Ist Ahmadinejad der Diktator oder Khamenei?

khamenei-ahmadinejadLiebe Journalisten, Ahmadinejad ist lediglich der austauschbare Lakai von Khamenei und keineswegs der Diktator. Wenn also das Abendblatt bis hin zum Spiegel behaupten, die Slogans der Menschen in Iran würden sich gegen Ahmadinejad richten, so ist das schlicht und einfach falsch bzw. eine Lüge. Auf dem oberen Bild sieht man eindrucksvoll wer in der Vertiefung sitzt um sich vor Attentaten zu schützen. Es ist nicht der Lakai sondern der Diktator gegen sich die ganzen Slogans in Iran richten.

Mit welchen Kunstgriffen gerade die Spiegel-Redaktion versucht ihre Leser für dumm zu verkaufen, konnte man anhand dieses Artikels eindrucksvoll beobachten. In der Ursprünglichen Version stand zwar nichts darüber, dass sich der Zorn der Menschen gegen das klerikale Regime und Khamenei richtet, aber wenigstens wurde nicht der Eindruck erweckt die Proteste hätten sich primär gegen Ahmadinejad gerichtet. Nach Mitternacht aber fügte man in diesem Artikel diese beiden Textelemente ein „Der Volkszorn richtete sich gegen Präsident Mahmud Ahmadinedschad, die Menge skandierte “Tod dem Diktator und weiter „In Anspielung auf Präsident Mahmud Ahmadinedschad riefen sie Tod dem Diktator“

Welcher Journalist sitzt denn noch um 1 Uhr Nachts am PC um dem Beitrag ausgerechnet diesen Spin zu geben und wieso wird in allen „Qualitätsmedien“ verschwiegen, dass die Menschen hauptsächlich Slogans gegen Khamenei und dem klerikalen islamischen Regime skandiert haben?

Unser Partnerblog Iranbato hat schon vor zwei Tagen auf diesen Umstand hingewiesen und bekräftigt, dass die Berichterstattung des Spiegels nicht die Wahrheit auf der iranischen Strasse widerspiegelt. Aspâvar hingegen hat sich auf die lügnerische Berichterstattung der taz konzentriert und eindrucksvoll gezeigt, dass der Islamlover Gohman Kirumand, dessen Tochter Miriam Lau bei der Zeit beschäftigt ist, lügt, dass sich die Balken biegen.

Nur Blogs wie Julias Blog haben diese Lügnerischen Behauptungen der westlichen Presse schweigend begleitet und diese Lügen sogar durch selektive Berichterstattung bestätigt. Bei ihr las man die letzten Tage nämlich, hauptsächlich darüber, dass Iraner Allahuakbar skandieren, aber keineswegs, dass sich die Menschen hauptsächlich gegen die islamische Herrschaft und Khamenei gewendet haben. Kein Wunder, dass ihr Blog zu Bahman Nirumand verlinkt und darüberhinaus sich Karoubi und Mousavi verpflichtet fühlt und in diesem Zusammenhand ein Art Boulevardberichterstattungs betreibt „Töchter von Mir Hossein Moussavi und Zahra Rahnavard in Sorge um ihre Eltern“

Liebe Julia, du die der persischen Sprache nicht mächtig ist, bitte hör auf uns Iraner auf diese Art und Weise zu schaden. Auch wenn dein Papa möglicherweise ein Tudehi ist, ist das noch lange keine Entschuldigung dafür, dass du die hiesige deutsche Leserschaft in die Irre führst.

Aber Julia ist nicht die einzige die die den iranischen Aufstand für ihre Zwecke nutzt. Auch ein Mohsen Sazegara, der ein glühender Verehrer von Khomeini ist und der fleissig auf Youtube Videos postet, ruft die Menschen in seinem aktuellen Video dazu auf , auf die am Sonntag geplanten Proteste „Allahuakbar“ zu rufen, aber die Parolen die gegen die klerikale Herrschaft gerichtet sind weder erwähnt noch unterstützt.

Was die Iraner fordern

Daher ist Vorsicht angebracht. Nicht jeder der sich scheinbar für die iranische Sache einsetzt, ist auch tatsächlich an der Beseitigung der islamischen Diktatur interessiert. Was aber die iranischen Menschen unter Einsatz ihres Lebens fordern ist klar und deutlich. Auf dem unteren Video skandieren sie „Din az siyasat jodâst“ = Religion und Politik sind voneinander zu trennen:

Auf dem unteren Video sehen wir wie Menschen ein Plakat mit den Bildern von Khamenei und Khomeini niederreissen:

Auf den unteren Video wird gerufen „Marg bar Khamenei“ = Wir wünschen Khamenei den Tod:

Auf zahlreichen anderen Videos ist ebenfalls dieser Ruf zu hören, aber auf keinem einzigen wird Ahmadinejad erwähnt liebe deutsche Journalisten und Juliabblogger ohne Persischkenntnisse.

Auf dem unteren Video hören wir zusätzlich zu den Parolen die gegen Khamenei gerichtet sind, die Parole „Marg bar asle Velayate faghi“ = Nieder mit der ganzen islamisch-klerikalen Herrschaft:

Die westlichen Medien

Die westlichen Medien sind für die Proteste in Iran von größte Bedeutung, da sowohl das Volk als auch die Diktatur darauf achten, dass ihre Botschaft vom westlichen Publikum gehört wird. Die Zivilbevölkerung im Westen wird die Aussenpolitik ihre Landes nicht bestimmen, aber sie kann sie beeinflussen und die Politik unter Druck setzen, daher ist die Rolle der Medien hierzulande nicht unwichtig und es ist von größte Bedeutung, dass die deutschen Medien anfangen die Parolen der Menschen in Iran wahrheitsgemäß wiederzugeben.

Entsprechende Berichte in den westlichen Medien dienen der Unterstützung des iranischen Volkes und wenn der Westen aufhört die Parolen des iranischen Volkes zu zensieren, werden sie den Rückhalt des Westens registrieren und mit neuem Mut auf die Strasse strömen und gegen die Diktatur demonstrieren.

Die einseitige Berichterstattung der westlichen Medien, die zum Teil von der Politik, Lobbys und Islamapologeten jeglichen Couleurs diktiert wird, muss endlich aufhören.

Marg bar khamenei!

Marg bar jomhuriye tajâvozgare eslami!

