Tangsir verwandelt sich zu einem Tork (Türken)

Die Verwandlung zum Türken (Dramatization)Die Verwandlung setze nicht langsam ein sondern plötzlich. Ich erwachte  schweißgebadet aus unruhigen Träumen und rannte ins Badezimmer, schaute in den Spiegel und sah dass ich mich in einen Türken verwandelt hatte. Die Verwandlung betraf nicht so sehr mein Aussehen als meine Gedanken und Gefühlsleben.

Die Metamorphose zum Torke Xar

Anfangs war die Verwirrung groß und ich verstand mich selbst nicht mehr. Ein Rest von Tangsir war noch vorhanden, ansonsten wurde ich vollends von meiner unfreiwilligen Metamorphose zum Tork (iranischen Türken) beherrscht. Ich fing an Sympathie für Adolf Hitler zu entwickeln, mich als Antizionisten zu begreifen, und Bahais zu hassen, obwohl ich in meinem Leben kaum einen angetroffen hatte, geschweige denn dass dieser mir was angetan hatten. Als Tork aber interessierte mich das alles nicht, Hitler gut, Juden Scheisse, Tamam. Ich entschloss mich aus dem Haus zu gehen und wie von Zauberhand hing in meiner Garderobe auf einmal ein Alpha Industries-Jacke, den ich mir sogleich anzog um mich draussen umzuschauen.

Das Leben auf der Strasse

Ein Türke zu sein war zunächst ein erschreckendes Erlebnis, aber es hatte auch etwas befreiendes von Zweifeln, Moral und dem Drang das Richtige zu tun befreit zu sein. Neben  mir lief eine blonde deutsche Schlampe vorbei. Ich erschrak ob meiner Wortwahl, aber konnte mich in dem Moment nur darauf konzentrieren ihr hinterher zu pfeifen und ihr nachzurufen wie gern ich ihr Arsch ficken würde. Die Arme musste es wohl schon mal mit Türken zu tun gehabt haben, denn sie drehte sich nicht einmal um sondern beschleunigte  lediglich ihren Gang um schnellstens wegzukommen. Ein paar türkische Jungs von der anderen Strassenseite fanden diese Szene zum schreien komisch und setzen ihrerseits mit Beschimpfungen nach. Ich grinste über beide Backen und war erfreut über meine heldenhafte Tat, da ich aber nach dem Erwachen enormen Hunger hatte, liess ich dieses ungläubiges Flittchen laufen und ging zum Dönerman. Huhn oder Lamm fragte der Dönermann, und bevor ich antworten konnte rief ein alkoholisierter Araber mit gegelten Haaren neben mir: „Hauptsache Halal Bruder.“ So wie es sich für gute Türken gehört schüteten wir ihn mit Häme zu und nachdem ich mein Döner „mit alles“ intus hatte, ging ich wieder daheim.

Tork fühlt sich zu höherem berufen

Inzwischen setze sich die Verwandlung fort, meine Augenbrauen begannen zusammen zu wachsen und mein Arsch bekam ein pelziges Kleid. Ich hatte aber keine Zeit mich um solche Details zu kümmern. Ich schaltete meinen Computer an und fing an ein wenig zu surfen. Zufällig stiess ich auf den Blog Tangsir 2569, das natürlich mein eigener Blog war. Als Türke aber stieg in mir Wut auf je mehr ich dort las, und entschloss mich als Besitzer des Blogs diese komplett zu löschen. Die Metamorphose zum Türken hatte aber zu Folge dass ich nicht mehr über das Passwort verfügte um dies zu bewerkstelligen, so ging ich auf die türkische Seite Iran-Now-Net und nach meiner Anmeldung dort begann ich wüste Beschimppfungen und Gewaltandrohungen gegen diesen Tangsir und jeden anderen patriotischen Iraner auszusondern. Zum Glück sahen es die Adminstratoren dieser Seite, das lächerliche  turkmenische Ehepaar Peyman und Sherry, ähnlich und liessen mich gewähren. Plötzlich wurde ich unterdessen und unerwartet zu einem muselmanischen Tork. Jedesmal wenn mir jemand mit Argumenten kam, worauf ich nichts erwidern konnte, sagte ich dass ich gerade keine Zeit habe darauf zu antworten, vergass aber nicht zu erwähnen dass ich schon mit viel größeren fertig geworden bin, und überhaupt ein ganz mutiger Typ bin der Diskussionen gerne auf der Strasse fortsetzt. „man be shoma goftam ke 4 saal aval inja ruze migereftamo too kuchehaye alman k.. mi…“. Ich war selbst erschrocken zu welchem Monstrum ich mich verwandelt hatte, aber die Metamorphose war schon zu weit fortgeschritten, als dass ich in der Lage gewesen wäre mich selbst zu stoppen.

Tangsire Tork verwandelt sich in eine turkmenische Tussi

Während ich also dabei war Argumenten aus dem Weg zu gehen und bei jeder halbwegs intelligenten Entgegnung abzutauchen, fingen  an meine Brüste zu wachsen, mein Arsch wurde voluminöser und mein Stimme zart und weiblich. Ich hatte mich nun in kürzester Zeit vom Tork zu einem Moslem und daraufhin zum weiblichen turkmenischen Islam-verharmlosenden Tussi verwandelt.

Auf einmal verspürte ich den starken Drang überall und ganz penetrant Smileys in Form von Rosen ins Internet zu posten, um allen meine vorgespielte Anteilnahme zu zeigen und mich und meinen Arsch ins Szene zu setzen. Wie durch Zufall wollte ich mich auf einmal Sherry nennen. Der Tangsir in mir schämte sich ganz arg, aber das türkische dominierte so sehr, dass ich mich nicht zurückhalten konnte. Ich platzte in eine Diskussion über Vergewaltigungsopfer rein, kniete mich, wie damals Willi Brandt in Warschau, virtuell nieder und schrie heraus „Warum?“ und „Schon wieder ist einer der unseren von uns gegangen“. Danach verschwand ich ganz schnell wieder und fing an wie eine hysterische Türkengöre, die Asozialen-Sendung DSDS zu bejubeln und für Mehrzad Marashi Werbung zu machen. Als aber Mehrzad Marashi später seine Tournee wegen nachlassendes Interesse des Publikums absagen musste, interessierte mich das nicht mehr. Die vorgespielte Solidarität mit einem Landsmann war nicht mehr interessant genug, weil der Hype schon längst vorbei war. Genauso wie damals als ich bei den Grünen mitmischte weil es noch sexy war und Iran in aller Munde war. Als auch bei diesem Thema das Interesse nachliess, fing ich wieder an mich für das zu interessieren was mir am wichtigsten war: Für mich selbst und wie ich als turkmenische Idiotin mich am besten ins rechte Licht setzen konnte und von meinem „Zweitstudium“ zu fabulieren, die genauso wertlos ist wie die erste.

Ich fing auf einmal an darüber zu reden dass Iraner unter Identitätsverlust leiden, weil sie nicht mit mir zusammen Artikel der jungen Welt posten und genauso antizionistisch sind wie ich. Natürlich war auch das nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern war das Vorgekaute eines anderen Torke Xar, der es ebenfalls als Identitätsstörung begreift wenn man nicht den Westen, Juden und Bahais pauschal hasst. Aber als dümmliche türkische Idiotin war ich da schon viel zu verletzt um mich überhaupt noch mit diesen Iranern abzugeben, und so fing ich in meinem Blog an über mich selbst zu schreiben (das mach ich am liebsten), und so fing ich an zu schreiben….

