Die Mutter alles Bösen

islam „Nein, mein Herr! Ich glaube nicht, dass Islam die wahre Religion ist. Ich glaube, dass alle Religionen einen Kern der Wahrheit in sich tragen – außer dem Islam. Es gibt Qualitäten in jeder Religion, aber keine einzige im Islam. Ich glaube, dass der Islam die teuflischste aller Ideologien ist, die je erfunden worden sind. Er ist weitaus gefährlicher als der Nazismus. Islam ist bösartig schlechthin. Er ist völlige Dunkelheit.

Er ist ein Fluch für die Menschheit. Wenn ich an Gott glauben würde und an seine „göttliche Kommödie“, würde ich sagen, dass der Islam ein Instrument Satans zur Vernichtung der Menschheit ist. Weil ich aber Rationalist bin, sehe ich Mohammed als einen pathologischen Narzissten. Der Mann war krank. Ich schlage vor, dass Sie mein Buch lesen und meine Befunde auswerten. Urteilen Sie selbst. Ich möchte die Wahrheit über den Islam ans Licht bringen, weil er eine Bedrohung für die Erde ist.

In vorhergehenden Entgegnungen auf Sie habe ich gezeigt, inwiefern der Islam die Inspiration für die schlimmsten Bewegungen war, die die Welt verheert haben. Heute sehen wir eine größere Gefahr als je zuvor. Nazismus, Kommunismus, Faschismus, Inquisition und Mafia waren Eingebungen des Islam. Heute ist es der Islam selbst, der sein hässliches Haupt erhoben hat um die Menschheit auszulöschen. Der Islam ist die Mutter allen Übels. Alle gutwilligen Menschen auf der Welt müssen zusammenstehen und dieses Vieh zur Strecke bringen.“

Von Ali sina, gefunden bei Time

In der Reihe der Eingebungen des Islam fehlt natürlich das Türkentum, die Mutter des Nationalsozialismus.

Dieser Beitrag wurde unter Islam abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Die Mutter alles Bösen

  1. aspāvar schreibt:

    Sehr geil! Ich habe mich die Nacht durch mit Poursina befasst (aus ganz anderen Gründen), dann komm ich hierher, um zu checken, was Bisotun über aka. Avicenna nochmal geschrieben hat, und dann das!!! Sehr geil 😀

    Mögen MoHammel und sein BBW Kosolla endlich exterminiert werden.

  2. Baharvand schreibt:

    Islam, die Wurzel aller Übel
    Lieber Tangsir, dieses Zitat habe ich irgendwann auf deinem Blog gelesen.

    „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, dass Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“

    Wahrlich ist der Islam, die Wurzel aller Übel.

    payande bashid
    Baharvand

    • Tangsir schreibt:

      Baharvande Gerami,

      Es kann besiegt werden und wenn nur eine kleine Truppe von uns es sein wird, der sich auf den Weg macht den schwarzen Stein zu zerstören, es wird zerstört werden.

      Pirouz bâsh douste gerami

  3. Zahal schreibt:

    Hier gibt es Gesichter des Bösen:

    Kannst du sicher irgendwann verwenden.

    http://elderofziyon.blogspot.com/search?q=eldertoons

  4. Dietrich von Bern schreibt:

    DAS MENSCHENVERACHTENDE EXKREMENT EINES PÄDOPHILEN BARBAREN – RELIGION ???

    Also dass man auf Erden das menschenverachtende Exkrement eines pädophilen Barbaren zur Religion erhebt ist schon an sich eine Ungeheuerlichkeit.

    Dass man diesem menschenverachtenden Exkrement nun aber mitten unter uns in der Zivilisation mit allen Mitteln als “Religion” auftischen will und wir Zivilisierten uns damit heute anfreunden, akzeptieren und morgen somit unterwerfen sollen [merke: Islam akzeptieren heißt auf Dauer sich ihm unterwerfen!], wahrlich, das liegt weit jenseits jeder Kommentierbarkeit.

    Es ist schlicht und einfach UNKOMMENTIERBAR !