Marg bar asle Velâyate faghi!

Es lebe die großartige iranische Wiedergeburt!

Dieser Beitrag wurde unter Iran abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

58 Antworten zu Ist Ahmadinejad der Diktator oder Khamenei?

  1. custos constitutionis schreibt:

    Tangsir, danke für diesen wichtigen Beitrag. Dass der SPIEGEL in vielerlei Hinsicht manipuliert, verdreht und beschönigt (z.B. zur Lage der Kopten in Ägypten oder zu den sehr beunruhigenden Kernaussagen von Hamed Abdel-Samad), ist mir auch aufgefallen. Blogs sind inzwischen ein wichtiges Korrektiv zur Meinungsmanipulation durch Teile der ‚4. Staatsgewalt‘.

    Die Bedeutung von ‚Marg bar jomhuriye eslami‘ ist mir bekannt, und möge sich diese Forderung baldmöglichst erfüllen.
    Aber was heißt ‚tajâvozgare‘?

    Dank Deinem Blog kenne ich inzwischen auch persische Schimpfwörter. Lesen bildet!

  2. aspāvar schreibt:

    Danke tangsirjān, Dein Appell trifft den Nagel auf den Kopf. Wir müssen so lange weitermachen, bis sich die Medien der Ungeheuerlichkeiten ihres unverantwortlichen Handels bewusst werden. Diese Asymmetrien und Disqualität, die durch die leichte Edierbarkeit der Onlinemedien entstehen, müssen durch blogs wie tangsir2569.wordpress.dcom ausgeglichen, die Lügenbarone müssen enttarnt werden. Darüber hinaus müssen wir für Sanktionsmaßnahmen gegen Lügner eintreten.

    Kire Emam az Pelastik bud!

  3. Bran the blessed schreibt:

    Danke für diesen Artikel. Auch in der Schweiz behaupten Tagesschau und Zeitungen alle unisono, dass die Proteste sich gegen Ahmi-Arsch richten und kein Wort von Khamenei und den anderen Onanisten mit ihren Turbanen.

    Aber mal was ganz anderes: Auf dem obersten Bild…also…ist das normal, dass die höchsten geistlichen Autoritäten in trockenen Whirlpools beten? Wieso nicht in Kloschüsseln oder Klärbecken?

  4. Zahal schreibt:

    ich glaube, daß die Medien einem gewissen Druck folgen. Schaut doch mal, wie der Islam hier verteidigt wird, und nun stellen sich ausgerechnet die Iraner GEGEN den klerikalen und brutalen Unterdrückungsstaat. Nichts könnte sie mehr in Verlegenheit bringen, als zugeben zu müssen, daß sie jahrelang gelogen haben, verharmlost, Apologeten vorgeschickt, die genau diesen Klerikalen Vorschub leisten, und damit müssten sie auch die Meinung über Israel revidieren, und das wollen und können sie nicht, das ganze Kartenhaus würde zusammenfallen, die ganze korrupte Journalistenkaste würde unglaubwürdig – auch dort bedarf es dringendst einen Generationswechsel, lasst endlich die Jungen ran, die kennen die Gefahren des politischen Islams besser, weil sie selbst damit im Alltag konfrontiert sind.

    Und sie müssten ja zugeben, daß gerade dort, wo der Islam am stärksten herrscht, es eben am ISLAM liegt und nicht nur an den Diktatoren, auch die Ägypter, die Jemeniten, die Libyer, die Tunesier und wo es sonst überall brennt, wollen ja Freiheit, wollen Gleichheit, wollen Demokratie. Das Volk jedenfalls, nicht die Kleriker und die Muslimbrüderschaften, die wollen weiterhin Unterdrückung der Einzelnen, die Ungleichheit der Frauen und die Scharia.

    Marg BAR ESLAM, Marg BAR Khomeini – Marg bar asle Velayate faghi – es würde sich der gesamte Nahe Osten beruhigen, jedenfalls nach einer gewissen Zeit, kein Pulverfass mehr, keine klerikalen Unterdrückungssysteme, keine Menschenverblödung mehr und vor allen Dingen keine Indoktrinierung zum Hass auf alles Andere als dem Islam.

    Und ja, die Medien könnten dazu beitragen, wenn sie nur ein wenig Gerechtigkeitssinn und Moral ihr Eigen nennen würden.

    • Νέμεσις schreibt:

      Besonders eindrucksvoll ist hier der heftige Kontrast:

      Ägypten:
      Mubarak wurden vom ersten Tag an vom Spiegel als Diktator, Tyrann, Handlanger Israels und „Palastgespenst“ beschimpft, meine Güte war da der Spiegel „mutig“, fast so „mutig“ wie „atheistisch“ der Spiegel ist, wenn es gegen die katholische Kirche geht.
      Gülle, Jauche und Dreck flogen da tonnenweise nach Kairo, ohne Rücksicht auf politische Ämter und internationale Diplomatie. Man könnte meinen der Spiegel wäre da ein Feuer der Aufklärung und Freiheit und wirklich an Menschenrechten interessiert, aber Israel mussten die Schreiber als Spin da einbringen, da hat es den Antisemiten und Islamophilen der Redaktion zu sehr in den Fingern gejuckt.

      Iran:
      Es wird rumgedruckst und gelogen, Khamenei wird beschützt und Khamenei treue Mullahs als „mutige Opposition“ betitelt, die Gewalt des Regimes größtenteils verschwiegen, man versucht was nicht zu leugnen ist, auf Ahmadinedschad abzuwälzen um die Massenmörder zu schützen. Der Mörder Mussavi wird als Held gefeiert, man agiert zugunsten des internationalen Terroristen Rafsandschani.

