian exiled director/poet Geranaz Moussavi entitled “My Tehran for Sale.”

    The film, in which Vafamehr portrays an artist living independently in Tehran, delves into current social problems and malaise in Iran.

    The title character meets a young man at a party, which opens new doors to her and eventually leads her to decide to leave the country.

    Vafamehr appears in some parts of the film with a shaved head and without any head scarves to cover her head.

    Kaleme reports that authorities have also summoned and questioned several other people who worked on the film.

    Iran’s House of Cinema has been trying to secure Vafamehr’s release but so far has been unsuccessful, Kaleme reports.

    http://www.radiozamaaneh.org/english/content/iranian-actress-held-questioning-weeks

    ich fragte, vielleicht kennst Du sie näher ?

  11. david bordstein schreibt:

    heut hat der kleine schmuztige yahud der mit israelflaggen rumstolziert seine rechnung bekommen
    diese läuseratte schrie den lehrer bevohr der erste tritt kam..man ich hätte filmen müssen so feige ist der yahud
    nen tangsir2569-tatoo auf seine judenstirn kriegt er auch noch, das foto zeig ich euch sonst sagt ihr ich mach auf dicke hose….

    ps
    HITLER HATTE RECHT MIT DEN JUDEN
    OHNE JUDEN WÄRE DIE WELT VIEL BESSER

    • Tangsir schreibt:

      Stimmt es eigentlich, dass dein Prophet Muhammed (Eiter und Hundekotze möge über sein Grab regnen) immer brav das Ejakulat seiner Jünger geschluckt hat? 😀
      Wenn du bald im Knast sitzt wirst du seinen Weg folgen und schön schlucken mein hirnverbrannter Freund.

    • Zahal schreibt:

      Wenn das stimmen würde du elendiges Stück Schweinescheisse, hätte ich es schon längst erfahren. Auf das Foto warten wir, aber dalli, du feiger Hundesohn. Mach hier nicht auf Dicke….. Beweise oder halte deine unsägliche Fresse, du bist schneller im Knast, als du glaubst. Wer denkst du eigentlich, wer du bist? Wirf sofort deinen Rechner weg, das ist ne Jahud Erfindung. Und sag deinem Cousin (so schreibt man das richtig) ob er von Stuxnet mal etwas gehört hat, ihr elendigen, von Mohammed ins Hirn geschissene Versager……..

    • Zahal schreibt:

      Hitler war ein Verbrecher, genau wie Mohammed ein Verbrecher war, wenn es Juden nicht geben würde, hätte eurer Prophet sich auch nicht die Lehre aneignen und verfälschen können. Ihr seid die Pest der Menschheit, das Ungeziefer der Evolution, die Verhinderer von Fortschritt und Menschlichkeit, ohne solche Typen wie ihr wäre die Welt besser dran, ohne Despoten und Hasser, ohne kranke Gehirne wie Deines, ohne den Hass…. Ich sage dir eines – Juden wird es IMMER geben, IMMER – der Islam aber wird aussterben oder vernichtet werden. Denn Eurer Allah ist der Hurensohn der Finsternis.

    • Yael schreibt:

      Wer weiß wo du unter den Nazis gelandet wärst? Im Euthansieprogramm wegen geistiger Erkrankung.

  12. vitzliputzli schreibt:

    was ist denn das für´n kranker? manche werden zu heiß gebadet und anderen wiederum bekommt die religiöse gehirnwäsche nicht. 😦

  13. hab da ne Frage schreibt:

    was soll das eigentlich? Warum wurde dieser Aufruf zur Gewalt nicht umgehend der Polizei gemeldet?

  14. jerry schreibt:

    (NY Post) – A construction worker admitted Monday that he beat a woman unconscious and tried to molest her in a bar bathroom, an attack she said occurred after she wouldn’t dance with him.

    Mbarek Lafrem said nothing beyond brief answers to a judge’s questions as he pleaded guilty to assault and attempted sexual abuse.

