Multikultureller Counterjihad: Tage des Zorns in Deutschland

Unglaubliches spielt sich in diesen Tage auf deutschen Strassen ab. Eine Gruppe bunt zusammengewürfelter Counterjihadisten hat sich zusammengetan, um nach Vorbild der iranischen Freiheitsbewegung Korane zu zerreißen. Besonders pikant ist die Tatsache, dass die bereits erfolgten Aktionen vor „Moschäen“ stattgefunden haben. Vodpod videos no longer available.

Die Initiatoren dieser Aktion schreiben:

„Wir, eine Gruppe von Aktivisten von Deutschen und Exiliranern sowie ein polnischer Staatsbürger und – haltet Euch fest – ein Ex-Moslem, haben uns aufgemacht, Solidarität mit der Freiheitsbewegung im Iran zu üben und uns dazu dem Netzwerk Demokratischer Widerstand (artikel20.com) angeschlossen.

Hier wurden wir auf eine Aktion aufmerksam, die uns von der ersten Minute an gefiel, sie lautet: „Zerreiße den Koran“. Eigentlich initiiert von der iranischen Widerstandsbewegung in Teheran und Esfahan, also direkt im Herzen des Islams.“

Mich macht es sehr stolz, dass Menschen die in Europa leben, eine Aktion des iranischen Counterjihad übernommen haben, um gegen den Islam zu protestieren und gleichzeitig ihre Solidarität mit den Islamgegnern in Iran zu zeigen.

Die Aktion geht aber weit darüberhinaus, denn mutig erklären die Counterjihadisten das Jahr 2011 zum „Zerreiß den Koran Jahr“. Wir sind gespannt welche Kreise diese Aktion noch ziehen wird und werden euch auf dem Laufenden halten. Danke geht auch an unseren Freund Nemesis mit seinem Blog „Marg bar eslam„, der die ganze Aktion bekannter gemacht hat.

Ausserdem appelliere ich an alle befreundeten Blogger über diese mutige Aktion zu berichten und dafür zu sorgen, dass diese Aktion das Jahr 2011 bestimmt. Nirgends mehr soll man mehr laufen können ohne mit seinen Schuhen auf zerrissene Koranseiten zu treten.

Zerreißt das Buch der Barbarei und befreit die Welt von der Seuche namens Islam!

Es lebe der Counterjihad!

Nachtrag 12.02.2011:

Kaum sind knapp 24 Stunden nach dem Hochladen des Videos vergangen und schon haben kopftuchtragende Muslimas und unhygienische, bärtige Mohammedaner das Video bei Youtube löschen lassen „Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinie zu schockierendem und abstoßendem Content verstößt.“ Deshalb bedienen wir uns jetzt eines anderen Plattforms um die Botschaft an den Mann zu bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Counterjihad, Islam abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Multikultureller Counterjihad: Tage des Zorns in Deutschland

  1. Pingback: Multikultureller Counjterjihad: Tage des Zorns in Deutschland (via Tangsir 2569) « Schwert der Aufklärung

  2. Bleiwüstenwanderer schreibt:

    💡
    Wenn die Sache Kreise zieht, investiere ich mein Geld in Koran-Verlage und -Druckereien.
    💡

    Glaube aber die Pamphlete sollten dem Wesen des räuberischen Wüstenkult entsprechend erworben werden. 😈

  3. custos constitutionis schreibt:

    Meine Hochachtung!
    Freiheit – Demokratie – Gerechtigkeit STATT Dschizya – Taqqiya – Sharia
    für Deutschland, Europa und vor allem Persien!

    • Tangsir schreibt:

      Grüß dich,

      Tut mir leid, dass ich nicht auf deine Nachricht damals geantwortet habe. Ich komme leider nicht aus deiner Gegend und zur Zeit glaube ich, ist es das Beste meine Anonymität zu wahren. So kann ich viel besser Aufklärung bereiten.

      Gruß und schön mal wieder was von dir zu hören.