      Also fragen wir uns mal warum der Massenmörder Khamenei vom Spiegel und den deutschen Medien eine Sonderbehandlung bekommt, die Mubarak nicht bekam, obwohl die Verhältnisse im Iran schlimmer sind. Beim Spiegel stößt man immer wieder auf die großen Fotos eines Schmocks, die dem Personenkult eines Saddam Hussein oder eines Massoud Rajavi würdig wären:

      „Yassin Musharbash, Von 1997 bis 2003 Studium der Arabistik und Politikwissenschaft in Göttingen und an der Bir Zeit-University in den Palästinensischen Gebieten. Freie Mitarbeit bei der „taz“, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ und der „Jordan Times“. Seit Februar 2004 Volontär im Berliner Büro von SPIEGEL ONLINE, seit März 2005 Redakteur.“
      http://www.spiegel.de/extra/0,1518,632129,00.html

      „Hamas is also proud in its strong presence in Bir Zeit University. On April 23, 2008 Hamas published an official announcement praising its student organization, the Islamic Bloc, for its remarkable achievements in the student union elections. Hamas students from Bir Zeit and Bethlehem Universities were involved in terrorist attacks against Israel, including dispatching suicide bombers to carry out attacks in Israeli cities.“
      http://spme.net/cgi-bin/articles.cgi?ID=4136

      Jetzt wissen wir warum der Spiegel scheiße ist, und wahrscheinlich können wir uns auch denken, wer nachts um 1 die Zeilen, es würde im Ahmadinedjad gehen, in den Artikel einfügte, da kann man auch gleich „Inspire“ lesen, die schreiben wenigstens offen was sie denken.

  5. Zahal schreibt:

    Ach ja, und den müsst ihr Euch unbedingt anschauen:

    Aspavar, vielen Dank 🙂 🙂 🙂

    alle Islamisten vereinigt:

    http://aspavar.wordpress.com/2011/02/15/mollah-boro-gomsho/#respond

    • jack schreibt:

      Wollte schon bei aspavar reinschreiben, daß der Chatami (?) bescheißt.
      So ohne Rock, sieht der wie jeder Schw..z aus!

      • Zahal schreibt:

        So ohne ALLES sehen alle Scheisse aus, und wie sie laufen können 😉

        Hatte auch versucht, einen Kommentar zu hinterlassen, leider klappte es mit der Anmeldung nicht…. nun ja, hier liest er ja auch, also Kompliment, prima Foto, macht sie lächerlich, diese Mullahs.

        Marg bar ESLAM

    • aspāvar schreibt:

      😀 😀 😀 Nichts zu danken, lieber Zahal! Was man leider aus der Perspektive nicht sieht, sind die von uns rot gespankten Mullahhintern, da sie nicht von selbst rennen mögen!!

      Maseltof! 🙂

  6. Reinhard schreibt:

    Hallo Tangsir,

    schau mal zu FOCUS, dort gibt es einen Bericht über iranische Weblogs:
    „Was früher das Taxi war, ist heute der Blog“

    http://www.focus.de/politik/ausland/tid-21407/iran-was-frueher-das-taxi-war-ist-heute-der-blog_aid_601007.html

    Ich habe dort als Gast einen Kommentar geschrieben, und deinen Weblog zitiert. Bis jetzt ist mein Kommentar aber nicht veröffentlicht. vielleicht wird er auch nicht freigeschaltet. Ich bin nicht bei FOCUS registriert.

    Wäre eine Möglichkeit für dich, oder deine Weblog-Kollegen, dort für eure Weblogs zu werben.

    Grüße, Reinhard.

    • Tangsir schreibt:

      Vielen Dank Reinhard,

      Es ist toll, dass du die Aufmerksam auf unseren Verbund lenkst, aber es ist fraglich ob Focus deinen Kommentar freischalten wird. Ansonsten kann ich jeden nur dazu ermutigen es weiter zu versuchen und unsere Blogs zu verlinken.

      Wir werden auch weiterhin versuchen die iranischen Stimmen in deutsche Sprache Gehör zu verschaffen.

      • Reinhard schreibt:

        Ttja, Tangsir, ich bin mir auch sehr unsicher, ob mein Gastkommentar veröffentlicht wird.

        Möglicherweise ist dem Focus dein weblog zu „hitzig“. Vielleicht schafft es ein gemäßigterer iranischer Weblog bei FOCUS genannt zu werden.

        • Tangsir schreibt:

          Die Medien werden immer einen Grund finden wenn sie Kritisches nicht veröffentlichen wollen.

          Das siehst du z.b. an folgendem Bericht des Spiegels: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,742967,00.html

          Da wird behauptet, dass diese Petition von der NPD eingereicht wurde und dann picken sie sich zwei Kommentare aus dem Forum raus um das ganze Anliegen als nichtseriös hinzustellen.

          Du musst gar nicht auf den Blog verlinken. Es reicht schon wenn du die Infos die hier drin stehen dort sinngemäß wiederzugeben und dann schau ob das freigeschaltet wird.

          Einen Bushido oder andere Pöbelrapper sind dem Focus und Spiegel hingegen nicht zu „hitzig“.

          So einfach ist das nicht, aber ich gebe dir dahingehend recht, dass sie leicht diesen Blog als politisch inkorrekt ablehnen werden, aber deswegen werden wir unsere berechtigte Wut nicht abstellen und so tun als wäre unsere Situation eine in der man man eine Lüge keine Lüge nennt und einen Kollaborateur nicht beim Namen nennt.

          P.S. Für Focus und co ist wahrscheinlich auch die Wahrheit auf iranischen Strassen zu hitzig: http://www.focus.de/politik/ausland/iran/unruhen-iranische-polizei-schlaegt-aufstand-nieder_aid_599985.html

          „Während die Regierungsgegner sich demnach zunächst ruhig verhielten, sollen einige später in Anspielung auf Staatschef Mahmud Ahmadinedschad „Tod dem Diktator“ gerufen haben.“

          Tja, ein MArg bar Khamenei ist denen wahrscheinlich auch zu „hitzig“ als, dass sie darüber berichten würden.

        • Νέμεσις schreibt:

          Ich kann mir das nur so erklären das die selben deutschen Medien, die wie Haifische über Thilo Sarrazin herfielen, unter einer politischen Weisung stehen, PR für Khamenei zu machen, indem Proteste gegen ihn totgeschwiegen werden. Die Kombination das es die Selben sind die hier den islam schön schreiben und Propaganda für die islamische Republik machen, ist einerseits beunruhigend und andererseits führt das zu einem Aha Effekt, denn da wissen wir wer weshalb den Islam liebt. Multikulti = in der Praxis islamische Monokultur (Jede andere Kultur, egal welche, wird ignoriert, bekämpft und unterdrückt, sogar die Abbildung von Schweinen wird verboten, obwohl das kulturell und in der Natur ein Nutz- und Wildtier Europas ist, mal sehen ab wann im Zoo keine Affen mehr gezeigt werden dürfen, weil das Muslime beleidigen könnte.) = Förderung von Islamismus = Islamismus. Da wird gegen die Gegner der Islamisten im Iran und in der westlichen Welt Propaganda gemacht, man hilft den Islamisten im Iran und bei uns. Das Ziel dieser Medien ist demzufolge Islamismus, es gibt keinen Grund diese Schmierfinken von der Muslimbruderschaft zu unterscheiden.

