Zum Spass massakrieren wir Monster

Explosion

ghaemmaghani

Mein Freund Time hat einen schönen und versöhnlichen Text auf seinem Blog geschrieben, und darin die Aussagen eines Ayatollahs  Ghaemmaghani begrüßt, der mittels islamischer Interpretationskunst sagt, dass Steinigung nicht islamischen Recht entspricht. Es ist erwähnenswert zu sagen dass Mahumet selbst Steinigungen befohlen hat, und somit werden die Worte des bärtigen Seyeds und selbsternannten Ayatollah unwichtig. Dennoch erlaubt die angesehene Frankfurter Allgemeine diesem Seyed, sich im Feuilleton der Faz bequem zu machen:

„Der Islam verlange bei Ehebruch die Steinigung, sagen viele Muslime. Das ist falsch. Denn eine kritische Interpretation des Korans zeigt, dass dieser sich gegen diese Hinrichtungsart verwehrt. Eine andere Deutung des Textes ist nicht möglich.“

Wie der Kollege L auf Times Blog richtig erkannt hat, ist es extrem gefährlich sich überhaupt auf die Argumentations- und Diskussionsgrundlage des Korans einzulassen. Spätestens da gibt die FAZ öffentlich und freiwillig seinen säkularen Auftrag auf, und das ist das eigentliche Fundament des Westens, nicht religiöses, sondern die Früchte der Aufklärung. Was ausserdem den Fall von Sakineh Ashtiani angeht so hat mein werter Kollege Isley alles geschrieben:

Wie wir auf Azarmehrs Blog erfahren, hat nun Hodschatoleslam Malek Ezhdar Sharifi, Leiter der ost-aserbaidschanischen Judikative folgendes mitgeteilt:

Die korrekten Nachrichten über diese Person (Sakineh Ashitani) sind, dass sie zur Steinigung verurteilt wurde, weil sie ihren Ehemann betrogen hat.

Mann irrt sich also wenn man glaubt, dass die aussagen dieses windeltuchbepackten Ayascheissolahh Arschloch irgendeine Bewandtnis hätten. Während man in aller Ruhe Christen, Iraner, Kopten, Atheisten usw. umbringt, hält euch der Maulwurf da oben beschäftigt. Täglich erreichen mich Nachrichten über den Tod von mutigen Iranern, die im Verlauf des letzten Jahres auf die Strasse gegangen sind, und nun einer nach dem anderen in den türkoarabischen Gefängnissen wegsterben. Viele von ihnen sterben Unter der Last der Folter, andere bei regelmäßig stattfindenden Gruppenexekutionen über die im Westen keine Zeitung berichten möchte.

Araber wünschen sich mehr Sex mit deutschen Frauen

Und wisst ihr worüber die linke Presse schreibt? darüber ob Araber genug deutsche Mösen vor die Flinte kriegen. Und so steht es wortwörtlich in der taz:

„Protokoll eines Deutscharabers „Weniger Sex als im Libanon“

Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich. VON STEPHANIE DÖTZER“

Unser süßer Mohammed sagt also er sei Franzose oder Amerikaner, und weil er so sensibel ist, kann er seine anfängliche Lüge nicht mutig der Frau eingestehen, und verlässt sie dann nach einer Weile. so schlimm ist es schon. Deutschland, Quo vadis? Aber es geht noch weiter denn unser Mo beichtet der Al-Dschasira Tante Stephanie Dötzer:

Manchmal – entschuldige, dass ich das jetzt einfach so sage, aber ich war ja nun wirklich lang genug in Deutschland -, da liegst du nachts im Bett und machst es alleine – und dann denkst du dir: Hey, das darf doch nicht wahr sein! Ich lebe in Deutschland, im ach so freizügigen Deutschland! Und ich hab weniger Sex als im Libanon! Matthias müsste man sein, oder Michael. Aber ich, ich bin Mohammed.“

Stephanie DötzerDie Dötzner aber versteht nicht, dass diese Beichte ein Annäherungsversuch ist auf den sie antworten sollte. Manchmal muss man persönlich ein Zeichen setzen und für den Interview-Partner die Beine breit machen, und sagt mir jetzt nicht dass das hart ist. In der gleichen Zeit werden junge koptische Mädchen entführt und zwangsweise mit Moslems verheiratet. Ihre Eltern sehen ihre Kinder nie wieder oder erst nach Jahren wieder. Ich finde es  nicht Ok zu sagen die Stepahnie soll ihre Beine für Araber breit machen, aber in eine Welt in der Islam massenmordet, sollte meine Ausdrucksweise das kleinste Problem sein. Islam an sich ist das Kernübel, ihre ganze Struktur. Vor allem weil dieser „glaube“ unzertrennlich mit dem „propheten“ §$$$%%$§()(&/$$E§!““ verbunden ist. Selbst ohne jihad und sharia ist es der aller letzter Dreck. Mohamad Kunollah ist der verachtensterwertester mensch überhaupt. man muss auf sein Andenken spucken und ihn verwünschen, diese Missgeburt der Hölle.