      • custos constitutionis schreibt:

        Schon in Ordnung 🙂
        Aufklärung betreiben ist wohl das wichtigste, was wir alle momentan tun können. Viele ältere Mitmenschen weigern sich leider standhaft, sich die Augen öffnen zu lassen, obwohl die gewaltigen sozialen und rechtlichen Probleme Europas durch die Islamisierung sich schon mit Händen greifen lassen. Bei den Jüngeren und ‚Mittelalten‘ sind aber immer wieder viele dabei, denen durchaus klar ist, das vieles so nicht mehr lange weitergehen kann. Tröstlich: andere europäische Länder sind schon viel weiter. Weniger tröstlich: unsere Eliten stecken offenbar alle so tief mit im Sumpf des Verschweigens, dass es für sie keinen Ausstieg mehr gibt. Armes Europa – armes Israel.

  4. MAt schreibt:

    Die Freiheitsbewegung im Iran muss zum Fanal werden!!! Tun auch wir etwas dafür, es sind doch auch bloß Menschen, die in Frieden, Freiheit und Wohlstand leben wollen!! Wir müssen zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen:

    Für eine bessere Welt, für eine Welt ohne den Islam!!!

    Gruß aus Berlin

  5. democracy schreibt:

    Prima Aktion und flottes Video. Erinnert an Fitna – vor allem das Geräusch der zerreissenden Seiten – und Die weiße Rose (rieselnde Koranhäcksel im Treppenhaus). Weiß jemand, woher die Musik (Titel, Band) stammt? Die sollte man per Knopf im Ohr haben, wenn man dieses Buch seiner ökologischen Bestimmung zuführt und mit biologisch abbaubaren Zelluloseteilchen die ganz unökologischen und monokulturell angepflanzten (und versiegelten) Moscheeschonungen unserer Städte aufbricht.

  6. Das Problem dieser Aktion ist, dass die Medien in Islamischen solche Aktionen gerne aufgreifen um gegen die Christen und Juden zu hetzen.
    Im nachhinein dürfen die Christen und Juden in den Islamischen Ländern die scheiße ausbaden.

    Das find ich ziemlich scheiße!

    • Tangsir schreibt:

      Herzlichen Glückwunsch zum Dhimmy-Award. So redet und denkt jemand der sich dem islamischen Terror bereits gebeugt hat. Glaub mir, die werden immer einen Grund und eine Ausrede dafür finden anderen zu quälen und zu erniedrigen. Uns diesem Terror zu beugen hiesse diesen Terror zur Richtschnur unseres eigenen Handelns zu machen. Wie du siehst haben Iraner in Iran diese Aktion gestartet und haben sich nicht dem Islam gebeugt.

      Noch was, Ich hab deinen Namen geändert, da du nicht PI-News bist. Ich kenn die Autoren von PI und keiner von denen würde so einen dermassenen Schwachsinn von sich geben.

      Geh also in dich und schaue und vielleicht entdeckst du die leere Stelle an der sich vormals Mut und Menschlichkeit befunden hat.

    • Caldonazzi schreibt:

      @ Interessierter Leser:

      Wären unsere Vorfahren der Dhimmitude verfallen, wäre bereits 1529 und spätestens 1683 Mitteleuropa islamisch geworden. Dann brauchtest du dir dein Köpfchen nicht mehr zu zerbrechen.

      Was du Scheiße findest, ist für mich Zivilcourage.

  7. PI-Leser schreibt:

    Ich wollte mich nicht als Betreiber von PI-News ausgeben sondern nebenbei nur für die werben.

    Ich verstehe schon was Du meinst, allerdings musst Du mich auch verstehen.
    Ich könnte nicht damit leben, wenn wegen mir Christen/Juden von Islamisten gelyncht werden, weil ICH deren Koran verbrannt/zerrissen haben.
    Was bringt diese Aktion? Mal ganz ehrlich! Mir fällt kein plausibler Grund dafür ein!