        • Νέμεσις schreibt:

          Aber was das politisch Inkorrekte angeht, leider dominiert die Islamophilie in den mainstream Medien, aber seit Thilo Sarrazin hat sich einiges geändert, seit dem darf auch mal geschrieben werden was vor sich geht, sogar PI ist als Link schon in der Bildzeitung erschienen. Steter Tropfen höhlt den Stein und unsere Gegner sind stark aber nicht allmächtig und sie haben den Nachteil das sie immer neue Lügen für ihre Doppelmoral erfinden müssen, die „Islamophobie“ ist ja schon fast zusammengebrochen, nun experimentieren sie mit „Islamfeindlichkeit“ als Ersatz, aber diese Propaganda zerlegen wir auch noch, da dein Blog zur Recherche dient, hat er Einfluss und wie man an dem Zerreiß den Koran Jahr 2011 sieht, mehr als man denkt, ehrliche und richtige Informationen haben Macht, bei Tunesien und Ägypten fing es auch mit Blogs an, im Iran waren es schon 2009 Blogs, die das Feuer entfachten, wie wertvoll das ist zeigen die Internetsperren im Iran, in Ägypten und Libyen, auch die erfolglosen Zensuraktionen der Politik gegen PI. Wichtig ist alles noch mehr als bisher über Twitter und Facebook zu verbreiten, die Informationen wollen frei sein und sich im Internet so gut wie möglich bewegen. 🙂

  7. Jochen10 schreibt:

    Egal, beide sind verachtenswerte Kreaturen.
    Und beiden gehören genau die Strafen die sie anderen zumuten.
    100 Peitschenhiebe oder besser 200 … und danach … das Grauen das sie so gerne kleinen Mädchen verordnen.

  8. Reinhard schreibt:

    @Tangsir,

    Was neu ist und sich nicht mehr rückgängig machen lässt sind die neuen Informationsmöglichkeiten. Weblogs, die neuen Videohandys mit immer besserer Bild- und Tonqualität, und die Videos landen dann bei youtube und bei uns in den TV-Nachrichten.
    Aber die Videos dann bitte mit englischer Erklärung bzw englischem Zusatztitelversehen, nicht nur mit iranischem Text; die meisten Iraner wissen eh was schief läuft, aber nicht der Rest der Welt.

    Bei einigen deutschen Berichterstattungen, und wenn ich dann die Leserkommentare darunter lese, kann ich mir nur an den Kopf fassen.
    Kontra USA und Israel, das ist die Hauptsache.

  9. Tangsir schreibt:

    Du hast vollkommen recht und deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, das was in Iran passiert in deutscher Sprache den hier lebenden Menschen zu vermitteln, und zwar ohne politisch korrekt zu sein oder etwas wegzulassen.

    Vorhin als du den Link zu Focus reingestellt hast, hat mich ein Freund angemailt und geschrieben, dass er folgenden Kommentar dort hinterlassen hat:

    „Nicht Ahmadinejad ist bei den Parolen „Tod dem Diktator“ gemeint, sondern Khamenei: http://www.youtube.com/watch?v=dI15RBdkX_c&feature=player_embedded

    Bitte berichten Sie in Zukunft wahrheitsgemäß über den iranischen Protest, denn gerade die westliche Berichterstattung ist für die Unterstützung des iranischen Aufstands sehr wichtig. Danke“

    Wie du siehst ist der Kommentar bis jetzt nicht freigeschaltet worden. Wie du also siehst, liegt es weder an unseren Link noch an die hitzige Art. Es gibt einfach bestimmte Informationen die bei den etablierten Medien unerwünscht sind.

  10. true smyrna schreibt:

    ..über Medien und Staatsfernsehen liegt der Todeskult-Mehltau der Torktâzi-Lügen!

    Aber solche üblen Lügen prallen einfach nur noch ab. :mrgreen:
    Ohne die genaue Aufschlüsselung der Nachrichten hier, wären wir aber auch hilflos.

    (Dank der Zitate hier konnte man diese Rufe tatsächlich gut verstehen – aber die Gehörgknöchelchen von Lau, Kirumand und Spiegel haben Mullahisten sicher mit viel Geld blockiert !)

    Aber alle, die es wissen wollen, können es hören – wir schreien innerlich mit!
    …denn eigentlich schreien wir auch längst für uns selbst mit, denn wir sind vom Abgrund nur noch einen Wimpernschlag entfernt.

    Marg bar eslam!
    Marg bar Khamenei!
    Marg bar asle velâyte faqih!

  11. jack schreibt:

    „Ist Ahmadinejad der Diktator oder Khamenei?“

    Wer ist eigentlich bei uns der Diktator?

    Die Regierung ist es nicht, die haben wir ja gewählt!

    Wer diktiert uns was und ist gleichzeitig nicht gewählt?

  12. true smyrna schreibt:

    @Jack
    Wer ist eigentlich bei uns der Diktator?

    Die häßliche Antwort auf diese wichtige Frage (nur meiner Meinung nach):

    DIE LÜGE ! 👿
    ALLE LÜGNER der Politik und der Medien.
    ALLE LÜGENDEN Gutmenschen in vorauseilender Unterwerfungsanbiederung
    und Diffamierung aller, die Kritik wagen.

    (und das folgende müßte ich jetzt fett und in rot einmeiseln wie Tangsir es so wunderbar macht)

    Und diese LÜGEN und LÜGNER haben als DIKTATOR
    die SHARIAH des ISLAM !!!!!!!!

  13. true smyrna schreibt:

    @jack
    Wer diktiert uns was und ist gleichzeitig nicht gewählt?

    Auf diese wichtige Frage gibt uns die Psychologie eine Antwort:

    -Die „verschwiegenen“ Wahrheiten

    haben die höchste Macht über uns, und diktieren uns unser Handeln!

    Daher auch die von deinem Video so excellent eingefangene „Zwangshaltung“ der Hände unserer „Kanzlerin“ , ein selbstgeschaffenes Gefängnis.