Ich habe viele Geschichten aus meinem und das Leben anderer zu erzählen, aber ich tu’s nicht. Menschen, die Wege gegangen sind, die andere nicht gegangen sind und nun Bürden tragen, die andere nicht einmal in der Fantasie tragen könnten. Doch ich sage nichts. Ich kenne alle Details ihrer Geschichten, doch ich erzähle sie nicht. Ich habe selber Dinge erlebt, die in der Form niemand erlebt hat…

Fragt mal entferntere Bekannte von mir, was sie über mich wissen. „Wie ist sie denn so drauf?“ Die Antwort wird lauten: „Sie ist super witzig, lacht viel, hat eine positive Ausstrahlung. Ein wenig kindisch ist sie, aber das stört nicht wirklich. Sie kann sehr gut zuhören und ist sehr offen. Hat immer eine Lösung parat, scheint ein wandelndes Medizinlexikon zu sein!“ „Ah!“, könnte man dann aufhorchen. „Offen? Wie ist sie denn so? Was hat sie von sich preisgegeben? Was hat sie so erlebt? Da gibt’s doch bestimmt viel zu erzählen, jetzt wo Du sagst, sie sei offen!“

Was dann passieren wird, habe ich oft erlebt. Der Gefragte grübelt, schaut sich um, findet keine Antwort, grübelt. Irgendwann tippt er mich an und sagt: „Sag‘ mal, Sherry… Ich weiß nichts über Dich. Aber Du wirkst so offen auf mich, so unverhüllt. Wie geht das?

So geht das. Das geht, indem man sich konsequent nicht ernst nimmt. Das geht, indem man sich – selbst wenn man sich ernst nimmt – einfach zurück nimmt. Das geht, indem man sein ganzes Leben lang lernt, sich klein zu machen vor den anderen, weil man schlechte Erfahrungen mit aufsprießendem Neid anderer Mädchen, Frauen, Freundinnen gemacht hat. (Neid worauf fragt Ihr? Gute Frage. Keine Ahnung. Nächste Frage!)…

Peyman sagt: „Sie übertreiben vor allem vor Dir, Schatz. Die meisten Frauen fühlen sich von Dir bedroht und denken, sie müssen sich vor Dir beweisen und zeigen, dass sie es mindestens genauso drauf haben wie Du.“

Auf einmal konnte ich aber nicht mehr schreiben, denn vor lauter übertriebener turkmenischer Selbstüberschätzung und unrealistischste Selbstbeweihräucherung, fing ich an mich zu übergeben, und so kotzte ich Schwall für Schwall Sherrys Arsch und Titten aus dem Leib heraus, genauso auch wie das turkmenisch-islamische von den anderen Torks die zuvor von mir Besitz ergriffen hatten.

Ich bin wieder Tangsir

Ich war wieder ich selbst und war froh kein türkischer Peyman oder Sherry mehr zu sein die Gewaltandrohungen gegen andere Iraner auf ihre Seite tolerieren und die es in den letzten Jahren geschafft hatten, jeden halbwegs intelligenten und patriotischen Iraner aus ihrem Forum rauszuekeln. Ich wusch mir den Schweiß von der Stirn und dachte mir „Besser patriotischer Iraner als eine Sherry mit Herz im Arsch“

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Islam, Schmock des Tages, Türkische Unkultur abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

55 Antworten zu Tangsir verwandelt sich zu einem Tork (Türken)

  1. Zahal schreibt:

    🙂 🙂 🙂 Für jede Metamorphose bekommt Tangsir eine Rose hahahaha und weil wir gerade bei Türken sind, wie geil ist das denn?

    Der türkische Journalist Şefik Dinc befand sich an Bord der Mavi Marmara. Er schrieb ein Buch über die widersprüchlichen türkischen Behauptungen, die IDF habe ohne Provokation das Feuer eröffnet.

    In einem Interview mit dem israelischem Fernsehen (Malam liefert das vollständige Transkript) berichtete Dinc:

    Ich sah selbst, dass die Soldaten, die sich aus den Helikoptern abseilten und auf Deck absetzen wollten, nicht zu ihren Schusswaffen griffen. Sie feuerten erst dann mit scharfer Munition, als sie mit gewalttätigem Widerstand konfrontiert und gewahr wurden, dass etliche ihrer Kameraden sich in akuter Lebensgefahr befanden.

    Seht Euch bitte das Video an.

    http://www.terrorism-info.org.il/malam_multimedia/Hebrew/heb_n/video/ipc_130_ev.htm

    http://backsp.wordpress.com/2010/10/13/augenzeugenbericht-eines-turkischen-journalisten-widerspricht-turkischer-darstellung-zum-mavi-marmara-vorfall/

  2. turandocht schreibt:

    Hallo Tangsir,
    natürlich bekommst Du von mir keine Rose, weil ich Dir unterstelle, daß Du solch ein Geschleime nicht nötig hast.
    Ich möchte hier deutlich machen, daß ich zumindest zwei Iraner kenne, die aufgrund ihrer Leistung (Geschäftsführer mit ca. 400 Mitarbeitern im technischen Bereich und einem Fachhochschulprofessor im technischen Bereich) kein Problem mit der deutschen Gesellschaft haben und sich nicht in die Islam-Opfer-Schublade stecken lassen und auch nicht von den Deutschen dahinein gesteckt werden.
    INN war für mich diesbezüglich ein totaler Schock. Eine Ansammlung von „Loosern“?
    Ich werde alles dafür tun, Menschen mit muselmanischem Hintergrund, die sich aktiv am individualistischen Fortschritt unserer Gesellschaft beteiligen, zu beschützen und zu unterstützen.
    Liebe Grüße
    Turandocht

    • Tangsir schreibt:

      Diese Leute sind mir dermassen zuwider dass ich nicht gerne Analysen über sie erstelle, da aber viele von ihnen türkisierte Azerbaijaner sind, kannst du davon ausgehen dass sie eine entsprechende Indoktrination in der Jugend erfahren haben. Über manches kann man nicht mit ihnen reden, denn sonst werden sie sofort aggressiv und gewalttätig. Das dürfte aber auch erklären warum sie sich nicht in Deutschland angenommen fühlen. Von den Türken daheim haben sie erfahren dass Türken nicht kritisiert werden dürfen und der Islam im Grunde auch nicht. Es handelt sich hier also um die Opfer der türkischen Vergewaltigungskultur. Anstatt ihrem Land gegenüber loyal zu sein, sind sie es gegenüber dem Islam und Türkentum, und spätestens an diesem Punkt wird es dann Zeit sie zu „tangsirisieren“.

  3. Ardeschir schreibt:

    hi tangsir
    habe einpaar artikel von dir gelesen und denke das du diesem „forum“ mehr aufmerksamkeit schenkst als nötig!!! habe übrigens auch gelesen du willst ein buch ganz im stile deines blogs schreiben und deine aufklärungsarbeit ausweiten.finde ich mega! ich wünsche dir wirklich alles gute dafür und auf das du irgendwann mal nicht nur bei wordpress bekannt bist wie ein bunter hund, sondern auch aufgrund deines buches und es sich dann von selbst erledigt und du dir nicht zeit nehmen musst um dich mit irgendwelchen unwichtigen aber umso geltungssüchtigeren internetprinzesschen zu beschäftigen 😉 es gibt wichtigeres: Wohl an, Bruder!

