Aktion: Claudia Roth die Rückreise aus Iran verweigern

Claudia_roth_burkaKillerwarze Fatima Roth und drei andere verwirrte Hinterbänkler des deutschen Bundestages, sind einer Einladung von Gholam(Knecht) Ali Haddad gefolgt und in den Iran gereist um das faschistische Regime dort systemstabiliserend unter die arme zu greifen. Wer Haddad ist? Er hatte 2007 erneut die Todesfatwa gegen Salman Rushdie bekräftigt: „Salman Rushdie wurde durch die historische Fatwa von Imam Khomeini zum Tode verurteilt und die Verleihung von Titeln kann diesen Leichnam nicht ins Leben zurückholen“

Die Reise zu den Mullahs war schon seit längerem geplant und vorbereitet. Umso schändlicher dass die Reise nun damit gerechtfertigt wird, ein gutes Wort für die beiden vom Regime als politische Geiseln gehaltenen deutschen Journalisten einlegen zu wollen. Der Besuch bei den Faschisten in Iran wird folgendermaßen beschrieben:

Hintergrund des Besuchs ist die Aufgabe der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, mit den Möglichkeiten der kulturellen Zusammenarbeit zur Konfliktlösung beizutragen. Im Mittelpunkt der Reise stehen politische Gespräche mit führenden Parlamentariern und Regierungsvertretern, mit parlamentarischen Freundschaftsgruppen, mit der parlamentarischen und außerparlamentarischen Opposition, Menschenrechtsorganisationen, im Iran vertretenen Religionsgemeinschaften sowie Künstlern und Medienvertretern.

Es ist blanker Hohn zu behaupten dass das klerikalfaschistische Regime überhaupt einen der Delegationsmitglieder in die Nähe von Menschenrechtsorganisationen oder Oppositionellen lassen wird. Diese sitzen nämlich alle im Gefängnis, und was die sogenannten Führer der grünen Bewegung Karoubi und Mousavi angeht, so stehen beide unter inoffiziellem Hausarrest und erst kürzlich ist ein Dekret erlassen worden, jede Zeitung zu schliessen zu lassen der über die Opposition berichtet.

 

Die Grünen sind eine antiiranische Partei

Was Claudia Roth angeht so ist die Sachlage dagegen eindeutig. Sie setzt sich für „das Ausliefern von [iranischen] Regimegegnern [in Deutschland] als „Regime- und Deutschlandfeinde“ an die Geheimdienste“ und „…diffamiert andere  [iranische] Oppositionsgruppen, die für einen Wechsel des Systems sind“. Es ist also schon lange offizielle Politik der Grünen sich systemstabilisierend für das Mullahregime einzusetzen und anscheinend nimmt Claudia Roth ihre Rolle als Handlanger des Mullahregimes sehr ernst und liefert gleich die Privatadresse von iranischen Regimegegner aus. Sie ist aber nicht die einzige Grüne die sich dem Mullahregime andient.

 

Der Türke Omid Nouripour liebt Mullahs und den Islam

Der Grünenpolitiker und Türke Omid Nouripour ist genauso daran interessiert es dem Mullahregime nicht zu schwer zu machen. Nachdem die ARD- und ZDF-Chefs Peter Boudgoust und Markus Schächter den Chef der iranischen Propganda und Diffamierungs sender in Iran, Ezzatollah Zarghami empfangen, äusserte er Verständnis dafür. Sein Engagement für den Islam geht aber weit darüberhinaus:

Im Interview mit Canan Topcu vom 08.01.10. (2) sagte er auf die Frage: „Bekennender Muslim – ist dies eine treffende Zuschreibung?“ „Fragen Sie mich nicht warum, aber ich bin der einzige Bundestagsabgeordnete, der im Handbuch des Bundestags ‘Muslim’ angegeben hat. Das ist wohl ein Bekenntnis.“ Auf die Frage: „Wie wichtig ist es Ihnen, als Muslim wahrgenommen zu werden?“ antwortete er: „Eigentlich ist mir das nicht wichtig. Der Glaube ist für mich Privatsache. Allerdings ist der muslimische Glaube in diesen Zeiten auch ein Politikum. Deshalb ist es ein politisches Bekenntnis, wenn ich sage ‘ich bin Muslim’.

Omid NouripourSoso, Privatsache also. Deshalb hat sich wohl dieser Türke der sich als Iraner ausgibt, neuerdings ein Bart wachsen lassen und zeigt somit auf diese Art seine Solidarität mit den iranischen Opfer des islamischen Regimes, und zwar in dem er sich hat ein Mullahbart wachsen lassen und sich im Interview genauso wie die Mullahs ungekämmt und wie ein verlauster Köter zeigt; eine Schande für jeden wahren Iraner. Im Interview mit Euronews zeigt er dann was seine Definition von „Glaube ist Privatsache“ ist. Ungeniert spricht er davon dass in Iran eine „Militärdiktatur“ herrscht, als ob ein Putsch gegen das islamische System stattgefunden hätte. Mit diesem Neusprech vermeidet er es dieses Regime als das zu bezeichnen was es ist: Eine islamische Theokratie.

 

Aktion: Wir verweigern der Fatima Claudia Roth die Wiedereinreise nach Deutschland

Ich möchte alle Blogger und Freunde darum bitten diese Aktion zu unterstützen und sich bloggend und publizistisch dafür einzusetzen der Claudia Roth die Wiedereinreise nach Deutschland zu verweigern. Es muss ein Signal ausgesendet werden dass diese Frau in Deutschland nicht willkommen ist. Zudem könnte sie ihre Zeit in Iran dann dafür nutzen sich für Dialog und Kulturaustausch einzusetzen, und das am besten im Evin-Gefängnis.

Claudia, bleib dort wo der Pfeffer wächst!Claudia Roth

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Islam, Türkische Unkultur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

96 Antworten zu Aktion: Claudia Roth die Rückreise aus Iran verweigern

  1. jerry schreibt:

    03:27Iran rebuffs fresh attempt to prosecute officials over 1994 Jewish center bombing (Reuters)

    • Erik schreibt:

      Möge sie den Rest ihres Lebens, in Pakistan bei 40 Grad im Schatten, in einer
      Burka verbringen. Lasst sie sie wieder nach Deutschland einreisen!!!!!!!