    Alle Mit-„Verschweiger der Wahrheit“ nehmen an einer Art

    „Verschwörung gegen die Wahrheit“

    teil, sicheres Zeichen einer Diktatur.

    Diese Sharia-Wahrheit-Unterdrückungs-Diktatur (sorry, daß ich das nicht gekonnter ausdrücken kann) erzeugt im Menschen „schizoides“ Denken.
    Davon sind ALLE Muslime im Dar-el-Eslam befallen, und wir sind auch schon lange infiziert.

    Wilders erkennt in diesem schizoiden Denken eine Art STOCKHOLM-Syndrom aller europäischen Politiker und Medien,

    und die großartige Brigitte Gabriel von ACT!America nennt es
    JIHAD-DENIAL-SYNDROM
    (Jihad-Verleugnungs-Syndrom).

    Beides beinhaltet, daß die Wirklichkeit zwanghaft verleugnet werden muß, weil man fürchtet, die Wahrheit nicht ertragen zu können! That`s it. :mrgreen:

    http://barenakedislam.wordpress.com/2011/02/17/act-for-america-tv-jihad-denial-syndrome-creeping-sharia-and-allen-west/
    plus mitreißendes Video, in dem sie uns beschwört, die richtige Diagnose zu stellen – denn nur dann ist man zur richtigen THERAPIE in der Lage!

    Grüße

    • Azrail schreibt:

      Hallo liebe true smyrna!

      Erstmal Dir und allen hier einen schönen Tag. Ich hoffe allen geht es gut.

      Was das Thema angeht wegen Khamenei und Konsorten, da gebe ich Dir Recht.

      Dieses True-Denial-Syndrom oder in diesem Fall statt True Jihad, ist schon lange bekannt – in Fachkreisen wohlgemerkt.
      In den letzten Jahren und Jahrzehnten war man gezwungen auf dieses Phänomen immer mehr einzugehen.
      Der Radikalismus und Fanatismus in Politik und Religion zeigte immer mehr mit dem Finger auf dieses seltsame Verhalten von Opfern dieser Lage.

      Es gibt so ein schönes Sprichwort d. h.:
      Wer die Wahrheit kennt und schweigt ist ein Verbrecher.
      Dem stimme ich voll und ganz zu.

      Das Regime im Iran ist mit Hilfe des Westens und der linken Bewegungen an die Mach gekommen.
      Ich habe nie die Szene im Fernsehen vergessen, wie damals dieser Khomeini-Gangster die Gangway betrat und den jubelnden Massen zu winkte.
      Der Kerl stand da oben wie ein böser Dschinn mit einem bösen und verschlagenen Blick der schon alles sagte.
      Damals wurde diesem Heini zugejubelt und die Presse überschlug sich in Jubelkommentaren nach dem Motto: Jetzt wird der Iran demokratisch.
      Pustekuchen…..
      Eiertollah-Müllah-Khalkali hat dann in einem ungeheuren Blutrausch mit Massenhinrichtungen in Teheran dem ganzen ein Ende gesetzt.

      Die Geschichte wiederholt sich, leider, weil die menschliche Dummheit und Gier dem ganzen wieder eine Chance einräumt.

      Schau Dir doch die Grünen, Linken, SPD und CDU/SU, FDP an. Sie alle jubeln den geistig vermüllten Müllahs zu – wegen der lukrativen Geschäfte.

      Ich hoffe, dass wir alle noch den Tag erleben, wo diesen Müll-Wächtern in Teheran der berühmte Tritt in den A…. verabreicht wird.

      Marg bar Emam!

      Nieder mit diesem Pack aus dem Mittelalter!

      • true smyrna schreibt:

        hallo liebe Azrail,
        Dir und allen anderen, die hier noch mal reinschauen liebe Grüße.

        Während dieser Jahre und i.d.Jahren nach der Revolution 1979 war ich eigentlich unentwegt 😀 mit leidenschaftlicher Arbeit beschäftigt, und habe damals diese schrecklichen Ereignisse knapp i.d.Nachrichten verfolgt.
        War aber schon damals ohne Ende wütend, weil so viele die Entwicklung dort verharmlosten.

        Ägypten ist leider auch schon im Mullah-Müll-Abwärts-Fahrstuhl-Schacht..schacht……schacht 👿
        die Sharia-Demokratie wird gerade in Worte (Blei?) gegossen! :mrgreen:
        Eine grausame Vorahnung packt mich, wenn ich an die Barbarei denke , die Lara Logan zugefügt wurde – während bei uns n-tv und Co. noch vom „Demokratie-Volksfest“ faselten, diese Irren.
        http://barenakedislam.wordpress.com/2011/02/19/media-censored-shocking-details-of-the-muslim-sexual-attack-on-lara-logan-in-egypt/
        Mir ist nur noch schlecht–(kotz,würg)
        Was für ein Sieg der Menschenrechte, lol!
        Naja, die Zahlen – 90% für die Sharia bei Umfragen – sagten doch alles!

        auf zum Counterjihad – MARG BAR ESLAM !!!

    • Νέμεσις schreibt:

      „See no jihad. Hear no jihad. Speak no jihad.

      This sums up the Obama administration’s national security assessment regarding our ongoing conflict with global Islamic jihad. Unfortunately for us, it seems they have come down with a severe case of Jihad Denial Syndrome (JDS).“
      http://thehill.com/blogs/congress-blog/homeland-security/105243-jihad-denial-syndrome

      • true smyrna schreibt:

        @ Νέμεσις ,

        bei Hussein Obama wird es sogar bsonders grausam, wenn ich an die CAIRO Rede 2009 denke:
        “ The Holy Quran says,
        ………………………the Holy Quran says,
        ………………………………….. Holy Quran says………….“
        👿

        …angeblich alles, aber auch restlos alles, jedes Fitzelchen Kultur und Wissenschaft – alles,
        ALLES…….. nur………. vom…….. ISLAM!

        Diese endlosen Lügen, die zu seiner Kandidatur und Wahl führten-
        Marg bar obama,
        marg bar eslam,
        marg bar mullahkratie!
        Für eine freie Welt und einen freien Iran!
        Grüße

        • Νέμεσις schreibt:

          Die Rede von Obama habe ich auch noch im Ohr, am liebsten hätte ich damals weg gehört. Obama macht leider immer wieder den Eindruck das ihm politischer Opportunismus wichtiger ist als Freiheit, ich bin froh das er seit den Kongresswahlen nicht mehr machen kann, was er will.