    • Tangsir schreibt:

      Das Buch soll wenn überhaupt die Stimme der jungen Iraner repräsentieren. Die Vision der jungen aufgeklärten iranischen Jugend wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. Dieser Blog ist nicht mein Werk alleine, sondern das Gemeinschaftswerk von vielen patriotischen Iranern, und das soll auch im Buch so zur Geltung kommen. Ich wünsche mir dass sich bald mehr junge Iraner trauen ihre Stimme zu erheben, und genau aus diesem Grund ist es auch wichtig dieses Scheissforum zu thematisieren, denn wir haben lange genug toleriert dass das Belästigen von Frauen und Gewaltandrohungen als Kavaliersdelikte toleriert wurden. Auch in Iran muss sich das in Zukunft ändern, und der erste Türke der meint einer Frau zu sehr auf die Pelle zu rücken, oder ein Tazi der meint mit Gewalt voranzukommen, muss die ganze Härte des Gesetztes zu spüren kriegen. Zero Tolerance und was meinst du wie schnell diese türkischen und arabischen Parasiten samt ihre Scheiss-Sippschaft das Land verlassen und das ist auch gut so. Wir wollen keine Gewalttäter, Vergewaltiger, Muselmmanen und Türkentum-Schwachköpfe mehr imL and. 1400 Jahre haben sie auf das heilige Boden geschissen. Jetzt reicht es endgültig.
      Und bitte nutze doch das nächste mal eine richtige Email-Adresse wenn du hier kommentierst. das wäre echt nett 😉

  4. Shir o Xorshid schreibt:

    Um dem ahnungslosen aussenstehenden Leser etwas transparenter zu verdeutlichen, wie das Hirn eines araberhassenden „Iroonies“ funktioniert, der selbst in seiner Trotteligkeit gar nicht begreift, dass er sich selbst als islamisch-arbisiertes Etwas outet, hier ein Beispiel:

    „der araber an sich ist ja etwas schmutziges. er ist zurück geblieben, gegen jeden fortschritt und einfach nur dreckig.
    wenn es ein volk gibt auf der welt, das ich hasse, dann sind es die araber und alles, was arabisch ist.

    dieses dreckspack lernt es nie und sie hassen iran, sie hassen alles persische!
    sie nennen uns iraner noch die feueranbeter, was wir eigentlich auch sind.
    aber wenn juden und araber sich gegenseitig abschlachten, dann freut mich das.
    es sind immer gute nachrichten!“

    Dieser stolze „Iroonie“ hat auch noch glatt die Frechheit, sich mit dem persischen Nick DARIUSH009 vorzustellen.
    Darüberhinaus darf man 3 x raten, auf welcher site solch ein Kommentar steht. Ja, Iran Now! Und wie von zauberhand hat es die Moderation von Iran Now wieder einmal „rein zufällig“ vergessen, solche Kommentare zu löschen und entsprechende Konsequenzen zu ziehen. Nein, es wird stehengelassen, als sei es das normalste auf der Welt, sich darüber zu freuen, dass sich Juden und Araber gegenseitig abschlachten.
    Dieser „Kommentar“ steht nun seit mehreren Monaten in diesem Forum, ohne ein Wort der Administration oder irgendeiner Reaktion von dortigen Usern.

    Peinlich peinlich, Iran Now! Aber es zeigt einmal mehr, wie Eure Hirne funktionieren.

    • Tangsir schreibt:

      Man sagt dass diese Babak der dort als Admin arbeitet ganz in Ordnung ist, aber wenn er sich Mitverantwortlich dafür zeichnet dass sowas rassistisches dort steht, dann gehört er in den gleichen Topf. Da kannst du mal sehen dass es sich bei diesem Verein um türkisierte Idioten handelt.

      Und hier sei jedem gesagt dass dieses Forum nichts mit Iran zu tun hat. Die Seite wird von Leuten adminsitriert die in einem freien Iran unerwünscht sein werden. Dieser Blog dient u.a. auch als Chronik für diese landesverräterische Bestrebungen, die nicht vergessen werden darf. Kein Wunder dass dieses Scheissgesindel regelmäßig in den Iran einreist, und noch so dreist ist regelmäßig über Deutsche und die deutsche Gesellschaft herzuziehen der sie gefüttert hat und ihnen Freiheit und Rechtssicherheit garantiert.

      Man muss klar und deutlich sagen dass Iran nicht die Heimat von Peymans, von Sherrys und Babaks ist. Dieses türkisierte Pack soll gefälligst in die Repüblik Azerbaijan ziehen.

    • Νέμεσις schreibt:

      Es entspricht ungefähr der Propaganda der I.R.:
      Juden=böse
      Araber=böse
      Also ungefähr der militärische Frontverlauft, in dem gerade gegeneinander aufgerüstet wird.

      Beides ist auch Religionswahn, Araber sind böse wegen dem bescheuerten Moslemstreit um den angeblich verschwundenen Ali und diese anderen komischen Typen, da tragen Schiiten und Sunniten den interreligiösen Dialog im Irak auch schon mal wie wahrhaft Rechtgläubige mit Bomben und nach altislamischer Sitte mit der Enthauptung von Wehrlosen aus.

      Juden sind dagegen für die Propaganda der I.R. böse, weil sie der Araber Mohammed hasste, gegen sie hetzte und sie tötete. Wie das bei Antisemitismus nunmal so ist, stapelt sich da eine Menge Scheiße im Unterbewusstsein auf. Man wird als Autor und Prophet ja nur ungern daran erinnert, wo man abgeschrieben hat, wenn man sich mal keine barbarischen Drohungen gegen Ungläubige ausdachte… Naja, er ließ ehr abschreiben, der dumme Höhlenprophet war ja analphabetischer Taliban, der sich sexuell für Kinder interessierte mit dem „abziehen“ von Händlern über Wasser hielt. Seine Nachfolger haben sich demzufolge darauf spezialisiert, ganze Völker und Kulturen abzuziehen.

  5. calvin كافر schreibt:

    1.
    Hoffentlich hat das Ganze keine bleibenden psychischen Schäden bei Dir hinterlassen.

    2.
    Ein Buch wäre cool. Ihr Jungs habt auf Euren Blogs ausreichend fundiertes Material angesammelt und sicherlich noch viel mehr auf Euren Festplatten um daraus ein Buch zu verfassen, welches das Zeug dazu hätte als Standardlektüre zur Aufklärung über den Islam und das Türkentum zu gelten. Es bleibt noch die Frage welcher Verleger genug Eier hätte….

    calvin كافر

  6. Andreas Horst K schreibt:

    manchmal meine ich mich mitten im „herr der ringe“ zu befinden-such den ausschaltknopf und nix passiert.man nehme den namen sauron und gebe ihm stattdessen den namen mohammed.

    zu dir tangsir-du wirst nie den level eines türken erreichen,dazu hast du zuviel verstand 🙂

    okay,war etwas herb,aber so manchmal stimmts ja auch

  7. Andreas Horst K schreibt:

    hmm,immer warte ich auf freischaltung.hab doch schon einige male gepostet hier und bin sicherlich kein u-boot.dazu ist mir meine freiheit viel zu wichtig-könnte man das ändern?so kleine vertrauensbeweise sichern einem die freundschaft 😉

    • Tangsir schreibt:

      Das tun leider alle hier. Ich wünschte es gäbe ein Weg altgediente User ohne Umweg hier kommentieren zu lassen. Mal schauen ob ich mir was dazu einfallen lasse.

    • Shir o Xorshid schreibt:

      Andreas, das mit der nicht automatischen Freischaltung hatte u. a. ich damals Tangsir geraten. Das hat auch einen guten Grund:
      Wenn hier nämlich alles automatisch und ungelesen durchginge, dann würde Tangsir bald auf demselben Niveau wie Iran Now sein. Anhand einiger ausgesuchter Pfusch-Kommentare beleidigter islamisierter Hirne (ja, ich weiss, sie reden Euch und sich selbst immer gern ein, sie wären ja keine, aber das hat ja nichts zu sagen), die hier freigeschaltet werden, kann man sich eine ungefähre Vorstellung machen, wie sehr geistig minderbemittelte Leutchen versuchten, aus diesem Blog einen verbalen Mülleimer zu gestalten. Glaube mir, die meisten würden es hier dann nicht mehr lange ertragen.