    Eventuell entgeht mir so einiges oder vlt. bin ich zu wenig über das ganze Informiert. Ich habe selbst erst vor ca. 5 Wochen angefangen nachzudenken. Ich bin jetzt 19 Jahre alt und wurde vor etwa 7 Wochen von 4 (!!!) Kurden verprügelt und Krankenhausreif geschlagen weil ich denen keine 2EUR gab! Danach hab ich ein wenig gegoogelt und bin seitdem täglicher PI-Leser.

    Naja, tut mir leid. Wollte nur schreiben was ich denke.

    Schönen Abend noch.

    • Tangsir schreibt:

      Hier in Europa kriegt man ja inzwischen leider beigebracht sich wie ein unterwürfiges Schaf zu verhalten und grundsätzlich immer das eigene Verhalten für den irrationalen Hass der Moslems verantwortlich zu machen.

      Der Hass aber liegt einzig und allein in der islamischen Ideologie begründet. Informiere dich bitte über diese Todesideologie und sorge dafür, dass du dich selbst verteidigen kannst, sowohl körperlich als auch intellektuell.

      Du bist nicht alleine und es wird Zeit, dass wir im Kampf gegen die Ideologie des Bösen Entschlossenheit zeigen.

      Wie gesagt, die Moslems werden immer einen Grund und eine Ausrede finden um ihr hasserfülltes Verhalten zu rechtfertigen. Darauf sollten wir alle nicht reinfallen.

    • democracy schreibt:

      Danke für die Klarstellung. Sie sind noch jung und steigen gerade erst durch eigenene Erfahrung in die Perversion und Gewaltlust des Islam ein. Denken Sie immer an die Matrix: „Befreie deinen Geist.“

      Egal, was du tust – Moslems werden immer einen Grund finden, Christen und Juden in moslemischen Ländern zu verfolgen. Die stehen jetzt schon am Rand der Ausrottung (Siehe Bat Yeor – „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam – 7. bis 20. Jahrhundert. Zwischen Jihad und Dhimmitude.“)

      Vor Weihnachten, auf der Synode der Bischöfe in orientalischen Ländern, haben die in ihrem Kommuniqué erbärmlich vor dem Islam gekuscht, behauptet, alles wäre super und nur Israel sei Schuld., daß im Islam Christen verfolgt werden. Gab viel Trouble, Robert Spencer (Jihadwatch) klinkte sich ein und was erschien als Motiv? „Wir dürfen den Islam auf gar keinen Fall reizen, sonst geht es uns noch schlechter.“ Sie sprachen es und Weihnachten wurden die Kopten mal wieder zusammengebombt und das Morden in Islamistan ging weiter – obwohl niemand einen Koran zeriss. Und wenn ihn niemand zereisst, reicht das Gerücht eines zerissenen Korans, um unter den Blasphemiegesetzen des Islams jeden umzubringen, den man nicht mag.

      Das heißt: Moslems morden in ihren Ländern seit 1400 Jahren. Wenn wir hier in Deutschland Korane zerreißen, morden sie dort deshalb nicht mehr und nicht weniger. Aber sie müssen sich langsam daran gewöhnen, daß nicht jeder in jedem Teil der Welt den Schwanz vor ihnen einzieht, nur weil sie wie üblich mit Gewalt und Sippenhaft drohen.

    • Jochen10 schreibt:

      Dir muss nichts Leid tun.
      Wenn du den Koran zerreist schmeis noch ein par Zettel mit „Nieder mit den Religionen“ dabei und schon war’s kein Christ oder Jude.

    • neuer schreibt:

      Der Verrat der Linken an der Nation und am Vaterland

      Die Vertürkisierung, Islamisierung und Überfremdung-Umvolkung Deutschlands mit ihren vielen negativen Folgen sind unerträglich geworden und daher dringend zurückzuführen und zu beenden !!!!!!

      Diese Zustände herbeigeführt bzw. zugelassen zu haben, ist Feindschaft gegen das deutsche Volk und Vaterlandsverrat !!!!