  2. Pingback: Stoppt Claudia Roth! « Iranian German's Blog

  3. Pingback: Tweets that mention Aktion: Claudia Roth die Rückreise aus Iran verweigern | Tangsir 2569 -- Topsy.com

  4. multilind schreibt:

    so einigen anderen würde ich auch gerne die heimreise verweigern, vor allem denen die hier seit generationen auf sozialhilfe leben und dann mehrere monate urlaub in der heimat machen ..

    • Tangsir schreibt:

      Ob dus glaubst oder nicht, aber die selbe Idee ist mir vor einigen Tagen auch gekommen. Ich freue mich sehr über diese ausbaubaren Ideen um die Zukunft Deutschlands zu gestalten. 😀

  5. Kafir al-Haqq schreibt:

    Ich waere fuer einen kulturellen Austausch in Sachen Fatima ‚Sonne, Mond & Sterne‘ Roth. Ahmadinejad darf sie behalten und laesst dafuer die auf ihre Steinigung wartende Sakineh Ashtiani und ihre Kinder nach Deutschland ausreisen. Was der Wahnsinnige von Teheran dann mit der Roth macht, kann mir egal sein.

    • Tangsir schreibt:

      Und wenn Claudia Roth sich alleine fühlt, schicken wir den Nouripour, Özdemir und Ströbele nach. Es wäre praktisch eine Familienzusammenführung, und wenn dann Iran frei ist, schicken wir diese Subjekte weiter in die Mongolei, der Urheimat der Türken.

    • Erik schreibt:

      „Was der Wahnsinnige von Teheran dann mit der Roth macht“ Sie wird als Willkommensgruß erstmal ordentlich ausgepeitscht, damit sie sich gleich
      heimisch fühlt=) 80 Hiebe halte ich für angemessen.

  6. Andreas Horst K schreibt:

    schrei-ihr habts die warze nicht kenntlich gemacht.ihhhhh sag ich nur wenn ich mir diese volksverräterin vorstelle-so nackischhhhhhh.

    man liest nichts das sie im iran weilt

  7. Lotti schreibt:

    Hilfeeeee, meine Augen…! Nachdem ich schon Ohrenbluten habe vom verbalen Dünns..iss der Killerwarze, habt ihr mir auch noch die Augen verseucht.

  8. Tangsir schreibt:

    Andreas und Lotti,

    Ich freue mich dass die Schocktherapie ihre Wirkung nicht verfehlt hat. 😀 Es tut mir echt leid, aber da müssen wir alle durch. Deshalb auch muss der Killerwarze die Einreise in Deutschland verweigert werden.

  9. Christiana B. schreibt:

    Frau Roth ist der offensichtliche „Fall“ (im wahrsten Sinne des Wortes) eines Menschen, der völlig schmerzbefreit ist und der das Gutmenschelnde als eine heilbringende Mission betrachtet vor dem niemand sicher ist, noch nicht einmal die Mullahs. Was glaubt die Frau eigentlich, wo sie hinreist? Verwechselt Roth den Iran mit der Türkischen Riviera. Künstler, offizelle? Oppositionelle, Regimekritiker will sie treffen um auf kultureller Bildungsebene zu Konfliktlösungen beitragen. Glaubt sie noch an den Weihnachtsmann oder will sie sich direkt ins Gefängsnis begeben??? Auf die Frau Roth und ihre diplomatischen Vermittlungskünste hat so´n beinharter islamisch-fanatischer Diktator wie Ahmadinejad ja nun bestimmt gewartet. Ach so, und der Iran ist laut Sprachregelung der Grünen eine Militärdiktatur!!!???? Meinetwegen! Aber nur, wenn das die Abkürzung für eine militant islamische Theokratie ist.
    Meinetwegen soll Ahmadinejad sie in seinen Harem aufnehmen, dann hat Claudia vieleicht auch mal wieder ein bischen Spaß im Leben 🙂 den gönne ich ihr auf jeden Fall..wenn wir sie dann loswären. Leider ist das wohl Wunschdenken. Also nochmal ernsthaft: Ist diese Nachricht ist eine „Ente“? Ist das obige Foto von Fatima Roth eine Montage? Fragen über Fragen …..

    • Tangsir schreibt:

      Das letzte Bild ist natürlich eine Montage, die Nachricht dass Famita Roth in Iran ist keine Ente. Der Link zu der Presseverlautbarung ist im Artikel verlinkt.

  10. jackdaw schreibt:

    Die weinerliche Warze von nebenan, jetzt ist sie in Teheran und wird das lautstark und kompromißlos einfordern, was sie hier (Video) vor einem Jahr mit viel verlogenem Mitgefühl ausgekotzt hat:

    Jedoch weiß ich, daß sie bereits im Flugzeug sich ein Ganzkörperkondom überstülpt und die mitfliegenden Grünfaschos sie mit halal-Kamel-Fett einreiben werden, jederzeit bereit in ein Mullaharsch zu gleiten, auf Wunsch (ganz gewiß!!!) mehrmals!

    Diese verlogene Mistdeutsche und die Wähler (!) dieser Warze sind auch Mistdeutsche, weil sie diese wählten und somit Lüge, Verrat, Folter, Tod, Vergewaltigung, Abschaffung dieser Republik und die Verhinderung eines Aufbaus, eines humanen, demokratischen, rechtstatlichen Irans somit wollen!

    Warze, fliege nach Saudi-Arabien oder die Türkei weiter und bleibe dort!

    • Mason schreibt:

      Wieso Ganzkörperkondom. Die Claudia Fälunis-Roth is sich doch bestimmt nicht zu Schade ungeschützt jemandem in den Allerwertesten zu kriechen. Immerhin hat sie damit in Deutschland ja schon beste Erfahrungen gemacht, und ihre Unerschrockenheit geistigen brandstifterähnlichen Dünnpfiff von sich zu geben ist ja geradezu schon legendär. Also wovor sollte sich unsere mutige Claudia fürchten. Dreck-am-Stecken zu haben hat Politiker noch nie davon abgehalten irgendwo reinzukriechen. Grenzt ja schon fast an Bewunderung, wenns nicht so fürchterlich stinken würde und so verheerend für Deutschland wäre.