      • Tangsir schreibt:

        Hier gibt es halt eine Eingangskontrolle, und manche müssen leider draussen bleiben. So wie es eigentlich Deutschland auch regeln müsste, nur das leider schon zu viele wilde Tiere sich Eintritt verschafft haben. Sorry Mussles und Teymours, Ihr kommt hier nicht rein 😀

  8. Tangsir schreibt:

    Weil Andreas die Schilderung hier als herb empfand, muss ich hier klarstellen dass die Dinge über die ich hier geschrieben habe tatsächlich so erlebt habe. Ich hab nichts hinzugefügt, dramatisiert oder erfunden, ausser die Metamorphose natürlich 😉

  9. Andreas Horst K schreibt:

    ich meinte ja nicht deine kommentare,mein kommentar wars den ich meinte 😉

    im übrigen-warum bringt ihr nix vom süpertürken gül-dem kinderschänder der eine 15 jährige zur 3ten frau nahm?der jetzt dem süpertürkenvolk die integration nahelegt….wahrscheinlich sollens jetzt 4 frauen in deutschland heiraten…..

    wenn ich dem seine hackfresse sehe-mein gott,warum……..

  10. Pesare-Pârsig schreibt:

    Ach Tangsir Jân,

    Ich wollte gerade wieder anmerken, dass Ich wegen dieses Beitrages ein schlechtes Gewissen habe, weil Ich als ich ihn zum ersten las dachte, dass mein letzter Kommentar über INN dich angestiftet hat diesen Beitrag zu verfassen.
    Aber dann habe Ich (zu meinem Bedauern) einen Abstecher in dieses Drecksforum gemacht und die Ergüsse der Menschenaffen (Iroonies) dort gelesen, wie sie Antarinejad im Libanon anhimmeln und wie sehr sie sich alle einige sind, das die derzeitige Linie des Iran im Bezug auf Israel „richtig“ und „strategisch korrekt“ sei, für mich sind solche Leute Landesverräter allesamt und wenn wir Iraner nicht grundsätzlich eine Nation von Kounies wären, hätte jeder von denen schon Bekanntschaft mit einem 9×19 großen metallischem Objekt gemacht, Glück für sie!
    Ich bin mit den Iranern in D fertig, Ich werde mich zwar auch weiterhin bei
    „Mâ Hastim“ engagieren, aber mit diesem „iranischen“ Abschaum in Deutschland habe Ich nichts gemein.
    Man muss sich nur einmal ansehen wie dieses neue Mitglied „ShahHnaZ 21“ dort sogar von der „Moderatorin“ des Forums verarscht wird……lächerliche Bande. Ich weiß nicht was die 2-3 vernünftigen Leute da noch wollen, auch sie sind zu kritisieren, man kann nicht einfach in einem solchen Forum hängenbleiben nur weil da „Iran“ draufsteht, das ist die gelebte Erfahrungsresistenz von uns Iranern.
    Welleshân Konid Bâbâ bikâr hastid, waxtetân râ az sare râh âbordid??
    Dardâ balâye Esrâil tooye Sareshân bexore!!

    Doroud

    • Tangsir schreibt:

      Ich hatte die Idee mit der Metamorphose schon seit einiger Zeit Pârsige Gerami, habe es aber immer wieder verschoben, weil ich mich immer wieder vor dieser unangenehmen Angelegenheit gedrückt habe. Auch mir sind die Ergüsse dort nicht verborgen geblieben, und auch dass diese geistigen Nachkommen von Torktâzis tatsächlich das Engagement Irans in Libanon mit der Sicherheits des Landes rechtfertigen. Deshalb war es auch richtig die Libanesen letztes Jahr ins Land zu holen, damit sie iranische Frauen vergewaltigen. Wenn man Irooni-pragmatisch denkt, dann haben auch diese Vergewaltigungen der Landessicherheit gedient. Und so sind auch die beiden Flachwichser Mardonius und Artabanos zu nehmen. Der eine meinte das er es als peinlich empfand als eine iranische Frau im Ausland, während einer Demonstration laut „Marg bar jomhuryie eslami“ rief. Diesem Penner ist es aber nicht peinlich dass sein Land und seine Landsleute seit 1400 in den Popo gefickt werden, aber so ist das wenn man als Irooni seit Kindesbeinen an das Gehirn gevögelt gekriegt hat. Für diese Arschgeigen ist wohl auch ein richtiger Kampf gegen das Regime peinlich und nicht gediegen genug, denn dann müsste man ja womöglich laut werden oder sich die Hände schmutzig machen. Da ist es doch bequemer und einfacher angeblichen Pragmatismus vorzuschieben um die Misere im eigenen Land zu rechtfertigen, denn damit ist man von der Pflicht entbunden sein Kungoshad in Bewegung zu setzen.
      Nein Pârsige gerami, diese Iroonis haben sich tatsächlich verdient. Ihre Weiber aufgebretzelt wie Nutten, jedes Wochenende im Disco am Start, und das einzige worüber sich diese dummen Kosxols beschweren können ist dass Iraner sich angeblich immer mehr verwestlichen. Na entschuldige mal, wenn ich mir aber diese Halbafffen bei INN anschaue, dann ist es nur zu begrüßen dass diese sich verwestlichen anstatt weiterhin solche dummen nane kunis zu bleiben. Sollen sie sich meinetwegen nigerianisieren oder venezolianisieren, all das ist eine bessere Alternative als die dummen mentalen Torktazis zu bleiben die sie im moment sind.

      Der eine, nennt sich Papak, beschwerte sich doch tatsächlich bei mir dass wir hier zu viel über das Themenkomplex Türkentum reden und fand das überhaupt nicht ok, und das von einem angeblichen iranischen Patrioten. Den müsste man mit Geschichtsbücher voller türkischer Verbrechen gegen das iranische Volk verprügeln, aber dieser Kosxol bevorzugt es lieber in einem Türkenladen angemeldet zu bleiben und dem Admin mit ständigen „Sherrylein, Sherrylein“ in ihrem turkmenisch behaarten Arsch zu kriechen.

      Der einzige der damals schon ein Lichtblick war ist Kyros King, aber auch er fängt langsam nur auf das einzugehen was diese Schwachmaten erbrechen, und vergisst dass so wie man sich betet, man auch so liegt.

      Es ist wirklich entsetzlich und ich schreibe absolut ungerne so wie ich gerade schreibe und über dieses mentale Scheisshaufen, dass auch noch die Frechheit besitzt sich Iraner zu nennen. Ich bin auch immer mal wieder so hoffnungslos wie du und will die Tatsache nicht akzeptieren dass die Mehrheit der Iraner in Deutschland solche Koskhols sind.

      Und dann sind diese geistigen Tiefflieger doch tatsächlich beleidigt wenn Deutsche sie zurecht mit Arabern und Türken in einen Topf werfen. Oh nein, das ist absolut gerechtfertigt, genauso auch wenn Deutsche dasselbe mit mir machen, denn auch ich hab mir lange genug den Luxus gegönnt mit diesen Koskhols nichts zu tun zu haben, anstatt meine Verpflichtung und Verantwortung wahrzunehmen die Stimme dagegen zu erheben.

      Nein liebe Deutsche, lasst euch kein schlechtes Gewissen einreden. Diese Leute sind nicht besser als Araber und Türken und wenn ein Irooni sich bei euch bewirbt und sich um eine Wohnung bemüht, seid bitte genauso skeptisch und zurückhaltend wie ihr es auch bei Türken und Araber seid, denn glaubt mir diese Iroonis sind sogar schlimmer, denn die halten sich für was besseres als Türken und Araber.