      Die Linken sind dumm geworden und können sich nur noch mit antidemokratischen Maulkorbgesetzen zur Geschichte und Überfremdungsfrage über Wasser halten, während vor 40 Jahren die Linken von der autoritären CDU-Gesellschaft die freie Debatte, das ständige Hinterfragen von allem (Autoritäten, Familie, Vaterrolle, Leistungsprinzip in der Schule, Ordnung und Disziplin usw.) und das Ende der Tabus forderten.

      Heute aber sind die Linken und Linksaußen nur noch reaktionär, hängen verzweifelt an ihren dummen Geschichtslügen und Multikultiträumen, obwohl die meisten von ihnen insgeheim zugeben, daß die Nationalen dazu das Richtige sagen.

      Mancher braucht auch eine nonverbale Belehrung, bis er vernünftig wird, wie jener grüne Stadtverordnete in Darmstadt, der zusammen mit seiner Frau von einer Türkenbande überfallen worden war und deshalb die örtliche linke Hetz-Initiative gegen rechte Gewalt und für Multikultur nicht mitmachen wollte und schließlich aus der linksextremen grünen Truppe für Volks- und Vaterlandsverräter ausstieg.

    • jack schreibt:

      Lieber PI-Leser,
      für Deine 19 Lenze hast Du aber schon einiges verstanden, das Wissen ist aber auch immer ausbaubar und es MUß gesucht werden!
      Vor zig Jahren ist mir fast das Gleiche passiert, just for fun wurde ich von einer Gruppe Torks „getoltschokt“ – auf einem Auge blind und andere Nettigkeiten. Nach einer Woche konnte ich wieder sehen, was den Augenarzt (Prof.) dazu veranlaßte zu mir zu sagen „wollen Sie mich verarschen!?“ – der Gute hatte mich aus medizinischer Sicht aufgegeben – das nenne ich Selbstheilung!
      Damals (wie auch heute) dachte ich ich nicht daran mich an den Türken oder gar Islam zu rächen – ich wollte diese Typen persönlich, jeden Einzelnen von ihnen, als Hilfe nur etwas „automatisches“* – nu ja zum Glück für die und mich fand ich die nach Wochen nicht und so beruhigte sich Alles. (*=ohne Batterie)
      Erst ab 09/11 setzte mein kritisches Denken ein, weil es anderen passiert ist!
      Zur Zeit lasse ich mich auf diesem Blog aufklären und nehme das auch gerne an, man lernt so auch einiges über die Deutsche Geschichte (sie beginnt nicht nach ’45), davor haben wir einige Jahrhunderte, um die uns einige Länder beneiden würden, nicht immer an das Schlechte denken!

      Zum Kloran:
      In Algerien gibt es auch freundliche, nette und aufgeklärte Menschen, die ein hohes persönliches Risiko eingehen um diese Islamdiktatur zu beenden:
      (Bitte nicht von der Schrift oder dem Singsang irritieren lassen)

  8. Pingback: Top Posts — WordPress.com

  9. Danton schreibt:

    Der Hass aber liegt einzig und allein in der islamischen Ideologie begründet.
    —————————————————————————–
    Und darin, dass Generationen von Eseln und Schafen deren Ahnengallerien bevölkern!

  10. true smyrna schreibt:

    Naja, tut mir leid. Wollte nur schreiben was ich denke.

    Du hast durch Aufrichtigkeit gewonnen.
    Wir zerreißen auch kein Buch, sondern symbolisch Seiten, die zu Haß, Gewalt zur Ermordung a l l e r Nicht-Muslime (genannt Kuf(f)ar, Sing.: Kafir) aufrufen, das ist ein großer Unterschied! (Dies gegen das Argument: ich zerreiße kein Buch.)
    Wie man diese „Spezial-Seiten“ herstellt, ist dem obigen Video zu entnehmen.

    Durch „brain-washing“ haben sie leider auch bei Dir schon erreicht, daß sich die Wahrnehmung wer Täter und wer Opfer ist, bereits verwischt hat.
    Dann erinnere Dich daran, wie Du angegriffen wurdest: wer war Täter und wer war Opfer, besser eigentlich: wer war Angreifer und wer war der Angegriffene.