          Mir haben aber die Worte von Hillary Clinton gefallen, sie sagte das sie den Iranern bei dem Sturz des Regimes so viel Erfolg wünscht wie die Ägypter gehabt hatten, bedeutet also: „Weg mit der Islamischen Republik.“ Das waren mal klare Worte von denen sich die deutschen Medien eine Scheibe abschneiden können.

          Bei Ägypten hoffe ich auf die Mehrheit der sekularen Opposition (Ex-Opposition) und auf die Vernunft der ägyptischen Armee. Wenn es richtig läuft, könnte den Muslimbrüdern die Luft ausgehen, den sekularen Kräften kann es gelingen diese islamistischen Blutegel zu demaskieren, die an der ägyptischen Gesellschaft saugen. Die Ägypter wollen Freiheit und Selbstbestimmung und das ist mit der islamistischen Unterwerfung der Muslimbrüder nicht vereinbar. Der Iran ist ein abschreckendes Beispiel dafür, dass ein islamischer Gottesstaat nur zu einem primitiven finsteren Kerker für das Volk stagnieren kann und ein starker Laizismus und Sekularismus und individuelle Freiheit die einzige Chance auf Entwicklung und eine Erlösung aus Armut, Elend und Unterdrückung sind.

          Interessantes passiert in Tunesien, jetzt richten sich die Demonstrationen gegen die Islamisten:
          „Tunisia’s former president Zine al-Abidine Ben Ali was ousted in January after a wave of demonstrations, sending shockwaves through the rest of the Arab world. As many as 15,000 of the demonstrators on Saturday were protesting against Tunisia’s Islamist movement, calling for religious tolerance a day after the Interior Ministry announced a Polish priest had been assassinated by an extremist group and following verbal attacks on Jews. “We need to live together and be tolerant of each other’s views,” said Ridha Ghozzi, 34, who was among the protesters carrying signs and chanting slogans including “Terrorism is not Tunisian,” “Religion is Personal”“
          http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4030780,00.html

          Die Tunesier sind ziemlich klug. Claudia Roth und die Bündnis90Grünen dürften nun ziemlich dumm schauen, wird nichts aus der von denen erhofften Islamischen Republik Tunesien, stattdessen gibt es Laizismus und Aufklärung. Ich frage mich auch was Ahmadinedjad und Khamenei dazu sagen, ich finde diese Information sollte man im Iran bekannt machen um dem Regime seine Lügen zu vermiesen, am besten über BBC Persia und Twitter, das würde noch mehr auf die Straßen bringen und den Volksaufstand wachsen lassen, die Iraner müssen wissen, dass die kritische Masse Menschen auf den Straßen jedes Regime und jeden Ayatollah zum Teufel jagen kann. Aber die Lügen des Regimes sind so schon nicht überzeugend, die Mullahs töten und machen dann aus ihren Opfern mit Photoshop Bildbearbeitung Bassijis, Tote können sich leider nicht mehr wehren:

          „…Als die Familie noch nicht von seinem Tod erfahren hatte, seien Sicherheitskräfte bei der Familie eingedrungen und hätten einige Papiere des jungen Mannes mitgenommen. Und daraufhin ihm einen Bassij-Ausweis ausgestellt und diesen im staatlichen Fernsehen gezeigt. Weinend erzählten Angehörige des verstorbenen kurdischen Studenten, dass er nicht nur kein Bassij gewesen sei, sondern sogar ein kämpferischer Mensch, der die Regierung kritisiert habe…“
          http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_diktatur_braucht_maertyrer/

          So wird mit Photoshop aus dem Opfer der Bassijis unfreiwillig umfrisiert ein Bassiji:
          http://alischirasi.blogsport.de/2011/02/16/iran-die-kunst-der-montage/

          Der nächste Schritt wäre dann staatlich verwaltetes Wahlrecht für Tote, damit könnten die islamischen Leichenschänder 2013 das blutige Schauspiel krativer gestalten und Imam Ali, Prophet Mohammed und Imam Khomeini selbst mitwählen lassen, man müsste dazu nur den verschwundenen Imam wiederfinden, aber irgend ein paar Knochen aus der Mülltonne eines Restaurants, wird man schon als Imam Ali ausgeben können.

  14. Reinhard schreibt:

    @Jack,
    Hören Sie bitte auf, Angela Merkel mit Khamenei zu vergleichen. Dieser Vergleich ist absurd. Und eine Verharmlosung von Khamenei und seiner Sharia.

  15. Νέμεσις schreibt:

    Das ist die „mutige Opposition“ der islamophilen deutschen Medien wie z.B. Spiegel und SZ:

    Mussawi war zuerst Chefredakteur der IRP-Zeitung, dann nach der Absetzung von Bani Sadr ab 5. Juli 1981 Außenminister, schließlich am 29. Oktober 1981 während des Krieges mit Irak bis zur Verfassungsänderung am 3. August 1989 Premierminister des Iran.
    In seiner Amtszeit als Premierminister unter dem damaligen Präsidenten Chamene’i kam es ab dem 19. Juli 1988 zur größten Hinrichtungswelle politischer Gefangener, die im Iran jemals stattgefunden hat.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mir_Hossein_Mussawi

    Mussavi ist einer der schlimmsten Mörder und wird von den deutschen Medien, die auf Parteilinie mit Claudia Roth liegen, nun zu einem Engel gelogen.

    Mousavis Herrchen, das mit ihm im Spiegel und anderen Medien Gassi geht und Duftmarken setzen lässt:

    „Am 9. November 2006 erließ Argentinien einen internationalen Haftbefehl gegen Rafsandjani und acht weitere Personen, da er nach Ermittlungen der Staatsanwälte, zusammen mit anderen ranghohen Politikern des Iran aus dem Sicherheitsrat, für das Attentat vom 18. Juli 1994 auf das jüdische Gemeindezentrum Amia in Buenos Aires verantwortlich sein soll. Bei diesem Bombenanschlag kamen 85 Menschen ums Leben und mehr als 300 wurden verletzt. Danach wurde von Rafsandschānī und anderen Führern des Iran die Hisbollah mit dem Anschlag betraut.