    [Ogmios 25.07.2010]

    “Europe faces an enemy within its borders
    that will use European freedoms to take away the freedom of Europeans”
    “Chuck” Colson, evangelikaler Christ, Konservativer und ehem. Nixon Berater

  5. Jochen10 schreibt:

    Der Tobsuchtskult dieses Kindervergewaltigers gehört rigoros verboten!

    • amirkabir schreibt:

      Es duerfte allerdings nicht so einfach werden den Teufel aus 1,5 Mrd. Menschen auszutreiben, wobei mir persoenlich schon genuegt, wenn er im Iran ausgetrieben wird, immerhin ist der Islam arabische Kultur und somit gehoert er zu ihnen.

      • Jochen10 schreibt:

        1,5 Mrd. haben den nicht.
        Die meisten sind so wenig Musels wie ich als getaufter Christ etwas mit dem Christentum am Hut habe.
        Ich Gegensatz zu mir dürfen die das nicht zugeben. Diese Leute müssen nur vernünftig aufgeklärt werden und man muß ihnen Mohammed als das zu zeigen was er ist.
        Nämlicht nicht die Märchen vom lieben und hielfreichen Onkel als der verkauft wird sondern ein bösartiger Dämon! Verrottet bis in Mark!

        Wir sollten beginnen uns all die Gesichter und Namen derer zu merken, welche im Namen, dieses elenden Dämons foltern und morden. … für den Tag der Abrechnung!
        Die sollen sich an keinem Platz der Welt mehr sicher fühlen und wissen, dass wir auf knallharte Abrechnung bestehen.
        Menschenrechtshof oder UNO braucht es dafür nicht. Diese Würmer haben bisher auch versagt.

        Jeden dieser verfluchten Foltererhunde, Auspeitscher, Steiniger, Vergewaltiger, Ehrenmörder usw. notieren. Man muss sie härter jagen wie die Nazis und mit ihnen ein für alle mal abrechnen. Nicht nur im Iran sondern überall wo sie auftreten.

        Solche Aufrufe muss man Weltweit verbreiten!

        Keine falsche Nachsicht mit den Schindern.
        Cold Case – Kein Täter wird vergessen!
        Es ist möglich!

  6. Pingback: Von der Mutter des Scheitans « Ostseestadion Blog

  7. Pesare-Pârsig schreibt:

    Ich befürchte wir haben illustre Figuren eines gewissen Forums gegen uns aufgebracht, es scheint als könne man dort ebenso wenig aufhören an uns hier zu denken wie wir nicht aufhören können wegen denen zu reiern.
    Eigentlich ein thematisches Perpetuum-mobile wenn man mal darüber nachdenkt, jetzt fällt es auch leichter die Logik der Nuklearwaffen.

    Doroud

    • Tangsir schreibt:

      Es sind doch immer nur dieselben Figuren die du an einer Hand abzählen kannst. Es hat einen erzieherischen Wert wenn sie sich exponieren und dabei für alle ersichtlich, den Geist der türkischen Inzucht demonstrieren.
      Es sind und bleiben eben Parasiten und Lakaien, die den Geist der Vergewaltigungsgeilheit und Schmarotzertums von Generation zu Generation weitergeben, und schon seit über einem Jahr gegen mutige iranische Demonstranten hetzen und ihnen die Folter und Vergewaltigungen in den Torktâzi-Gefängnissen gönnen und bejubeln. Und vergiss bitte nicht, dass die Betreiber dies mit Wohlwollen begleiten und fördern, Hauptsache der Rubbel rollt.

      Unfähig etwas Neues hervorzubringen ausser den Wirtskörper anzugreifen, wundern sie sich dann auch noch wieso man sie überall als Ärgernis und Belästigung wahrnimmt. Ihren Ur-Vergewaltigern alleine zollen sie Respekt und Loyalität, denn sie selber sind zu mehr auch nicht fähig.

      Wunderst du dich wirklich, dass diese Türkenprinzessinnen nichts anderes tun als ihre besetzenden Urahnen schon seit Jahrhunderten in Iran?
      Sie wollen um jeden Preis vermeiden, dass Iran sich wieder in die Weltgemeinschaft integriert und womöglich den Geist der türkischen Inzucht und Vergewaltigungskultur überwindet, denn für sie hiesse es dann mit herunter gelassener Hose inmitten von zivilisierten Menschen dazustehen.