    Muslime haben bereits erreicht, daß der Begriff „Opfer“ diskreditiert ist, als läge die Schuld beim „Opfer“, – weil es den Täter fraglich gereizt habe, sich ungeschickt verhalten habe,…durch die Erklärung des gesamten nichtmuslimischen Gebietes zum „Haus des Krieges“= Dar el Harb, daher sind alle Nicht-Muslime „Schuldige“, darüber sind sich alle muslimischen „Koran-Gelehrte“ einig.

    „….all non-muslims are guilty….“,deshalb töten Muslime immer(!) Schuldige, auch wenn es kleine Kinder sind.
    Alle besseren youtube Videos sind schon wieder gelöscht, auch das auf deutsch übersetzte Video von PI, v. 4.11.10 (vielleicht hat es noch jemand?)

    Kein Täter hat das Recht, seine Aggressionen durch fadenscheinige Verdrehungen zu entschuldigen, – das aber genau ist es, was Muslime endlos versuchen – und leider haben sie in der Öffentlichkeit immer wieder damit Erfolg.

    Gerade weil Du selbst angegriffen wurdest, ist es wichtig, daß Du darüber absolute Klarheit hast: Du hattest keinerlei Mitschuld – und es wäre toll, wenn Du dank deiner
    Geschichte, gleich noch deiner Umgebung diese Erkenntnis klar machen könntest.

    Wenn Du deiner Mutter die islamkritischen Blogs schon zu lesen gegeben hast, dann ermutige sie doch bei ihren Freundinnen Aufklärung zu betreiben. Ein extrem guter Beginn ist es erstmals N U R Fotos von z.B. durch normale Muslime in Indonesien geköpften (entschuldige die klare Ausdrucksweise) Kindern zu zeigen.
    (Potentielle Betrachter vorher warnen, und wenn sie Angst vor den Bildern haben, ihnen raten, die Bilder durch vorgehaltene Hand mit gespreizten Fingern zu betrachten. )
    Alle Frauen wird es mitten ins Herz treffen, diese getöteten Kinder anzusehen!

    Man kann auch erwähnen, daß wir, die diese Schrecklichkeiten (noch) nicht selbst ertragen müssen, die verdammte Pflicht und Schuldigkeit haben, wenigstens diesen Anblick auszuhalten!! (Obwohl auch längst in Europa angekommen, s.Van Gough u.viele „ehrengemordete“Frauen)
    In Indonesien z.B.
    http://barenakedislam.wordpress.com/2010/08/21/story-of-the-12-year-old-indonesian-christian-schoolgirls-beheaded-by-muslims/

    Du bist auf dem richtigen Weg.
    Gruß

  11. custos constitutionis schreibt:

    Die unterwürfig kriechenden Dhimmis von YouTube haben das Video übrigens inzwischen herausgenommen, und zwar wegen ’schockierendem und abstoßendem Content‘ (früher nannte man das schlicht Inhalt). Schockierend und abstoßend sind für mich eher Prediger eines totalitären Eroberungs- und Vernichtungsglaubens wie ein gewisses Vögelchen oder korrupte Völkerquäler und Terroristenfreunde wie Chamenei und Mahmud Umdenisauchnedschad.

  12. true smyrna schreibt:

    hallo tangsir
    Google hat mal wieder das Video infamerweise gelöscht, noch verfügbar ist es zum Glück bei Vl.Te., für alle, die es noch betrachten wollen.
    Oder nochmal neu einstellen u. storen.
    Gruß

  13. true smyrna schreibt:

    sorry, war etwas zu langsam, weil ich im www auf Suche war, zum Glück „noch“ von Erfolg gekrönt, hoffentlich ist das Video dort gut gesichert.

