***BREAKING NEWS*** Skandal: Bart Simpson ist islamophob!!

Islam means piss

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu ***BREAKING NEWS*** Skandal: Bart Simpson ist islamophob!!

  1. Danton schreibt:

    Ich habe diesen gotterbärmlichen Unsinn, diese dreiste Lüge, noch nie geglaubt!
    Und es werden täglich mehr, die sich gegen diese Unredlichkeit stemmen.

  2. Prinz Eugen von Savoyen-Carignan schreibt:

    LOL 🙂

    und eine geruhsame Nacht!

  3. Vierre Pogel schreibt:

    Heil
    B A R T !

  4. Zahal schreibt:

    Europas Bürger – und ich denke mal, in den USA wird es nicht anders sein, denken zunehmend anders als ihre Eliten:

    http://heplev.wordpress.com/2011/01/06/europas-burger-denken-zunehmend-anders-als-ihre-eliten/

  5. aspāvar schreibt:

    Vermutlich die beste Karikatur des Jahres! 🙂

    [Vllt. könnte man das Portrait rechts von der Tafel noch mit einem Konterfei des Eiertellers ersetzen? Aber dazu müsste man Matt Groening um eine simpsonskonforme Gestaltung bitten, und vermutlich macht selbst der sich in die Hosen, schließlich werden Juden, Christen, Hindus und Buddhisten in den Sendungen regelmäßig hochgenommen, der Kinderschänder-Kult hingegen bleibt Außen vor.]

  6. Bernd Dahlenburg schreibt:

    Wenn selbst meine EKD-Kollegen zusammen mit Imamen Gottesdienst feiern muss das doch okay sein. Kapiert das doch endlich! ;-(((

    Schließlich beten Sie ja alle gemeinsam so heftig für verfolgte Christen in muslimischer „Obhutschaft“ zu demselben Gott [Allah=Christus]:

    Tagträumer:
    http://www.balkanforum.info/f26/gemeinsame-soziale-projekte-muslimen-christen-195594/

    oder:
    http://www.pflichtlektuere.com/23/02/2011/fremde-religionen-verstehen/

    Die läppischen etwa 100 Millionen verfolgter Christen in islamischen Ländern stecken wir in einem gemeinsamen Gebet doch locker weg.

    Was mich oft nervt ist die Naivität mancher jüdischer Gemeinden, wenn es um die Täuschungsmanöver der muslimischen Gesprächspartner geht.

    ==========
    P.S.: Großen Dank an Open Doors für alles! Ohne die sähe es ganz schwarz (bzw. grün-braun) aus.

  7. Jiri Rotrekl schreibt:

    Ich muss gestehen, dass ich an die Friedfertigkeit Islams einst gern geglaubt habe. Als ich noch unkritisch war. Das Cartoon oben ist witzig, aber so wirklich lachen kann ich auch heute nicht, wenn mir jemand begegnet, der davon genauso überzeugt ist.
    Er muss weder blöd noch blind oder stur sein, vielmehr hat er noch nicht begriffen.

    Friedliebende Menschen sind oft arglos, (entzückend!) naiv wie Kinder, und wollen sich keine Feindbilder suggerieren lassen. –
    Ohne Feindbilder lässt es sich gut leben, doch hintergründige, unlautere Absichten muss man da, wo sie sind, zu sehen beginnen.

    Dass ich Islam heute als eine ungerechte, intolerante, sklavische, überhebliche, barbarische, faschistoide, chauvinistische, spiritistische, politisch-manipulatorisch-usurpatorische Machtideologie erkenne, ändert zugleich gar nichts an meiner persönlichen Freundschaft zu vielen Muslimen, Menschen, mit denen ich im Übrigen auch niemals in einen politisch-religiösen Konflikt geraten bin. Diskutiert haben wir viel, aber nie polemisiert.
    Das ich Islam heute so sehe, wie ich ihn sehe, bestätigt mich aber nur noch mehr in einer anderen Sache, nämlich darin, dass es im Konflikt zwischen dem Islam und der Menschenrechts-Charta nur eine Win-Win-Lösung geben kann. Eine Alternative dazu gibt es nicht.

    „Der Mensch schaltet, und Gott waltet.“

    Der Islam versucht sich stets lautstark in Erinnerung zu rufen, und doch wird er in Zukunft immer mehr in Vergessenheit geraten. Irgendwann wird man ihn bestenfalls noch in Museen ausstellen, so wie heute Relikte aus der Nazizeit. Als freie und friedvolle, globale Menschengesellschaft werden wir Islam von heute an nicht mehr brauchen.
    Doch es wird immer erst schlimmer, bevor es besser wird. Das werden wir jüdisch-christlich meistern.

    „Bete nicht für Araber oder Juden, für Palästinenser oder Israeli,
    bete lieber für dich, dass du sie nicht scheiden mögest in deinem Gebet,
    sondern in deinem Herzen beide vereinen.“
    Ein Christ

    Shalom – Salaam – Peace! J.

    P.S.:
    http://jirirotrekl.wordpress.com/2010/12/04/der-beste-mensch-aller-zeiten/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s