    Rafsandschani wird beschuldigt, in das Mykonos-Attentat sowie in die Kettenmorde involviert zu sein. Akbar Gandji beschuldigte im Januar 2000 in einem Zeitungsartikel Rafsandschani der Verantwortung für insgesamt 80 Morde an Dissidenten und Schriftstellern, die der Geheimdienst während seiner Regentschaft als Präsident beging.“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Haschemi_Rafsandschani

    Und der Engelsmullah Karroubi, ein unterwürfiger Pudel von Khamenei:

    „Mehr als sieben Monate nach der Präsidentschaftswahl im Iran hat Oppositionspolitiker Mehdi Karroubi die Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinejad anerkannt. Karroubi begründete dies nach den Worten seines Sohnes Hossein damit, dass der Oberste Führer Ali Khamenei die Wahl Ahmadinejads für gültig befunden habe.
    http://derstandard.at/1263705915163/Karroubi-erkennt-Ahmadinejad-als-Praesident-an

    Moussavi ist einer der schlimmsten Massenmörder, Karrubi steht auf der Seite von dem Provokationsaffen Ahmadinedschad und dem Massenmörder Khamenei. Eine schöne Opposition haben die linksgrünen Schmierfinken der deutschen Medien da, und das die Wunschopposition von Claudia Roth und den linksgrünen Schmiefinken nicht die Opposition der Iraner ist, das verschwigt man indem man mühevoll versucht die „Marg bar Khamenei“ Rufe des Volksaufstandes im Iran zu verschweigen und ihren Lesern und Zuschauern vorzuenthalten, dabei reagieren sie so realitätsunterdrückend, als wären sie ebenso gleichgeschaltet wie die Medien der DDR, von wegen „freie und unabhängige Berichterstattung“. Mir scheint die wünschen sich nur ein paar hinterlistigere verschwiegenere Vissagen an der Spitze, über die sie nicht immer wegen außenpolitischen Provokationen (die dumm aussehen, aber nur eine Stärkung von Mopussavi und Karrubi als scheinbar positive Seite des Regimes zum Ziel haben) negativ berichten müssen, damit die Schmierfinken des Spiegels und anderen Blättern auch mal ihrer Ideologie nach die Islamische Republik schön schreiben und verherrlichen können.

  16. jack schreibt:

    Nemesis hat Recht!
    Die Osteuropäer erzwangen sich ihre Freiheit und veränderten die Welt!

    Am Anfang waren „nur“ Forderungen, und wie haben sie geendet?! – in Freiheit – !!!

    1.

    2.

    3.http://www.jugendheim-gersbach.de/Polish-polnischer-Hussar-Husar.jpeg

    und viertens, die Sprache ist egal – wer sie verstehen will – versteht!

    • jack schreibt:

      Ihr wahren Iraner, laßt euch nicht beirren!

      Egal mit welchem Zungenschlag zu EUCH gesprochen wird – nur Freiheit zählt!

      hier die gespaltene Zunge (das Militär redet):

  17. true smyrna schreibt:

    @ Νέμεσις

    Das Grauen würgt einen!

    Ja, unsere Medien lügen von früh bis spät, und sie verunglimpfen jeden aufrechten Menschen, ihre miesen bitteren Lügen bringen uns alle zum Würgen. :mrgreen:

    Die Lügen über den Iran sind ganz besonders widerwärtig und schmerzhaft , danke dafür, daß Du mit soviel Kraft die Liste der unfaßbaren Verbrechen hier niederschreibst. Wir trauern mit den Iranern um jeden Ermordeten.

    Eure schwere u. schmerzhafte Dokumentation hier ist nicht umsonst – Dank an alle Wahren Iraner !

    (In Egypt fangen die Torktazi auch schon mit dem Vergewaltigungs- u.Totentanz an.)

    Marg bar Khamenei!

    • Zahal schreibt:

      Für Ägypten graut es nicht nur mir….

      So sieht die Freiheit auf dem Tachrirplatz jetzt aus. Es ist die Freiheit zum offenen Islamismus, die Freiheit, Israels Vernichtung zu fordern.

      Die nervigen Juden und Israelis hatten die euphorischen Europär gewarnt, aber sie wussten es besser und wollten diesen ‘hysterischen und undemokratischen Juden’ nicht zuhören, sondern uns über die 1989 Mentalität der protestierenden Araber und ihren Wunsch zur Demokratie und nicht zum Islamismus belehren.

      Auch wurde immer wieder und wieder argumentiert: Es gäbe doch keinen ägyptischen Chomeini, Ägypten sei nicht Iran, also nix zu befürchten.

      Mmh, wer ist denn dann der ‘nette’ Herr Jusuf al-Karadau’i (Yusuf al-Qaradawi), der nach Jahrzehnten im Exil jetzt zu den Massen auf dem Tachrirplatz und im ägyptischen Fernsehen sprach und unter breiter Zustimmung nicht mehr oder weniger als die die Vernichtung Israels und die “Fortsetzung der Revolution” forderte (jeder darf selbst entscheiden welche Revolution ein Islamist damit meint)?

      Weiter hier:

      http://aro1.com/forderungen-nach-vernichtung-israels-auf-dem-tachrir-platz/

      Und in Lybien scheint auch der Bär zu tanzen – 2000 Tote in 3 Tagen, es lohnt sich das verkackte Al Jazeerah anzuschauen – hier erfährt man eh nix darüber.

  18. Pingback: Journalismus und Realität « Green Protest – freethinking – critically / in german

  19. jerry schreibt:

    Die Osteuropäer erzwangen sich ihre Freiheit und veränderten die Welt!
    Am Anfang waren „nur“ Forderungen, und wie haben sie geendet?! – in Freiheit – !!!

    ja, und es waren 50.000 Werftarbeiter die die Freiheit erkämpften. Heutiger Personalstand 1.800

    manchmal kommt es anders……..

    • jack schreibt:

      … ja diese 50.000 Arbeiter hatten sich für ihr Geld nichts kaufen können, hatten beschi..ene Arbeits- u. Sicherheitsbedingungen, schwerste Teile mußten mit Menschenkraft geschleppt werden, die Partei-Direktoren konnten sich noch in $-Läden Toblerone kaufen, die Nahrungsqualität war verheerend, die Nahrungsmittelquantität war zum verhungern, fast keine guten Medikamente, Panzer die Menschen jagten, die Mütter hatten keine Kleidung für ihre Kinder, Urlaub Weihnachten feiern – von was, und die Freiheit die Wahrheit zu sagen hatten sie auch nicht, ganz zu schweigen auf die Hoffnung!
      Das dort Massenentlassen wurde und im schlesischen Pott, ja nee – frag mal heute einen dort, aber keinen EXdirektor!