  14. Pingback: Tweets that mention Multikultureller Counterjihad: Tage des Zorns in Deutschland | Tangsir 2569 -- Topsy.com

  15. aspāvar schreibt:

    Ich bin für die Rennovierung des Colloseums! Antreten sollten:

    1. Semi-Finals: Fundi-Christen/Fundi-Juden vs. muslims
    2. Semi-Finals: Kommunisten vs. Nazis/Faschisten

    Spiel um Platz 3: –
    Finals: Sieger SF 1 vs. Sieger SF 2
    Siegerprämie: Ein Rendezvous mit den Löwen.

  16. maxim schreibt:

    Also langsam reicht es.

    Religion ist für manche Leute scheinbar der Edelschimmel, der auf dem Fett ihrer Dummheit wächst.

    Die Christen wurden unterdrückt, doch sobald sie Staatskirche waren, fingen sie auf das fröhlichste an, andere zu unterdrücken – nicht nur Heiden, sondern auch andere Christen (z.B. Arianer). Dass das komplett gegen die Lehre des charismatischen, ungewöhnlichen Rabbi aus Galiläa war (und das war Jesus: Mensch und Rabbi, d.h. Lehrer), hat die Christen nie gestört.

    Die religiös-fanatische Welle ist nicht nur im Islam erkennbar, sondern auch im Hinduismu (BJP in Indien), im Katholizismus (mit Pius-Brüdern, kreuz.net etc.) und bei evangelikalen Christen.

    Alle sie tun aber exakt dasselbe: sie kleben auf ihre eigene persönliche, höchst menschliche Dummheit, Primitivität, Gewalttätigkeit und Herrschsucht das Etikett „von Gott“. Natürlich kann ich meinen persönlichen Schwachsinn viel engagierter vertreten, wenn ich ihn für göttlich inspiriert und legitimiert halte.

    Es geht ihnen einfach darum, ihre eigene Niedrigkeit mit einem heiligen Mäntelchen zu schmücken.

    Diese Figuren sind erbärmlich und lächerlich und haben NICHTS mit wahrer Religiösität zu tun. Sie ähneln den Leuten, die stinkende Industrie-Abfallöle als gesundes Futtermittel verkaufen.

    Wenn es einen Grund gibt, dass Jesus wiederkommt, dann eindeutig um diesen verkorksten Figuren zu erklären, dass sie ihn total missbrauchen.

    • neuer schreibt:

      Aber nicht vergessen bei aller richtigen politischen Kritik, daß die christliche Ethik und Mentalität dem laizistischen modernen Humanismus sehr ähnlich ist, kein Vergleich zur Unterst-Kultur im Islam !!

      Man sehe nur die (für die Musels höchst schlecht ausfallenden) Unterschiede (Bildung, persönliches Niveau, Frauenlage usw.) von Menschen und Familien (etwa bei Palästinensern und Libanesen) im gleichen Volke zwischen Christen und Muslimen.

      Weiterhin wurden die Kirchen-Mafias durch die -sich über Jahrhunderte hinziehenden- europäischen Emanzipationskämpfe (in Deutschland wieder ab 1968 gegen die reaktionären Mächte in CDU und Klerus) politisch fast kastriert, im Islam nichts dergleichen.

  17. Caldonazzi schreibt:

    Ich bin sehr dafür, dass sich alle, gleich ob Christen, Juden, Buddhisten, Anhänger anderer religiöser Gruppen, Atheisten oder Agnostiker zur Bekämpfung des aggressiven, militanten Islam verbünden und gemeinsam für die westlichen demokratischen Werte wie persönliche Freiheit, Gleichheit vor dem Gesetz, Gewaltentrennung, Trennung zwischen Staat und Religion und Rechtsstaatlichkeit einsetzen. Dazu gehört auch die Unterstützung aller Gruppen, die dieser Rechte beraubt sind und sie unter Einsatz ihres Lebens verwirklichen wollen.

    Wenn aber religiöse Gruppen oder Einzelpersonen diese westlichen Werte nur mit dem Hintergedanken propagieren, damit christliche Mission betreiben zu können, sind sie mir suspekt.