    The March 2010 attack left the woman bloodied, half-undressed and wedged between a toilet and a bathroom stall divider in a sprawling midtown Manhattan lounge.

    Manhattan State Supreme Court Justice Ronald Zweibel promised Lafrem a 16-year prison term at his sentencing, set for Sept. 1. Prosecutors had asked for 20 years.

    “He felt it was the right thing to do at this juncture,” Lafrem’s lawyer, Yana A. Roy, said after court.

    Born in Morocco, the 32-year-old Lafrem told police he came to the United States in 2004.

    He was living in Norwood, Pa., but staying at a Manhattan hotel for a metal work job when he crossed paths with the woman, a nurse who was then 29, at Social. The three-story bar is near Manhattan’s theater district and the southern edge of Central Park.

    “The attack on this woman was quick and brutal,” Manhattan District Attorney Cyrus R. Vance Jr. said in a statement Monday.

    Lafrem twirled the woman briefly on the dance floor, but then she moved away and went to a women’s restroom on the second floor, authorities said.

    Lafrem followed her, marched into a stall and hit her in the face when she screamed at him, prosecutors said.

    She was found unconscious, with her pants inside-out and nearly pulled off, Assistant District Attorney Shanda Strain said.

    The woman had a broken jaw, broken eye socket and skull fractures, among other injuries, prosecutors said.

    FreeThinkerNY | Monday, July 18, 2011 @ 10:55 pm

  15. jerry schreibt:

    A popular Iranian actress and outspoken critic of the government has been arrested in Tehran. The Farsi-language service of Deutsche Welle reports that Pegah Ahangarani, 27, was scheduled to go to Germany to participate in TV programmes about the FIFA Women’s World Cup, but was takn from her home in the capital by security officials last Sunday.

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/145827

  16. Pingback: Allahist kündigt Mord an einem jüdischen Schüler an | Zukunftskinder 2.0

  17. Jochen10 schreibt:

    Das Landeskriminalamt kümmert sich.
    Ich habe einemal eine Link vor 10 Jahren an die weitergegeben.
    Die haben reagiert und mich auch angerufen.

  18. Yael schreibt:

    Du solltest Strafanzeige stellen, denn diese Morddrohung ist eine Straftat. Nur die Polizei kann herausfinden, wer der Typ ist. In diesem Fall wird die Staatsanwaltschaft mit Sicherheit ermitteln und Anklage erheben. Mails helfen da leider nicht weiter, wenn man keine Strafanzeige stellt.

  19. SR-71 schreibt:

    Ich habe die Sache jetzt bei mir auf FaceBook gepostet, – ich weiß nicht was ich sonst mehr tun soll. – Gibt es denn überhaupt eine Möglichkeit, Deine Identität auszuforschen, Tangsir ( ist das Dein (Spitz-)Name ?) ?
    Undzwar kann ich auch deshalb nicht mehr tun, weil die Islamkritiker und Freunde ISRAELs und der iranische Revolution, die ich traf oder mit denen ich mich austausch einfach unfähig sind, über Kommentare und Einzel-FORDERUNGEN hinaus, politisch oder gar strategisch zu denken, – und sich demgemäß zusammenzuschließen.