      • Pesare-Pârsig schreibt:

        Bei Papak hat das wie Ich vermute andere Gründe, er stammt aus Urumiyeh oder der Umgebung davon, er ist jedenfalls ein Âzari und befürchtet glaube Ich wenn man „Türkentum“ zu sehr thematisiert, dass dann die Âzaris sich entfremdet fühlen und den Panturkisten auf den Leim gehen.
        Bei ihm sind das ganz persönliche Ängste, die er allen vorenthält, aber mir bleibt sowas nicht verborgen, Ich habe ein ziemlich gutes Gedächtnis für Details, daher erinnere Ich mich, dass er erwähnte, dass er aus Westaserbaidschan stammt, ordnet man das in den Kontext seines Verhaltens und seiner Zurückhaltung zum Thema zum Thema Türken ein, ergibt sich ein sehr klares Bild, er fühlt sich da einfach in die Ecke gedrängt, man muss auch ein Stück weit auf persönliche Befindlichkeiten Rücksicht nehmen, Ich finde du solltest ihm dafür keinen Vorwurf machen.

        Doroud

        • Tangsir schreibt:

          Ich kann dein Einwurf gut verstehen, aber ich habe mich mit ihm nicht nur oberflächlich befasst, sondern direkt mit ihm kommuniziert.
          Dieses Verhalten, das du beklagst trifft man übrigens immer wieder bei Leuten aus der Region an, und ich weigere mich darauf Rücksicht zu nehmen. Denn es ist klar ersichtlich dass wir hier keine Azaris, Lor oder andere ausschliesschen, sonst würden wir uns persische Patrioten nennen und nicht iranische Patrioten.

          Mit der selben Argumentation könnte man doch auch sagen dass man nicht den Islam zu sehr thematisieren soll, weil sich dann Iraner in ihre Ehre gekränkt fühlen.

          Ich verstehe nur zu gut dass die Leute die aus der Gegend stammen, von der Ideologie des Türkentums befallen und geprägt sind und von Anfang an gelernt haben nichts dagegen zu sagen. Dies ist aber genauso verheerend, wie wenn man über den Islam schwiege. Das Türkentum ist eine Ideologie die in ihrem Auftreten fast noch dogmatischer ist als der Islam, und dessen Auswirkungen siehst du dann an Leute wie Papak oder dieser Mongol-Sherry. Ein richtiger Âzari, und zum Glück gibt es davon genug, lässt sich aber nicht davon einschüchtern oder gar seine Meinungsfreiheit diktieren. Wer über das Türkentum schweigt, der sollte dann auch so konsequent sein über den Islam zu schweigen. Wenn man sich schon gegen dogmatische und menschenverachtende Ideologien stellt, dann ist es nur konsequent auch dies gegenüber dem Türkentum zu tun. Türkentum hat nichts mit Abstammung oder Rasse zu tun, sondern ist klar eine Mafia-Ideologie. Es ist eine völkermordende Ideologie, die als Vorbild für den Nationalsozialismus gedient hat.
          Schau dir doch diesen Papak an, das einzige was er fertig bringt, ist sich mit diesem geisteskranken erwerbslosen Arsch-Arschi herumzuschlagen. Wenn das Patriotismus ist, dann sollten Israel und die USA endlich angreifen und uns von dieser Misere befreien.

  11. Pesare-Pârsig schreibt:

    Tja so kann man es selbstverständlich auch sehen, logisch ist dein Argument auf jeden Fall, daher kann Ich dir nur beipflichten! Das ist im übrigen eine meiner ganz persönlichen Geisteskrankheiten, dass Ich so sehr darauf erpicht bin die Motive und Hintergründe von jedem, mit dem Ich es zu tun kriege, zu erarbeiten, dass Ich darüber völlig vergesse was in der Konsequenz zu folgen hätte!

    • Tangsir schreibt:

      Dass du diese Sensibilität besitzt und dir die Mühe machst die Motive der Menschen zu ergründen ist deine Stärke und nicht etwa deine Schwäche. Das zeigt mir und andere immer wieder dass du in der Lage bist auf den Einzelnen einzugehen und auch seine ganz individuellen Beweggründe für sein Verhalten zu bewerten. Ich schätze dich unter anderem auch wegen diese menschlichen Züge, und dass du trotz allem versuchst deine Hand in Richtung dieser Leute auszustrecken. Das habe ich während des letzten Jahre übrigens auch versucht, letztendlich aber bleibt das bittere Eingeständnis, dass diese Leute so konditioniert sind, dass sie das feinfühlige iranische Bemühen als Schwäche interpretieren. Deshalb auch hat damals Reza Pahlavi gewusst dass man die Türkenqajaren nicht mit kritischem Dialog beikommt sondern mit militärische Stärke. Es ist leider so dass Türken leider nur ihre eigene Sprache verstehen, so sehr sich auch andere zivilisierte Völker das anders wünschen. Den Deutschen dämmert es langsam auch.

      • Pesare-Pârsig schreibt:

        Aber Ich muss dir ein dickes rotes Kreuz machen Tangsir Jân, wenn du glaubst du könntest aus Leuten bei INN noch irgendwelches Potential extrahieren, einer der vernünftigeren Leute dort wäre beispielsweise dieser „Ghasamfar“ und das ist ein solch peinlicher Vogel, dass es jeglicher Beschreibung spottet, er hetzt ohne Ende gegen den Schah, sagt ganz offen der Schah sei wie Sodbrennen gegenüber Krebs (IRI als Krebs), erzählt dass er den Islam hasst und bejubelt dann im nächsten Satz Khatami !!!
        Und Leute wundern sich auch noch wie dieses Regime es geschafft hat sich an der Macht zu halten!? Mit solchen Affen als Gegnern muss man sich als Mullah sehr wohl in seiner Haut fühlen.
        Außerdem ist laut Ghasamfar nur die inländische Opposition ernst zu nehmen was ja dann wieder auf die „oppositionellen“ Reformisten und Sabzollahis hinausläuft, nicht wahr. Tja dann passt natürlich auch Khatami……wie gut dass Ghasamfar den Islam so sehr hasst, bei uns in der kaum ernst zu nehmenden Auslandsopposition kann er diesen Hass ja äußern, nur bei der ach so tollen „Inlandsoppsition“ würde er damit auf Granit, oder wahrscheinlicher noch auf Blei beißen .
        So nebenbei Tangsir jân diese Nummer mit der „Auslandsopposition“ und der „Inlandsopposition“ ist ein von den IRI-Botschaften erdachter und verbreiteter Propagandatrick, wie du siehst musst du niemandem eine Träne hinterherweinen der sich in diesem Forum noch herumtreibt!

        Doroud

        • Tangsir schreibt:

          Ich denke nicht dass überhaupt noch ein richtiger Iraner dort aktiv schreibt. Wie turandocht schon sagte, ist dort ein Tummelplatz für „Looser“. Leute die sich über die ach so rassistische deutsche Gesellschaft beklagen, weil nicht jeder Fremder sie verhätschelt wie Mamani daheim. Dass Deutschland durch Preußen geprägt und daher soldatisch geprägt war und immer noch ist, interessiert diesen Leuten nicht. Genauso wenig dass auch Deutsche sich hier bewähren müssen und nichts geschenkt bekommen, aber wehe die Germanen vergessen zu erwähnen wie prinzessinenhaft z.b. unsere Naika aussieht, dann wird sofort Rassismus gewittert. Der erwähnte Ghasamfar ist durch und durch ein Idiot, genauso wie diese hirngefickte Bitty. Diese Frau meint dass Iraner die größten Feinde der Iraner sind, und will damit verhellen dass nur sie sich andauernd wie eine Landesverräterin aufführt und auch eine ist. Dieses Stück Scheisse von Frau ist dermassen falsch und hinterfotzig, dass man ihr nur schlechtes wünschen kann, was ich hiermit auch tue.
          Vernünftige Leute schreiben dort nicht mehr nein. Ausser Kyros King gibt es da keine vernünftige Stimme und auch er muss aufpassen dass er sich nicht vom Pessimismus und Opportunismus der anderen anstecken lässt.