      • jackdaw schreibt:

        Warum Ganzkörperkondom?
        Vielleicht lesen ja Kinder hier mit!
        Da gibt man Millionen für Kondomwerbung aus und du sagst einfach so ‚ungeschützt‘, stell Dir doch mal vor so ein Mullah holt sich noch was von der Warze.
        Was für eine bösartige Krankheit könnte da entstehen?!

        buuuuaaaah ….

    • Christiana B. schreibt:

      Dieses Video vor der Iranischen Botschaft grenzt ja an
      Realsatire über triefende Betroffenheits-Phrasen-Dresch-Maschinen.Hat die „Titanic“ Fatima Roth dafür engagiert?
      War das Sonneborn, neben ihr? Vor allem: den ganzen Müll, den sie da gesagt hat…hätte man auch auf jede andere Diktatur „anwenden“ können….vielleicht meinte sie doch eher Tadschikistan oder Tscheschenien..oder war das ganze doch noch eine Relikt aus den seligen Anti-Fa-Tagen gegen Pinochet.Einziger Anhaltspunkt, dass es irgendwas mit der Islamischen Welt zu tun hat war dieser isamlisch-grüne Hohepriesterinnen-Schal an knallgeber Jacke. Manno Frau Roth, wat sind se in die Jahre jekommen, wa.Und halten immer noch dieselben Empörungsaufrufe an die ungeneigte Zuhörerschaft. Mich wundert eigentlich nur, dass es überhaupt noch ein Pressemitglied gibt, dass ihr freiweillig das Mikro vor den Mund hält. Kann man doch alles ausm Archiv holen, muß doch nur noch bischen nachbearbeitet werden, kommt aufs selbe raus. Liebe Claudia: wer immer in der gleichen Tonlage rauströtet, dem hört keiner mehr zu!

  11. Eva schreibt:

    “ Das ist, als würde man 1936 nach Berlin fahren, um mit Goebbels über Kulturpolitik zu verhandeln. “
    http://blog.zeit.de/joerglau/2010/10/19/wiedersehen-mit-ramin-jahanbegloo_4267

  12. Det schreibt:

    Was macht die denn da?
    Das ist aufgabe des Auswärtigen Amtes.
    Aber wenn die schonmal da ist ……….., ich würde die mit Sicherheit nicht vermissen.
    Imam Wulf bleibt gleich in Anatolien ………..

    Deutschland könnte es wirklich gut gehen, trotz des berühmtesten Deutschen der ein Österreicher war.

  13. Mason schreibt:

    Also ich bin ja auch dafür das die Claudia Fatima Rot (engl:fäulnis) im Iran bleibt. Da fühlt sie sich bestimmt ganz wohl unter soviel Multikulti. Und wenn sie da bleibt findet sie bestimmt auch gaaanz schnell nen Mann der sie mal so richtig bereichert.
    Dem Austausch mit der Sakineh Ashtiani und ihren Kiddies würd ich auch zustimmen. Als weiteres „Angebot“ Deutschlands würden mir dann noch einfallen : Wülff, Mürkül, Ströbülü, (K)Özdemir, Trüttühn, Jüschka Füscher sowie Bündnüs 90 die Grünen, die Lünken, sowie die ganzen hier in Deutschland wütenden äähm lebenden Gütmünschen. Ich denke dann hätte man auch wieder sowas wie Meinungsfreiheit, und unsere Volksentreicherer wären endlich an einem Ort an dem sie sich bereichernd wohlfühlen können. Wäre doch eine Win-Win-Situation oder nicht ?! Hach was wär das Herrlich. Das Leben könnte so einfach sein. Warum trauen sich die Drecksäck eiegntlich nicht sowas mal durchzuziehen ? Haben wahrscheinlich doch ein bissl Angst vor soviel Bereicherung. Die sollen sich endlich mal was trauen. Vor allem würden sie Deutschland fast schon mehr gutes tun wie die Amerikaner 1945 🙂

    • jackdaw schreibt:

      Mensch Mason!
      Wir müssen doch dem Wahren Iran helfen!
      Wenn wir jeden deutschen grünen Mist und linken Müll über denm Iran abwerfen, so werden wir den Wahren Iranern so nicht helfen!

      Denk doch positiv! Denk an Saudi-Arabien oder die Türkei!

      • Mason schreibt:

        jackdaw

        Natürlich denk ich an die armen Menschen da unten speziell im Iran. Wenn wir den linksdrehenden grünen Mist (auch Kompost genannt) da unten abliefern dann wächst da wenigstens was. Meinst nicht die wären uns dankbar wenn in der Wüste endlich mal was wächst ? Ok das könnte man in Saudi-Arabien auch machen. Aber die Türkei hat ja schon blühende Landschaften.
        Na ja. man könnte auch 50:50 machen. Egal. Geholfen wär den Leuten auf jeden Fall oder ?
        Siehste, ich denk doch an die armen Menschen da unten.
        Egal wie man es sieht, es wäre ne Win-Win Situation. Wir wären den linksdrehenden grünen Mist los und die hätten blühende Landschaften.
        Warum ist das nur ein Traum …. *seufz

  14. jahangir schreibt:

    Wenn die IRI dieses Subjekt dabehält, brauchen die gar keine Atombombe mehr. Einfach mit Abwurf der Fatima Roth per Flugzeug drohen und jeder Feind oder Rivale ergibt sich freiwillig (außer die Hamas, die finden sowas geil). Für diesen Fall sollten wir Israel schon mal eine Großlieferung Spülmittel zukommen lassen, schließlich muss man ja den entstandenen Fettfleck irgendwie wegkriegen.

    • Tangsir schreibt:

      Da denkt mal einer mit 😀

    • Christiana B. schreibt:

      Spülmittelempfehlung: Fairy Ultra..das ist das Produkt mit welchem damals in den seligen 90er Jahren die großen Paella-Pfannen von Villabajo und Villariba gesäubert wurden. Müßte eigentlich für Claudinchen reichen, die Fettlöseformel, meine ich. Allerdings bin ich mir nicht so sicher, ob damit auch der geistige Müll- der nach der leiblichen Hinfort-Waschung übrigbleibt- entfernt werden kann.
      Ich denke hier kann man nur mithochprozentigen Lösungsmitteln arbeiten: ich schlage daher vor: Claudia soll als schwarz-schleimige Wegschnecke wiedergeboren werden – ohne Schneckenhaus!!