      Manchmal kommt es anders, das sieht man jetzt in Ägypten. Bald in Lybien und sonst wo – dort wird es keine Freiheit und Demokratie geben!

      Alles verallahd ! 😦

  20. herr mayer schreibt:

    vielen dank für die aufklärungsarbeit!

    • Tangsir schreibt:

      Sepaze farâvân dustâne gerâmi.

      Schön, dass eure Seite weiterhin online ist und patriotische Iraner wie ihr euch nicht unterkriegen lässt.

      Mâ bishomârim!

  21. Pingback: So lügt und täuscht „der Spiegel“ | Tangsir 2569

  22. Pingback: Iraner fordern Freilassung von Mousavi und Karoubi | Tangsir 2569

  23. Pingback: Iranisches Puppentheater? « politik.de > Blog

  24. Asheghe Rahbar schreibt:

    Dieser Artikel ist echt krankhaft. Du solltest dir mal die Bedeutung davon, wieso Imam Khamenei auf einer niedrigen Ebene betet mal heraussuchen. 😉 Das würde deinen Blickwinkel drastisch verändern. Echt verblödet.

    • Tangsir schreibt:

      agar âshegeshi, yani hamdigare migâid?

      Ay Xârkosye kuni

      • Asheghe Rahbar schreibt:

        Du ehrenloser. Wenn dann schreib auf Deutsch, damit jeder sieht wie ehrenlos du bist.

        • Tangsir schreibt:

          Ich muss mich bei der deutschen LEserschaft entschuldigen, unser verliebter Basiji-Hurensohn hat in diesem Punkt Recht.
          Ich sollte es übersetzen, also wollen wir mal.
          Unser Freund hier nennt sich Ashege Rahbar=Verliebt in den Führer
          Ich hab ihn lediglich gefragt ob der Führer, also Khamenei, zusammen mit ihm rumbumst, da er ja so doll in den Führer verliebt ist.
          Und ganz rational gesehen ist an sich nichts Schlimmes, dass zwei Männer einvernehmlichen Sex haben, dass du ein dummer Koskeh bist und er ein Verbercher, stellt das Ganze aber in einem anderen Licht dar.
          Und gleich haut dir und deinesgleichen Pesare Pârsig kräftig aufs Maul 😀

          Bonne Apetit!

        • Tangsir schreibt:

          und nochmal: Ay dayiuse Koskesh 😀
          Da kannst du dich freuen, dass dir nicht Shir o Xorshid geantwortet hat. Sie ist eine iranische Heldin in der Lauerstellung, jederzeit bereit dich und deinesgleich in der Luft zu zereissen.

          Ay Xârkoseye Jâkesh!

  25. Asheghe Rahbar schreibt:

    Du blamierst dich nur, dazu habe ich echt nichts mehr zu sagen. Hier lesen soviele Menschen mit und deine Art und Weise, ich würde mal typisch Exil-Iraner sagen. 😉 Zu gut, dass wir alle wissen, wie solche Menschen wie du drauf sind. Mach dir nichts draus.
    Dann hoff mal weiterhin darauf, dass Imam Khamanei nicht mehr der Rahbar ist. Haha Ich lache über dich, weil du selbst weißt, dass das nie zustande kommen wird. Solche Iraner wie du schaffen es doch nicht mal die Wahlen zu gewinne. Wen wollt ihr da überzeugen? Yallah hau rein, deine Ausdrücke werden dir auch nichts bringen, sie zeigen nur, wie du dein Gesicht vor der Öffentlichkeit verlieren möchtest. Sie zeigen nur deine Abneigung, Hass und Zorn. Jedenfalls bin ich froh, dass ich heute beruhigt schlafen kann. Auf dich wartet eine lange zornige Nacht, in denen du gegen Imam Khamenei Pläne schmiedest. Ich werde bald in Iran sein, ich werde das Land, worauf du spuckst, küssen.
    Deine Eltern haben dir wohl kein adab beigebracht…bemitleidenswert.

    P.s: Zu meinem Namen…An diejenigen, die kein persisch sprechen…in der persischen Sprache ist es kein Ausdruck von „Ich bin Schwul“ wenn man einem Mann sagt, dass man ihn liebt. Das sollte mein Vorredner eigentlich wissen, aber er kommt wohl ausm Mars.

  26. Vernichter schreibt:

    Tangsir, du ehrenloser Bastard. Ich nehme mal an, dass du ein Bastard bist, denn ich kannte mal Bastarde die sprachen wie du. zahre mar, go khordi lanati, denn es nur go aus deinem stinkenden Maul. Bevor du einen Basij Hurensohn nennst, so bedenke das du nicht mal der Sohn einer fayshe wert bist, nicht mal als Welpe eines Hundes, verstanden? Wen nennst du hier schwul? Ich kenne soviele deiner Sorte, ich kenne euch verfluchten Schwuchteln! Verflucht seiest du und deine schwuchteligen, blinden Kollegen. Du bist es nicht mal wert, dass ich dir einen Kommentar hinterlasse, ich wünschte ich könnte dir deine feigen Hände abschlagen, du dreckiger Kafir! ey namard! Wer soll wen hier in der Luft zerreißen? Ihr feigen Hunde! Hinter euren PC’s und Laptops könnt ihr euch verstecken und schreiben was das Zeug hält. Wartet bis ich euch über dem Weg laufe, ich schlage dir und deinen schwulen Cheerleadern das Nasenbein ins Gehirn. Verdammter Feigling! Solche dreckigen Kuffar, wie du, gehören von uns Basij NUR geschlagen. Nicht mal Dreck unter meinem Schuh bist du! Verdammter jensbaz! MARG BAR ZEDDE VELAYATE FAGHI! MARG BAR DOSHMANE JOMHURIYE ESLAMI! ALLAHU AKBAR KHAMENEI RAHBAR!

  27. theangrypersians schreibt:

    So ist es.

    Schade dass ich das hier erst so spät lesen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s