    Die Geschichte beweist, dass überall dort, wo christliche Kirchen politische Macht erlangten, die individuelle Freiheit des Denkens ganz schnell mit Ausgrenzung, Verfolgung, Beraubung und Tod bestraft wurde.

    Der Dichter António José da Silva wurde 1739 in Lissabon verbrannt. Anna Göldi wurde 1782 in Glarus (Schweiz) als Hexe enthauptet.

    Wenn sich auf einem islamkritischen Blog christlicher Missionierungseifer breitmacht, weiß ich, dass dort meine Unterstützung nicht gefragt ist.

    Das gilt auch für einen islamkritischen Blog, wo sich Neonazis und sekundäranalphabetische Stammtischbrüder gegenseitig auf die Schenkel hauen. Dazu fällt mir SOS-Österreich oder der SchweizerKrieger ein.

    • neuer schreibt:

      THEODOR FONTANE

      Ich glaube an die Wahrheit.
      Sie zu suchen, nach ihr zu forschen
      in uns und um uns,
      muß unser höchstes Ziel sein.

      Damit dienen wir vor allem
      dem Gestern und dem Heute.

      Ohne Wahrheit gibt es
      keine Sicherheit und keinen Bestand.

      Fürchtet es nicht,
      wenn die ganze Meute aufschreit.

      Denn nichts ist auf dieser Welt
      so gehaßt und gefürchtet
      wie die Wahrheit.

      Letzten Endes wird jeder Widerstand
      gegen die Wahrheit zusammenbrechen
      wie die Nacht vor dem Tag.

      Theodor Fontane, Märkischer Dichter, 30.12.1819-20.9.1898

      in den Feldzügen 1864-1866-1870 war er Kriegsberichterstatter

      • true smyrna schreibt:

        ja – ein wunderbares Gedicht v.Fontane, kannte ich bisher noch nicht.

        Dieses Eintreten für die Wahrheit:

        Fürchtet es nicht,
        wenn die ganze Meute aufschreit.

        Denn nichts ist auf dieser Welt
        so gehaßt und gefürchtet
        wie die Wahrheit.

        ist bewegend und macht Mut,
        Mut, den wir alle so dringend brauchen!

  18. Tangsir schreibt:

    Maxim, Caldonazzi, Jochen und andere,

    Ich habe mich dazu entschlossen die Postings von diesem selbsternannten christlichen Fundamentalisten zu löschen, da es nur dieser Aktion und den Leuten die daran mitgewirkt haben schadet. Ich habe eure Antworten jedoch stehen lassen, weil ich der Meinung bin, dass sie absolut treffend sind was Christen mit missionarischem Eifer angeht. Ich werde in Zukunft kein einziges Posting mehr hier freischalten, dass nur daraus besteht mit Bibelsprüchen zu argumentieren. Euer christlicher Gott hat euch ein Gehirn gegeben, damit ihr es auch ohne Bibel schafft euch mitzuteilen, also nutzt dieses Organ.

    Mal wieder hat sich gezeigt, dass hirnlose Fundamentalisten nicht unserer Sache dienlich sind und nur daran interessiert sind sich selbst zu profilieren. Davon sich der Sache wegen unterzuordnen und sich verantwortlich zu verhalten haben sie noch nie etwas gehört.

    Dieser Luxusblog ist unter anderem auch deshalb so edel, weil dessen Kommentatoren eine Klasse für sich sind. Auch in Zukunft wird dafür gesorgt werden, dass dies der Fall bleibt und hier ausschliesslich qualitative Kommentare erscheinen. Macht mich also ruhig darauf aufmerksam wenn ich mal wieder weich werde und denke mit Hirnis diskutieren zu müssen.

    Noch eine Sache zu SOS-Österreich und anderen Blogs bei denen alle frei kommentieren können: Diese Gangart ist genauso verantwortbar und entspricht eher der Freiheit der Rede. Es kann aber unübersichtlich und manchmal auch grenzwertig werden, wie Caldonazzi hier erwähnt hat. Wobei ich davon ausgehe, dass der Begriff „Neonazi“ in dem Fall ein wenig überzogen ist.