          Was du aber hier ganz richtig erwähnst ist die alte Propagandaleier der IR, dass wenn ein Iraner das Land verlässt, er augenblicklich aufhört zum Volk zu gehören, kein Verhältnis mehr zu ihr hat und nicht mehr für sie sprechen darf. Dass diese Argumentation der Islamisten dann auch noch von einigen Westlern übernommen wird, macht das ganze noch tragischer.

          Aber warum thematisieren wir diese Leute überhaupt, und wieso ist das so wichtig? Weil hier im kleinen sich die Misere offenbart mit dem wir es in Iran zu tun haben. Es zeigt dass bestimmte Menschen nicht zur iranischen Nation gehören, weil ihr Treiben nur darauf ausgerichtet ist diese zu schaden. Es gibt genug Länder in Zentralasien wo Perser/Iraner gehasst werden und wie ich finde ist das die einzige denkbare Heimat für diese Menschen, denn zur iranischen Renaissance gehört, dass wir uns wieder auf Abu Moslem Xorâsâni berufen und diese ganzen antiiranischen Elemente aus dem Land entfernen und sie in ihre Heimat zurückschicken. Die Türkin Bitty z.b. darf sich nie wieder Iranerin nennen, denn sie ist das geistige Erbe der Torktâzi. Ich will sowas ekelhaftes wie diese Tussi nie wieder in meine Heimat sehen.

  12. Christiana B. schreibt:

    Tangsir!!!

    LOL……………………………lache immer noch!!! Herrliche Persiflage..besonders
    „Sherry“ hat mir gefallen..in ihrer offenen, rosigen Selbstüberschätzung
    und ihrer unterwürfigen „Selbstrücknahme“. Dacapo Tangsir

    • Tangsir schreibt:

      Das wird sie jetzt sicher als Neid und Missgunst eines anderen Mädels interpretieren. Wieso müsst ihr auch alle dieser Frau ihr turkmenisches Gören Dasein vermiesen. Nicht dass sie sich am Ende genauso eingeschüchtert fühlt wie unsere arme Naika, die inzwischen schon zur Migrationsforscherin aufgestiegen ist. Mal schauen ob mir die Humboldt-Uni auch eine Stelle anbietet wenn ich anfange hier Statistiken zu fälschen. 😀

  13. Eva schreibt:

    „Tangsir schreibt:
    16. Oktober 2010 um 21:03

    Ich denke nicht dass überhaupt noch ein richtiger Iraner dort aktiv schreibt. Wie turandocht schon sagte, ist dort ein Tummelplatz für „Looser“. ….
    Der erwähnte Ghasamfar ist durch und durch ein Idiot, genauso wie diese hirngefickte Bitty. Diese Frau meint dass Iraner die größten Feinde der Iraner sind, und will damit verhellen dass nur sie sich andauernd wie eine Landesverräterin aufführt und auch eine ist. Dieses Stück Scheisse von Frau ist dermassen falsch und hinterfotzig, dass man ihr nur schlechtes wünschen kann, was ich hiermit auch tue….. “

    Tangsir, viele von den Leuten, die hier auf Deinem Blog schreiben, sind INN-Geschädigte. Ich auch, das kann und will ich gar nicht leugnen.
    Ich bin schon im Jahr 2002 zu diesem Forum gekommen, als es das zweite „N“ noch nicht im Namen und auch nicht im „Wesen“ hatte. Das heißt, es gab damals noch nicht dieses unheilvolle „network“, das man guten Gewissens als „üble Seilschaften“ bezeichnen kann.
    Iran-Now war über lange Zeit ein Treffpunkt für Leute mit den unterschiedlichsten Meinungen, aus allen Altersgruppen, mit unterschiedlichster Herkunft und gesellschaftlicher Stellung, usw.
    Jeder hat sein Teil zum Funktionieren des Forums beigetragen, jeder durfte Fragen stellen und auf Fragen antworten. Ich habe damals sehr, sehr viel gelernt. Natürlich gab es auch Zoff, gar keine Frage. Aber dieses bösartige Mobbing, das eines Tages sozusagen zum Normalfall wurde, kam erst viel später. Und genau das hat dazu geführt, dass viele Leute einfach weggegangen sind.

    Ich möchte jetzt nicht auf die Geschichte von Iran-Now eingehen und auch nicht anfangen, Wunden zu lecken. Ich möchte aber Dich und auch andere ehemalige INN-Mitglieder bitten, keine falschen Angaben über die noch übrig gebliebenen langjährigen INN-User zu verbreiten. Die Gründe, warum sie nicht wie wir weggegangen sind, kennen wir nicht. Wir sollten aber aus der Tatsache, dass sie noch immer dort aktiv sind, keine voreiligen Schlüsse über ihre Motivation oder gar über ihren Charakter usw. ziehen.
    Bitty hat sich zur gleichen Zeit bei I-N angemeldet wie ich. Das heißt, wir kennen uns seit über acht Jahren, auch wenn wir uns nie persönlich begegnet sind. Dass Du dir ein falsches Bild von Bitty gemacht hast, kannst Du schon daran erkennen, dass es sich bei Bitty um einen Herrn handelt, und nicht etwa um eine weibliche Person. Und ich kann Dir auch versichern, er ist ein sehr seriöser Herr mit viel Lebenserfahrung.

    • Tangsir schreibt:

      Eva, ich mag mich geirrt haben was das Geschlecht dieses Bitty angeht, ansonsten sehe ich nicht dass andere hier falsche Angaben gemacht haben. Dieser Mensch ist nicht seriös und seine Lebenserfahrung besteht aus Antiiranismus, davon konnte ich mich mehrmals überzeugen. Er verteidigt z.b. User die Ahmadinejad als legitimen Präsidenten hochjubeln und pauschal gegen die ganze Exilopposition hetzen. Das geschah übrigens erst vor einigen Tagen. Dieser „seriöser Herr“ wird in Iran Einreiseverbot kriegen wenn es nach mir geht. Bitte behaltet diese greisen Herren mit Lebenserfahrung bei euch und sei du einer seiner Fürsprecher.

      Wer in einem Laden angemeldet bleibt wo zu den Protokollen der weisen von Zion verlinkt wird, wo ungestraft die jetzige Diktatur verteidigt wird, und wo junge Menschen auf diese Weise zu Extremismus aufgestachelt werden, hat seine Pflicht als Patriot verletzt und arbeitet und unterstützt eine Seite die den Namen Iran diskreditiert und am laufenden Band Gründe dafür liefert warum Iran militärisch angegriffen werden sollte. Wenn du also meinst dass andere hier falsche Angaben gemacht haben, so benenne diese Falschangaben wie in meinem Falle konkret, ansonsten möchte ich dich bitten nicht mehr so pauschal zu formulieren, denn wir hier auf der Seite nehmen unsere Verpflichtung ernst und sind der Wahrhaftigkeit verpflichtet. Mit deiner Formulierung erweckst du nämlich den Eindruck, dass ausser die Tatsache welches Geschlecht dieser Bitty hat, noch andere Falschangaben hier stehen. In dem Falle möchte ich dich also darum bitten diese Falschangaben entweder konkret zu benennen oder dich ausdrücklich von obiger Formulierung zu distanzieren.