  15. Hubsi schreibt:

    Schlechte Montage, die Bauchhaare fehlen!

  16. Shir o Xorshid schreibt:

    Hey Leute,

    ich sitze hier gerade in der Badewanne und drohe vor lauter Lachanfaellen geradezu zu ersaufen. Da ist ja ein Knueller-Spruch nach dem anderen.

    Tanga, hiermit ernenne ich diesen Thread zum Super-Thread des Tages.

    P.S.: Naika, nur nicht gleich neidisch werden!

    • Tangsir schreibt:

      Ich bin auch hin und weg, vor allem nach den Postings von Mason. Aber was heisst denn hier Tanga? Bin ich hier schon zum Höschen degradiert… also ne. Tztztz.

      You took my Schlüpper away 😀

      • Shir o Xorshid schreibt:

        Frag mal Claudine, ob er, aehm, sie Dir sei… ihre Boxershorts ausleiht. Einmal bei 90 Grad Super-Schleuder-Waschgang durchgedreht und eingelaufen, und sie duerften wie angegossen passen.

      • Mason schreibt:

        Danke danke 🙂
        Das freut mich doch zu hören, ist es allerdings lediglich das was ich denke. Wenn die Meinungsfreiheit in Deutschland nicht derart eingeschränkt wäre sodass solche Meinungen direkt unter Rechts, Nazi und Autobahn angestempelt und ge-ruf-messert werden, könnte man da sicherlich ne Menge Comedian/Kabarett-Programme draus machen. Frei nach dem Motto : „Das muß eine Demokratie aushalten !“ 🙂

  17. Andreas Horst K schreibt:

    erst die speckwutz genannt killerwarze und dann noch auf pi den dummen wulff angetan-ich bin heute bedient sag ich euch.gestern aus wkw geflogen mit selbigen richtigem namen-bumm-keine warnung kein nix.

    irgendwie sollte ich nichts mehr lesen von dieser welt und mir einen platz im wald suchen 🙂

    • jahangir schreibt:

      Das ist noch gar nichts. Ich bin vor gefühlten zweihundert Jahren bei „shortnews“ rausgeflogen, und zwar wegen einer Bemerkung über die Killerwarze Roth. Nicht mal wegen meiner „beleidigenden“ Ansichten über gewisse islamische KÜLTÜRELLE!!1 Traditionen (Burqa=Müllsack usw.). Inzwischen sind die lustigerweise von „rechtspopulistischen“ Nutzern geradezu überlaufen, jaja das dumme rechtsradikale deutsche Volk aber auch. Weiß eben die reiche türkische Kultur und ihre Freunde (i.e. Sonne, Mond und Sterne) nicht genug zu schätzen.

  18. Christian schreibt:

    Bundesrätin Micheline Calmy-Rey hat Kritik an ihrem Besuch im Iran erneut zurückgewiesen. «Ich habe es gemacht und ich würde es wieder tun!», so die Aussenministerin. In eine Propaganda- Falle der Iraner sei sie dabei nicht getappt.

    Huh da kann doch Claudia die Micheline nachträglich einladen.
    Die beiden können mit anderen Sonne, Mond und Sterne Liebhaber darüber diskutieren wo ein Kopftuch so seine Vorteile hat.

  19. Lotti schreibt:

    Jaja, die Micheline, die hätte man dem Ahmadinedschad (schreibt man den so? , ach scheiss drauf…) damals direkt auf den Bauch bostitchen (für Nicht-Schweizer –> tackern) sollen. Die würde kaum jemand vermissen.

    • jahangir schreibt:

      Die Schreibweise von Ahmadinejâd hängt davon ab, welchen Aspekt seiner illustren Persönlichkeit man betonen will. Manche sagen z.B. Ahmadi fazâd (Ahmadi Korruption). Soweit ich weiß, bin ich der einzige der ihn „Ahmadi nejâd parast“ (~Ahmadi Rassist) nennt. Ist vielleicht grammatikalisch nicht ganz korrekt aber ich finds lustig.

      Zu Calmy-Rey kann ich nur sagen, wer solche Außenminister hat, der braucht keine Feinde mehr. Aber was red ich denn da, unser Bundesguido hatte schließlich die gute Idee, Indien praktisch unverhohlen zu unilateraler Abrüstung aufzufordern.

  20. Dox schreibt:

    Claudia Killerwarze macht das nicht, weil sie gutmenschlich dämlich ist. Sie kriegt dafür Petrodollars aus dem Islamisierungsfond. Auch Wulff hat Geld bekommen. Dieses Geld nennt sich beispielsweise VW-Aktien der Saudis und ihr Wert geht in die Milliarden.

  21. H. B. schreibt:

    Wie kannst du das Foto nur unzensiert reinstellen, hier lesen vielleicht auch Kinder mit!
    Ich geh mir jetzt die Augen mit Seife auswaschen.

    • Tangsir schreibt:

      Mein Verhalten ist wirklich so unverantwortlich. Umso amüsanter finde ich es nach der Schiffer, euch schon wieder ein Bild vorgesetzt zu haben, dass Augenkrebs verursacht. 😀

      • Shir o Xorshid schreibt:

        Ich wuerde ja normalerweise zur Ehrenrettung noch meinen, „die inneren Werte und so“, aber ich suche auch da vergeblich…

      • Mason schreibt:

        Ich hoffe du schämst dich wenigstens 🙂
        Aber das Wort Schocktherapie triffts am besten.

        • Tangsir schreibt:

          Vielleicht ein klitzekleines bisschen 😉 Wobei die Fatima Roth diejenige sein sollte die sich in Grund und Boden schämt. Deshalb ist es auch wichtig dass sie überall Ablehnung und Verachtung erfährt wenn sie sich öffentlich blicken lässt. Ich tue mein Teil dafür diese Person in Deutschland unmöglich zu machen.