      Lass sie daher ruhig Ar-Ar machen, vergessen wir aber nicht zu gegebener Zeit den Knüppel hervorzuholen und sie aus dem Land zu jagen.

    • Jochen10 schreibt:

      Verschwende deine Gedanken nicht an diese Würmer!

    • A. D. schreibt:

      Achtung, Kindergarten par Excellence *Augen roll*
      http://www.vimeo.com/17949660
      Da kann es wohl jemand nicht fassen, dass jemand (und dazu noch ein Landsmann) tatsächlich pro-israel ist 😛

      • Tangsir schreibt:

        Das ist nichts neues. Hier verlinkt derselbe Türke bei Turkmeinstan-Now unter Witz und Satire“ zu dieser Seite, in derauf dem er unter verschiedenen Nicks von erfundenen Vergewaltigungsgeschichten erzählt, und sich daran aufgeilt: http://iran-now.net/forum/viewtopic.php?t=89878 Vielleicht ist es seine Art darüber hinwegzukommen, was ihm in seinem Leben widerfahren ist. Sie empfinden Vergewaltigungen und das Drohen damit eben als lustig, so sehr ist das in ihre Tork-Kultur normal.

        Peyman und Sherry laden zur Vergewaltigungsparty ein und Torktâzi machen alle mit, und so sehen die netten Türken aus, die diesem vergewaltigungsgeilen Türken dort eine Bühne bieten. Ich garniere es mal mit den Zitaten, die sie dort verlinkt, bzw. höchstwahrscheinlich selber dort geschrieben haben um uns mundtot zu machen. Mal schauen ob sie das immer noch lustig finden:

        INN Sherry

        „als 10jähriger von 2 türkischen männern sexuell missbraucht wurde“

        INN Bibi

        „Der wurde als Kind von Türken in den Arsch gefickt und ist jetzt ein Psycho ?“

        INN Sherry

        „Also ich habe den Tangsir auch in seinen Arsch gefickt. Aber da war er schon was älter.“

        Bilder stammen vom turkmemischen Blog von Sherry und Betreiberin der Seite INN: http://iranique.de/photography/people-portraits/

        Ob die Domaininhaberin Madeleine Freudenberg wohl weiss, was ihr Schützling da so alles treibt?

        Dass Vergewaltigungsgeilheit und die Tolerierung von solch einer Mentalität zu diesen Torks gehört, seht ihr an diesem Beispiel, wo die Betreiber der Seite Turkmenistan-Now Sherry und Peyman, ruhigen Gewissens sexuellen Attacken wohlwollend bei sich einer Bühne geben und dies begrüßen, weil wir diese Torks immer wieder kritisiert und bloßgestellt haben.

        Deshalb kann man mit diesen Leuten auch nicht in einer zivilisierten Gesellschaft zusammenleben, ausser man möchte sich ständig mit ihrer Vergewaltigungsmentalität auseinandersetzen und es als normal akzeptieren. Wir Iraner möchten das nicht mehr und die Europäer sollten auch endlich den Braten riechen und sich nicht mehr einschüchtern lassen, wenn dieselben Leute laut Rassismus schreiben, weil die beispielsweise im Mallorca-Urlaub von deutschen Rentnern nicht den nötigen Respekt erfahren haben.

        Wer also weiterhin bei INN Mitglied ist und dort schreibt, sollte zumindest wissen, dass er damit Vergewaltigungsgeilheit legitimiert und toleriert.

        Wundert euch also nicht, dass die Schergen der Vergewaltigungsdiktatur genau solche Menschen sind, die Vergewaltigungen bei Vorträgen mit Stolz und Belustigung den Menschen in Iran ankündigen und diese in den Gefängnissen und Strassen Irans vollstrecken.

        • Pesare-Pârsig schreibt:

          Diese Kounis haben sogar mir irgendwelche Worte über dich in den Mund gelegt Tangsir, wie abikâr muss man eigentlich sein…LOL arme Tröpfe.
          Wie dumm muss man eigentlich sein sich auf so plumpe Weise selber zu verraten, das ist unsere Versicherung für die Zukunft des Irans, setzen wir der dummen Gewalt der Torktâzi unsere eigene mit Schläue angewandte Gewalt entgegen und wir können nicht unterliegen.