    WIR könnten mit und ohne BPE ( die viele Mitglieder bürokratisch blockieren und kürzlich in Stuttgart eine vorprogramierte öffentliche Niederlage produzierten !) oder FREIHEITspartei ( wo ich erst begonnen habe, mich konkret für zu interessieren) durch unser versammeltes Wissen und die Kommunikationsmöglichkeiten des Inetzes einige Fortschritte haben,
    –> nicht immer nur auf Angriffe, wie jetzt hier bei Tangsir wieder, re-agieren, – und heraus aus der Defensive, statt meist nur den Aktionen der Gegner hinterher laufen. – Denn das ist sonst die konzeptionell programmierte Niederlage !
    – Wir müssen uns persönlich kennen- und notfalls zT. auch anonym besser zusammenschließen lernen . . . .
    –> Ich habe dazu strategisch-praktische Entwürfe, Ideen, die unsere Sache vom Kopf auf die Füße stellen würde.
    Aber bisher war dazu das Echo fast Null. Stattdessen sind die Leute zuviel im Netz, dort wie ich OHNE Konzept , u.a. da ich vieles technische nicht verstehe und mit/auf manchen Seiten dauernd Probleme habe ….
    – Sogar auf eine bundes- bzw. Pi-Adress-weite E i n l a d u n g zu einem Kennenlern- oder Beratungs-Treffen wurde von fast niemandem ernsthaft beantwortet !
    – SO LÄUFT ES NICHT LEUTE, – oder seid Ihr mit der Situation zufrieden und glaubt, es würde schon irgendwie überall halbwegs so gut laufen, wie schonmal aus München oder Bdn-Wttg. der Eindruck vermittelt wird !
    Also meldet Euch, – vielleicht geht es indirekt über Tangsir, – vielleicht sollte ich eine schon ziemlich bekannte Emailadresse hier veröffentlichen (?), – oder evtl. besser nach
    f a c e b o o k – – -> „Bertha Dix“ !
    – Was haltet Ihr davon, wenn ich dazu dort eine extra Gruppe einrichte ? Ist es dort datensicher ? – – – Ich wohne irgendwo in Nordrhein-Westfahlen.

    Viele Grüße und Erfolg !

  20. hab da ne Frage schreibt:

    Wie bitte- immer noch keine Anzeige? Ist das Ganze hier ein Fake?

    • Tangsir schreibt:

      Ich werde es euch allen nochmal erklären: Der Allahist benutzt das Netzwerk Tor um seine Identität zu schützen, also ist er anhand seiner Einwahldaten hier im Blog nicht zu identifizieren. Er betreibt aber eine Al-Quaida symphatisiernde Webite und sein erstes Kommentar wurde aus der Uni Ludwig Maximilian getätigt. Das sind die Informationen die mir zur Verfügung stehen. Hinzu kommt, dass heute oder morgen noch ein Artikel über dieses Thema auf PI erscheinen wird, was noch mehr Menschen mobilisieren wird, gegen diesen Allahisten Anzeige zu erstatten.

      Eine Anzeige wurde übrigens schon vor Monaten bei der Polizei gemacht, aber diese haben nicht darauf reagiert. Bei dem aktuellen Fall haben alleine hier im Blog mehrere Leute Anzeige gestellt und sollte die Polizei auch mich zugehen kommen, werde ich ihnen die Information geben die mir zur Verfügung steht. Hier ist nichts Fake, Das was da oben steht ist der wahre Ausspruch und Geisteshaltung eines Mohammedaners im Deutschland im Jahre 2011. Und noch was zu dir „hab da ne Frage“: Bitte auf Qualität der Kommentare achten.

      • Yael schreibt:

        Oft muss man der Polizei auch auf die Senkel gehen, damit etwas passiert. Immer wieder nachhaken ist wohl das einzige was hilft.

  21. hab da ne Antwort schreibt:

    Hallo Tangsir,

    ich habe gerade von mir aus Anzeige erstattet und bekam sofort einen Anruf
    von dem zuständigen Beamten beim LKA München. ( So schnell kann es gehen ) Du sollst Dich bitte umgehend beim Kommissariat 45 in München melden. Du kannst mir auch ne Mail schicken, dann geb ich Dir direkt die Mailadresse des zuständigen Sachbearbeiters weiter.

    Beim nächsten mal: 110 wählen und um die richtige Mailadresse bitten- geht rund um die Uhr. Effektivität ist mein zweiter Vorname 😉

  22. Martin Fiedler schreibt:

    Deutschland ist ein Sammelbecken für Verbrecher. Das Ärgste aber sind die Volksverräter im Parlament ! Es muß doch eine Möglichkeit geben, mordlüsterne eingebürgerte Bürger ihre deutschen Staatsbürgerschaft zu entziehen und abzuschieben. Am besten mit ihren politischen Sympathiesanten. Aber was will man hier erwarten. Herr Westerwelle will die Türkei in die EU und Herr Erdogan will alle, die an den Völkermord an den Armeniern erinnern ermorden oder ins Gefängnis stecken. Unsere Politiker haben fast alle politische Demenz. Ich habe schon einen Augentinnitus – ich sehe fast nur Pfeifen in den Parteien.