        • Mason schreibt:

          Na ja. Gibt es ja noch mehr. Um mal welche zu Zitieren 😛

          Jürgen Trittin:
          „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr,
          und das finde ich einfach großartig.“

          Claudia Roth:
          „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“

          Daniel Cohn-Bandit:
          „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele
          Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen.
          Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr
          Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben,
          werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen,
          um diese Republik zu verändern.“

          Joschka Fischer:
          „Deutschland muss von außen eingehegt,
          und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi
          verdünnt werden.“

          Cem Özdemir:
          „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa,
          Giovanni und Ali!“

          Sieglinde Fries:
          „Ich wollte das Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen
          direkt an Frankreich grenzt.“

          Na das sind doch mal Politiker über die wir uns freuen können. Um mal an den obigen Vorschlag als Kompostverwertung für diese Leute anzuknüpfen. Ich habe eher das Gefühl soviel giftgrüner Müll würde auch in der geographisch günstigsten Wüste nichts lebendes hervorbringen. Na ja. War halt nur ein Traum das ganze 🙂
          Aber strahlend grün … Vllt könnte man die noch in nem Kernreaktor verwenden. Dem Achmadinedingsbums würd ich son radioaktives Zeugs nicht geben. Der stellt damit nur Unfug an 🙂 Und bei soviel strahlendem Material wären selbst die Russen in den 60’ern vor Neid ganz grün geworden, ist das doch eine Jahresproduktion in höchster Konzentration. 😉

    • jackdaw schreibt:

      … nimm ATA, das entfernt jeden Grünspan!

  22. silastna schreibt:

    Lieber Tangsir,

    wir sind ja eine Menge von Dir gewohnt, aber diesmal hast sogar DU die Grenze des „Guten Geschmacks“ überschritten.
    Wie konntest Du nur unseren Augen und unserem Geist dieses Kunstwerk präsentieren?
    Was zum Geier haben wir Dir getan?
    Ich werde jede Nacht unter meinem Bett nachsehen müssen ob sich die „Böse Warze“ darunter versteckt…
    Um vorzubeugen das dies auch nur ein einziges Mal passiert unterstütze ich natürlich das Einreiseverbot voll und ganz Claudia Roth die Rückreise aus dem Iran zu verweigern.

    • Tangsir schreibt:

      Genau das wollte ich damit erreichen, und dafür war ich skrupellos genug jedes Mittel zu nutzen. 😀
      Tja mit uns Iranern ist nicht zu spassen mein Lieber 😉

  23. Tangsir schreibt:

    Das meint übrigens Google zu unsere Aktion:

    http://www.google.de/search?q=roth+iran+besuch

    http://www.google.de/search?q=roth+iran

    Die Götter scheinen uns hold zu sein. 😀

    • Iranian German schreibt:

      Ja, liebe Schmocks, man sollte die Kraft der Aufklärung via Internet keinesfalls unterschätzen. 🙂

      Heute hat einmal mehr ein Monstermassaker besonderen Umfangs stattgefunden…

    • Zahal schreibt:

      Doroud Tangsir,

      habe deinen Link verfolgt und gleich dieses gefunden, mir wird einfach vor solchen Politikern schlecht – man sollte die gesamte Crew dort behalten.

      Der Vorsitzende des Unterausschusses für Auswärtige Kultur und Bildungspolitik des Deutschen Bundestages, Peter Gauweiler, hat die friedliche Koexistenz unter den Anhängern verschiedener Religionen in der IRI als beispiellos bezeichnet. In keinem der Länder der Region sei ein derartig friedvolles Zusammenleben zu sehen, sagte Gauweiler am Montag bei einem Treffen mit dem iranischen Parlamentspräsidenten Ali Laridschani. Er nannte seinen Iran-Besuch bedeutend und ergänzte, dadurch habe er die Fakten der iranischen Gesellschaft näher kennen gelernt. Gauweiler kritisierte auch die negative Propaganda europäischer Massenmedien gegen Iran. Bei diesem Treffen unterstrich der iranische Parlamentspräsident die Rolle der Parlamente beider Länder bei der Verstärkung der Konvergenz und erklärte: „Deutschland und Iran arbeiten seit langem auf verschiedenen Gebieten insbesondere im kulturellem Bereich zusammen und diese Zusammenarbeit sollte bestehen bleiben.“ Der Vorsitzende des Unterausschusses für Auswärtige Kultur und Bildungspolitik des Deutschen Bundestages traf am Sonntag an der Spitze einer parlamentarischen Delegationzu einem fünftägigen Besuch in Teheran ein.

      Das mit der Verfolgung der Bahai im Iran ist sicher auch nur „negative Propaganda europäischer Massenmedien“. My ass. Aber okay – was soll auch dabei herauskommen, wenn ein Propagandist den Propagandisten seine Aufwartung macht?

      Aus Free Iran Now – Lizas Welt

  24. derpatriot schreibt:

    Passt nicht ganz daher – aber unbedingt lesen wo unsere Gutmenschen schweigen:
    http://sosheimat.wordpress.com/2010/10/19/zuerst-fast-tot-getreten-dann-vor-gericht-verhohnt/

    • Tangsir schreibt:

      Das hat sehr wohl mit dem Thema etwas zu tun. Gerade solchen Leuten wie Roth ist es zu verdanken dass diese Vorfälle immer und immer wieder verharmlost, und schlimmstenfalls sogar die westliche Welt dafür verantwortlich gemacht wurden. Kreaturen wie Roth waren und sind es die so etwas immer und immer als Einzelfälle verbrämt haben.

  25. oisblues schreibt:

    Tangsir,
    jetzt bin ich dir beleidigt, ohne Vorwarnung Bilder von dieser Warze in einem Artikel zu verstecken…… jetzt hab ich mir meine ganze Tastatur voll gekotzt

  26. Bran the blessed schreibt:

    Nachdem ich dieses Thema jetzt auch noch angeklickt habe, bin ich betroffen und auch ein wenig erschüttert und vor allem ist mir jetzt schlecht und…woher kommt das Blut auf meiner Tastatur? OH MEIN GOTT!!! MEINE AUGEN!!! SIE BLUTEN!!! WAS HAST DU GETAN???? ICH KANN NICHTS MEHR SEHEN!!!!