      • Eva schreibt:

        Ich habe lediglich darum gebeten, keine falschen Angaben über INN-User zu veröffentlichen, denn immerhin wurden hier gelegentlich Äußerungen über verschiedene INN-Mitglieder gemacht, wobei nicht erkennbar war und ist, ob die Betreffenden sich tatsächlich kennen.
        Hinsichtlich Deiner Äußerungen über Bitty habe ich darauf hingewiesen, dass Du dich getäuscht hast.
        Nichts Anderes habe ich getan oder geschrieben, und deshalb sehe ich keine Veranlassung, mich von irgendetwas zu distanzieren.
        Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe, aber nicht für das, was die Leser in den Text hinein interpretieren.

        • Tangsir schreibt:

          Ich möchte aber Dich und auch andere ehemalige INN-Mitglieder bitten, keine falschen Angaben über die noch übrig gebliebenen langjährigen INN-User zu verbreiten.

          Hiermit wird der Eindruck erweckt als würden andere hier falsche Angaben machen Eva, und das kann ich als Verantwortlicher des Blogs nicht dulden. Im Eifer des Gefechts kann man schon mal solche pauschalen Formulierungen machen und hier unterstelle ich dir keine böse Absicht. Aber es ist nicht fair wenn du diese pauschale Formulierung im Bezug auf ehemalige INN-Mitglieder so stehen lässt.

        • Eva schreibt:

          Falls meine Äußerungen den Eindruck erweckt haben sollten, ich würde irgend jemandem unterstellen, dass er oder sie falsche Angaben machen würden, so bedauere ich dies zutiefst. Das war nie meine Absicht, und ich bitte alle, die diesen Eindruck hatten, um Entschuldigung.

        • Tangsir schreibt:

          Ich möchte dir gerne was erklären Eva. Diese Typen den du als Mann mit Lebenserafhrung bezeichnest hat folgende Signatur in seinem Profil „Die größten und effektivsten Feinde des Irans und der Iraner sind die Iraner selbst. ©Bitty Mâ inim!!“

          Er reklamiert diesen Ausspruch sogar stolz als seinen und schreibt auf persisch dahinter „So sind wir“.

          Weisst du eigentlich wie oft unsereins moralisch danieder liegt, und am liebsten auf Gott und die Welt schimpfen würde?
          Weisst du wie oft Pseudoiraner vom Schlag dieses Deppen versucht haben patriotische Iraner zu schaden?

          Ich und sicher auch andere Patrioten, haben über die ganze Zeit hinweg schon soviel solcher Aktionen erlebt, dass wir unentwegt uns weinerlich auf dieselbe Art und Weise bescheweren könnten. Weisst du warum wir das nicht tun? Weil wir im Vergleich zu diesem Torktazi-Abschaum Bitty uns unserer Verantwortung bewusst sind. Uns würde es nie im Traum einfallen andere Iraner auf diese Art zu demotivieren oder den Eindruck erwecken als wäre das sich gegenseitig schaden als Iraner etwas ganz normales, oder eine Verhaltensweise die iranisch wäre. Diese Hundekothaufen von Bitty aber greift nicht nur jeden an der gegen die islamische Republik ist, sondern stellt es als etwas ganz normales dar dass Iraner sich gegenseitig schaden.

          Für ihn gilt es als Legitimation sich wie ein Landesverräter aufzuführen, ich jedoch bin mir meiner Verantwortung bewusst. Selbst wenn man mich tottrampeln würde, würde ich nie behaupten dass Iraner so sind und dass sie ohnehin wertlos seien, denn richtige Iraner sind verantwortungsbewusste Menschen und nicht so ein Abschaum wie dieser Bitty. Und nun erkläre mir mal bitte was das denn mit Lebenserfahrung zu tun hat.

          Und damit du siehst dass dies das geistige Erbe der Türken ist um uns Iraner klein zu halten, hiier ein ähnliches Zitat vom Türken Mossadegh:

          Als man Mossadeq nach seiner Entlassung aus der Haft darauf hinwies sich künftig aus der Politik herauszuhalten antwortete er: „Ich wäre ganz schön verrückt, mich um ein Volk zu kümmern, das mich in der Not im Stich gelassen hat!“

          So etwas wie Mossadegh oder ein Bitty werden nie Iraner sein, weil sie zeitlebens nie welche waren und auch nie erfahren werden wie schwer es ist einer zu sein, denn Iraner lassen sich nicht gehen, und vor allem verbreiten sie nicht so einen geistigen Gift wie dieses Stück Scheisse Bitty.

  14. Andreas Horst K schreibt:

    ich muss jetzt mal meinen lieblingstürken vorstellen-passend zum thema iran 🙂

    viel spaß euch

  15. Muselmane schreibt:

    [Nick von Tangsir editiert]

    so tangsir für dich wird es irgendwann ganz schlecht aussehen und vorallem deine anti-islamischen sprüche kannst du dir sparen was in deinen land ! passiert hat mit islam nix zu tun sie sind götzendiener ! Du hirnloser untermensch du wirst sehen was du davon hast mit deinem rassenhass,anti-islam parolen und von deinen scheiß lügen !

    • Tangsir schreibt:

      Nekbat, bin ich also dem Rassenwahn verfallen weil ich von Umtriebe der Türken erzähle die genauso geschehen sind? Wie glaubwürdig bist du ausserdem dich über Rassenhass zu empören, wenn du mich im gleichen Satz einen Untermenschen nennst?

      Für euch muselmmanischen Idioten die nur zum plündern nach Iran gekommen seid und euch auch nur deswegen Iraner nennt, wird es niemals wieder ein Platz bei uns geben. Ihr seid unerwünscht und ihr werdet mit allen Mitteln verfolgt werden. Du Harumzadeh denkst wohl mir mit deinen Zeilen Angst zu machen. Schon abertausende Iraner sind schon vor mir durch euch umgebracht worden. Ich wäre nicht der erste, der letzte oder das wichtigste Glied, aber mit jedem von uns den Ihr umbringt, werden 10 andere aufstehen. Und merk dir das du Harunmzadeh, Tork o bache Mosalmun haben in Iran keine Daseinsberechtigung. Ihr müsst wieder dorthin abhauen wo ihr heimisch seid: in der Wüste und in der unwirtlichen Steppe die ihr nie in der Lage wart zu kultivieren. Nunja, genauso wenig wart Ihr in der Lage eur Geist zu kultivieren, aber das ist verdammt nochmal nicht das Problem von uns Iranern. Wir werden euch bald wieder die Behandlung zukommen lassen, die euch gebührt. Ich sag nur Abu Moslem Xorâsâni, und nun lauf du Harumzadeh, lauf.

    • jahangir schreibt:

      Lern mal bitte deutsche Interpunktion, ist ja gräßlich. Außerdem, beim Lügen seid ihr Mosl- äh ich meine Menschen doch die Experten. Also nicht immer mit dem Finger auf andere zeigen.

    • Iranian German schreibt:

      Sag‘ mal, Du Luftpumpe,

      hast Du auch so etwas wie fundierte Argumente, um Deine islamverharmlosenden Spastiken hier zu rechtfertigen oder warst Du nur kurz hier, um Deinen geistigen Stuhlgang liegen zu lassen?