  23. PeterB schreibt:

    hey tangsir! Super interessanter Blog 🙂
    So ein Torktazi hat hierher verlinkt.
    (Habe ich über islambruederschaft entdeckt)
    http://kalimattauhidmedia.net/blog/?p=7

    ich wünsche dir weiterhin alles gute lieber Tangsir!
    Pass auf! Diese Leute sind sehr gefährlich.

    • Tangsir schreibt:

      Hehe, mal schauen wie gefährlich du noch bist wenn du dich für deine Muslimbrüder im Knast bücken muss. Ich habe übrigens vorhin mit den Leuten von PI gesprochen und die brennen darauf ein Beitrag über dich zu bringen. Was meinst du wieviele Anzeigen es dann hageln wird 😀

      hehe
      Marg bar eslam, kiram tu halghe eman

  24. PeterB schreibt:

    Der Tork hat auf seinem Blog
    kalimattauhidmedia geantwortet!

    • Tangsir schreibt:

      Hehe, Du kleiner Wurstfingerislamist 🙂 Darauf habe ich gewartet. Deine ganzen Kommentare mit Verlinkung auf deine Website habe ich gestern gelöscht und da denkst du, du könntest dich hier als peter.biedermann@web.de anmelden und so tun als wolltest du bloß darauf hinweisen, dass es da eine Reaktion gegeben hat.

      Das sind übrigens die IP-Adresse und Einwahldaten dieses Allahisten, der sich als PeterB getarnt hat: (IP: 79.251.3.90 , p4FFB035A.dip.t-dialin.net)

      IP-Adresse: 79.251.3.90
      Provider: Deutsche Telekom AG
      Region: Munich (DE)

      Die Polizei kann mit dieser Information innerhalb von 24 Stunden diesen Typen identifizieren. Gotcha du Mohamedanist 😀

      hehe

  25. Shir o Xorshid schreibt:

    Ist dieser Allahist etwa dieser Abdulrahim? Ich hatte seinerzeit seinen ekelhaften Kommentar in meinem Blog nicht freigeschaltet, weil ich immer darauf bedacht war, Müll bei den Müllcontainern zu belassen und meinen Blog nicht unnötig zu beschmutzen durch solche Schmutzfinken. Aber der gute Allahist scheint „ignore“ mit der eingebildeten Aufforderung, immer rotzfrecher zu werden, verwechselt zu haben. Bei Morddrohung hört aber jeglicher Spass auf. Hier noch ein paar Hinweise zu dem Judenhasser und seinem Kommentar als ich einen Artikel über die Hinrichtung eines Iraners postete:
    Nickname: Abdulrahim al Almani
    Datum: 05.012011
    Text:
    Shir o Xorshid,
    klingt richtig schwul der Blogtitel.

    Achso: Hinrichtungen von Bastarden sind in jeder Sekunde des Jahres lecker Schmecker.

    Gepostet unter:
    kalimattauhidmedia.net
    info@localhost.de
    138.246.7.9

  26. Ardašir Pârse schreibt:

    Wenn man rechts oben im Bild genau hinsieht, kann man die Visage dieses Wurstfingerislamisten sehr gut erkennen, man muss sich nur ein bischen konzentrieren. Er traegt eine Sonnenbrille, hat schwulstige Lippen und einen Oberlippenbart. Der fiesen Visage mit Stirnglatze nach handelt es sich um einen Araber, wahrscheinlich aus einem nordafrikanischen Staat . Er duerfte zwischen 20 und 25 Jahre alt sein.

    Als dieses Bild „Marg bar Iranzamin“ gemacht wurde, kam es zu einer Reflexion am Bildschirm. Als Moslem war er zu Dumm das wegzuretuschieren. Ich weiss nun wie seine Visage aussieht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s