          Doroud

        • Tangsir schreibt:

          Schau mal Pârsig,

          Was hast du denn erwartet? Sie haben es in der Geschichte Irans doch auch nie anders gemacht. Genauso wie im Islam, ist auch im Türkentum jedes Mittel erlaubt. Sie scheren sich weder darum moralische Grenzen einzuhalten noch fühlen sich unserer Nation und seinem Kampf verbunden. Schon immer in der Geschichte Irans, sind uns diese türkisierten und brutalisierten Torktâzis in den Rücken gefallen und haben dabei nur an ihren eigenen Nutzen gedacht. Daher ja auch der Begriff Bazar-Mentalität. Sie denken nur an den kurzfristigen, persönlichen Profit. Weisst du eigentlich wieviele Mädchen und Frauen in deren Forum sexuell belästigt und bedroht worden ist?

          Immer wieder ertappe ich mich dabei darüber nachzudenken wie man ihre Ehrlosigkeit und ihre passive/aktive Vergewaltigungsmentalität überwinden, sie praktisch resozialisieren kann. Aber wie sollten wir etwas schaffen, was unsere klügsten Köpfe während der letzten 1000 Jahre nicht geschafft haben? Auch die Griechen haben es nicht anders erlebt und noch heute sind die Türken die noch in Griechenland leben von derselben Sorte. Auch dort haben sie ihre Clans und sprechen nur türkisch anstatt sich endlich in der dortigen Gesellschaft zu integrieren. Es sind dann die Griechen die türkisch lernen müssen um sich mit ihnen zu verständigen.

          Was viele nicht begreifen ist dass es keinen Unterschied macht ob der Tork nun Moslem oder Nichtmoslem ist, denn das Türkentum als Ideologie ist es, die diese Leute und jeden anderen türkisierten Menschen zu einer Hyänen-ähnlichen Kreatur machen lässt. Dass diese Leute wie diese Torktâzis wie aus dem obigen Forum Vergewaltigungen und Vergewaltigungsfantasien lustig finden, sich geradezu an diesen Fantasien aufgeilen ist ja kein historischer Fakt, sondern bittere Realität. Schau dir mal diesen Beitrag an: http://sosheimat.wordpress.com/2010/12/18/turkei-vergewaltigung-als-unterhaltung/

          Dort gilt die Gruppenvergewaltigung einer Frau im Fernsehen als Unterhaltung:

          „Schon Wochen vor dem Auftakt der Serie wurden die Zuschauer in Werbepausen mit Sequenzen der Vergewaltigung bombardiert. „Wie wurde Beren auf die Szene vorbereitet?“, „Wer sind die Vergewaltiger?“, „Wer spielt die Vergewaltigung besser, Beren oder Hülya?“, „Wo wird Beren vergewaltigt werden?“ fragten Werbespots.“

          „Dass zum gleichen Zeitpunkt nach sieben Jahren ein Vergewaltigungsprozess zu Ende ging, registrierte der Sender in seiner Berichterstattung kaum:
          Im September entschied ein Gericht über den Fall eines Mädchens aus Mardin, das im Alter von zwölf Jahren von 27 Männern vergewaltigt worden war. Die Angeklagten hatten bis zum Urteil keinen Tag im Gefängnis verbracht und erhielten milde Strafen.“

          Das ist der Geist, die Kultur und Mentalität des Torks. Und unser Fehler als Iraner ist, dass wir immer Milde walten lassen und nicht bereit sind die richtige Antwort auf diese Leute zu geben. Genauso wie die Inder damals und auch heute noch, die einfach nicht bereit sind die nötige Gewalt einzusetzen um sich gegen diese entfesselte Barbarei zu wehren. Mögen sie auch Holzstücke benutzen, der Tork kommt aus dem Hinterhalt und sticht dich ab.
          Es ist zum Teil auch die Schwäche der höher entwickelten Kulturen, sich aus moralischen Gründen nicht so zur Wehr zu setzen wie es für ihr Überleben nötig wäre.