      Hast Du mehr drauf als das oder möchtest Du ein Monstermassaker erleben? Komm‘ schon, sprich mit uns oder mach den Kopf zu…

    • Tangsir schreibt:

      Ich finde es vor allem interessant dass es nie der Islam sein soll. der Grüne Omid Nouripour und andere sprechen von einer Militärdiktatur in Iran. Fragt sich aber warum eine Militärdiktatur die Inhalte an den Unis islamkonform ausrichten will und dies seit einem Jahr wieder mit aller Macht durchsetzt. Die ganze Verfassung dieser Kackdiktatur ist auf die Lehren des pädophilen Mohammeds ausgerichtet. Die Gesetze werden an seinem Leben ausgerichtet und deshalb wird die Heirat mit 9-Jährigen Mädchen erlaubt. Die parasitären Mullahs bestimmen das ganze politische und gesellschaftliche Leben in Iran und vermehren sich wie Ratten, aber das alles soll nichts mit dem Islam zu tun haben. Und dieser Sohn einer Torktazi wirft mir Lügen vor. Wartet ab was wir mit euch anstellen werden.

      • Νέμεσις schreibt:

        Es ist die islamische Kultur, die Kultur von Leuten mit Religionswahn, beim Wahn wird jegliche selbstkritische Reflektion, die den Zwangsvorstellungen widerspricht, als feindlich wahrgenommen. Der Wahnsinnige wird also immer die Fehler außerhalb seines Wahninhaltes suchen. Schuld hat dann eben nicht der Islam sondern psychologische Ursachen (Dass die durch den Islam hervorgerufen werden, wird dabei vorübergehend nach hinten gestellt.), oder zu wenig Glaube, wobei die Probleme doch auf den Sitten und Gebräuche von Mohammed und den Sitten aus dem Koran gleichen. Dieser Quatsch, die Mullahs im Iran oder auch Osama Bin Laden wären deshalb so wie sie sind, weil sie zu wenig Glauben, ist auch der innere Wunsch alles Negative den verachteten Nichtmuslimen anzuhängen und sie für das eigene Verhalten und as Verhalten der Muslime und Mohammeds verantwortlich zu machen, es ist das Sündenbock-Syndrom. Wenn man dann das Leben und Verhalten Bin Ladens oder Khomeinis mit dem Leben und Verhalten von Mohammed vergleicht, darf man sich schonmal hektisches Geschimpfe anhören. Auch wenn man dann mit den sexuellen Vorlieben des Propheten argumentiert, und sie mit den verwerflichen Sitten in der islamischen Gesellschaftsordnung vergleicht und diese auf Mohammed zurückführen kann, kommt in 99% aller Fälle ein heftiger Ausraster. Islam und sexuelle Perversität miteinander in Beziehung setzen, da drehen Moslems durch, weil sie wissen das es so ist und ihre Religion als das Fundament perverser und sadistischer Drecksäcke entlarvt wird.

        Eine Militärdiktatur macht auch nicht das hier:
        http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,725011,00.html
        Sie verfolgt auch keine religiösen Minderheiten und ihr ist es auch egal ob jemand vom Glauben abfällt.

        Was Omid Nouripour und die Grünen angeht, kommt ich noch einmal auf Joschka Fischer zurück, der seit Jahren die Korruptionsgelder aus seiner Amtszeit kassiert, von den Firmen die am Türkei- und Irangeschäft verdienen. Man sollte wirklich einmal näher überprüfen, in welcher Beziehung die Grünen zum iranischen Regime stehen. Da liegt mit Sicherheit viel im Verborgenen. Für die Mullahs liegt es nahe geheimdienstliche Kontakte zu den 68zigern zu knüpfen, die ihnen 1979 zugejubelt haben. Ein perfekter Brückenkopf. Mal sehen wie Claudia Roth abkassieren wird.

    • Νέμεσις schreibt:

      Alle achtung! 😀 Andere religiösen Glaubensvorstellungen wie das anbeten von Priestern als göttliche Wesen oder das beten mit doofen Kieselsteinen aus der Einfahrt, zutiefst zu verachten und andere Menschen als Untermenschen diskriminieren und im selben Wutausbruch „Rassismus“ brüllen. Da gehört schon eine menge islamische Dummheit dazu! Nicht nur wissenschaftliche Studien beweisen, dass Islam doof macht, auch du bist ein Beispiel, eines von Vielen.

      Ich denke du gehörst zu den gehirngelämten sunnitischen Idioten, die glauben Allah sitze da oben auf einem Thron und man könne ihn sehen. Deswegen zeigt ihr doch mit einem Finger immer nach oben und betrachtet die Schiiten nicht als Moslems, oder? Aber das ist nur mein persönliches Vorurteil. Eure dämlichen innerislamischen Streiterein um irgend welche dummen Bräuche, die auf einen Kamelräuber zurück gehen, sind an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Da steht man als Nichtmoslem daneben und wundert sich was ihr da für einen kindischen Quatsch veranstaltet!

      Und was ist mit dem Koran? Ist das kein Götze, oder warum verhaltet ihr euch wie tobsüchtige Kleinkinder wenn da jemand ein Feuerzeug dran hält? Apropo, wer „Mensch“ ärgern will:

      Ausdrucken und anzünden und freuen, tut immer wieder gut. 😀

    • Bran the blessed schreibt:

      Wieso sich solche Arschgesichter immer wieder auf diesen Blog verirren, im ihren rassistischen, faschistoiden Scheiss zu posten, wird mir immer ein Rätsel bleiben. Als würde dieses Gesülze hier irgendjemanden beeindrucken oder interessieren. Und die ganze Orthographie und Interpunktion ist ja schauderhaft. Muss jeder Muselman auch Analphabet sein, nur weil dieser komische Mohammedkerl das war?

      • jahangir schreibt:

        Naja… da Mohammed Analphabet (mit Betonung auf Anal…) war, und gleichzeitig laut Überlieferung der perfekte Moslem, strebt ein jeder wahrhaft „Gläubiger“ danach, genauso ein feiger und hinterhältiger Mörder, Räuber, Lügner, Vergewaltiger, Kinderschänder, Ziegenschänder und Analphabet zu werden wie Mohammed (spunk be upon him).

        • Bran the blessed schreibt:

          🙂
          Das ist mal eine Erklärung, die mir einleuchtet. Danke für diese plausible Begründung.

  16. Tangsir schreibt:

    Jetzt fängt Mongosherry schon wieder an sich selbst auf dem Blog zu googlen:

    tangsir sherry 6
    tangsir iran-now.net 3
    https://tangsir2569.wordpress.com/ mongol eyes 1

    Wie krankhaft selbstfixiert muss man eigentlich sein.

    Marb bar eslam, ya kose emam!

    Ya Hagh 😀

  17. Deine Mutterfickender schreibt:

    was fehlt dir im leben,du dreckskreatur?feueranbetender AFFE!

  18. Deine Mutterfickender schreibt:

    ist es der komplex,damals von den ruhmreichen ottomanen besiegt und zu menschen erhoben worden sein,du drecksfaschist!

    friss die extremente von türken,das erhebt dich,du fliege!

  19. Deine Mutterfickender schreibt:

    du kommst mir vor wie ne drecksfliege irgendwo in nem persichem kuhkaff-klo,der hier in seiner armeseligen,kleinen kümmerlichen welt umherzummt und nur ein paar rindviecher als zuhörer hat!
    degeniere dich zu einem nichts, du drecks-menschenhasser!!!

  20. Deine Mutterfickender schreibt:

    soviel hass kann nur über höchstpersönliche erfahrungen entwickelt werden?
    hat ein türke dir,bzw deiner mutter,bzw deiner schwester ,bzw deiner frau, bzw deiner tochter in den allerwertesten kopulliert???

    mach ma halblang!komm herunter von deinen hasstiraden!

    oder gib mir ort und zeitpunkt und sage mir alles nochmal ins gesicht!

    Nicht anon im netz,wie ein feigling!

  21. Tangsir schreibt:

    Beim Mutterfickenden tippe ich ganz stark auf Türke. Anscheinend konnte er nach seinem letzten Kommentar endlich ejakulieren.
    Dafür brauchen solche Torks vorher Gewaltphantasien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s