Selbst wenn dieser Scheissayatollah, naiverwaiser sich nur einen hummaneren islam wünscht, damit sein ganzes scheissleben ihm auf einmal nicht verwirkt vorkommt, ist es noch kein Grund ihn ernst zu nehmen.

Was getan werden muss

Da ist noch eine komponente im Bild dieses Ayatollahs, den wir am Anfang des Berichts behandelt haben. Schaut auf das schwarze Turban. Diese zeigt dass man Nachfahre des miesen Kinderschänder mahumet ist. diese Typen gelten als unantastabr in Iran und anderswo. Sie sind araber und mohammeds Nachfahre, das macht sie z.b. besser als wir Iraner, denn sie sind das beste Volk auf Erden. Bei uns im Land (Iran) sind seyeds, so werden diese Kreaturen genannt, immer mit Vorzug behandelt und sie haben das Sagen. Ein Ajam, also ein Iraner ist immer weniger wert als sie, und das ist die ungeschriebene regel in Iran. WEIL islam unzertrennlich mit der historischen Person von muhammed verbunden ist, und diese gehirnscheisse die Menschen daher ewig verfolgt, und WEIL wir Sadisten Privilegien erteilen, und das nur weil sie aich auf einen schlimmeren Sadisten berufen. Nein, der Islam muss verschwinden, Absolut, mit militärische Kraft wenns sein muss, und es muss sein, bombt den Islam aus dem Herzen der Umma. Reisst die Ärsche der Mullahs und Türkentümler auf.

Wo ist GI Joe? Holt Rambo aus dem Altersheim raus, er erhält eine neue mission. Diesmal muss er die Welt retten und dabei als erstes khamenei töten. Bruce Willis übernimmt dann die gesamten basiji und pasdaran, und tötet jeden von ihnen eigenhändig, die meisten von ihnen, in dem er ihnen mit der blossen Hand ihre Herzen aus dem Brustkorb rausreisst. Ja brennen sollen basiji und pasdaran. Counterjihad

Und Bruce Lee wird wieder von den Toten aufstehen, und jeden einzelnen Seyed auf der Welt eigenhändig massakrieren, jeden einzelnen ihrer Knochen im Leib zertrümmern. Wer sich als Nachfahre Muhammeds ausgibt, muss zu der niedersten Kaste der Menschheit gehören, das muss klar sein.

Jason

Und das ist noch nicht alles. Jason und Freddy Krüger werden herbei gebeten, um Türkentumschwachköpfe in das Reich der Hölle zu befördern. Wer auch immer noch diese Todesreligion praktizieren möchte, muss nach Saudi-Arabien oder nach Zentralasien ziehen. Containment ist das Zauberwort. Wir wollen nämliche niemandem sein „Glauben“ nehmen, aber nur noch in diesen Gebieten wird es erlaubt sein diesem Kult zu fröhnen, wo sie keine andere Menschen und Kulturen schaden können.

Das Ausmaß des Grauens

Der Beitrag  Amirkabirs über die türkisch-muslimischen Gräuel zeigen nur einen kleinen Teil dessen was an türkische Unkultur  über die Iraner hereingebrochen ist. Obwohl unter Cengiz Khan und Teymoure Lang die größten Verbrechen gegen die Menschlichkeit verübt und ganze Städte ausgelöscht wurden, findet kein Iraner den Mut dieses Völkermord zu quantisieren. So schrecklich ist die Vorstellung darüber, dass die meisten Iraner lieber gar nicht daran denken wollen und es um zum tabu erklären. Auch ich habe bisher nicht den Mut gefunden die Verbrechen von Cengiz und Teymour im Iran ausführlich zu behandeln. Türken in Iran sind ein dunkles und schmerzhaftes Kapitel. Das was die Europäer erst jetzt mit Torktâzi versuchen, sie nämlich zu Menschen erziehen, das versuchen wir schon seit fast 1000 Jahren. Glaubt mir, hätten sie es verstehen wollen, wäre dies schon längst passiert. Dies zeigt uns so mehr, dass das Türkentum und der Islam nie den Frieden akzeptieren wollten und akzeptieren werden.

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Islam abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Zum Spass massakrieren wir Monster

  1. Isley Constantine schreibt:

    Danke, vielleicht solltest du das als Leserbrief an die FAZ schicken? Die werden dass sicher auch unzensuriert abdrucken 😉

  2. Zahal schreibt:

    Tangsir,

    das hast du jetzt aber voller Emotion geschrieben, nicht wahr? Man merkt es am Text. Ist keine Kritik, wollte nur darauf aufmerksam machen. Die mit dem Schwarzen also sind die direkten Nachfahren, dann sollte man an Sie auch die Schadensersatzansprüche stellen.

  3. Tangsir schreibt:

    Ja klar habe ich es mit Emotionen geschrieben. Ich bin aber ganz und gar nicht glücklich über meine Formulierungen, die ich bei der Dötzer benutzt habe. Deshalb auch Isley, ist der Text nicht unbedingt als Leserbrief geeignet. Auch wenn man gegen Monster ankämpft, so muss man sich doch immer wieder daran erinnern, dass man selbst nicht den Weg der Monster folgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s