The Counterjihad never stops: Moschä bereichert

Das „Netzwerk Demokratischer Widerstand“ hat wieder zugeschlagen. Nach ihrer letzten Aktion, haben sie nun eine „Moschää“ in Berlin-Wilmersdorf bereichert. Die Jünger von Satan (Allah) und seinem pädophilen Gehilfen Klohamed, sind ausser sich und merken immer mehr, dass ihre Terror-Ideologie in Europa nicht willkommen ist. Keiner will sie in der zivilisierten Welt haben und sie werden niemals dazu gehören. Vodpod videos no longer available.

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu The Counterjihad never stops: Moschä bereichert

  1. Erz Engel schreibt:

    Das ist der französische Widerstand; wenn jemand von euch Bock auf einen Trip nach Lyon im schönen Mai hat 😀 :

    http://www.dailymotion.com/video/xi9uc6_la-marche-des-cochons-samedi-14-mai-a-lyon-bande-annonce-officielle_news

    Marsch der Schweine gegen die Zwangshalalisierung der Kufr.

  2. MarioAt schreibt:

    Wird Zeit, dass diese Aktion in ganz Deutschland, ja, in ganz Europa Nachahmer findet… Deutlicher kann man denen nicht sagen, was man vom „Mein Kampf“ für Moslems hält!

  3. jack schreibt:

    Was für böse Menschen wir auch sind, weil wir dieses „Buch“ des Kinderfickers Mohammel Blutrausch der Lächerlichkeit preisgeben!

    Sie verwechseln uns mit Filmen oder Zitaten und sonnen sich in einer eckeligen Gutmenschlichkeit.

    Wer denkt nur an die unzähligen Werke, sowie die Schriftsteller und Leser , die diese Tazis & Torks verbrannt haben?!

    Bei unserer Justiz ist niemand umgekommen oder geschädigt worden, es sterben aber jeden Tag Menschen, die nicht mal lesen und schreiben können, weil sie von Menschen angestachelt worden sind andere Menschen nicht als Menschen anzusehen!

    Deshalb Counterjihad!

    Marg bar Eslam!

  4. Jochen10 schreibt:

    Da habt ihr aber eine schöne Sitte eingeführt.
    Nachdem die Mullahs in zum Teufel geschickt wurden sollten wir jedes Jahr ein 3 tägiges Fest zur Dämonenvertreibung feiern.

  5. jack schreibt:

    1. Mai-Krawalle in Berlin
    6.800 Beamte versuchten die Begegnungsstätte des Friedens zu schützen – zwecklos, die linken Rowdies waren wie von Sinnen und zerstörten kurz vor zwölf das schönste Gebäude Nordostdeutschlands.

    Claudia Roth: ich bin fassungslos und zutiefst betroffen. 🙂

  6. Danton schreibt:

    Wir werden aus diesen muselMANISCHEN Moscheen sehr bald Discotheken, Kneipen oder Bistros machen, wenn wir uns von diesem verbrecherischen, die Zivilisation und Kultur schändenden Islam im europäischen Konsens verabschiedet haben, der den Ästheten und den Geist bei jeder Gelegenheit exorbitant beleidigt!

  7. jack schreibt:

    Für das, was unsere Counterjihadisten gemacht haten, könnte ihnen in Dänemark die Todesstrafe drohen?

    Wegen der Osama-Feierlichkeiten geht so eine Nachrricht auch unter, mal davon abgesehen, daß nichts in den Medien steht:
    03.05.2011
    Lars Hedegaard, Schriftsteller in Dänemark, wegen Rassismus verurteil, €1000.
    Dänemark = Dhimmyland ohne Mark und bei uns sieht es bald auch so aus. -)

    http://europenews.dk/de/node/42860
    noch mehr
    http://europenews.dk/de/node/42704

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s