  27. Edelzwicker schreibt:

    Wenn sie alle so aussähen wie C. Roth, wäre die Menschheit schon lange ausgestorben …… oder erst gar nicht entstanden!

  28. Martin Fiedler schreibt:

    Es wäre zu schön um wahr zu sein. Noch schöner wäre es, wenn man die Volksverräter
    im Parlament auch gleich abschieben könnte. Na ja, man hat halt seine Träume.
    Und solche Reisen von Frau Roth und CO muß der Steuerzahler begleichen.
    Hoffentlich fliegt Frau Roth ( Frau ? da möchte ich lieber schwul sein ) bald zu den islamischen Taliban. Da wären bessere Möglichkeiten diese “ Abgeordnete “ die Einreise zu versalzen. Vielleicht findet Frau Roth ja noch Schutz im islamischen Frauenhaus.( Harem ) Nicht wo der Pfeffer wächst ins Paradies mit Fatima Roth.
    Nun den Dreck den wir wählen, den dürfen wir auch genießen.

  29. Yogi.Baer schreibt:

    Hallo, tangsir
    anbei Beitrag zur Rockermatratze:
    Rockermatratze

    Ich kenne die C.Roth noch aus der Zeit, als sie mit einer band durch die Lande tingelte. Wir nannten sie damals die Rockermatratze, jeder, der wollte, konnte für eine Kiste Bier.
    Naja, heute würde wohl nicht mehr als das Flaschenpfand geboten werden.
    Immer wieder erstaunlich, was der Zeitgeist in die Politik gespült hat. Die Elite ist es sicher nicht<
    Gruss
    Unter dem Stichwort "Rockermatratze" ca. 296 Einträge.
    Alles Gute wünscht
    Yogi

    PS: Dein blog gefällt mir sehr gut! Weiter so- wenn Du willst, sehe ich mich mal nach weiteren Beiträgen um. (Speziell : Kernenergie, bundesdeutsche Klimakatastrophe, deutsche Medien)
    Kleines Beispiel:
    http://tinyurl.com/3yfpk54
    EIKE ist ohnehin eine hochinteressante Seite!

    • Tangsir schreibt:

      Vielen Dank. Das mit der Rockermatratze war mir nicht bekannt, aber nicht weiter verwunderlich dass diese Frau sich für alles hergibt. Bleibt nur zu hoffen dass sie nie Nachwuchs zeugt, und wenn ja, sollte das Jugendamt sofort das Neugeborene in seine Obhut nehmen. So eine Frau hat kein Kind verdient.

  30. Yogi.Baer schreibt:

    Hallo, der zitiere Kommentar ist von einem Pi-Blogger.
    Ich mak nicht fremde Kommentare als die meinen ausgeben
    Gruss

  31. anu schreibt:

    dann seht euch doch mal das an !

    diese paranoiden idioten!

    tangsir ,tut mir leid -aber das mußte ich dir nun doch zeigen ,.- das sind ja auch eure feinde- sieh dir das an!

    http://ansarulhaqq.wordpress.com/2010/09/17/vertreibung-der-muslime-ab-2012/

    • Tangsir schreibt:

      Danke für den Link. Dort schreibt Al Muwahid wal Mujahid:

      „Ethnische Säuberung? Kein Problem Insha allah! Es ist sowieso schon vorherbestimmt das Europa ganz in die Hände der Muslime kommen wird.“

      Und da soll noch einer sagen die berechtigte Angst vor den Moslems sei „nur“ Islamophobie. Die warten nur darauf wie damals in der Türkei ein Massaker zu veranstalten.

      • Shir o Xorshid schreibt:

        Al-Arschloch,

        Du hast hier aber Deine Rechnung ohne die Iraner gemacht!

      • Νέμεσις schreibt:

        Die sind schon dabei, nur wird die Berichterstattung darüber unterdrückt:

        „Mehr als in jedem anderen europäischen Land gibt es in Norwegen ein Problem mit der wachsenden Zahl von Vergewaltigungen durch junge Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis (wir berichteten). In Schweden gibt es ähnliche Probleme, aber dort haben die jungen Mädchen den Keuschheitsgürtel wieder eingeführt, den es inzwischen auch in Geschäften zu kaufen gibt (wir berichteten). In Norwegen gibt es diesen Schutzgürtel nicht. Und in Norwegen hat man ein Problem, weil alle bisherigen Aktionen verpufft sind. Die Osloer Regierung hatte die Imame des Landes sogar dazu aufgerufen, jungen Mitbürger zu erklären, dass Vergewaltigungen in Norwegen kein Kavaliersdelikt sind. Geholfen hat das nicht – im Gegenteil.“
        http://fredalanmedforth.blogspot.com/2008/05/norwegen-der-stndig-wachsenden-zahl.html

        „Die aus Somalia stammede Muslima Kadra ist in Norwegen sehr berühmt. Sie hatte im Jahr 2000 in einer Fernsehdokumentation belegt, dass in Norwegen lebende Imame dazu aufrufen, Genitalverstümmelungen an jungen Mädchen in muslimischen Familien vorzunehmen. Seither hassen viele Muslime in Norwegen Frau Kadra. In Oslo wurde sie nun von mindestens sieben Anhängern der „Religion des Friedens“ zusammen geschlagen. Während die Männer sie bewusstlos schlugen und auf sie eintraten, riefen sie „Allah uh-Akhbar!““
        http://fredalanmedforth.blogspot.com/2007/04/norwegen-islam-kritikerin-von-muslimen.html

        „In der Innenstadt von Oslo hat ein somalischer Mitbürger versucht, mehrere Norweger zu erstechen. Unter anderem stach er einer Passantin mit einem Messer in den Hals. 15 Minuten lang stach er auf der Straße und in einem Cafe auf ethnische Norweger ein – bis die Polizei ihn überwältigen konnte. Der somalische Mitbürger hat ein langes Vorstrafenregister wegen Gewalttätigkeiten und Rauschgifthandels “
        http://fredalanmedforth.blogspot.com/2008/10/oslonorwegen-somalier-richtet-blutbad.html

    • Bran the blessed schreibt:

      Die Kommentare auf der verlinkten Seite sind ja herzerweichend. Diese infantilen Deppen haben sich zu sehr daran gewöhnt, dass ihnen allerorten Puderzucker in den Arsch geblasen wird und haben offensichtlich keine Ahnung von europäischer Geschichte. Irgendwann ist das Mass voll und die jetzt noch verwöhnten und zurückhaltenden Europäer werden dann wieder so unangenehm wie sie es schon seit Jahrtausenden immer waren und dann kann man nur noch sagen „da brennt der Bart!“.
      Nicht, dass ich mich wirklich darauf freuen würde, weil es bei solchen Sachen immer auch die Falschen mittrifft, aber einigen wird es gut tun, auch mal unsere Herzlichkeit und Lebensfreude kennenzulernen.