          Was meinst du denn was so ein Arscharschi in Iran sonst tun würde, ausser iranische Kinder in den Gefängnissen zu vergewaltigen?
          Aus diesen Torktâzis mit der Lust an Vergewaltigungsfantasien schöpft die Islamodiktatur ja ihre Schergen. Der Journalist Nourizadeh, der das Regime kennt berichtet darüber in seinen Beiträgen. Sie sammeln genau diese Leute, die aufgrund ihres rohen Verhaltens und auch abartigen Aussehens von den Iranern gemieden werden zusammen, mästen sie und fördern ihre Komplexe ins Unermäßliche. Da gibt es regelrechte Camps wo man sie mit den feinsten Speisen versorgt und von Zeit von Zeit „Menschenopfer“ vorsetzt, die sie dann quälen und in der Gruppe vergewaltigen. So gestählt lassen sie sie auf das iranische Volk.

          Ich hatte es mal mit so einem Torktâzi hier im Ausland zu tun, und auf dem ersten Blick hätte man ihn für einen sehr moderaten Menschen gehalten. Als er aber dann vertrauen fasste, erzählte er wie selbstverständlich sie in Iran auf junge Paare in Wäldern Ausschau hielten und sie als Gruppe über sie herfielen um die Frau zu vergewaltigen. Seine Augen glänzten als er davon erzählte. Wie zum Teufel nochmal willst du solche Leute resozialisieren oder mit ihnen in einem Gemeinwesen zusammen leben. Du müsstest dann einen brutalen Polizeistaat ins Leben rufen und auch dann immer noch ständig auf der Lauer liegen.

          Diese Leute töten würde aber wiederum bedeuten zum Massenmörder zu werden, was wiederum gegen jeden Grundsatz des Humanismus verstösst, also bleibt nur noch die konsequente Rückführung und Abschiebung dieser Torks in den zentralasiatischen Staaten. Dass das Problem nicht nur in Deutschland oder Iran besteht, siehst du an diesem Beitrag: http://koptisch.wordpress.com/2010/12/18/die-kampfe-zwischen-russen-und-migranten-in-moskau/

          Die Russen haben ja auch schon jahundertelang Erfahrung mit diesen Leuten. Die Sowjetunion ist u.a. auch deshalb zusammengebrochen weil man aus diesen Turkvölker keine zivilisierten Menschen machen konnte: Korruption, Ineffizienz und unmenschliche Gewalt. Dabei waren die Sowjets nun wahrlich nicht zimperlich und haben es dennoch nicht geschafft. Die Summen die dorthin gepumpt wurden und das was zurückkam standen in keinem Verhältnis zueinander.

          Und nun wieder zum obigen Forum. Da erzählte mir jemand, dass diese Sherry mehrmals bei Facebook rausgefolgen war, weil sie sich dort immer wieder mit neuen Accounts meldete und Fans der Gegenseite aufs Heftigste anzupöbeln und zu attackieren, und das nur wegen einer pobeligen DSDS-Sendung, bei der sie über Monate hinweg sie sich die Finger wund tippte, in der selben Zeit wohlgemerkt als in Iran gleichaltrige patriotische Iraner in den Torktazi-Kerkern gequält wurden. Sowas ist nicht normal Pârsige gerami. Diesen Arscharschi dort lassen sie machen, denn öffentlich möchten sie sich die Hände nicht schmutzig machen.

          Das was wir hier über die türkische Unkultur, ihre Geschichte und vor allem ihre Machenschaften in Iran schreiben, tut man eben nicht ungestraft. Das wollen sie uns deutlich zu verstehen geben, und das bisschen „Islamkritik“ und milde Gegnerschaft zum Regime ist eine geschickte Taktik, denn man weiss ja nie wie sich die Situation verändern wird.

        • jahangir schreibt:

          Also ich finde, „Peyman“ kann nicht zeichnen.
          Abgesehen davon sind Leute, die derlei Vergewaltigungswitze machen, sowieso der Bodensatz der Gesellschaft. Natürlich sind sie im Internet viel mutiger als wenn man sie von Angesicht zu Angesicht trifft…

  8. aspāvar schreibt:

    suum cuique

  9. Pingback: Das counterjihadistische Jahr neigt sich dem Ende zu | Tangsir 2569

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s