    Bitte urteilt über diese „freien“ Blogs daher nicht ausschelisslich anhand der dort getätigten Kommentare. Die Jungs von SOS-Österreich machen immer gute Arbeit und ich hoffe sie setzen ihre Arbeit fort.

  19. Pingback: Multikultureller Counterjihad: Tage des Zorns in Deutschland (via Tangsir 2569) | Almani2000's Blog

  20. Patriot-Thor schreibt:

    Hallo.

    Da kann youtube noch so sehr den linken Chaoten und türkischen Muslimen in den Hintern kriechen, dass Video ist gespeichert und zu sehen unter
    http://www.alteundneuezeiten.de, Unterseite:“Multimedia“

    Aber das beweißt, Youtube ist von linksextremen unterwandert, bis zum geht-nicht-mehr. Da wird nicht geprüft, neutral, sondern sofort gelöscht.
    Genauso so ein peinliches Verhalten, wie die Forenleute bei T-Online.

    • true smyrna schreibt:

      hallo Patriot-Thor,

      vielen Dank für den Link, gleich vereinnahmt.
      großartig, daß viele Videos inzwischen gesichert sind.

      Was kann man eigentlich sinnvolles unternehmen (d.h. wo könnte man Hilfe finden), wenn man ein extrem gutes u.wichtiges Video entdeckt, um es zu sichern.
      Bin selbst noch nicht so weit, daß ich es sichern könnte. (Aber auf dem Weg)

      Bei Gelegenheit – hier gerade vielleicht nicht so passend- bin ich auf der Suche nach folgendem gelöschten Video:
      z.B. das Video, das unter folgendem link zu finden war (innerh.d.Artikels)
      http://newstime.co.nz/mass-wedding-6-9-years-young-pre-puberty-girls.html

      gruß

  21. Pingback: homo homini lupus » Beitrag Zeitgemäßer Friedensaktivismus » By Hyperbel

  22. Fritze schreibt:

    Zitat: „… Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinie zu schockierendem und abstoßendem Content verstößt. …“

    Ich hatte mal ein Gewalt gegen Deutsche verherrlichendes Video bei Youtube löschen lassen – jaaa, das geht auch! Nun steht seit dem dort:
    „Dieses Video wurde vom Nutzer entfernt.
    Das tut uns leid.“

    Aber immerhin – gelöscht wurde es!

  23. true smyrna schreibt:

    ……es lebe der Counterjihad.
    …..es lebe der „Koran-zerreiß-Tag“
    …..es lebe der Mohamm-Hammel-Grill-Tag, frei nach Tundra Tabloids:

    http://tundratabloids.com/2011/02/top-islamic-wizards-say-christians-and-jews-know-islam-is-true.html

  24. Frank Adam schreibt:

    Danke für die Kommentare allerseits, für mich waren diese ein „Augenöffner“.
    Werde sicher öfter hier vorbeischauen.
    Frank

  25. Osman schreibt:

    du feige hurren sohn du komm sag doch wo du wohnst dann steck ich dir den rechner in den arschloch du missgeburt du wirst das noch bereuen warte ab ^wir bekommen dich noch ruf gleich noch meine polizei freund an der kann mir bestimmt weiter helfen…

    • Tangsir schreibt:

      Na also mein türkischer Freund. Wieso nicht gleich mit dem richtigen Namen hier auftauchen. Dich als Türke „Konquistador“ zu nennen passt doch nicht. Jetzt aber wissen wir wenigstens, dass wir es bei dir mit einem türkischen Kulturbereicher zu tun haben. Hör mal Murat, Aufgrund eurer türkischen Vergewaltigungskultur
      Kann ich ja verstehen, dass ihr allesamt rektalfixiert seid, aber ich fürchte, dass du deine Arschfickfantasien weiterhin mit deinen warmen türkischen Brüdern ausleben musst. 😀

      Gruß nach Bonn du Arschfotze!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s