  32. bundestrauer schreibt:

    obwohl meine Augen noch bluten und mein Mittagessen auf der Tastatur klebt….wo muß ich unterschreiben um die Rockermatraze an der Wiedereinreise zu hindern?

    amadegi!

    • Tangsir schreibt:

      Ich habe leider nicht daran gedacht eine entsprechende Petition aufzustellen, aber vielleicht können wir ihre Ausweisung auch nachträglich erreichen. 😀

  33. anu schreibt:

    hier liebe kämpfer für eure heimat hab ichnoch sonen kranken link für euch

    er nennt sich al-kaida wien!

    das sind doch lauter gehirnamputierte!

    wir haben diesen link mehrheitlich schon dem bm-für inneres angezeigt!

    krank- paranoid – hier gehts auch um meine heimat und die geb ich sicher nicht

    kampflos in diese auf!

    zeigen wir es ihnen!dieser saubande!

    http://alqwien.wordpress.com/

    • Bran the blessed schreibt:

      Ich weiss, dass Allah-Jünger saumässig blöd sind und zu praktisch jeder Dummheit fähig, aber dieser Blog sieht mir trotzdem nach einem Stück Agent-Provocateur-Arbeit aus.

  34. WahrerRuebezahl schreibt:

    …dieses Güllehirn mit einer Tonne Fettanhang taugt nur noch kleingehäckselt zu Bio-Energie verarbeitet oder allenfalls vonHagen PLASTINIERT…

  35. Pingback: Claudia Roth zu Gast bei den Antizionisten in der islamischen Vergewaltigungsdiktatur « Green Protest – freethinking – critically / in german

  36. Νέμεσις schreibt:

    Omid Nouripour… Ali Mahdjoub… und alle rollen sie sich wie dressierte Wachhunde vor dem Mullahregime und verbreiten über die Natur dieser Diktatur und die Opposition luegen im Sinne Khomeinis. Sogar das iranische Militär das mit Morden regelrecht gefügig gemacht werden musste wird als wahrer Machthaber hingestellt, so als ob Khamenei und Ahmadinedschad nur diplomatische Vermittler wären die versuchen würden die Generäle zu mäßigen… Man könnte meinen BündnisMullah/DieIslamGruenen wären eine Außenstelle der Botschaft der I.R.I.

    Das erinnert mich an einen Türken in einer Talkshow auf Phoenix, keine Ahnung wie die hieß aber Mazyek war (wie immer) auch dabei. Dieser Türke jammerte die ganze Zeit über den angeblich diskriminierenden bösen Rassismus in Deutschland, und dann… dann als er auf die Ehrenmorde in der Türkei angesprichen wurde (die fordern in der Türkei etwa ähnlich viel Opfer wie hierzulande die Pest im Mittelalter) dann wurde er auf einmal ganz anders. Der ängstliche Beschwichtiger fing auf einmal an die Adern auf seiner Stirn schwellen zu lassen, seine zittrige Stimme fing an zu beben als der versuchte alle Ehrenmorde in der Türkei den Kurden in die Schuhe zu schieben. Meine Güte was hat der auf die Kurden gespuckt, vor allem war alles was er behauptet so dreist gelogen das es jeden in der Talkrunde klar war, was da eben für ein Mist aufgetischt wurde.

    Tja der Wertürke wie er leibt und lebt, der Tork (hab ich ja hier gelernt das die im iran so heissen :-)) der alle Klischees so oft bestätigt das man schon agrnicht mehr hinhören möchte, so auch hier:

    Wertürke wird gezähmt und an die Leine gelegt:

    😀

  37. Zahal schreibt:

    Also ich weiss gar nicht, was ihr wollt, die Frau kämpft für Menschenrechte
    Irre auf Reisen: Bundestagsabgeordnete stürzen das Mullah-Regime in Teheran …

    von tw_24 – http://www.tw24.info/?p=2555

    Zu Gast bei Freunden in der Islamischen Republik Iran ist gegenwärtig eine illustre Delegation des Deutschen Bundestags. Unter der Führung von Peter Gauweiler (CSU) wollen Monika Grütters (CDU), Günter Gloser (SPD), Lukrezia Jochimsen (Die Linke) und Deutschlands betroffenste Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen) “mit den Möglichkeiten der kulturellen Zusammenarbeit zur Konfliktlösung” beitragen.

    Die Sozialdemokratin Eva Högl hatte kurz vor dem Aufbruch der kulturellen Zusammenarbeiter erklärt, “eine Aufwertung der iranischen Führung” sei “durch den Besuch in keiner Weise beabsichtigt noch gegeben”. Lassen wir IRIB, den Staatsfunk der Mullahs, berichten über die subversiven Aktivitäten der deutschen Konfliktlöser zur Schwächung dessen, was die Sozialdemokratin “iranische Führung”, andere zutreffender als islamische Tyrannei charakterisieren:

    “Die Vorsitzenden der Kulturausschüsse der Parlamente Deutschlands und der Islamischen Republik Iran sind am Sonntag in Teheran zu einem Meinungsaustausch zusammengekommen. ‘Hadad Adel’ [sic!] wies bei diesem Treffen auf die historischen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Iran hin und sagte: Deutschland mit Jahrhunderte langen Beziehungen mit Iran hat eine positive Stellung in der iranischen Öffentlichkeit.”

    “Der Vorsitzende des Unterausschusses für Auswärtige Kultur und Bildungspolitik des Deutschen Bundestages, Peter Gauweiler, hat die friedliche Koexistenz unter den Anhängern verschiedener Religionen in der IRI als beispiellos bezeichnet. In keinem der Länder der Region sei ein derartig friedvolles Zusammenleben zu sehen, sagte Gauweiler am Montag bei einem Treffen mit dem iranischen Parlamentspräsidenten Ali Laridschani.”

    “Eine Delegation des deutschen Bundestages unter Leitung des CSU-Abgeordneten Peter Gauweiler und der Vizepräsident der iranischen Rundfunk- und Fernsehanstalt Mohammad Sarafraz haben am Dienstag über verschiedene Themen gesprochen.

    Der Leiter der Delegation des Unterausschusses für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, Peter Gauweiler, erklärte sich bereit im Fernsehen zu den angesprochnen Themen Stellung zu beziehen.

    Peter Gauweiler wurde bei diesem Treffen vom deutschen Botschafter in Teheran Bernd Erbel und einigen Bundestagsabgeordneten begleitet.”

    Der Sturz des Mullah-Regimes steht nun gewiß unmittelbar bevor.

  38. jackdaw schreibt:

    Was macht eigentlich unserer evangelikaler „Pro Christ“ Bundespräsident und Aktivist für mehr Religion im Staate?
    Die „Pro Christ“ ist doch so ziehlich antischwul, also auch gegen Guido und einige Fußballer (war er deshalb damals ind Südafrika? – wir werden es nie erfahren!).
    Wenn jemand etwas weiß, so her damit, aber keine Beleidigungen gegen unseren Buprä, sonst gibt es ein Bundesverdienstordenersterklassemitlorbeerkranz!
    Auf dem Rückflug müßte er eigentlich der Warze begegnen?

  39. Joel schreibt:

    Liebe grüne Killerwarzenkröte Fatima, da Sie schon einmal bei ihren Mullahfreunden sind .
    Bei dieser Gelegenheit könnten sie ja auch in Teheran den 21 jährigen Mann besuchen, der seit einigen Wochen auf seine rechte Hand verzichten muß ,die nämlich bekam er abgehackt, als Strafe dafür das er in einer Konditorei einen Kuchen gestohlen hatte.(Quelle: Iran Human Rights)
    Ihm können Sie ja dann etwas über die Schönheit der islamischen Sonne Mond und Sterne Romantik erzählen.

    • jackdaw schreibt:

      Jaaa Joel!
      … doch die Warze wird es nicht tuen, ganz sowenig, wie sie es ’nur‘ verhindern wollte wöllte – eine Sch..ß Warze!

      Jeder Grünen-Wähler soll sich dessen und noch mehr bewußt sein!

      Von wegen die Gnade der späten Gebut!

      Ihr, wir sind mitschuldig!!!

  40. Pingback: Blog » Blog Archive » Welt des Islam

  41. Zahal schreibt:

    Neues von der Killerwarze:

    Wo und wie Claudia Roth sich offensichtlich wohl fühlt
    22. Oktober 2010, von aus dem Netz

    Nach Informationen von JahanNews hat heute die Deutsche Delegetion eine religiöse Schule in Qom besucht, die direkt unter der Leitung von Ayatollah Mesbah Yazdi steht, dort wird anscheinend die Integration der islamistischen Lehre mit neuen Wissenschaften verbunden! Viele IslamistInnen der Region und Hamas- und Hizbollah-Terroristen werden bei der religiösen Schule von Mesbah Yazdi religiös ausgebildet. Ayatollah Mesbah Yazdi soll direkt mit dem verborgenen 12-Schiitischen Emam Zaman in Verbindung stehen und er soll der Stellvertreter von Ali Khameinis sein. Mesbah Yazdi, der heute von deutschen Kultur-Delegation besucht wurde, ist einer der schlimmsten Hardliner im System und ist direkt mitbeteiligt bei der Ermordung von Oppositionellen sowie von den DemonstrantInnen im letzten Jahr in den iranischen Städten. Mesbah Yazdi und Makarem Shirazi sind absolut gegen Bahais und der Jüdischen Menschen und sie unterstützten tatskräftig den Verbrecher Ahmadinejad-Khameini sowie den Revolutionsgarden!.

    Nettes Bild mit Kopftuch.

    http://www.wadinet.de/blog/?p=3087

    • Bran the blessed schreibt:

      Diese unglaublich verblödete Kackbratze würde vermutlich auch noch mit Dr. Mengele durch ein KZ tanzen und dabei die Innovationen seines Wissenschaftsverständnisses loben. Einfach nur noch widerlich, was diese Heuchler da abziehen.

      • Zahal schreibt:

        Stimme dir durchaus zu Bran the blessed. Es sind die schwarz-grünen Helfershelfer, hier auf Achse des Guten ein neues Fundstück:

        Schwarz-grüne Helfershelfer

        Kultursenator Reinhard Stuth (CDU) ist kultureller Weißwäscher des iranischen Terrorregimes

        Der Kultursenator der Freien und Hansestadt Hamburg, Reinhard Stuth (CDU), ist Vorsitzender der “Hafis-Gesellschaft“. Der „Verein für Kulturdialog“ muss als eine Propagandainstitution für das islamische Terrorregime in Teheran betrachtet werden.

        Was sich nach großer Literatur, gar Goethe, mindestens aber nach der großen alten kulturvollen Geschichte Persiens anhört, ist in Wirklichkeit Bestandteil der Kulturoffensive der Islamischen Republik Iran, die mit der Einrichtung solcher Institutionen Imagewerbung und Ablenkung von ihrer Terrorpolitik erreichen will.

        http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/schwarz_gruene/

  42. Pingback: La descarada amistad de Obama y sus aliados europeos con Teheran « NUEVA EUROPA- Nueva Eurabia

  43. Pingback: UPDATE: Prayer call in Hamburg centrum (five times a day) … comming soon in your city! | newstime.co.nz

  44. Aufstieg des Adlers schreibt:

    Nun ich denke, ich sollte der Ausgewogenheit wegen diesen Thread mit dem Inhalt jenes Links

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/05/17/mehmet-d-wir-werden-bald-die-macht-in-deutschland-ubernehmen/

    etwas anreichern.

    P.S. Beachtet mir bitte die Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s